Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Welche Schaltung beim F355? Manuell oder Halbautomatik


sportboy73

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich muss jetzt doch noch mal nach Eurer Meinung fragen...

Sicherlich gab es dieses Thema schon mal...hab allerdings nichts verwertbares gefunden.

Bin gerade dabei, mir meinen ersten Ferrari zuzulegen ;o)

Soll ein F355 GTB sein ab BJ97 (wegen Motronic 5,2).

Normalerweise wollte ich einen mit manueller Schaltung, da ich generell keine Automatik mag (hab da immer das Gefühl, dass das Auto dabei mit dem Fahrer fährt und nicht der Fahrer mit dem Auto). Problem dabei ist, dass neuere 355 meistens nur mit der Halb-Automatik zu haben sind. Habe jetzt aber auch schon öfters gelesen, dass die F1-Schaltung beim 355 noch recht unausgereift ist, ruckelt bei geringer Drehzahl, Kupplungsgerüche mit sich bringt und störungsanfällig ist.

Da ich gerade ein paar gute F355 gesehen habe, die auf den ersten Blick ganz passabel zu sein scheinen, bin ich echt am grübeln, ob ich trotz Automatik mir die Fahrzeuge mal anschauen sollte.

Was haltet ihr von der F1-Schaltung beim 355?

Was habt ihr für Erfahrungen bzgl. ruckeln, Kupplungsgerüche und Störanfälligkeit damit gemacht? Oder auch andere Erfahrungen....gute und schlechte

Die Geschwindigkeit der Gangwechsel interessiert mich nicht die Bohne, weil ich den Wagen eh nicht auf der Rennstrecke bewegen möchte. Ich möchte ihn nur fürs sportliche cruisen bzw. sportliches fahren auf Landstrassen und Autobahnen. Also dieses Kriterium brauchen wir hier nicht zu diskutieren 8-)

Bitte nur Erfahrungen bzgl. den oben genannten Punkten.

Danke schon mal vorab ;o)

lg

sporty

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Moin

Zu der 355er F1 kann ich nichts sagen.

Aber als ich einer 360er suchte, habe ich solange gesucht, bis ich den Passenden mit Handschaltung gefunden habe. Das war nicht einfach, da die allermeisten sich auf dem Markt befindlichen Fahrzeuge mit F1 ausgeliefert wurden.

Ich persönlich glaube, dass man bei den Baureihen 355/360 unbedingt nach einem Handgeschalteten suchen sollte, vor allem wenn man wie Du grundsätzlich keine Automatik mag. Mir geht es genau so. Auch beim Porsche habe bevorzuge ich die manuelle Schaltung, obwohl das Doppelkupplungsgetriebe PDK etwas vom Besten sein soll. Trotzdem ist der Funke nach einer ausgiebigen Probefahrt nicht gesprungen.

Hinzu kommt, dass die manuelle Schaltung mechanisch robuster ist und den Kupplungsverschleiss in normalen Grenzen hält.

Und....wer verzichtet schon freiwillig auf das klassische, metallische Klicken, wenn der Schalthebel durch die Metallkulisse geführt wird, um den nächsten Gang einzulegen :wink:

Viel Erfolg bei Deiner Suche....!

Hi Sporty,

Ich sehe das genauso wie Jamarico. Mein erster Ferrari war ein 360 Spider, den habe ich mit Handschaltung gekauft und anders hätte ich ihn auch nicht genommen. Habe gestern mit einem Ferrarimechaniker wegen meiner Kuppling vom 430er telefoniert. Der sagte mir in diesem Zusammenhang das die Kupplung vom 355 Halbautomat wohl relativ schnell verschließen ist. Mein 430er ist nun auch mit der F1 Schaltung die wohl auch besser sein soll wie die vom 360er und 355er. Aber ganz ehrlich, auch hier wäre mir ein Handschalter lieber obwohl ich die letzten 14 Jahre meine anderen Autos ( A4, BMW 530, 535, 635, 530Xdrive und aktuell X6 4.0) alle mit Automatik Gefahren habe und noch fahre. Da möchte ich auch nichts anderes. Den 430er mit Handschalter zu finden ist wohl reine Glücksache und mit viel Zeit verbunden die ich mir aber nicht nehmen wollte. Ich wünsche dir viel Erfolg bei dem Kauf deines ersten Ferrari's.

Gruß Christian

Gruß Christian

Hallo,

danke für die ersten Eindrücke.

Eure Antworten bestätigen auch meine Vermutungen, obwohl ich selber noch keinerlei Erfahrungen habe. Allerdings mach ich mich schon seit längerer Zeit übers Internet schlau über alles was 355 angeht ;o)

Echt schade...denn den einen den ich gesehen habe, macht echt einen guten Eindruck. Ist aber halt Automatik.

Und bei so einem Kauf möchte ich bzgl. Getriebe "eigentlich" keinen Kompromiss eingehen. Wie bereits geschrieben, liebe ich es zu kuppeln und Gänge manuell zu wechsel. Das ist meiner Meinung nach noch richtiges Fahren. :-))!

Und wenn sich im diesem Threat die ersten zwei Meinungen nochmals bestätigen sollten, dann sowieso nicht ;o)

Sollten weitere Meinung aber anders verlaufen...wer weiss....vielleicht werd ich mich dann doch noch überwinden...und meine Abneigung gegen Automatik mit einer Probefahrt versuchen zu überwinden 8-)

lg an alle

Sporty

Hallo

Fahre einen F 355 F1 Spider. Die Halbautomatik hat für mich Vorteile besonders weil ich relativ lang geraten bin und damit es bequemer ist ohne Kupplungspedal. Persönlich finde ich die Schaltung gerade beim fahren auf der Landstraße top, auf der Autobahn ist es egal. Störanfälliger als eine Handschaltung ja (öfter mal eine Fehlermelung vom Getriebe). Aber die Schaltung am Lenkrad ist für mich toll.

Gruß

Otard

Ich würde ohne jeden Zweifel die manuelle Schaltung nehmen. Ohne die ist ein f355 bei weitem nicht mehr so interessant... und ehrlich gesagt machen Handschalter doch mehr Spass (bei Autos mittleren Alters) ;).

Bei den neuen Autos, bei denen die ganze f1 Schaltung ziemlich gut entwickelt ist, kann man die ohne Bedenken kaufen, aber nicht bei Autos die Mitte der 90er entworfen wurden ^^

Aber wie schon gesagt wurde ist das zum Teil Geschmacksache :)

Hallo,

Handschaltung mit offener Schaltkulisse ein optischer Genuss!

F1-Schaltung nur wenn es einer schafft die vom F430 in den F355 einzubauen (Vielleicht nicht ganz ernst gemeint).

Anzeige eBay
Geschrieben
Geschrieben

Hallo sportboy73,

 

schau doch mal hier zum Thema Zubehör für Ferrari 355 (Anzeige)? Eventuell gibt es dort etwas Passendes.

  • Gefällt Carpassion.com 1

Und....wer verzichtet schon freiwillig auf das klassische, metallische Klicken, wenn der Schalthebel durch die Metallkulisse geführt wird, um den nächsten Gang einzulegen :wink:

Und genau das ist der Grund, warum es selbst den 599 noch mit Handschaltung gab.

Es gibt andere Autos mit vergleichbaren Fahrleistungen. Aber wer will das denn schon?

Hab mit der Handschaltung beim 355er nie Probleme gehabt, bei der

F1 hab ich schon erleben müssen, dass sich der 1. Gang an der Ampel

oder an der Tanke nicht mehr einlegen hat lassen - ohhh war das peinlich....

Hallo zusammen,

Danke für Eure Erfahrungen.

Durch diese habe ich mich jetzt endgültig entschieden, ausschließlich nach einem manuellen Schalter zu suchen.

Freu mich schon auf die offene Schaltkulisse und das metallische klacken :wink:

lg

sporty

Hallo,

es gibt auch positive Beispiele... :wink:

Habe 3 Jahre einen 355 Spider mit F1 gefahren. Nie Probleme gehabt. Klar, kann man

diese F1 nicht mit dem technischen Stand vom 430 vergleichen. Sie ruppt und drückt die

Gänge rein. Das Rangieren ist gewöhnungsbedürftig und Stop and Go Fahren ist ein Graus.

Aber sonst hat sie MIR einen rießen Spaß und niemals Probleme bereitet.

Aber das muss jeder für sich entscheiden.

Fahr doch einfach beide Varianten mal zur Probe und entscheide dich dann.

Stefan

Ich war sehr enttäuscht von der F1 im 360. Da fand ich die Handschaltung schon um Welten sportlicher und besser. Im F355 soll die F1 ja noch übler sein - bin ich allerdings noch nie gefahren.

Unter 430 würde ich mir keine F1 holen. Dann lieber manuelle ordentliche Handarbeit - und das klicken des Metalls beim Schalten macht wirklich süchtig :)

na ich glaube gern dass es viele gute 355 mit F1 Schaltung gibt und die viel Spass machen und ich bin bei meiner damaligen Suche auch alle 355 F1 gerne probegefahren

aber ich liebe eben dieses klassischen Metallgitter.

es ist halt eine Philisophiefrage, freuen wir 355 Eigner uns darüber daß es bei diesem und danch nur noch bei sehr wenigen Modelle überhaupt noch möglich war/ist zu wählen

also, ich würde auch sagen: Handschalter (das Klacken ist wirklich toll)-

Dennoch, ich finde, dass auch die Handschaltung im 355 nicht wirklich top ist.

als Nachteil empfinde ich:

-erst nach einigen km warm fahren ist sie gut und flüssig schaltbar,

-wirklich schnell lässt sie sich nicht schalten, vielleicht ist das auch ein Grund, warum manche auf slick-shifts schwören (Frage: Wer hat da Erfahrung damit: von Hill Engineering etwa gibt es günstige Angebote - taugen die was?)

- vom Gefühl her war etwa die Schaltung in meinem noch älteren Porsche 944 viel stabiler und massiver, da wirkt die Schaltung im Ferri richtig fragil dagegen

-manchmal, besonders in der Kaltphase und bei bestimmten Drehzahlen, schnarrt der Schalthebel an der Kulisse (vor allem im dritten Gang); man kann das glaub ich einstellen, aber ist aufwendig.

- nebenbei: Der Schaltknauf wird nach 15 Jahren und mehr an manchen Stellen unansehnlich. Das lässt sich nicht wegpolieren, da es eine Art Überzug ist, der sich ablöst.

Gruß Toni

Wenn der 355er warm Gefahren ist, ist die Schaltung wirklich kein Problem. Man sollte nur den Schaltpunkt passend zum Fahrstil wählen. Soll heißen, je sportlicher desto später 8-)

Handschaltung eindeutig!

Den Schalthebel in der Kulissenschaltung muss man durch die vorgegebenen Ebenen exakt, gewissenhaft und beherzt führen. Da kann man nicht einfach herumnudeln wie bei anderen Schaltungen.

Erst wenn man beim Schalten keine Schaltebene mehr berührt und kein scheußliches Kratzen mehr vernimmt, erst dann erschließt sich einem die Kunst des Ferrari Fahrens. :wink:

also, ich würde auch sagen: Handschalter (das Klacken ist wirklich toll)-

Dennoch, ich finde, dass auch die Handschaltung im 355 nicht wirklich top ist.

als Nachteil empfinde ich:

-erst nach einigen km warm fahren ist sie gut und flüssig schaltbar,

-wirklich schnell lässt sie sich nicht schalten, vielleicht ist das auch ein Grund, warum manche auf slick-shifts schwören (Frage: Wer hat da Erfahrung damit: von Hill Engineering etwa gibt es günstige Angebote - taugen die was?)

- vom Gefühl her war etwa die Schaltung in meinem noch älteren Porsche 944 viel stabiler und massiver, da wirkt die Schaltung im Ferri richtig fragil dagegen

-manchmal, besonders in der Kaltphase und bei bestimmten Drehzahlen, schnarrt der Schalthebel an der Kulisse (vor allem im dritten Gang); man kann das glaub ich einstellen, aber ist aufwendig.

- nebenbei: Der Schaltknauf wird nach 15 Jahren und mehr an manchen Stellen unansehnlich. Das lässt sich nicht wegpolieren, da es eine Art Überzug ist, der sich ablöst.

Gruß Toni

,... kann ich nicht bestätigen, einzig die Abnutzungserscheinungen am Schaltknopf. Das kommt aber daher, dass so manch einer glaubt mit einem Ring am Finger schalten zu müssen. :(

Gruß

unser 360 hat f1 schaltung, mit der ich gut klarkomme. von 348 und 550 kann ich allerdings zur manuellen schaltung sagen, dass diese im kalten zustand mitunter auch problematisch ist. erster und zweiter gang gehen praktisch kaum rein. wenn alles warm ist, macht das manuelle schalten aber super spass!

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...