Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Hitcher

M5 V-Max öffnen

Empfohlene Beiträge

Hitcher
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

ich fahre einen M5 Baujahr 2014, kann mir jemand eine Empfehlung zur V-Max Aufhebung geben und wer den schon über Steuergerät tunen kann.(ohne Box)

Danke

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
amc
Geschrieben

Anhebung auf 305 km/h bei BMW - die Variante dürftest Du kennen. Wenn Dir 305 reicht würde ich nirgends sonst kaufen - das eingesparte Geld legst Du drauf.

Echte Aufhebung sorgt wie die Leistungssteigerung für Garantieverlust - und lass Dir nichts einreden, gerade BMW erkennt inzwischen beim Service Tuningfahrzeuge und "flaggt" sie dann in den internen Systemen. Die diversen angebotenen Garantien sind überwiegend Larifari und ein schwacher Trost (10.000 Euro Limit in 3 Jahren und solche Scherze). Die Garantie von G-Power habe ich als vergleichsweise gut in Erinnerung.

Den wenigen aus meiner Sicht halbwegs seriösen Angeboten ist gemein, daß sie inzwischen das Drehmomentlimit des Getriebes ernst nehmen und mit veränderter Getriebesteuerung arbeiten. Bei einem Anbieter der auf die Frage "wie gehen Sie mit dem 700NM-Limit des DKG um" keine vernünftigen Maßnahmen nennen kann würde ich nicht kaufen. Mit Zusatzsteuergeräten welche die originalen mit Fehlern temporär aus dem Betrieb nehmen arbeiten meines Wissens noch alle - das ist aber Wissensstand von vor ca. 6 Monaten.

  • Gefällt mir 1
joejackson
Geschrieben

Sorry für Off-Topic, aber du hast dir ja ganz schön Zeit gelassen mit deinem ersten Beitrag: Angemeldet am 07.02.2004 und erster Beitrag am 01.10.2014 :-o

Dann mal herzlich Willkommen. Vielleicht dauert es ja nicht wieder 10 Jahre bis zum nächsten Beitrag. :-))!

Gruß,

Gert

Hitcher
Geschrieben

hallo joejackson

so eine frage muss man gut formulieren, das dauert seine Zeit.:D

  • Gefällt mir 2
charder
Geschrieben

Ich kann auch nur die erhöhte Abregelung von BMW empfehlen. Alles andere wäre mir zu riskant.

Mir persönlich geht es weniger um die 300 als die Tatsache, dass man auch bei 250 nochmal beschleunigen kann, wenn der 550d hinter einem abregelt :D

standort48
Geschrieben
Ich kann auch nur die erhöhte Abregelung von BMW empfehlen. Alles andere wäre mir zu riskant.

Mir persönlich geht es weniger um die 300 als die Tatsache, dass man auch bei 250 nochmal beschleunigen kann, wenn der 550d hinter einem abregelt :D

Kann ich voll unterschreiben....

Vor allem er rennt dann nicht mehr so schlagartig in den Begrenzer...finde dass fahren wird homogener geschmeidiger als immer dieses dann auftretende rubbeln..

Die möglichen 305 km/h sind für mich nur ein schließlich von mir bezahltes angenehmes Beiwerk

milkyway
Geschrieben

Hallo!

Alle DME-Steuergeräte von BMW machen nach 10 Betriebsstunden den Laden dicht und können nicht mehr manipuliert werden. Man braucht dann den Schlüsselsatz von BMW, den kein Tuner hat. Von daher wird bei vielen Tunern die DME getauscht, man bekommt also eine neue DME, die entsprechend korrigiert wurde, da die 10h noch nicht um sind. Da die DME mit dem CAS zusammenhängt (Car Access System) muss auch dieses getauscht werden.

Angeblich kann der ein oder andere Tuner nun die VMax knacken, aber in freier Wildbahn habe ich noch keinen gefunden, der das bei einem M5 geschafft hat. Beim 550i war es Noelle mit neuer DME und CAS, beim M5 habe ich lieber das M Driver Package von BMW gekauft.

Seriöse Tuner gehen in der Tat mit dem DKG vorsichtiger um, damit nicht volle 780 Nm auf das Getriebe knallen. Auch wenn man immer wieder hört, dass das DKG nun doch 800 NM verkraften soll, vorsichtig wäre ich immer. Genaue Zahlen bekommt man zum DKG nämlich nirgends.

CU Oliver

amc
Geschrieben

Angeblich kann der ein oder andere Tuner nun die VMax knacken, aber in freier Wildbahn habe ich noch keinen gefunden, der das bei einem M5 geschafft hat.

Ja, das ist so eine Sache - bei M5/M6 Tuning ist schon alles Mögliche erzählt worden was sich im Nachhinein als heisse Luft herausgestellt hat.

Genaue Zahlen bekommt man zum DKG nämlich nirgends.

Doch - sowohl Hersteller als auch BMW (wurde mal in einem Technikinterview herausgelassen) geben 700 Nm an. Wenn man sieht wie sorgfältig BMW bei den beiden Leistungssteigerungen (Performance Package und Anniversary Modell) darauf geachtet zwar die Maximalleistung, aber nicht das Drehmoment über 700 Nm hinaus zu erhöhen, sollte man diese Zahl auch ernst nehmen.

amc
Geschrieben

Ich habe es wieder gefunden, die Aussage stammt von Helmut Gehring - hier der Link mit Scans vom Artikel: http://f10.m5post.com/forums/showthread.php?t=638160

"The new gearbox has a700Nm torque capacity. It was a big challenge to strengthen the gearbox while trying to keep the weight roughly the same."

An anderer Stelle war zu lesen daß die Verstärkung des M3 DCT vor allem durch Oberflächenhärtungen erfolgte.

Alles in allem nicht die Grundlage auf die man bedenkenlos nochmal 100 Nm drauflegen sollte.

milkyway
Geschrieben

Hallo!

Von jedem, mit dem ich bislang gesprochen habe, kamen die 700 Nm als offizieller Wert. Bis dahin ist das DKG unkritisch. Hört man sich bei den Tunern um, so hat schon mehrere das DKG mit mehr Nm getestet und es ist nicht zerbröselt. Das will absolut nichts heißen, es stellt sich hier nämlich die Frage, wie die geänderte Software mit dem DKG umgeht.

Fallen als Beispiel abrupt 780 oder 800 Nm über das Getriebe her, dann würde ich meine Hand für dasselbige nicht ins Feuer legen wollen. Vernünftige Tuner sehen also zu, dass der Drehmomentverlauf und vor allem das Einsetzen des Drehmomentes entsprechend verläuft. Gerade die Preiswert-Tunern mit ihren Zusatz-Boxen sind hier mehr als kritisch zu beäugen. Hier wird oft ohne Sinn und Verstand an der PS- und Nm-Schraube gedreht.

Noch einmal etwas zu den Getrieben. Die Automatik beim A8 4.2 Tdi mit seinen 325 PS seinerzeit war begrenzt. Audi hat der Automatik nicht mehr als 650 Nm zugetraut. Beim Q7 mit der gleichen Maschine, allerdings mit anderer Automatik, waren es dann gleich 100 Nm mehr. Dennoch hat es sich Abt zugetraut, den Wert auf 760 Nm zu bringen und auch darauf eine umfassende Garantie zu geben. Das Tuning hat mich 70.000 km ohne Probleme begleitet. Das ist natürlich alles keine Gewähr und ein jeder muss selber wissen, was er macht bzw. machen will.

CU Oliver

Chrischi09
Geschrieben

Moinsen,

du redest aber von einer "ordinären" Wandlerautomatik im A8. Ein DKG ist da völlig anders aufgebaut und m.M.n. nicht miteinander vergleichbar. Das einzige was beide Getriebe gemeinsam haben ist, dass sie automatisch die Gänge wechseln.

Grüße

Christian

NicktheQuick
Geschrieben

Moin,

habe das Drivers-Package in meinem M5 und der Wagen fährt Vmax laut Tacho so um die 315kmh....dürfte dann den echten 305 kmh entsprechen.

Was offen drin wäre konnte mir bisher auch kein Tuner sagen. Die "namhaften" Tuner bei mir in der Gegend (Ruhrgebiet/NRW) haben da keine Auskunft gegeben. Von der Haltbarkeit des Getriebes bei Tuning mal ganz zu schweigen...

Appokalyps
Geschrieben

Ist ein wenig Off Topic, aber ich hab da grad mal ne Frage die mich interessiereen würde. Wir hatten vor etwa 2 Wochen ein Kooperationsevent mit BMW und waren u.a. mit M4, M5 und M6 unterwegs. Der M4 lief nach Tacho gute 310, M5 und M6 noch mal deutlich mehr. Angeblich hatte einer laut Tacho 330 mit dem M5 drauf. Werden die Vorführwagen bei BMW komplett geöffnet? Bei 280 war der M4 definitiv nicht abgeregelt, zu M5 und M6 weiß ich nur, was der Rest erzählt hat :lol:

  • Gefällt mir 1
strikeforce
Geschrieben

Die alten M5 liefen auch lt.Tacho 330. Der neue sollte also locker 340kmh schaffen.

Vor allem gechipped dürften 350drin sein wenn das Getriebe lang genug übersetzt ist.

Vmax ist durch sehr wenige Leute machbar per ECU Tuning ohne Box. Der Wagen verliert aber die Garantie auf den Antriebsstrang beim nächsten BMW Besuch.

standort48
Geschrieben

Wie gesagt,bei den Euro's was mein M5 gekostet hat,lass ich mich auf keine Risiken ein..

mit dem Drivers Package bin ich voll im grünen Bereich....alles andere ist für mich

sparen am falschen Ende...

hat man dann die Negativkarte...gezogen,wird man seeehr schnell ausgezogen.

Appokalyps
Geschrieben

Dass man die chippen kann ist klar und dass die dann 330 - 340 laut Tacho schaffen können auch. Die Frage die ich mir gestellt habe war, warum die das konnten. Waren offizelle Vorführwagen der BMW-Niederlassung, die werden ja nicht von G-Power oder so gechippt sein :lol:

Und ab Werk gibt's ja nur die Anhebung auf max. 305, richtig?

milkyway
Geschrieben

Hallo!

Da würde sich die Frage stellen, was evtl. ein GPS-Gerät dazu sagen würde. Der M5 Tacho eilt schon etwas vor. So zeigt mein G-Tech RR Fanatic bei Tacho 120 nur 112 km/h an. Je schneller es wird, desto größer wird die Voreilung. da werden aus echten 305 km/h dann mal schnell 330 auf dem Tacho und erlaubt ist das sogar. Der Tacho (nicht der Wegstreckenzähler) darf maximal 10% + 4 km/h vorgehen. Das macht bei Tempo 305 immerhin erlaubte 34,5 km/h Differenz, also ca. Tempo 340 als maximale Abweichung.

CU Oliver

Need 4 Speed
Geschrieben

Mein M5 E60 läuft mit M-Drivers Package nach Tacho 333 km/h, lt GPS sind das 307. Der möchte aber schneller und soll bei kompletter Entriegelung echte 327 km/h laufen, was dann nach Tacho bei der Voreilung knapop über 350 km/h sein müssten.

Eno
Geschrieben

Scheint, dass die offizielle Abregelgeschwindigkeit immer etwas übertroffen wird.

Bei mir im E46 sinds

Tacho: ~270

GPS: 261 (die Genauigkeit würde ich aber wegen des Smartphones als Messgerät auf +- 2 km/h einschränken)

Eine Frage habe ich aber noch zu dem Drehmoment am Getriebe.

Ich gehe davon aus, dass es für das DKG im M5 (ähnlich wie im mir bekannten DKG des E9x M3) Schaltstufen gibt, die maßgeblich die Drehmomentbelastung beim Schalten beeinflussen?

Ich spiele hier vor allem auf das Überdrehmoment an, welches in den höchsten Stufen vorhanden ist.

Was sich zwar "brachial" anfühlt, aber meiner Ansicht nach eigentlich weder Schaltzeiten verringert, noch getriebeschonend ist - und schon gar nicht die Sicherheit fördert, wenn man an der Haftgrenze am Kurvenausgang hochschaltet...

Lange Rede, kurzer Sinn: Wird nicht durch das Überdrehmoment in hohen Schaltstufen schon von Haus aus das Getriebe kurzfristig einem (zu) hohen Drehmoment ausgesetzt?

Gruß

Eno.

amc
Geschrieben

Kurzzeitig liegt da sicherlich mehr Drehmoment an als das für Dauerlast freigegebene.

Das dürfte aber in den Kalkulationen des Herstellers einberechnet sein.

Für die die es nicht wissen: im Normalmodus wird bei einem DKG die eine Kupplung sanft aus- während die andere sanft eingekuppelt wird. Dadurch wird erreicht, daß die Summe der Drehmomente die von beiden Kupplungen übertragen werden nicht das Drehmoment übersteigt das voll einkuppelt anliegen wird (im Zielgang). In den schnelleren Schaltmodi wird die Kupplung des Zielganges schneller kommen gelassen, so daß kurzfristig mehr Drehmoment anliegt -> der Schaltruck.

Was die Sicherheit angeht, glaube ich nicht daß ein so extrem kurzer Impuls (das überhöhte Drehmoment liegt ja für vielleicht 50 ms an) in der Lage ist Fahrzeuge der 2t-Klasse nennenswert in Unruhe zu versetzen. Wenn überhaupt, dann auf richtigem Glatteis. Aber da ist man wohl eher nicht in Sportmodus und auf letzter Rille unterwegs.

P.S.: Mit kaltem Getriebeöl kann es auf den ersten Metern auch im Normalmodus mal ruppiger zugehen.

Klaus H.
Geschrieben
Hallo!

Da würde sich die Frage stellen, was evtl. ein GPS-Gerät dazu sagen würde. Der M5 Tacho eilt schon etwas vor. So zeigt mein G-Tech RR Fanatic bei Tacho 120 nur 112 km/h an. Je schneller es wird, desto größer wird die Voreilung. da werden aus echten 305 km/h dann mal schnell 330 auf dem Tacho und erlaubt ist das sogar. Der Tacho (nicht der Wegstreckenzähler) darf maximal 10% + 4 km/h vorgehen. Das macht bei Tempo 305 immerhin erlaubte 34,5 km/h Differenz, also ca. Tempo 340 als maximale Abweichung.

CU Oliver

Hallo,

meine Tochter hat da so eine App auf Ihrem Handy, mit der sie ein Foto machen kann, auf dem dann auch die GPS-Geschwindigkeit gezeigt wird. Allerdings muss das Foto gesichert werden, sonst ist es weg.

Ich bin also mit meinem M6 bis jetzt erst einmal 315 km/h auf dem Tacho gefahren, das war aber nicht das Ende, denn ich musste verkehrsbedingt vom Gas. Auf der App meiner Tochter wurden 301 km/h angezeigt. Sie konnte das Foto aber nicht sichern, weil der Akku leer war. Aber das holen wir nach.

Viele Grüße

Klaus

Eno
Geschrieben

Hallo Klaus,

es gibt auch Apps, die den Trip speichern und auch später noch die maximal erreichte Geschwindigkeit sowie die Durchschnittsgeschwindigkeit eines Trips anzeigen.

Ich habe dazu bspw. "ComBase Speedometer" genutzt.

Das erspart Dir - ähm... Deiner Tochter das rumfummeln am Handy bei 300 km/h und mehr :wink:

Gruß

Eno.

stelli
Geschrieben

....oder die M Laptimer App runterladen und einfach bei der Fahrt mitlaufen lassen. Kann man sich nachher alles mit Geschwindigkeit, G-Kräfte, Drehzahl etc. anschauen und sogar untereinander tauschen. :-))!

http://www.bmw.com/com/de/owners/bmw_apps_2013/apps/bmw_m_laptimer/

vespasian
Geschrieben

Die Abriegelung erfolgt bei meinem M5 mit Drivers Package bei konstant 314km/h lt. Tacho.

Und zwar wird da dem Motor so spürbar die Luft weggenommen, daß man richtig Lust darauf bekommt, diese künstliche Grenze aufzuheben.

Schon faszinierend, was diese 560 PS bei einem 2Tonner so ermöglichen - bei einem früher gefahrener 535i mit 306PS waren die 255km/h auf dem Tacho und die Abriegelung nicht spürbar - Vorwärtsdrang hatte das Auto bei dem Tempo ohnehin kaum mehr.

Jedoch ist diese (sicher zwischen den Marken abgestimmte weil immer bei etwa 305km/h liegende) Tempogrenze für "Power-Limousinen" (und kombis) aus Sicht der beteiligten Marken in gewisser Weise nachvollziehbar - irgendwo oberhalb von 300kmh wird das alles für den normalen Fahrer im modernen Verkehr nicht mehr beherrschbar (Bremsen, Reaktion etc) ... das gibt nur schlechte Presse ...

Chrischi09
Geschrieben

Moinsen!

Ich glaube es macht keinen Unterschied ob du 305, 315 oder 325 km/h fährst und du machst einen Fehler. Nein, die 305 sind eher für die Werbung. Zum einen will man sagen, man kann und zum anderen, wenn wir wollten ging noch deutlich mehr.

Grüße

Christian

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×