Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
manolofisi

Realistischer Wertverlust F458 Spider?

Empfohlene Beiträge

manolofisi
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag: (bearbeitet)

Hallo!

Ich hab mich in den 458 Spider in rot verliebt! Ein unglaublicher Wagen!

Bin bisher Porsche (997S und 997 Turbo PDK), BMW X6, Audi TT RS gefahren - meist hab ich die Autos als junge Gebrauchtwagen gekauft und das würde ich auch beim 458 so machen!

Wenn ich den Spider nächsten Frühling kaufe, dann sind die ersten ca. 3 Jahre alt - was dürfen die dann noch so ca. kosten?

Habe ich das richtig verstanden - Servicekosten sind die ersten 7 Jahre inkludiert? - bleiben an Kosten "nur" Wertverlust, Reifen, Bremsen, Sprit??

Wie hoch schätzt ihr den Wertverlust eines 3 Jahre alten F458 Spider in 1 Jahr bei 10.000-15.000km pro Jahr?

Bin gespannt auf Eure Einschätzung!

Danke,

M.

bearbeitet von manolofisi
Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
tollewurst
Geschrieben

Wenn das Nachfolgemodell kommt wird er ca 50% des Neupreises wert sein. So war es beim 348, 355, 360 und 430. Als grober Anhaltswert, mehr nicht.

manolofisi
Geschrieben

Besten Dank!

Aber wieviel wird der 458 Spider ca. verlieren wenn ich ihn als 3 Jährigen kaufe und dann 1-2 Jahre fahre mit max. 15.000km pro Jahr, also insgesamt 30.000km drauffahre?

Wann kommt der Nachfolger des 458? - Sorry für die doofen Fragen, aber bei Ferrari kenn ich mich einfach noch nicht aus!!

F400_MUC
Geschrieben

Ich hab's nachgesehen, Wertverlust wird exakt 34.658,12 EUR sein. Finde ich eigentlich noch ok.

360erfreak
Geschrieben

Da hab ich hinter dem Komma aber schon ganz andere Zahlen gelesen!

skr
Geschrieben
Ich hab's nachgesehen, Wertverlust wird exakt 34.658,12 EUR sein. Finde ich eigentlich noch ok.

Bist Du Dir da ganz sicher? Nach meinen Unterlagen ergibt sich da eher 35.352,98 EUR.

okfoe
Geschrieben

ich schmeiss mich weg...zu geil:-))!

crazyblack
Geschrieben
Hallo!

Wenn ich den Spider nächsten Frühling kaufe, dann sind die ersten ca. 3 Jahre alt - was dürfen die dann noch so ca. kosten?

M.

Den 458 spider, der im Frühjahr 2011 ausgeliefert wurde, möchte ich mal sehen. :-o

JoeFerrari
Geschrieben

Fast jedes Auto verliert ca. 50 +/- 5% seines Anfangswertes binnen 3 Jahre oder 20% p.a. degressiv. Danach nimmt der %-Satz vielleicht ein wenig ab, bis das neue Modell kommt.

stephan wermter
Geschrieben

Der Wertverlust ist doch eigentlich S.....egal, solange du keinen Spassverlust hast!!!!!

Heb die Diva auf, pflege und streichle sie, dann bekommst du irgendwann wieder den NP!!! Fast!!! :)

Badx6
Geschrieben

Es gibt keinen Wertverlust!

Solang man nicht verkauft:lol:

manolofisi
Geschrieben

Was mich schon wundert - der 458 ab BJ 2011 mit dem 7 Jahre Service inkl. Paket kostet seit ca. 1 Jahr fast konstant ca. 150.000€! Da hätte ja jeder Porsche mehr Wertverlust und ich mag das so nicht glauben! Ein Richtwert sind nach 4 Jahren 50% Wertverlust und das wird auch bei Ferrari nicht anders sein!

Mein Eindruck ist hier, dass die Händler aufgrund des geringen Angebotes die Preise höher halten! Bin gespannt wann dann der "große" Einbruch kommen wird! Denn dass er kommen wird ist klar!!

Luimex
Geschrieben
Mein Eindruck ist hier, dass die Händler aufgrund des geringen Angebotes die Preise höher halten!

DAS ist für mich die Erkenntnis der Woche.... :-))!:applaus:

man nennt das MARKTWIRTSCHAFT :wink:

Angebot und Nachfrage regulieren den Preis

manolofisi
Geschrieben

Mir sind die Grundsätze der Marktwirtschaft sehr wohl bekannt!

Meine Frage zielt eher darauf ab, wann der Einbruch beim 458 kommen wird! Denn auch der 458 wird davon nicht verschont bleiben.....

Jörg_911
Geschrieben

Und woher soll jemand wissen wann der "Einbruch" kommt?

Kai360
Geschrieben

Prognosen sind insbesondere dann schwierig wenn sie sich auf die Zukunft beziehen! X-)

Zusatz: Der 458 Spider wird selbstredend keinerlei Wertverlust erleben,

denn Erstens, alle die einen haben, behalten den, der Markt saugt alles auf,

und Zweitens, der Wert den er während des Besitzes vermittelt,

kompensiert einen etwaigen schnöden Preisverlust bei Verkauf ebenso selbstredend über! O:-)O:-)O:-)

manolofisi
Geschrieben

Vielleicht weil es sich auch bei anderen Ferrari Modellen ähnlich verhielt......

Ich hab noch keine Erfahrung mit Ferrari, sehr wohl aber mit Porsche und da kann man den Wertverlust nach 3-4 Jahren ziemlich genau "Vorhersagen".

Und mal ganz ehrlich - der Wertverlust wird in Zukunft nicht weniger, sondern eher noch höher ausfallen - viele Leasingfahrzeuge, steigende Kosten für Sprit, Steuer und Versicherung, die Leute haben immer weniger Kohle in den Taschen,.....

au0n0m
Geschrieben
Vielleicht weil es sich auch bei anderen Ferrari Modellen ähnlich verhielt......

Ich hab noch keine Erfahrung mit Ferrari, sehr wohl aber mit Porsche und da kann man den Wertverlust nach 3-4 Jahren ziemlich genau "Vorhersagen".

Und mal ganz ehrlich - der Wertverlust wird in Zukunft nicht weniger, sondern eher noch höher ausfallen - viele Leasingfahrzeuge, steigende Kosten für Sprit, Steuer und Versicherung, die Leute haben immer weniger Kohle in den Taschen,.....

Klar, alles Probleme über die sich Ferrari Eigentümer und potentielle Kunden täglich den Kopf zerbrechen!

Kai360
Geschrieben
die Leute haben immer weniger Kohle in den Taschen,.....

Ach nein, nun nicht bitte noch diese abgedroschene Stammtischparole!

Es geht ja allen in D sooooo SCHLECHT, so viel schlechter als z.B. 1950 oder 1960 oder 1970...ja. ja, ja! Und die Brötchen sind ja so teuer, und der Teuro hat die Preise verdoppelt.

Sorry, aber diese "Thesen" sind nun ja schon so oft widerlegt worden!

Ich empfehle da einmal die eingehende Lektüre über die Arbeitszeit die ein Normalverdiener benötigt (und benötigte) um sich ein Brötchen, ein Pfund Butter, ein Auto, die Wohnung usw. leisten zu können!

Zu finden im übrigen beim Statistischen Bundesamt!

Oder man schaue einfach einmal auf Deutschlands Straßen,

oder die Taschen der Bürger.

Genau, da hoppeln nur noch total runtergegurkte, alte Schlurren durch die Schlaglochpisten, in den Taschen kein einziges nagelneues Eierphone, keiner kann sich eine neue Glotze leisten, PC hat auch keiner, und total abgemagerte Gestalten laufen in abgerissenen Klamotten durch die kaputten, dunklen Häuserschluchten ohne Straßenlaternen. O:-)O:-)O:-)

(P.S.: Geschrieben von einem der aufgewachsen ist OHNE jedes Telefon im Haus, OHNE Glotze, OHNE Auto. Die Dinge kamen erst nach und nach in meiner Jugend. Warum? Weil man sie sich zu der Zeit NICHT leisten konnte!)

manolofisi
Geschrieben

Die meisten aller Leute sind aber finanziert bis Oberkante Unterlippe..... Das wird meist vergessen! Und auch die Rücklagen der älteren Generationen sind schon vererbt und verprasst!

Ich finde den 458 ein absolut tolles Auto und ich kann mir den Wagen auch leisten! Hatte auch schon einige andere Sportwagen und meist hat sich nach wenigen Monaten ein "Sättigungssgefühl" eingestellt, und der Wagen hat nicht mehr so wahnsinnig viel Spass gemacht..... Keine Ahnung ob das bei Ferrari anders ist.....

Wenn ich einen Wagen nach 1 Jahr wieder verkaufen möchte, will ich nicht 50.000 Verlust haben bei einem 3-4 Jahre alten Gebrauchten 458! Ich denke nämlich, dass der 458 privat kaum zu verkaufen ist und die Händler minimale Rücknahmepreise zahlen!

Das ist bei Porsche anders - einen 911er kann man innerhalb einer Woche zu einem vernünftigen Preis wieder verkaufen!

Kai360
Geschrieben
Die meisten aller Leute sind aber finanziert bis Oberkante Unterlippe.....

Und auch die Rücklagen der älteren Generationen sind schon vererbt und verprasst!

Ich denke nämlich, dass der 458 privat kaum zu verkaufen ist und die Händler minimale Rücknahmepreise zahlen!

Woher nimmst du die Informationen? Könntest du da die Quelle benennen, denn ich habe dort andere Daten.

Deutschland gehört glücklicherweise immer noch zu den Ländern mit einer annähernd gesunden privaten Finanzlage. Bei unserem Staat sieht das leider anders aus.

Und die große Vererberei steht ja erst noch an (der Geburtenstärkste Jahrgang ist 1959, und das dauert da denn doch noch etwas mit der großen Sterberei!),

das ist noch gar nicht vererbt und schon gar nicht verpraßt.

Die Deutschen nennen ein ENORMES Vermögen ihr eigen! Zugegeben, die Verteilung wird immer schräger, aber das ist eine anderes Diskussionsthema, welches mir persönlich eher Sorgen macht, denn das ist ungesund.

Ein Ferrari läßt sich genauso gut oder schlecht privat verkaufen wie ein beliebiges anderes KFZ. Am Ende ist es doch auch nur individuell verformtes (wenn auch recht schön gemacht) Blech!

Ich verkaufe meine KFZ (fast) immer privat. Früher Zeitung, heute Mobile / Ebay - fertig!

Die längste Verkaufsdauer hatte ich z.B. bei einem Mini, mit die kürzeste bei einem Ferrari, inseriert und am gleichen Tag cash & weg, zu billig!?

P.S.: Allgemein kann man mit Fug und Recht sagen, dass es wohl kaum eine Automarke gibt bei der es so viele Stammtischparolen gibt wie bei Ferrari.

Da reden alle mit, und kaum einer hat je einen besessen. Und die die einen (oder mehrere) besitzen reden normalerweise nicht darüber, sondern schmunzeln nur ob der Parolen....

Nugmen
Geschrieben

Unter leisten können, verstehe ich aber auch den Wertverlust wegstecken zu können.

Und bei nem 458 kanns halt schon sein, dass du da mal so 20 Tausis im Jahr nur alleine an Wertverlust hast, is halt einfach so...:wink:

Kai360
Geschrieben

Nug, das seh ich etwas anders / differenzierter!

Wert verlierst du nicht, Wert gewinnst du meiner Meinung nach sogar IMMER (vorausgesetzt man ist etwas Autoaffin, oder schlicht behämmert! O:-))

Lebenswert, Lebensqualität, Spaß.... usw.

Wenn dem nicht so wäre würde ich nie im Leben so ein KFZ mein Eigen nennen wollen! Wozu auch? :???:

Was abnimmt ist lediglich der rein monetäre Preis, sonst nix!

Sprich eine Zahl wird kleiner, und jetzt geht es dann doch ans vererben.

Das Erbe wird kleiner - NA UND! O:-)8-)O:-)

der_ole
Geschrieben

Was will der ersteller dieses fräds eigentlich? Ich habe versucht, mich ein bischen hinein zu versetzen aber jedes Argument passt ihm nicht, kauf ihn oder lass es doch einfach. Kaufen und Wertverlust nach einem Jahr bla bla bla.

ALTER HAU REIN UND KAUF DIR DIE KARRE!

(wollte net so hart sein, hab magengrummeln und Durchf....)

manolofisi
Geschrieben

Sorry für die in Euren Augen vielleicht "blöden" Fragen oder Statements!

Ich möchte mir einen 458 kaufen weil das ein absolut tolles Auto ist - tolles Design, voller Emotionen,...... Nur bezüglich der Außenwirkung in der Gesellschaft bin ich mir noch nicht so sicher..... Bei Porsche war das nie ein Problem! Auch nicht mit dem Turbo!

Ich als "Porsche-Profi" tu mir einfach hart mit der Tatsache, dass ein 458 Ferrari einen niedrigeren Wertverlust haben soll als z. Bsp. ein 911 Turbo (natürlich prozentuell).

Meine Porsches habe ich alle rasch und zu einem guten Preis privat verkauft, die Porsche Zentren haben da durchwegs 10.-15.000 Euros weniger geboten.

Eigentlich sollte doch bald ein Facelift des 458 kommen, oder gibt es das bei Ferrari nicht? Bei Porsche haben da die Preise auch immer noch so ca. 5-10% nach!

Eins ist klar - ein Porsche wird's nicht mehr! Will jetzt mal was anderes! Und der 458 steht ganz oben auf der Liste!

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • Hallo liebe Freunde des Motorsports,
      Wie ich schon in meiner Vorstellung berichtete habe ich einige Umbauten an meinem 570S Spider bereits durchgeführt und noch vor und diese Erfahrungen möchte ich hier mit Euch teilen.
      Ich habe Mitte 2019 bei McLaren München einen neuen 570s spider erworben, da ich nur die wähl zwischen 2 Farben hatte habe ich mich für den Blade silver entschieden. Leider war mir die Ausstattung ohne Carbon zu mager somit habe ich mir verschiedene Teile von England USA und zuletzt aus China besorgt. Wobei ich letzteres aus China niemals mehr kaufen würde da diese zwar Originalität zusichern aber keineswegs einhalten, nicht was die Verarbeitung angeht, die ist in Ordnung, eher die Passform die lässt absolut zu wünschen übrig.
      Jetzt habe ich als letztes durch einen Zufall den Lieferanten bzw. Produzenten von Novitech kennen gelernt und mir von ihm meine Motorhaube anfertigen lassen. Hier sieht mann dass Deutsche Wertarbeit doch sein Geld wert ist. Ich konnte die Haube noch nicht verbauen da ich meinen Wagen gerade beim Kundendienst habe aber der vergleich mit der originalen die ich zur Abformung bereit gestellt hatte ist von den Massen 1 zu 1. Vorerst habe ich mal ein paar Bilder damit man mal die Qualität sehen kann. Weitere Bilder folgen noch sobald ich diese verbaut habe.
       




    • Hallo zusammen,
      passe ich mit 1,87m in einen Ferrari F355 Spider oder bin ich zu groß.
      Danke für die Auskunft.
      Schöne Grüße Thomas
    • Hi zusammen kurze Frage
      bekomm ich den neutral beim 458 auch rein ohne Motor zu starten? So das ich ihn an der Felge etwas vor rollen kann? 
    • Ich würde meinen 458 gern ein Stückchen nach vorne schieben. Aber aktuell nicht dafür starten. 
      Wie bekomme ich den Leerlauf/Neutral rein, wenn nur die Zündung ein ist?
      Wie beim 360iger funktioniert leider nicht. 
    • Gibt es wo eine Betriebsanleitung für den 458 als PDF zum Download?
      bei meinem ist nur die italienische Version dabei. Und das kann ich leider nicht.

×
×
  • Neu erstellen...