Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Fast-Ferraristi

Pässe Tour "Schweizer Jura"

Empfohlene Beiträge

Fast-Ferraristi
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

ich möchte im September nun endlich eine Pässetour in der Schweiz machen.

Als Ziel habe ich mir das "Schweizer Jura" mit 8 Pässen ausgesucht.

Kennt eventuell jemand diese Tour - oder einen Teil ? Ist diese Strecke

"Ferrari-Tauglich"??

Hätte mal grob folgende Route im Kopf:

Start bei Ins

Dann entlang dem Neuenburgersee nach Yverdon Les-Bains.

Echallans....Morges....entlang dem Genfer See bis nach Nyon.

1. Pass.....Col de la Givrine

Le Brassus...

2. Pass.....Col du Marchairuz

Biere.....Berolle.....Mollens.....Montricher

3. Pass.....Col du Mollendruz

Le Pont

4. Pass.....Col du Mont d´Orzeires

Vallorbe

5. Pass.....Col des Hopitaux / Col de Jougne

La Gauffre.....Les Fourgs.....L´Orgere.....L´Auberson

6. Pass.....Col des Etroits

St. Croix.....Vuiteboeuf.....Saint Maurice.....Champagne

7. Pass.....La Tourmande

Couvet.....Noiraigue.....Les Petits-Ponts

8. Pass.....Col de la Tourne

Neuenburg.....

Ende wieder bei Ins

Vielen Dank für euer Feedback.

Stefan

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Jamarico
Geschrieben

Hi Stefan

Einige der Strecken bin ich schon mit dem Motorrad gefahren und die Gegend ist wirklich wunderschön!

Bitte, bitte setze die Tour in der zweiten Septemberhälfte an damit ich, frisch vom Urlaub zurückgekommen, auch mitfahren kann :wink:

Grüsse

Bodania
Geschrieben

Hier mal eine kleine Hilfe der Zweiradfraktion:

http://www.motofun.ch/paesse_schweiz/givrine.html

Heute Freitag am Givrine Temperaturen zwischen elf und fünfundzwanzig Grad!

Im September ist es morgens eher noch kühler, am Nachmittag in etwa gleich warm, schönes Wetter vorausgesetzt. Der September ist für solche Touren eigentlich der beste Monat.

Die Strecken sind ferraristisch-fantastisch, aber heikel. Marchairuz und La Tourne waren Bergrennstrecken. Ganztags, speziell aber am Vormittag können nichtbesonnte Teile und Waldränder kühl bleiben, verringern also den Grip drastisch. Am Nachmittag ist ab 16 Uhr mit Scharen von Motorradfahrern aus der Umgebung zu rechnen.

Zudem haben im Kanton Waadt (Canton des Veaux, auf deutsch Kanton der Kälber!) fast alle Gemeinden eigene Radargeräte und setzen diese auch sehr grosszügig ein, also bitte Vorsicht walten lassen.

Viel Spass, gute Bewirtung und knitterfrei Fahrt!

Fast-Ferraristi
Geschrieben
Hi Stefan

Einige der Strecken bin ich schon mit dem Motorrad gefahren und die Gegend ist wirklich wunderschön!

Bitte, bitte setze die Tour in der zweiten Septemberhälfte an damit ich, frisch vom Urlaub zurückgekommen, auch mitfahren kann :wink:

Grüsse

Hallo,

wann ginge es denn bei dir im September ? WE 20.09./21.09. geht bei mir nicht.

Stefan

icesnake
Geschrieben

Das klingt nicht schlecht. Die Gegend ist traumhaft. Sofern es passt mit dem Wetter sind wir auch dabei.

Noch eine kurze Korrektur zu Bodenias Beschreibung. Der Kanton Waadt, heisst auf französisch Canton Vaud oder Pays de Vaud und nicht Veaux hat als mit Kälbern nichts zu tun :D

Fast-Ferraristi
Geschrieben

Hallo Claudio,

wann ginge es denn bei euch im September ?

Gutes Wetter ist natürlich entsprechende Voraussetzung.

Stefan

Jamarico
Geschrieben
Hallo,

wann ginge es denn bei dir im September ? WE 20.09./21.09. geht bei mir nicht.

Stefan

...ich komme am 14.9 zurück.

27./28.9 wäre somit ein mögliches Datum.

icesnake
Geschrieben

Bei uns würde es nach aktuellem Stand bis auf das erste Weekend im September immer gehen. :-))!

Fast-Ferraristi
Geschrieben

Hallo,

dann lasst uns doch das WE 27.09./28.09. mal festhalten.....

VG

Stefan

Seawitch
Geschrieben

Hallo Stefan

Wir sind voraussichtlich auch dabei. Aber das Wetter muss passen!

Lg Christine

Fast-Ferraristi
Geschrieben

Hallo Christine,

sehr schön.

Ja klar, passendes Wetter vorausgesetzt.

Stefan

icesnake
Geschrieben

und jetzt wie weiter? ist das jetzt fix wie sieht der "plan" aus? :-))!

Fast-Ferraristi
Geschrieben

Hallo,

ja, der Termin ist jetzt mal fix. Alles dann natürlich Wetterabhängig.

Wir kommen Freitag Abend zu euch. Und nisten uns bis Sonntag ein :DO:-)

Samstag morgen treffen wir uns mit eventuell weiteren Interessenten...

in Ins ?? (Vorschlag)

Dann fahren wir dir Tour.

Ende wieder in Ins.

Ich kenne die Strecke nicht, aber laut Routenplaner wären es knapp 7 Stunden fahrt von Ins....bis wieder Ins.

Zuviel für 1 Tag ? Eventuell eine Übernachtung einbauen ?

VG

Stefan

icesnake
Geschrieben

Nö, eher Strecke kürzen, 7 Std. mit Frauen usw. wird wirklich zu lang.

Das mit Freitag bei uns bis Sonntag ist gebucht, Nest wird dan auch schon bereit stehen :D

Fast-Ferraristi
Geschrieben

Hallo,

O.K., ich schau mir das im Detail nochmal an.....

Stefan

Fast-Ferraristi
Geschrieben

Hallo,

so habe mir das nochmal angesehen und in Etappen unterteilt.....

Ins ---> Yverdons Les-Bains ---> Morges ---> Nyon

(120km 1 Stunde 30 Minuten)

Nyon ---> Col de la Givrine ---> Bois d´Amont ---> Les Brassus ---> Col du Marchairuz ---> Biere ---> Berolle ---> Mollens ---> Montricher ---> Col du Mollendruz ---> Le Pont

(80km , 1 Stunde 40 Minuten)

Le Pont ---> Col du Mont d´Orzeires ---> Vallorbe --->

Jounge ---> Col des Hopitaux ---> La Gauffre ---> Les Fourges ---> L´Orgere ---> L´Auberson ---> Col des Etroits ---> St. Croix ---> Vuiteboeuf ---> Champagne

(64km, 1 Stunde 15 Minuten)

Champagne ---> La Tourmande ---> Couvet ---> Col de la Tourne ---> Neuenburg ---> Ins

(77km, 1 Std. 40 Minuten)

Somt wäre die komplette Tour

ab Ins ..... bis Ins 341 km und 6 Stunden Fahrzeit.

Wenn wir La Tourmande und La Tourne weglassen und

von Champagne direkt am See entlang zurück nach

Ins fahren, dann wären es lediglich 5 Stunden Fahrzeit.

Was meint ihr ?

VG

Stefan

Jamarico
Geschrieben

Somt wäre die komplette Tour

ab Ins ..... bis Ins 341 km und 6 Stunden Fahrzeit.

Wenn wir La Tourmande und La Tourne weglassen und

von Champagne direkt am See entlang zurück nach

Ins fahren, dann wären es lediglich 5 Stunden Fahrzeit.

Was meint ihr ?

...sobald ich mal hinter dem Steuer sitze, kann's kaum weit genung sein. :D

Mir sind beide Varianten recht.

CoreForce
Geschrieben

Wir sind auch interessiert. Es ist eine wunderschöne Gegend dort, sind schon die eine oder andere Tour gefahren.

Zur Planung: in Gruppen darf man nicht die Zeiten aus dem Navi nehmen. Selbst bei flotter Fahrt: es dauert bis alle beisammen sind, abgebogen oder überholt haben; es gibt Pausen, Mittag dauert länger, usw.

Wir rechnen bei Touren mit einer kleinen sportlichen Gruppe mit einem Schnitt von 50 km/h, grosse Gruppe oder in Cruise-Mode mit 40 km/h. Alles andere ist illusorisch und macht am Ende nur Stress weil man keine Zeit schafft. Ist man doch schneller auch gut, dann gibt es optional eine Zusatz-Schlaufe oder eben ein Bier mehr.

Fast-Ferraristi
Geschrieben

Hallo,

die Angaben waren nur als "Richtwert" zur Entscheidung ob wir die beiden letzen Pässe

La Tourmande und La Tourne weglassen sollten.

Ich denke wir sollten dies tun und somit die Fahrzeit 1 Stunde kürzen. Dann haben wir - wie du sagst - mehr Zeit, die Strecke zu geniesen.

Stefan

CoreForce
Geschrieben

Danke! :)

Kennt eventuell jemand diese Tour - oder einen Teil ? Ist diese Strecke "Ferrari-Tauglich"??

Die Strecke Nyon ---> Col de la Givrine via Route Blanche zählt zu meinen absoluten Lieblings-Strecken in der Schweiz. :-))! Einzig hat es dort vor manchen Kurven ein paar kleine aber unangenehme Schwellen (um Töff-Fahrer zu bremsen), jedoch kein Problem. Von der Variante via Arzier ist abzuraten, dort hat es sehr harte und eckige Bahnübergänge.

Von den Serpentinen auf der Strecke St. Croix ---> Vuiteboeuf sollte man sich nicht zu viel erwarten. Die Strasse ist grosszügig ausgebaut und hat in der Regel immer viel Verkehr drauf. Durch die fehlende Aussicht (alles im Wald) und den vielen Verkehr kommt kein wirkliches Berg-Feeling auf.

Landschaftlich ansprechender und freudiger zum Fahren fand ich dort als Alternative die Strecke St. Croix --> Les Rasses --> Bullet --> La Combaz --> La Baillode --> Provence --> Montalchez --> Saint-Aubin-Sauges. Alles zwar etwas schmalere, aber glatte Strassen und mit sich schön ziehenden Kurven und toller Landschaft. x-Kilometer weit kein einziger Ort und kaum Verkehr, das hat man echt selten in der Schweiz.

Fast-Ferraristi
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo,

an der Strecke selbst können wir gerne noch "basteln".

Wie gesagt, ich kenne die Strecke nicht. Habe mir die einfach mal so aus Empfehlungen für Motorrad Touren in der Schweiz zusammen gestellt.

Stefan

bearbeitet von Fast-Ferraristi
Schreibfehler

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×