Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
gelber engel

ÖL tanken - Benzin nachfüllen

Empfohlene Beiträge

gelber engel
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Der Gallardo (Spyder 2006) brennt nahezu 3l Öl Agip Sint 5w40 auf 1000km, sodaß Öl Einfüllen und Reinigen der Heckschürze schon ein Ritual sind. welche Ursache ist möglich ? Behebbar? Welche Kosten sind zu erwarten ?

70000 km Fahrspaß auf dem Buckel.

Letztlich wird dem Leider Geil Auto aber alles verziehen !

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Thorsten0815
Geschrieben
Der Gallardo (Spyder 2006) brennt nahezu 3l Öl Agip Sint 5w40 auf 1000km, sodaß Öl Einfüllen und Reinigen der Heckschürze schon ein Ritual sind. welche Ursache ist möglich ? Behebbar? Welche Kosten sind zu erwarten ?

70000 km Fahrspaß auf dem Buckel.

Letztlich wird dem Leider Geil Auto aber alles verziehen !

Wenn Du nicht gerade auf der Rennstrecke bist ist das meiner Meinung zu viel.

Was steht den im Handbuch dazu?

Allgoier
Geschrieben

Meiner hat sich auf 1000 km ca. 200 bis 300 ml genommen.

Kam aber je nach fahrweise an. die 250ml waren bei eher normaler Fahrt also nicht scharf, sondern eher mittelmäßig.

Machst du die Ölmessung auch richtig ?

Nicht dass du ewig am nachkippen bist und daweil ist schon zuviel Öl drin, dass er dann verbrennt ?

2.000 u/min - 2 Minuten lang bei betriebswarmen Motor.

Dann flink messen...

PS: zeig mal ein Foto von der verschmutzten Stoßstange hinten.

albertbert
Geschrieben

also normal ist das auf alle Fälle nicht, ich hab auch kaum Ölverbrauch auf 1000 Km, hab allerdings auch erst ca. 1/3 Deiner gefahreren Kilometer auf der Uhr.

Ich denke, da wird Dir keine andere Möglichkeit bleiben als direkt zum Lambohändler zu fahren.

Ich musste meine Heckschürze bzw. den Diffusor auch noch nie von Öl befreien.

Klingt irgendwie nach baldigen Motorkollaps.

Meiner hat sich auf 1000 km ca. 200 bis 300 ml genommen.

Kam aber je nach fahrweise an. die 250ml waren bei eher normaler Fahrt also nicht scharf, sondern eher mittelmäßig.

Machst du die Ölmessung auch richtig ?

Nicht dass du ewig am nachkippen bist und daweil ist schon zuviel Öl drin, dass er dann verbrennt ?

2.000 u/min - 2 Minuten lang bei betriebswarmen Motor.

Dann flink messen...

PS: zeig mal ein Foto von der verschmutzten Stoßstange hinten.

TomSchmalz
Geschrieben

Benutze das > Shell Helix Ultra RACING 10W60 und der

Ölverbrauch wird deutlich weniger ! ( Freigabe Ferrari )

Die R8 V10 GT haben die Vorgabe seitens Audi > ETKA > das Castrol TWS 10W60

Tom

albertbert
Geschrieben

das gilt aber erst für die Direkteinspritzer ab MJ 2009

die alten Motoren der Reihe L140 hatten nur Freigabe für Agip Sint 2000 5W40( Standard) , Agip T4 20W50 (Sport) und Agip 7005 0W30 bei Temp von -20/-30 Grad.

Von Verwendung anderer Öl-Spezifikationen wurde von Lamborghini explizit abgeraten.

Benutze das > Shell Helix Ultra RACING 10W60 und der

Ölverbrauch wird deutlich weniger ! ( Freigabe Ferrari )

Die R8 V10 GT haben die Vorgabe seitens Audi > ETKA > das Castrol TWS 10W60

Tom

Kai360
Geschrieben
welche Ursache ist möglich ? Behebbar? Welche Kosten sind zu erwarten ?

70000 km Fahrspaß auf dem Buckel.

Bei 70`km und offensichlicher Verbrennung des Öles

zu Deiner ersten Frage:

A. Ventilschaftabdichtungen alt, spröde, verschlissen

B. Kolben - Zylinderlaufbuchsen verschlissen

Das sind an sich auch schon die zwei Möglichkeiten.

Zu 2.

Ja!

Zu 3.

Bei Fehler A recht überschaubar, geht bei diversen KFZ auch ohne die Köpfe zu demontieren (ob das bei dem Gallardo funkitioniert, k.A.) Falls nicht, dann bitte gleich die Zylinderköpfe überholen!

Bei Fehler B, naja, dann würde ich gleich eine komplette Motorrevision empfehlen.

Zusatz:

Und wie jetzt feststellen ob es A oder B ist?

Das ginge nur indirekt. Falls es Fehler B sein sollte, dann müßte auch die Kompression etwas gelitten haben, also mal einen Test machen. Dazu müßtest du aber die Werte von vorher (also vor dem höheren Ölverbrauch) haben! Ansonsten nutzen dir die absoluten Werte nicht viel!

Allerdings tippe ich bei dem Alter und er Laufleistung ganz klar auf Fehler A, wäre der Klassiker!

Ultimatum
Geschrieben
das gilt aber erst für die Direkteinspritzer ab MJ 2009

die alten Motoren der Reihe L140 hatten nur Freigabe für Agip Sint 2000 5W40( Standard) , Agip T4 20W50 (Sport) und Agip 7005 0W30 bei Temp von -20/-30 Grad.

Von Verwendung anderer Öl-Spezifikationen wurde von Lamborghini explizit abgeraten.

die ganzen lamborghini mechaniker füllen aber immer 10w60 rein.

TomSchmalz
Geschrieben

Da es hier 3L bei 1000KM genannt werden, kann es keine Ventilschaftdichtung sein !

Wäre dem aber so, müsste beim Abtouren aus hoher Drehzahl auf fast Leerlauf

mit erneuten Beschleunigen, es massiv Blaurauch aus dem Auspuff kommen :D

Man sollte mal schauen ob ewt. die Motorentlüftung zugekokt ist

und durch erhöhten Kurbelraumdruck das Öl in die Ansaugbrücke

gedrückt und dann langsam dem Verbrennungsprozess zugeführt wird.

Tom

Kai360
Geschrieben

1. Wäre dem aber so, müsste beim Abtouren aus hoher Drehzahl auf fast Leerlauf

mit erneuten Beschleunigen, es massiv Blaurauch aus dem Auspuff kommen :D

2. Man sollte mal schauen ob ewt. die Motorentlüftung zugekokt ist

und durch erhöhten Kurbelraumdruck das Öl in die Ansaugbrücke

gedrückt und dann langsam dem Verbrennungsprozess zugeführt wird.

Tom

Zu 1. Stimmt, so kann man es prüfen! (Hatte mal einen recht hohen Ölverbrauch, so etwas über 2 Liter, und das waren damals nur die Ventilschaftabdichtungen. War ein Audi 4 Zylinder wenn ich mich recht erinnere!)

Zu 2. Stimmt auch, :-))! da hätten wir dann Möglichkeit Nummer 3, und die preisgünstigste (wenn man es selbst macht!) X-)

P.S.: Allerdings meldet sich der Threadersteller gar nicht? Interesse erloschen?

albertbert
Geschrieben

ich hab erst neulich, während der Huracan Roadshow, mit den Italo Lambo Mechanikern gesprochen, daher hab ich meine Aussagen

die ganzen lamborghini mechaniker füllen aber immer 10w60 rein.
gelber engel
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo ! Plage mich schon seit 2 Jahren mit einem Ölverbrauch von 2-3 Litern auf 1000 km herum. Die Kompression ist aber scheinbar in Ordnung, wurde beim Lambo Händler gemessen. Der Ölverbrauch ist so hoch, dass die Stoßstange komplett schwarz wird (Auto leider gelb). Lambo meint, es liege am Motorblock, da dieser aus Alu ist, und es nutzt nur ein Motortausch. So fahre ich den Wagen, bis zum Stillstand. Lamborghini ist an einem Entgegenkommen nicht interessiert. Tauschmotor als scheinbar einzige Option: 30 000 Euro. Keine Kulanz. Bin mit dem Ölfresser jetzt 40 000 km gefahren, der Wagen hat nun 80 000. Obwohl derGallardo  Spyder mein absoluter Taumwagen ist, bleibt's mein letzter Lambo. Das Problem ist beim Lamborghini offensichtlich aber bekannt, bin nicht der einzige. Habe dann auch dickeres Öl eingefüllt, nun leuchtet aber die Motorkontrolllampe -scheinbar wird der Kat zu heiß (lt. Lambo Ablesung). Naja, bin froh, dass mich der Huracan Spyder optisch  eh nicht vom Hocker reißt. LG. 

 

 

image.thumb.jpg.739a3c6f68c2fa08e1acdbad

bearbeitet von gelber engel
Anderes bild

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • Hallo Freunde!

      Ich lese hier seit 2018 sporadisch mit und wollte mich nun mal vorstellen.
      Ich habe hierfür das Gallardo- Forum gewählt da dieser- neben dem VW Fox meiner Mutter- momentan meine liebste Art der Fortbewegung ist.
       
      Ich wohne in einer 365- Personen- Ortschaft (halt... 366- die Kuh vom Huberbauer hat gestern gekälbert!) in Oberfranken nahe Bad Staffelstein und hatte viele Jahre mit Sportwagen gar nichts am Hut. Ganz im Gegenteil, ich fuhr bis ich 30 Jahre alt war immer das, was andere auf den Schrott bringen wollten. Auf diese Weise sparte ich in jungen Jahren viel Geld, vom Wertverlust der ersten Monate, die ein Neuwagen meiner Freunde generierten fuhr ich 10 Jahe auf die Arbeit und baute vom Rest in meiner Freizeit ein Haus.
      Motorräder hatte ich allerdings immer mindestens zwei zugelassen, allerdings auch nichts um auf der Autobahn die Autofahrer zu ärgern. Für die Landstraße Honda XBR 500...), leichtes Gelände (Hercules K125) und dem Urlaub (BMW R100RT...) hat es aber gereicht. Schön bescheiden also, wie es auf dem Dorf so sein sollte. 😉
      Beruflich bin ich seit Mitte 20 durch meine Tätigkeit als (Ausbildungs-) Fahrlehrer mit Kraftfahrzeugen verwoben, 2006 folgte dann der Abschluss der Ausbildung zum amtlich anerkannter Prüfer für den Kraftfahrzeugverkehr. Danach habe ich verschiedene Tätigkeiten durchlaufen, zuletzt beim TÜV Süd. Inzwischen arbeite ich jedoch wieder als Fahrlehrer (von der Hand in den Mund).
      Meinen ersten "Sportwagen" erwarb ich 2001- einen Camaro. der optisch an den Ferrari Testarossa angelehnt war ("Camarossa"), inclusive diverser Leistungssteigerungen wie Lachgaseinspritzung usw... angeblich 600 PS- hat sich aber niemand getraut auszufahren. Wir haben 7 Jahre zusammen verbracht... Ach ja, in der Zeit übernahm ich auch einen Ford 20mP7b von meinem Vater und einen BMW 635csi von meinem Bruder, der inzwischen jedoch verkauft wurde (der BMW, nicht der Bruder). 😉
      Dann reichte das Geld und der Mut für einen "echten" Sportwagen.
      Ein 911er G- Model Cabrio ("Gloria") habe ich mir 2006 als "Belohnung" für die Beschwerden meiner beruflichen Vollausbildung gegönnt. Es folgten 2007 ein 944 Targa ("Doreen") und 2013 ein inzwischen wieder verkaufter 944 Cabrio, 2009 ein 968 Cabrio ("Nicole") und 2012 zwei UK- Boxster S, einen Tiptronic ("Grace") und einen Schalter ("Kate").
      Wie das so ist, irgendwann fängt man an von einem "echten" (italienischen) Sportwagen zu träumen. Durch Zufall bemerkte ich 2013 einen Maserati 4200 GT Spyder beim Ferrari- Händler und war überrascht über den -für Ferrari Technik (er besitzt ja den Rumpfmotor des F430)- relativ günstigen Preis. Genau der wurde es dann zwar nicht, aber im Herbst stand nach zwei Besuchen in Baden-Baden genau so ein V8 in blau ("Mariagracia") dann in meiner Garage.
      2014 verkaufte eine Freundin einen fast neuwertigen Audi TTS ("Annette") mit der polarisierende Mokassin- Ausstattung, den gönnte ich einfach niemanden anderen- seitdem bin ich aber auch nicht mehr damit gefahren.
      Mit der Zeit waren die 390 PS und die brave Optik von Mariagracia nicht mehr sooo berauschend- zumal das Fahrzeug durch die geänderte Kurbelwelle und anderen Steuerzeiten in Verbindung mit dem "gewöhnungsbedürftigen" Fahrwerk nicht wirklich das kann, was ein "Sportwagen" können sollte. Obwohl ich mit ihr nur wenig unterwegs war begeisterte mich aber das Drehmoment des Motors und das F1- Getriebe. Ich begann mich für den 360er- Nachfolger zu interessieren und las mich ein. Andererseits bekam man aber inzwischen für nur ähnliches Geld schon einen Gallardo oder für wesentlich weniger einen Audi R8. Letzterer fiel schnell aus der Betrachtung, einen großen Bruder vom TT wollte ich sowieso nicht- zu brav und... naja deutsch eben. Vom Gallardo der ersten Baureihe hörte man nicht viel Gutes, somit entschloss ich mich 2018, den bereits bekannten Motor nun doch im Ferrari- Kleid fahren zu wollen und im Sommer zog der F430 Spider ("Ilaria")- ja kein Schreibfehler, Spider hier mit "i"- in die Garage ein.
      Ein weiteres Jahr verging und inzwischen passte der kleine Audi- Stier auch in mein Budget. Ich machte es mir schwer- nur mit Gewährleistung, gelb, unter 30.000 Kilometer, nicht zu weit weg, unter 100.000 Euro- und dachte, das Thema wäre für einige Jahre durch. Naja, und als mit dann genau dieses Fahrzeug eingeblendet wurde und es sich sogar für eine Woche zufällig in Chemnitz zum Kundendienst befand (150 Kilometer entfernt) konnte ich nicht anders und nahm "Chiara" im August 2019 zu mir.
      So, das wäre es für´s Erste, wenn ich etwas vergessen habe oder ihr noch Fragen habt lasst es mich wissen.
      Ich hoffe ich habe Euch nicht gelangweilt und hänge noch ein paar Fotos an...

      Nun zu meiner eigentlichen Frage:
      Das schwarze Kunststoff Gitter- am Heck von Chiara ist ein wenig ausgeblichen, ich möchte es gerne abbauen und lackieren.
      Hat jemand das schon mal in Angriff genommen? Geht das von hinten oder muss die Heckverkleidung abgebaut werden?
      Ich habe schonmal die eventuell betreffenden Schrauben versucht zu öffnen, dabei habe ich jedoch versehentlich die Halterung gelöst.

      Danke schonmal für Eure Antworten!
      Michael
       

    • Frohes neues erstmal an alle. 
      Bräuchte eine Info Zwecks Sekundärluftsystem. 
      Hab ja einen lp500 aus Dubai, habe bei eurospares mal so rumgeschaut aus Langeweile und feststellen müssen das dies garnicht dort aufgeführt ist. 
      Dann hab ich mal beim 530er und ab. Bj. 08 aus Spaß geschaut und dort ist es aufgeführt das was bei meinem auch verbaut ist. 
      Kann es sein das das dies nur bei der US Version verbaut ist?
      Danke schonmal für eine Info. 
      Grüße 
    • Moin liebe Gallardo Fahrer,
       
      seit Sonntag bin ich stolzer Besitzer eines Scheckheft gepflegten aus 2006 stammenden Lamborghini Gallardo LP 520 /4 mit nichtmal 35000 KM auf der Nadel mit einem Total Motorschaden. Die Pleuelstange ist abgerissen und durch den Block nach draußen geflogen... Wie gut das der Wagen vor 4 Wochen noch beim Service war ...wollte ich noch erwähnen..
       
      Bin ich den der einzigste dem sowas passiert ? Das Fahrzeug ist original Zustand !! Und wurde nicht im Renn Einsatz gefahren ... Wäre schön wenn sich einer melden könnte dem Ähnliches passiert ist und mich untstützen könnte da ich sprach und ratlos bin!
       
      Michael
    • ... in einem Lambo und dann noch in meinem Eigenen seit ein paar Wochen.
      Hab mir bei Werner einen LP520 Spyder /weiß geholt. @Luimex: Besser geht´s nicht. Echt super Beratung, lockere Atmosphäre und einfach ein gutes Bauchgefühl haben mir bei der Entscheidung geholfen ✌️
       
      Nach ner kurzen Eingewöhnungsphase und Überführungsfahrt zu mir (ca 60km) ist das jetzt nur noch geilo (kann das nicht anders sagen).
      Ich hab mich gegen ein Saisonkennzeichen entschieden und bin fleißig am fahren, wenn die Temperatur es zulässt und kein Salz auf den Strassen zu finden ist. Ich kann den nicht in der Garage stehen sehen und bis zum Frühjahr warten🙈. Eure Meinung dazu?
       
      Was hab ich noch vor? Folierung, anderes Radio/Navi und mal schauen zu was mich Eure Beiträge und Bilder noch so inspirieren



    • Die schönsten Geschenke macht man sich bekanntlich ja (teilweise) selbst!
       
      Und da ich mich dieses Jahr nicht auf das Christkind und den Nikolaus verlassen wollte, habe ich das mal selbst in die Hand genommen. 
       
      Raus gekommen ist ein m. M. nach schicker LP560 in schwarz / schwarz mit Keramik Anker mit Neuwagenzustand 😍
       
      Jetzt steht es wohl behütet in der Garage und wartet auf sein Einsatz im nächsten Jahr!
       
      Bin schon ganz heiß 🤗
       
      Wollte mal meine Freude mit euch teilen. Schönere Bilder reich ich nach! Sind von der Überführung. 
       
      Somit wünsche ich euch allen frohe Weihnachten und lasst euch reich beschenken. 
       
      Liebe Grüße 
      Sven 




×
×
  • Neu erstellen...