Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
Christian158

Wie verlässlich ist die Ölstandsanzeige - MF4 Biturbo?

Empfohlene Beiträge

Christian158
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Bei mir leuchtete ( nicht blinkend) der 1. Grüne Balken - ich habe einen 1/2 Liter Öl nachgefüllt - weiter nur der 1. Grüne am leuchten( nicht blinkend). Reagiert die Anzeige erst, wenn wirklich ein ganzer Liter nachgefüllt wird? Oder zählen die orangenen Balken ( in der mageren Betriebsanleitung wird die Farbe der Balken nicht genannt)? Überfüllen möchte ich das Teil natürlich auch nicht.

Danke für eine Info!

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Fantomas58
Geschrieben

Fahre erstmal >50 km und Schau dann nochmals nach. Wird schon.

Gruß

Thomas1

Christian158
Geschrieben

Klingt zwar nicht logisch - bei 100 Grad Öltemperatur sollte sich eigentlich alles schnell verteilen - aber ok., ich probiers mal.

Danke

Christian

Christian158
Geschrieben

Also heute morgen Anruf im Werk: Die Farbe der Balken spielt keine Rolle - so was Dämliches. Könnte man in der Betriebsanleitung ja auch mal schreiben. Wenn also nur der erste Balken grün und die danach folgenden orange sind , zählen die 'normal' mit. Der letzte ist rot. da der nicht blinkt, hab ich wahrscheinlich nicht überfüllt. Hätte gedacht, dass das hier jemand weiß.

zinker
Geschrieben

Gestern hat sich dieses Problem bei mir auch eingestellt. Wofür die orangenen Balken. Beschreibung im Bordheft :evil::evil::evil::evil:. Danke für die Auflösung.

Gruß

Mario

ts-bonn
Geschrieben

Wahrscheinlich ist es ähnlich wie beim MF5.

Dort darf man auch nicht direkt zweimal hintereinander den Oelstand messen.

Also messen, nachfüllen und dann direkt wieder messen ob jetzt alles passt ist nicht!!!

Am besten 1,5 Stunden warten und fahren und dann erst messen.

Ich hätte auch viiiel lieber einen ganz ordinären Oelmessstab.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  

  • Ähnliche Themen

    • Hallo,
      die Gasdruckdämpfer der Motorhaubenaufhängung meines MF 4 GTs waren so ausgenudelt, dass sie die Motorhaube im geöffneten Zustand nicht mehr hielten.
      Die verbauten Stabilusdämpfer  mit 150 Newton sollten bei gasfedershop .de über 51,--€ /Stück kosten, was mir ein wenig hoch erschient.
      Ich wurde dann für 13,90€ /Stück bei einem Bootshop (Boot und Yachten Kantschuster) shop@kantschuster.de fündig . Die dort erstandenen Dämpfer haben sogar 200 N  und halten die Motorhaube nicht nur,  sondern öffnen sie auch selbsttätig (Sesam öffne dich) nach Entriegelung, was  die Stabilusdämpfer nie taten. 
      Der Einbau ist kinderleicht und ist in 5-6min pro Seite  erledigt.


      übrigens die originale BMW Kunststoff-Motorabdeckung habe ich mal mit dem  balloon white des Wiesels und schwarz lackieren lassen und mit dem Gecko versehen .
       Finde das wesentlich schöner und edler , als die trist-graue Originalabdeckung. 
    • Man beachte das Kennzeichen !

       

      Der MF 4 (056) hat den 707 als Brüderchen bekommen.
    • Guten Tag,
      meine Klimaanlage funktioniert nicht mehr. Es strömt nur warme Luft heraus.
      Ich tippe auf einen defekten Außenfühler. 
      Frage: Wo sitzt der Außenfühler bei einem MF 4 GT Bj 2008?
       
      Besten Dank.
       
      Christian
    • Vermutlich ist bei meinem 997 der Ölstandssensor defekt (Vermutung durch Porschemitarbeier). Kann mir jemand sagen was das kostet.
    • auf der Beifahrerseite von meinem MF4 klemmt ab und zu die vordere Höhenverstellung des Sitzes.
      Es liegt nicht am Elektromotor sondern an den Getrieben im Sitz. Wenn ich mit einem Werkzeug das Drehen der bei aktiviertem E-Motor an der Verbindungswelle etwas unterstütze lösst sich die "Klemmung" und es funktioniert wieder eine Weile einwandfrei.
      Weiß jemand von welchem Hersteller die Sitze sind? 
       
      Gruss
       
      Johannes

×
×
  • Neu erstellen...