Jump to content
1oderk1

Maserati 4200 kaufen?

Empfohlene Beiträge

1oderk1   
1oderk1
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

Ich liebäugele mit einem Gebrauchten 4200 von Privat mit ca.40000-50000 km EZ 2005.

Auf was muss ich achten ?

Welche Inspektionsintervalle sind einzuhalten?

Steht bei 50000km ein großer Sevice an und wie hoch sind die Wartungskosten im Jahr bei 10000 km/jährlich?

Welche Vollkaskoversicherung ist preiswert/empfehlenswert bei 1000€ Selbstbeteiligung ?

Tschüss Heinz

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Sailor CO   
Sailor
Geschrieben

Worauf sollte man beim Kauf achten?

Zuerst natürlich auf die Sachen, auf die man bei jedem Fahrzeug achten sollte.

Rostgefahr ist beim 4200'er eigentlich nur unter den Rückleuchten.

Es ist sicher ein F1 Fahrzeug? Dann könnte man mal die Kupplungsabnutzung auslesen lesen. Wenn nicht kürzlich erneuert und einem Kilometerstand von 50000, mit einer neuen rechnen. 3000€ vom Kaufpreis abziehen. Bei einer Probefahrt sollte der Wagen sauber rauf und runter schalten.

Sonst gibt es eigentlich nichts Spezielles. Ich habe noch eine Checklist, PM wenn Du sie haben willst.

Alle 10000km oder jährlich muß das Öl gewechselt werden.

Inspektionsintervalle: 10, 30,70,90Tkm etc.

Alle 50Tkm würde ich alle Flüssigkeiten wechseln+Zündkerzen+Luftfilter.

Falls Deine Versicherung den Wagen nicht versichern will (selbst die HUK Beamtenversicherung macht es), gehe mal auf die Maserati Homepage, die haben da einen Makler. Mein Fahrzeug ist da auch versichert.

Hier noch ein link: http://checkvist.com/checklists/39832-maserati-4200-gransport-faq-pre-purchase-inspection-list

san remo   
san remo
Geschrieben

Hallo Heinz!

Habe mir vor 1,5 Jahren einen 4200 CC Coupe, Erstzulassung 03/2005 mit 47500 Km gekauft. Die 50000er Inspektion wurde letzte Woche bei 52000 durchgeführt und hätte ohne zusätzliche Dinge wie TÜV, ein Problem mit einer Spurverbreiterung etc. ca. 800 Euro gekostet. Allerdings habe ich sie nicht beim offiziellen Händler sondern bei einem in der Szene anerkannten Spezialisten machen lassen. Die Preise beim Freundlichen sind sicher etwas höher da schon der Stundensatz anders ist.

Beim Kauf solltest Du wie immer auf eine lückenlose Dokumentation und beim CC auf den Stand der Kupplungsabnutzung achten.

Ab Baujahr 2005 gab es ein Facelift, zu erkennen an den blauen Armaturen (Tacho, Drehzahlmesser) und einer anderen Frontöffnung, ist wohl eher Geschmackssache aber der Vorgänger gefällt mir besser. Zur Zeit sind einige im Angebot, vor allem auch aus Italien importiert, hier vielleicht ein bisschen genauer hinschauen, da evt. die Historie etwas unübersichtlich sein kann.

Versicherung bei der HUK, Teilkasko mit 500 E Selbstbeteiligung 630 E jährlich, keine Vollkasko, haben sich aber sehr schwer getan ein solches Fahrzeug zu versichern,

Viel Spaß und Erfolg beim suchen, ist ein tolles Auto, bei weitern Fragen gerne auch per PN.

Ulrich

san remo   
san remo
Geschrieben

Oh, da war Sailor schon ein bisschen schneller.

Spyder CC CO   
Spyder CC
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo Heinz,

die Inspektionskosten sind auch beim offiziellen Händler überschaubar.

Ein Golf oder ne E-Klasse wird nicht arg viel anders sein.

Ein paar Euronen kannst Du sparen, indem Du zugelassenes Öl selbst mitbringst.

Ist meist ne Differenz von € 20.--/L, also ca. 200 incl. MWST.

Kupplung ist oft schon gewechselt bei 50 tkm, also Belege (lückenlose Historie des Wagens ist ganz wichtig!!!) oder auslesen lassen. Kostet zwischen 10 und 20 €.

Versicherung ist so ne Sache ... Manche machens andere ignorieren Anfragen.

Am besten Du hast schon möglichst viele Autos bei einer Agentur versichert und kannst den Zeitwert und nicht den Fahrzeugtyp an sich versichern!

Ansonsten ist es ein sehr zuverlässiges Fahrzeug und macht sehr viel Freude; abgesehen davon, dass man exclusiver als mit dem "Springenden Pferd" daher kommt.

Ach ja:

Bzgl. "EZ 2005"...

Einige Wagen haben zwar EZ 2005 sind aber vor dem Facelift produziert worden.

Weitere Hilfen sind hier der größere Kühlergrill und geänderte Mittelkonsole.

Gerne mehr per PN

VG :-))!!

//René

bearbeitet von Spyder CC
was vergessen :-)
signorrossi01 CO   
signorrossi01
Geschrieben

Kaufen, kaufen kaufen.......:-))!:-))!:-))!

Wenn es ein CambioCorsa ist und du damit klarkommst gibt es nichts besseres:-))!:D

Ein Modell 2003 Ende bzw. Modell 2004 mit aktueller und angepasster Software ist wirklich ein Highlight. Ich fahre jetzt seit einem Jahr einen und würde ihn sooooo schnell nicht mehr hergeben. Die Parameter 1.Hd. lückenloses Scheckheft, unfallfrei, am besten im Erstlack sollten halt passen. Wie eigentlich überall.

Gruß Rossi

Wirrbold CO   
Wirrbold
Geschrieben

Meinen Spyder CC (Modell 2004) gab ich schließlich nach 7 Jahren her. Das mit den Rückleuchten kann ich insofern bestätigen, als der Klarlack anfing, unter diesen leicht abzublättern. Der Voltmeter zeigte teils irrwitzige Schwankungen an, wobei mehrfach geprüft technisch alles in Ordnung zu sein schien, irgendwann fing ich an, die Werte zu ignorieren. Das CC-Getriebe vermeldete bei Stop-and-Go-Fahrt schon mal eine Havarie. Der Wagen machte ansonsten nie Probleme aber eine Menge Spass, allem voran der geniale Sound. Versicherung zuletzt 1.200 Euro Vollkasko p.a. bei 500 Euro SB.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?



×