Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
fridolin_pt

Schwachstellen 328

Empfohlene Beiträge

fridolin_pt
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

vielleicht gibt es das Thema schon und ich habe es nur nicht gefunden:

Ich kann einen 328 mit Wartungsstau übernehmen (Erfall).

Wo sind die Schwachstellen, worauf muss man achten?

Wie groß ist der Aufwand beim ZR-Wechsel (Motor raus?)

Vielen Dank für Hinweise. :-))!

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
MUC3200GT
Geschrieben

ZR Wechsel für Selbermacher gibt es hier

Pinin1970
Geschrieben

Schwachstellen bezüglich Wartungsstau wären:

* Zahnriemen, hierbei kann der Motor drinn bleiben

* Ventile einstellen - beim 308QV ist das alle 60tkm. Ich denke beim 328 nicht anders.

* Riemen für Nebenaggregate (Die WaPU sollte präventiv mit getauscht werden)

* Zündverteilerkappen (2Stck) und Zündverteilerfinger wg. Alter

* Zündkabelverlängerungen (8Stck) wg. Alter

* Abdichtung der Getriebeschaltwelle im Motor.

Sonstige Schwachstellen sind wohl auch bei dem die Fensterheber (sehr langsam)

Nicht mehr zu bekommen sind die vorderen Blinker und Standlicht Scheinwerfer

sowie die Dichtung der A-Säule bei GTS Modellen die das Targadach abdichtet

Alles händelbar. Wenn der Preis stimmt sollte man zuschlagen.

MUC3200GT
Geschrieben

Also wenn man Spass an "Oldtimern" bzw. entsprechenden Sportwagen hat, also alles was damit verbunden ist, dann würde ich ja sagen. Risiken gibts bei 30 Jährigen Autos jedoch immer, aber solte bei diesem Einstieg handelbar sein.

Zumal das ja ja eine schöne Art ist wie man die Erinnerung an jemanden wach halten kann, bzw. die Leidenschaft von jemanden durch entsprechende Pflege und Erhaltung in diesem Sinne fortführen kann

fridolin_pt
Geschrieben

Hallo,

vielen Dank. Das klingt alles so wie ich das von meinen anderen Ferraris kenne. Dann muss ich mich jetzt nur noch mit den Erben einigen. Da ich den Verstorbenen gut kannte würde ich das Auto gern übernehmen.

fridolin_pt
Geschrieben
ZR Wechsel für Selbermacher gibt es hier

Hallo,

das ist super, vielen Dank. Hat eigentlich jemand die dort abgebildete Lehre zum Blockieren der Nockenwellen beim ZR-Wechsel? Eine Zeichnung mit den Maßen würde den Nachbau erleichtern.

308rot
Geschrieben

Wenn Du die Abdeckung der Nockenwellenräder abgenommen hast, kannst Du mit mit einer runden Raspel und zwei Holzstücken das in 10 Minuten nachbauen. Einfach durch auflegen und Augenmaß.

Die Nockenwellen haben übrigens den gleichen Abstand wie beim 512bb/bbi.

fridolin_pt
Geschrieben

Hallo,

wann ist der Motor zur Revision fällig? 100.000? oder hält der länger

(Keine Rennstrecke oder dergleichen)

me308
Geschrieben
...wann ist der Motor zur Revision fällig? 100.000? oder hält der länger (Keine Rennstrecke oder dergleichen)

das kann man natürlich nicht pauschal sagen - :wink:

hängt wie bei allen älteren Fahrzeugen immer von Betrieb/Wartung/Pflege ab

die Motoren sind grundätzlich sehr robust und standfest

mir sind 3x8 3.0 und 3.2 Motoren bekannt, die auch 150k - 200k km ohne größere Eingriffe überstanden haben - das sind dann schon Porsche 3.2/3.6 Dimensionen

wenn, dann wird meist vorher "nur" eine Zylinderkopf Revision nötig

das sollte also nicht abschrecken

Gruß aus MUC

Michael

Pach
Geschrieben

[die Motoren sind grundätzlich sehr robust und standfest

mir sind 3x8 3.0 und 3.2 Motoren bekannt, die auch 150k - 200k km ohne größere Eingriffe überstanden haben - das sind dann schon Porsche 3.2/3.6 Dimensionen

wenn, dann wird meist vorher "nur" eine Zylinderkopf Revision nötig

das sollte also nicht abschrecken

Gruß aus MUC

Michael

Pinin1970
Geschrieben

Solange wie der Motor läuft, nicht bläut oder zu hohen Ölverbrauch hat muss man nichts revidieren. Egal wieviele km der Motor gelaufen hat.

me308
Geschrieben
... Gibt es Revisionen die man vorsichtshalber an die Hand nehmen sollte (Bspw. Zylinderkopf)?

nein, fahre weiter und habe Spaß :wink:

Gruß aus MUC

Michael

Kai360
Geschrieben

Aber BITTE nicht VOR uns!!!O:-)O:-)O:-)

fridolin_pt
Geschrieben

Hallo,

ich habe das gute Stück jetzt besichtigt und bin dabei auf ein Problem gestoßen, das ich noch nicht kannte. Wenn der Motor im Leerlauf läuft dreht sich der Tacho über die ganze Skala in die 18:00 Uhr Stellung und der Kilometerzähler fängt heftig an zu laufe. Wais ist das? :confused:

tollewurst
Geschrieben

Ja, 99% der Tachogeber. Hatte ich sowohl beim 348 als auch beim 355 schon. Ich gehe davon aus das die Tachogeber die gleichen sind.

fridolin_pt
Geschrieben

Hallo,

das ist zwar erstaunlich wo der jetzt die Impulse her bekommt aber das kann ja nur so sein. Wo sitzt das Ding?

tollewurst
Geschrieben

Am Getriebe in der Ecke rechte Antriebswelle wenn ich es dem Bild richtig entnehme, ist Nr.59

http://www.eurospares.co.uk/partTable.asp?M=1&Mo=676&A=1&B=39837&S=

Kommt man denke ich revht gut ran, einfach mal abziehen dann sollte der Tacho tot sein.

fridolin_pt
Geschrieben

Hallo,

vielen Dank. Das ist wohl auch die günstigste Stelle um den Tacho abzuklemmen. Oder ist da am Tacho auch eine Möglichkeit. Woher der jetzt die Impulse bekommt ist mir noch nicht klar. Der Geber für den Drehzahlmesser muss ja woanders sitzen. Übertragung wegen paralleler Leitungsführung? Technik ist schon was Tolles. :evil:

cinquevalvole
Geschrieben

Klar, das Cockpit zerlegen und Tacho abstecken. Ist aber filigran.

Habe übrigens noch einen Tacho übrig, den ich als "defekt" anbieten kann.

fridolin_pt
Geschrieben

Danke, komme auf ihnen retour.

fridolin_pt
Geschrieben

Hallo,

Zusatzfrage: komme ich da auch ohne Bühne von oben dran?

me308
Geschrieben
...Zusatzfrage: komme ich da auch ohne Bühne von oben dran?

Du kannst es ja mal versuchen :D

2q17a02.jpg

fridolin_pt
Geschrieben
Du kannst es ja mal versuchen :D

Alles klar :-))!

so dünn bin ich nicht. Aber mit dem Wagenheber sollte das gehen.

cinquevalvole
Geschrieben

Mit Wagenheber kommst man hin.

Eine dünnwandige Stecknuss braucht man. (32er oder größer ?)

fridolin_pt
Geschrieben

Hallo,

ich habe das gute Stück jetzt mal angehoben. Der Stecker war schon abgezogen :D

Wenn er drauf ist läuft der Kilometerzähler zwar nicht mehr im Stand, aber bei der Fahrt zeigt die Geschwindigkeit nichts an (Zeiger hängt immer bei 20) nur der Kilometerzähler rennt dann noch. Damit stellt sich die Frage:

Wie drehe ich dem offensichtlich defekten Tacho am besten den Saft ab?

Zusatzfrage:

Da steht auch noch ein 360 der dringend einen neuen ZR braucht. Ich hab hier mal was gelesen von Sitze ausbauen und Zugang zum Motor. Gibt es dazu auch so eine tolle Beschreibung wie beim 328? Am Besten auch in Englisch. :-))!

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...