Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
Lanciadeltaevo

Suche meinen ersten Ferrari

Empfohlene Beiträge

Lanciadeltaevo
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Zuerst mal wünsche ich einen wunderschönen weihnachtstag

Darf ich mich kurz vorstellen: ich heisse erich, verstehe nichts von autos und möchte einen Ferrari.:) was wunder

Ich habe mich aus folgendem Grund hier angemeldet:

Ich fahre einen Porsche 930 3.3 turbo aus 1980

Als ich mich für einen Lancia delta integrale evo interessierte, hörte ich immer nur schlechtes:

- italienische diva

- heikel

- kauf dir gleich einen schrauber mit

Nun, seit 2 Jahren habe ich einen schönen evo und bin total begeistert. Das auto ist absolut unkompliziert, unbedingt alltagstauglich und -anders als der Porsche - bis an seine grenzen fahrbar.

Ich hatte nie das geringste Problem.

Nun liebäugle ich ernsthaft mit einem Ferrari und fühle mich wieder genau in diese Zeit zurückbersetzt, als mir alle vom evo abrieten

Die Vorurteile kennt ihr:

Erschwerend kommt dazu, dass die modellpalette bei den Ferraris für mich schier unüberschaubar ist.

Bei der lancia war das einfach: es sollte ein evo sein.

Dann musste nur entschieden werden:

-8 v oder 16 v

-mit oder ohne kat.

-original oder leistungsoptimiert

Punkt.

Also: ich suche einen fahrbaren Ferrari. Fahrbar und alltagstauglich.

Alltagstauglich heisst nicht mit Schneepflugfunktion.

Ich bin seit einiger Zeit etwas hilflos am surfen.

Gefallen finde ich an 348 und F355 Modellen

Dazu kommt, dass sich die Preise der evos seit 2008 verdoppelt haben (berstehe ich eigentlich nicht so recht) und die Preise für diese beiden Ferrarimodelle mittlerweile in kaufbare Dimensionen gerückt sind. Oder täusche ich mich?

Habe hier schon einiges mitgelesen.

Also zu meinen Vorurteilen:

Der 348 ist wunderschön, hat einen Sound, der viel mehr erwarten lässt, als das Teil hergibt und ist eigentlich mit Sportautos aus dieser Zeit nur mit sehr viel Kult-Bonus und italianita vergleichbar. Das spricht eher für den 355.

Vorurteil 2:

Der F355 ist eigentlich das weit bessere Auto, kostet aber einiges mehr und teilt die Ferrari Fraktion in ähnliche Lager wie bei den Porsches: die luftgekühlten und die anderen.

Nun, ihr seht: hier schreibt die Inkompezenz:

Vielleicht könnt ihr mir etwas weiterhelfen.

Meine Fragen gehen eigentlich in richtung alltagstauglichkeit, finanzierbarm Unterhalt und Modell-Beratung

Schöne Weihnachten

Eric

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
der_ole
Geschrieben

hi,

frohe weihnachten aber geh bitte über die suchfunktion, da steht alles was du brauchst.

lg

jo.e
Geschrieben

Hallo Eric,

herzlich willkommen hier bei uns! :-))!

Prinzipiell hast du dir da schon Autos raus gesucht, die sehr schön sind. Allerdings gehören die auch noch zur "alten Garde" in der Wartung. Für den Zahnriemen muss z.B. der Motor raus (zumindest machen es so die Meisten) und das geht dann schon auch ins Geld. Es würde sich auf jeden Fall lohnen, eine gute freie Werkstatt zu kennen.

Ich denke auch du solltest nicht zu sehr auf den Kaufpreis achten, denn dann kaufst du schnell 2x.

Ich persönlich würde den 355er kaufen, denn er ist meiner Meinung nach das schönere Auto und von den Fahrleistungen her besser. Der 348 scheint von den Berichten sehr stabil zu sein und auch der 355er weitgehend problemlos. Achte auf Krümmer, Scheckheft und Zahnriemen, dann hast du wohl schon die halbe Miete. :D

Lars T.
Geschrieben

Hi Eric,

vielleicht wäre ein 360 oder auch ein 550 bzw. 575 was für Dich?

Haben einen guten Ruf was Zuverlässigkeit betrifft, wodurch sich die Wartungskosten in Grenzen halten. Auch die Kaufpreise sind nicht so hoch (ab etwa 50 TEUR für gute Autos).

Ciao,

Lars

F40org
Geschrieben

Der 355 schließt eine Episode von Ferrari.

Für viele Ferraristi eines der schönsten Modelle aus dem Hause.

Die alte Leier: Beim 355 gibt auch noch gute Autos (erst kürzlich ein paar Exemplare gesehen, die sogar zum Verkauf standen) - aber in der Regel nur unter der Hand.

Die ewige Frage - Schalter oder F1, ist aber bzgl. 355 schon oft behandelt worden und muss auch hier jeder für sich entscheiden. 355F1 war der erste Ferrari mit sequenziellen Getriebe. Schaltzeiten kann man mit aktuellen Modellen nicht mal ansatzweise vergleichen.

Mit dem von Lars erwähnten 360 begann eine neue Phase der 8-Zylinder-Heckmotor-Ferraris. Er ist das modernere Auto, keine Klappscheinwerfer mehr, sehr robust und zuverlässig.

Zu Deinem 3.3 turbo würde natürlich der 355 irgendwie besser passen. Ist aber nur so mein Gefühl.

Lanciadeltaevo
Geschrieben

Vielen dank schon mal für eure Antworten.

Ich habe hier einen Faden gefunden, der gut in mein thema passt. allerdings gings hier eher um die 355 vs 360 Frage

Ich werde hier wohl noch viel Zeit verbringen.

Muss sagen, dass mir der 360 er auf den ersten Blick weniger gefällt. Aber wahrscheinlich ist es so wie oft: vielleicht werde ich noch etwas mein "auge schulen"

Andererseits scheint das ein recht robustes Fahrzeug zu sein.

Eines ist mir klar. Hier scheint es ähnlich wie bei den Lancia evos: es gibt keine Wunder: es gibt keine guten billigen evos. Warum sollte das ausgerechnet mit Ferraris anders sein?

Ich werde euch sicher noch mit der einen oder anderen naiven Frage konfrontieren

Wie auch immer. Danke schon mal und eine kurze ferrarilose winterzeit

Eric

harald_f
Geschrieben

Jeder wird dir was anderes sagen da jeder andere Gesichtspunkte hat.

Ich hatte früher einen 328 GTS und nun einen 348 TB.

Von der Alltagstauglichkeit kann ich dir leider nicht viel sagen da ich den Ferrari nur zu Ausflügen ect bewege.

Über die ganzen Jahre mit den 328 war nur einmal was unplanmäßig defekt und zwar der Verteilferfinger. 180 Eur, selbst eingebaut und gut wars.

Beim 348 kam mit der großen Inspektion gleich mal noch die Katalysatoren und paar andere Sachen mit dazu. Hatte dafür nen eigenen Thread http://www.carpassion.com/ferrari-308-328-348/53578-kundendienst-348-tb-bilder.html

Hier hat´s mich im ersten Jahr gleich 8,5 t gekostet. Man steckt halt einfach nicht drinnen. Also wenn du dich für einen 348 entscheidest schau unbedingt das die Kats o.k. sind, am besten gleich mit neuen eingeschweißten Metallkats. Ich habe mir über Monate die ganzen Berichte hier durchgelesen und mir war das mit den unterdimensionierten Kats bekannt, habe aber nicht gleich damit gerechnet das es mich sofort auch erwischt :)

Zugelassen ist er unter einer Exoten/Sportwagen Versicherung Mai bis einschl. Oktober und kostet Haftplficht + Teilkasko 220 EUR bzw mit Vollkasko 300 für die Saison. Steuer ist auch etwa in den Rahmen. Also absolut günstig.

Man darf jetzt technisch keine Wunder von dem Auto erwarten. Vergleichen kann ich nur den 328 mit dem 348, den 355 bin ich noch nicht gefahren. Der 348 geht unwesentlich besser als der 328, hört sich aber auf jedenfall um einiges sportlicher an. Jeder moderner Audi oder BMW hängt dich da aber ab. Mich hat letztens auf der Landstraße ein CITROËN Transporter mit 120 überholt, der hat das aber wohl fürs Ego gebraucht ;)

ABER: wenn ich nach ner gestreßten Woche in meinen Ferrari steige, mein Kumpel in seinen 65er Mustang oder der andere in den Diablo und machen ne Ausfahrt ins Cafe, dann zählt für mich einfach das Feeling, 2,3 Gang hoch, gemächlich in den 4 schalten und dann mit dem 5. dahin cruisen. 1,5 Sekunden hin oder her auf hundert, das hab ich garnicht nötig :)

Wenn doch, dann den 360er. Über die Jahre gesehen mit den höheren Inspektionskosten des 348 ist er dann wohl die bessere Wahl, wenns um die Power geht.

Wennst aus Bayern bist kannst gern mal vorbei schauen.

LG

Harald

308vs355
Geschrieben

der 348 ist vergleichsweise noch recht günstig zu bekommen. Als Einstiegsferrari sicherlich nicht schlecht. Ich hatte auch mal einen, das Fahrverhalten war ganz ok, gut die Leistung war nicht berauschend aber ausreichend um Spaß zu haben. Der 320 PS ist einen Tick besser, kostet aber gleich wieder mehr. Ein guter 355ger ist dann schon eine ganze Ecke teuerer und schenkt sich preislich (und auch von der Leistung) gesehen nicht allzuviel zum 360ger. Da ist es eine Geschmacksfrage, ob Du zum alten Ferrari Style tendierst oder in die Moderne einsteigen willst. Wenn Altagstauglichkeit eine goße Rolle spielt, dann auf jeden Fall 360.

tollewurst
Geschrieben

Wenn ich wählen müsste zwischen 348 und 355 dann würde zwar rein Optisch der 355 vorne liegen, in Sachen Fahrspaß und Robustheit liegt für mich ganz klar der 348 vorne. Der 355 ist eine Zicke, so wie die Leute Ferrari beschreiben, der 348 hat nie Ärger gemacht und auch der 360 ist absolut robust.

Ein 360 ist im Unterhalt deutlich günstiger als 355 und 348 und auch deutlich alltagstauglicher.

Ich würde aber auch 550 und 575 nicht außer acht lassen. Am besten alle mal Probefahren und dann entscheiden.

evo3
Geschrieben

Also "lanciadeltaevo" wenn ich dir einen Rat geben darf, dann musst du nach einem 360 Ausschau halten.

Ich selbst hatte auch zwei Lancia Delta EVO "Bianco Perla 16V neu gekauft, 15 Jahre in meinem Besitz und 4 Jahre ein gebrauchter Giallo Ferrari 8V komplett restauriert".

Beide verkauft um meinen 360 Spider Handgeschaltet zu kaufen.

Als ich dann das erste Mal damit gefahren bin, habe ich nur noch eins gedacht "WARUM HABE ICH NUR SO LANGE GEWARTET" !

Nichts gegen den 348, denn hatte ich auch im Fokus da ich damit 1994 geheiratet hatte und auch mehrmals damit fahren durfte.

Aber die Fahrleitungen sind gemessen an dem EVO 16V eindeutig zu schwach.

Natürlich kann man die beiden nicht direkt vergleichen, immerhin ist der 348 ein Ferrari 8 Zylinder Mittelmotor Auto und der Delta ein 4 Zylinder Turbo Vierradantrieb.

Aber der Delta ist nun mal ein flinker Wagen und um den Fahrspass zu toppen braucht es mindesten einen 355`iger.

Der 360 ist mit seinen 400PS und fast dem gleichen Gewicht wie der Delta EVO sicher überlegen.

Ganz abgesehen von dem Fahrspass und Motorenklang der seines gleichen sucht !!

Ausserdem mach dich auf etwas gefasst, den Ferrari fahren ist GANZ anders als ein Delta EVO Turbo zu fahren.

Gruss von einem glücklichen 360 Spider Fahrer.:):wink::lol:

Gast Pepus
Geschrieben

Hatte einen 348er 8 Jahre lang und den 355er nun schon seit 5 Jahren.

348 (25TS km gefahren)

Vorteil:

• günstiger in der Anschaffung

• Verbrauch 12-15 Liter

• hat als einziger eine durchgängige Mittelkonsole

• Sportgertriebe => 1. Gang zum Körper

Nachteil:

• weniger Platz im Innenraum vs 355er

• Otto Normalverbraucher glaubt es ist ein Testarossa, wegen den Rippen

• Ventile müssen manuell eingestellt werden

• Sound trotz Tubi gut, aber kein Vergleich zum 355er, mit seinem typische singen gleich einem F1

• Fahrdynamisch für die damalige Zeit top, aber kein Vergleich zum 355er

• Slow Down

• Nebellampen (Tagfahrlicht), sucht man beim 355er vergebens

Meine Probleme:

• Drucklager Kupplung

• Fensterheber geht Ultra langsam (Kabelstrang A- Säule)

• Digitale Klimabedieneinheit Defekt

• Wassereintritt beim TS, von oben auf die Fensterheber

• Motorsteuerungslager Defekt (Kette Kurbelwelle zum Zahnriemen)

• Motorschaden, weil eine Zylinderbank von der Werkstatt meines Vertrauens nicht, oder unzureichend eingestellt wurde.

355 (35TS km gefahren)

Vorteil:

• Optik, für mich der Beste und Letzte seiner Art. Der 360er läutete eine neue Ära ein

• Sound einzigartig und unverkennbar

• Fahrverhalten, kein vergl. zum 348er

• Fahrleistung meines 355er ident zum 360er

• Mehr Platz (Sitzlänge im Innenraum)

• Kein Wassereintritt

• 6 Gänge, somit kann man einmal mehr das Soundschweindl raushängen lassen

• elektronische Dämpferverstellung Sport/Komfort

• Servo

Nachteil:

• Verbrauch 3 Liter mehr als ein 348er bei gleicher Fahrweise

• Airbag Lenkrad Optik

• Slow Down

• Kat

• Bypass

• Krümmer

• Motorschaden Kat zerborsten und quergelegt

• Drucklager

• Kupplung

• saubere Fahrzeuge sind selten oder haben ihren Preis

Solange ich während meiner 348er Zeit keinen 355er gefahren bin, war es perfekt. Nach der 1. Fahrt mit dem 355er, wusste ich was ich haben muss und das obwohl ich auch 550er, 360er,... gefahren bin.

Somit am besten zuerst einmal mit beiden ggf. 360er, 550er, 575er,... fahren. Dann bist du dir im klaren, wo dein Herz schlägt und welcher zu deinem Fahrertyp passt und es denn sein soll. Den Rest findest du sicher hier bei CP.

Viel Spaß beim Einlesen,...

Gruß

dragstar1106
Geschrieben
=Lanciadeltaevo;1072319

Also: ich suche einen fahrbaren Ferrari. Fahrbar und alltagstauglich.

Alltagstauglich heisst nicht mit Schneepflugfunktion.

Hi Erich,

wenn es das ist, was Du suchst und erwartest, dann ist ein Ferri aus der klassischen Ära eher die falsche Wahl. Ich hatte längere Zeit 348, ein wunderschönes Auto mit einer großen Menge Fahrspaß. Vorteil ist auch der moderate Spritverbrauch, günstige Versicherungsmöglichkeit wie auch die schrauberfreundliche Technik. Aber alltagstauglich? Nun, das kommt sicher auch auf Dich persönlich an, was der eine täglich fahren will und kann, tut sich der andere nicht jeden Tag an. Meine persönliche Meinung nach jahrelanger Erfahrung, für den Alltag eher nicht tauglich. Auch die jährlichen Unterhaltskosten bei einem 348 sind schon deutlich höher, erst recht beim 355. In punkto Alltag sowie Unterhalt sind die Autos der "modernen" Ära, ab 360 die bessere Wahl, was aber Probleme nicht grundsätzlich ausschließt. Du musst schon nach dem richtigen Auto Ausschau halten, auf gewisse Dinge achten, wie bei Gebrauchtwagenkauf halt üblich. Das nur kurz von meiner Seite.

Gruß Andreas

RomanGeub
Geschrieben

Hallo Erich,

Ich habe mich vor kurzem für einen 348 entschieden.Beim 348 kann man eine menge selbst reperieren und die servicekosten halten sich in grenzen. Das fahren macht irre spass.

Ein 355 ist auch ein sehr schönes Auto mit wesentlich besseren Fahrleistungen. Allerdings hört man bei dem Auto schonmal von gerissenen Abgaskrümmern und Motorschäden.

Es ist zudem nicht gerade einfach einen guten 355 zu finden.

Da wäre der 360 schon eher eine Alternative. Das Auto scheint problemloser zu sein und preislich auf 355 Niveau.

Was versehst du unter Alttagstauglichkeit?

Der 348 ist bei starkem Regen nicht 100prozentik Dicht.

Die Gänge sind bei kaltem Getriebe etwas hakelig,

.....

Richtig Alltagstauglich ist keiner der 3 Ferraris,

Der 348 am wenigsten, der 360er schon eher aber die frage ist wie leidensfähig du bist.

Mfg Roman

SManuel
Geschrieben

Ich bin auch ein 348 fahrer und kann dir sagen, das der 348 Voll Fahrtauglich ist bei jedem Wetter. Der 348 hat als Serie ein Gewindefahrwerk verbaut das du selber nach oben oder unten schrauben kannst.

Der 348 ist sehr Wertstabil was man bei einem 360 nicht sagen kann, den dieser steigt nach unten.

Man muss sich dazu schon genau umschauen, sicherlich ist nicht Teuer gleich besser aber Investieren muss man in alle Fahrzeugen. Wichtig ist soein Auto auf langfristig zu sehen.

Sailor
Geschrieben

Ich bin auch beim Überlegen, mir einen F355 zuzulegen. Ich lese schon seit einigen Monaten bei http://www.ferrarichat.com mit. Dort gibt es einige user, die 20-30T$ in den Wagen investieren mußten. Das schreckt natürlich ab. Über das Abschrecken gibt es dort sogar einen thread: Have we destroyed the F355? http://www.ferrarichat.com/forum/348-355/426232-have-we-destroyed-355-a.html

Bei mobile gab es vor ca 2 Monaten einen Spider, der interessant war: 60Tkm gelaufen und der Motor für 30t€ überholt. Der Wagen stand in Mailand. Stand dort aber auch nicht lange.

Ich hätte eine Frage an F40org: Was muß man für einen guten F355 rechnen?

Max A8
Geschrieben

Wir haben ja auch seit inzwischen rund drei Jahren und knapp 20tkm einen 348tb, bewegen ihn aber nicht im Alltag und auch so weit es geht nicht bei schlechtem Wetter, haben mit ihm aber auch schon einige Reisen unternommen.

Der 348 ist dabei - man mag es kaum glauben und auch wir hatten ob der Unkenrufe, die z. T. in Foren zu lesen sind nicht damit gerechnet - eines der problemlosesten Autos, die im Fuhrpark laufen. Reinsetzen und losfahren lautet die Devise, auch nach einigen Wochen Standzeit und egal bei welcher Temperatur - und das beim Tachostand von 90.000 km (bei dem bereits nach so mancher Quelle die erste (oder nächste) Motorüberholung fällig wäre).

Natürlich war und ist das Auto auch nicht frei von Wartungskosten, ein jährlicher Ölwechsel und regelmäßiger Zahnriemenwechsel sollte schon drin sein. Ansonsten sehe ich bezüglich der reinen Zuverlässigkeit kein Problem, den 348 auch regelmäßig im Alltag zu bewegen.

Ein paar elektronische Macken sind natürlich auch zu verzeichnen - Klimaanlage und Fensterheber wurden ja bereits angesprochen.

Aber: um einen 348 im Alltag zu fahren, muss man das wirklich wollen - es ist einfach kein Auto, das einen wie ein Fünfer Diesel ins Büro und zurück schaukelt. Nichts ist servounterstützt und ebenso wenig ist gedämpft, die Platzverhältnisse sind ebenfalls nicht so toll, obwohl der Kofferraum wirklich groß ist. Ein 360er lässt sich deutlich einfacher bewegen und gerade mit der F1-Schaltung kann man sich auch "mal" zurücklehnen, sofern es denn nötig ist. Funktioniert beim 348 schlecht.

Am Ende ist da dann noch die beinahe ungeteilte Aufmerksamkeit, die man in einem Ferrari nunmal hat und die die Alltagstauglichkeit m. E. auch etwas einschränkt. Ein älteres Ehepaar fragte mich kürzlich sogar, ob unser 91er 348 schon das "ganz neue Modell" wäre...X-)

Viele Grüße

Max

Nugmen
Geschrieben
Ich bin auch ein 348 fahrer und kann dir sagen, das der 348 Voll Fahrtauglich ist bei jedem Wetter. Der 348 hat als Serie ein Gewindefahrwerk verbaut das du selber nach oben oder unten schrauben kannst.

kann man das wirklich selber machen und wieso verlangt Ferrari dann knapp 1000 Euro dafür?

Gast Pepus
Geschrieben
Ich bin auch beim Überlegen, mir einen F355 zuzulegen. Ich lese schon seit einigen Monaten bei http://www.ferrarichat.com mit. Dort gibt es einige user, die 20-30T$ in den Wagen investieren mußten. Das schreckt natürlich ab. Über das Abschrecken gibt es dort sogar einen thread: Have we destroyed the F355? http://www.ferrarichat.com/forum/348-355/426232-have-we-destroyed-355-a.html

Bei mobile gab es vor ca 2 Monaten einen Spider, der interessant war: 60Tkm gelaufen und der Motor für 30t€ überholt.

Die 20-30TS € für die Motorüberholung sind leicht erklärt. Mein 355er Motorschaden mit den verschlissenen Ventilführungen (besch... Material), hätte beim Freundlichen 13TS lt. Kostenvoranschlag nur die Arbeitszeit (150€ Stundensatz) gekostet. Da waren jedoch noch keine Ventile, noch keine Zylinderkopfüberholung dabei, denn das sieht man erst, wenn man alles zerlegt hat. Sind dann ggf. noch die Zylinderlaufbüchsen defekt plus Mehrarbeit, sowie gleich ein großes Service, so ergibt dies die 30TS €.

Macht man die Sache selber (ohne Zylinderlaufbüchsen) macht das Ganze 3,5TS € aus.

Gruß

F355er GTB
Geschrieben
Ich hätte eine Frage an F40org: Was muß man für einen guten F355 rechnen?

für einen guten 355er muss man schon 55-60 t€ berappen und einen sehr guten 60 t€ aufwärts !! :wink: wenn es überhaupt noch sehr gute gibt :cry:

308vs355
Geschrieben
kann man das wirklich selber machen und wieso verlangt Ferrari dann knapp 1000 Euro dafür?

Tieferschrauben ist gar kein Problem, Kontermutter lösen und mit einem Hakenschlüssel die Mutter auf die gewünschte Position schrauben. Ist eine Sache von 15min je Dämpfer.

Leider sind die Gewindefahrwerke bei 348,355 nicht das Optimum. Durch das "Tieferlegen" wird nämlich die Federvorspannung geändert, was das Fahrverhalten des Fahrzeugs erheblich beeinflusst.

Die richtig guten Gewindefahrwerke lassen sich in der Höhe verstellen ohne die Federvorspannung zu verändern, indem die untere Achshalterung auf dem Dämpfer hoch oder runter geschraubt wird. siehe z.B.:

http://www.k-sport-germany.com/index.php?id=gewindefahrwerke-technik

Und bei den ganz guten Fahrwerken lassen sich auch noch Druck- und Zugstufe einstellen.

Warum Ferrari knapp 1000 EUR verlangt....?????????

Chris911
Geschrieben

Der 348 ist sehr Wertstabil was man bei einem 360 nicht sagen kann, den dieser steigt nach unten.

lol, das liest sich gut :-)

Ultimatum
Geschrieben

ich muss sagen, literarisch gesehen hat der Satz etwas, sofern das Absicht war ;-)

Lanciadeltaevo
Geschrieben

Vielen dank schon mal für die vielen Antworten

So mehr ich lese.......

Enes ist sicher: im Frühling steht einer da...

Mein weib sträubt sich zwar....

... Aber nur schon das spricht doch für einen Ferrari.

Stand des Irrtums heute: der 348 ist immer noch ein Thema.

Gegen oben bin ich mittlerweile etwas offener...

Grüsse und einen guten rutsch

Erich

F355er GTB
Geschrieben
Enes ist sicher: im Frühling steht einer da...

der traum ferrari soll bestimmt von zustand top sein. wenn ich mal fragen darf......

was sollte der waaache kosten b.z.w. wo ist das limit ?

Sailor
Geschrieben

Hallo lanciadeltaevo,

hier mal etwas zu lesen über den 348'er.

Einen Buyers Guide aus dem Jahr 2001 aus "Forza". In der unteren Hälfte des threads ist ein scan aus der Ferrari Zeitschrift. Ich habe mir daraus ein pdf gemacht. Kannst Du haben, wenn Du (jemand) willst.

Hier auch noch ein netter link: http://ferraridiy.com/buying-guides/348-buyers-guide/

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...