Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Dr944S2

Video: Ausbau der Zusatzscheinwerfer bei verrosteten Schrauben

Empfohlene Beiträge

Dr944S2
Geschrieben

Hallo,

und weiter geht es mit den Videos zum 944. Dieses Mal habe ich mir das leidige Thema mit den Zusatzscheinwerfern vorgenommen. Problem ist, dass die Schrauben der Gläser in den Messingbuchsen festrosten. Probiert man es dann mit Gewalt, bricht der Kunststoff vom Gehäuse.

Das Video zeigt, wie man die Zusatzscheinwerfer wieder in Gang bringt:

Viel Spaß,

Jürgen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • cavallino70
      Falls noch jemand ein defektes Gehäuse oder Glas hat:

      http://www.ebay.de/itm/141079901414?_trksid=p2055119.m1438.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT

      Die Polycorbonat-Nachbauten sind aus Erfahrung nicht wirklich passgenau und die Schmiererei mit dem Kleber spart man sich auch.
    • me308
      Viele Besitzer eines Ferrari 308 würden gerne mit einer Art "Tagfahrlicht" fahren, ohne dass dabei gleichzeitig die Scheinwerfermotoren die Gehäusekästen für das Abblendlicht ausfahren (Klappscheinwerfer, vulgo: Schlafaugen

      Es geht dabei nicht um "selber sehen" sondern um "gesehen zu werden". Wem einmal ein 308/328er bei wechselnden Lichtverhältnissen oder in einem Waldstück ohne Licht entgegengekommen ist, weiss was ich meine.

      Ausserdem gibt es immer noch viele EU-Länder in denen das Fahren mit Licht auch am Tage vorgeschrieben ist...
      leider auch im Ferrari-Mutterland Italien, Österreich derzeit nicht mehr, Frankreich und Schweiz bisher nur empfohlen

      Wer jetzt glaubt, er könne ja einfach nur das Standlicht einschalten und das Problem wäre gelöst, irrt ;-)
      Beim Fahren mit Standlicht werden bei den 308ern die Klappscheinwerfer ebenfalls ausgefahren...
      das Standlicht ist dann zwar an... aber das Abblendlicht bleibt bei ausgefahrenen Klappscheinwerfern aus !




      Nochmal: das war werksseitig lange Zeit so angedacht...
      bei weltweit allen 308 Versionen, 76-79er Vergasern wie 80 bis 83er Einspritzern...

      wer also einen 308er hat, bei dem bereits "Tagfahrlicht" installiert ist, - entweder über Zusatzscheinwerfer oder über eine
      Relais-Schaltung - darf entweder dem Vorbesitzer oder einem Werkstatt-Service aus der Vergangenheit danken !

      Diesen serienmäßigen "Fehler" hat Ferrari erstaunlicherweise von 1976 bis ca. 1983 durchgehalten,
      erst bei den letzten 308 QV in der EURO Version und schliesslich generell beim 328 änderte sich das

      Wenn ich den 308 sehe, fahrend und mit ausgeklappten Scheinwerfern ohne Licht, drängt sich mir immer der Vergleich mit einem Boot auf, dass unter vollen Fendern auf dem See herum schippert
      (für nicht-Seeleute: das sind die weissen Bälger zum Schutz vor Beschädigungen durch Anlegemauer und/oder Nachbarschiffen IM HAFEN)

      Die bei einigen 308-Serien vorhanden Zusatzleuchten im/hinter dem Kühlergrill sind serienmäßig nicht als Nebellampen sondern als Lichthupe geschaltet. Die notwenige Umverkabelungen zum Tagfahrlicht oder auch die Installation von Zusatzscheinwerfern musste man schon selbst in Angriff nehmen (meist wurden dabei zeitgenössische Leuchten von Cibie, Marchal oder Carello benutzt)

      In jedem Falle ist das aber alles recht aufwendig und so einfach ohne Verständnis bzw. Kenntnis der elektrischen Schaltpläne auch
      nicht für jeden machbar.

      Die Frage stellt sich nun, wie schafft man es, auf elegante Art und Weise mit den vorhandenen Möglichkeiten zu arbeiten ?
      Ziel soll sein: Standlicht wird eingeschaltet, Scheinwerfermotoren werden gleichzeitig stillgelegt, Schlafaugen bleiben geschlossen
      (natürlich ist Standlicht nicht zu vergleichen mit Tagfahrlicht/Abblendlicht...aber immerhin wäre das ja schon mal besser als
      nichts...und würde in Italien sicher auch durchgehen


      Nachfolgend möchte ich eine praktikable "do-it-yourself-Lösung" vorstellen, die ich letzte Woche selbst bei meinem Auto vorgenommen
      habe...diese ist somit getestet und funktioniert...natürlich ;-)
      (und wie immer sagen Bilder mehr als tausend Worte)

      was wir dazu brauchen:

      - 2 Silizium Dioden 200 volt / 1amp
      - 1m Kabel (1,5mm)
      - 2 Flachstecker (Schuhe)
      - 2 Flachstecker (Verteiler zur Aufnahme für je 2 Schuhe)
      - 3 Kabelverbinder mit Schrumpfschlauch
      - Isoliertape/-schlauch
      - Kabelbinder

      Kosten: ca. EUR 6.- bis 8.- im Elektrohandel Eures Vertrauens
      Zeitaufwand: ca. 60min und weniger





      step-by-step Modifikation:

      1.) nach Abnahme der beifahrerseitigen Abdeckung, sehen wir links den Relaiskasten und rechts zwei Sicherungskästen




      (wem die Sicherungskästen etwas fremd vorkommen, erfährt hier mehr bezgl. meiner Modifikation: "308 Sicherungskästen - upgrade")

      http://www.carpassion.com/de/forum/ferrari-308-328-348/32992-308-sicherungskaesten-upgrade.html


      2.) im zweiten Schritt identifizieren wir die 3 Relais für die Scheinwerfermotoren,
      eines für den rechten Motor (2.Reihe ganz rechts) eines für den linken Motor (2. Reihe, 2. von rechts),
      und ein Steuerrelais, welches die beiden anderen aktiviert, (2.Reihe, 3. von rechts
      (Bezeichnung "head light motor contact", siehe Betriebsanleitung)

      3.) ausserdem lokalisieren wir die Sicherungen für Abblendlicht und Fernlicht
      (Sicherung Nr. 10,11,12,13 = die ersten 4 im rechten Sicherungskasten...dazu später mehr)

      4.) den Relais-Kasten nehmen wir nun aus seiner Befestigung indem wir ihn nach oben schieben
      und anschliessend nach vorn zu uns kippen






      5.) nun schauen wir von hinten auf die Verkabelung der Relais...unser Steuer-Relais liegt nun ziemlich zentral vor uns und wir sehen ein blaues Kabel, welches aus der 12-Uhr Position (Strom-output) des linken Scheinwerfermotor-Relais entspringt, dann weiter führt zur 3-Uhr Position (Steuer-input) unseres Steuer-Relais und schliesslich an diesem in der 6-Uhr Position (Strom-input) endet





      6.) jetzt kippen wir den Relaiskasten kurz zurück in die Ausgangsposition und ziehen das Steuer-Relais aus seinem Platz
      auf der Rückseite ziehen wir ebenso die Kabelstecker sowohl aus der 3-Uhr Position wie auch aus der 6-Uhr Position
      (dazu muss man an der Vorderseite ein langes, dünnes Haarnadel-Werkzeug einführen um hinten die Westernstecker-ähnliche
      Verbindung zu lösen, das hat bei mir am längsten gedauert ;-)






      7.) als nächstes kneifen wir das Teil des blauen Kabels inkl. Stecker ab, welches vorher in der 6-Uhr Position steckte,
      dieses heben wir uns für später auf




      8.) der verbliebene Stecker kommt zurück in die 6-Uhr Position
      wir haben jetzt also eine direkte Verbindung von der 6-Uhr Position (Strom-input) unseres Steuer-Relais
      zur 12-Uhr Position (Strom-output) des Relais gleich rechts daneben...die 3-Uhr Position (Steuer-input) ist - noch - leer




      9.) wir fügen nun eine neue Kontroll-Schaltung hinzu:
      dazu nehmen wir unsere beiden Dioden und verbinden sie in der Art einer Y-Konfiguration auf der einen Seite mit je einer
      Sicherungen von Abblendlicht und Fernlicht, hier Sicherungen 10 und 12 (man kann ebenso die Sicherungen 11 und 13 nehmen)
      auf der "Relais"-Seite werden die Dioden zusammengeführt und mit Hilfe unseres abgezwickten, blauen Kabels mit der 3-Uhr
      Position (Steuer-input) unseres Scheinwerfermotor-Steuerrelais` verbunden
      (Achtung: Dioden lassen den Stromfluss nur in einer Richtung zu (= Sinn einer Diode)...
      der Strom muss VON den Sicherungen ZU dem Steuer-Relais fliessen...sonst fliegen die Sicherungen
      (die dünne, silberne Farblinie - im Bild links auf den Dioden - kennzeichnet die gesperrte Richtung)

      die Schrumpfschläuche sind übrigens nur deshalb etwas geschwärzt weil ich zum schnelleren schrumpfen ein Feuerzeug benutzt habe ;-)








      10.) Die Dioden und die offenen Drähte werden jetzt noch mit etwas Schlauch isoliert und falls nötig mit Kabelbindern verlegt...
      soll ja auch alles schön aussehen...dann Klappe zu




      ta ta...und hier ist das Ergebnis !
      ein Ferrari 308 mit "Tagfahrlicht" (= Standlicht) und ohne ausgefahrene Klappscheinwerfer

      *

      zum Hintergrund:

      werksseitig wurde so verkabelt, dass Strom immer dann auch zum Steuerrelais für die Scheinwerfermotoren fliesst,
      wenn der Lichtwahlhebel entweder in der Position Abblend-, Fern- oder Standlicht steht
      zusätzlich gibt der Lichtschalter Strom auf die Abblend-/ Fernlichtbirnen selbst

      wir haben nun so umverkabelt, dass beim Einschalten des Standlichts das Steuer-Relais für die Scheinwerfermotoren nicht aktiviert wird
      bei der gezeigten Modifikation wird das Steuer-Relais für die Scheinwerfermotoren also NUR dann aktiviert wenn entweder das
      Abblend- oder Fernlicht auch wirklich EINGESCHALTET ist !
      ansonsten bleiben die Schlafaugen zu


      so und wer das nun nachmachen möchte, viel Spass beim Basteln !
      und wie immer bei Arbeiten an der Elektrik, den Batterietrennschalter nicht vergessen zu trennen ...und anschliessend natürlich
      wieder zu stecken ;-)


      Gruß aus MUC
      Michael

×