Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Wassereinbruch Targadach A-Säule


nostra

Empfohlene Beiträge

Hi,

nachdem ich am Ostermontag bei Sonne mein Rotkäppchen einfach rausholen musste waren danach doch einige Salzspuren zu sehen.

Ich bin dann mal in die gute Allguth Waschanlage und danach noch mit dem Hochdruckreiniger auf den Unterboden in der Waschkabine...

Leider ist mir dann erst mal aufgefallen WIE undicht mein Targadach ist. Klar - wenn man mit dem Kärcher draufhält ist jedes Dach undicht. Jedoch reicht schon leichte Wasserbesprühung - und es tropft nur an einer Stelle und zwar genau da wo das Targadach auf der A-Säule aufliegt.

Bei Regen tropft es dann konstant...

Ich vermute ich bin nicht allein mit dem Problem beim 348 aber die Suche hat nichts gutes gebracht.

Tipps?

Merci,

Max

post-89223-14435414034861_thumb.jpg

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Hallo Max,

das Problem habe ich auch Gelegentlich, aber nur auf der Fahrerseite und auch nicht immer.

Ich denke es kommt immer drauf an wie das Dach drin ist (Toleranz).

Ich glaube das Problem haben fast alle 348 Targa´s.

Wenn es aber Abhilfe gibt würde ich mich auch über den einen oder anderen Tipp freuen.

Gruß Jürgen

Ich weiß nicht, wie es beim Ferrari ist, aber bei Audi ist die Ursache für den Wasser-Eintritt in das Fahrzeug-Innere auf der Fahrerseite eine andere.

Das Wasser läuft durch den Wasserkasten - zwischen Motorhaube und Frontscheibe. Darunter führen die Leitungen des Motorraumes in eine schwarze Box und aus dieser geht ein dickerer Strang Leitungen oberhalb von den Pedalen ins Fahrzeug-Innere und zum Sicherungskasten.

Wenn diese Box im Laufe der Jahre nicht mehr ordnungsgemäß dicht ist, dann läuft diese voll Wasser und dieses kommt entlang dem Kabelstrang ins Innere.

Ich denke es kommt immer drauf an wie das Dach drin ist (Toleranz).

so ist es (hängt auch mit der geringeren Verwindungssteifigkeit der Targa-Karosse zusammen)

...Ich glaube das Problem haben fast alle 348 Targa´s....

ja, das Problem haben alle ...auch Dino, 308, 328, Porsche 911 F/G/964/, auch Cabrios etc...

beste Abhilfe...keine Waschanlage ! ...immer schön von Hand waschen O:-)

bei Regen in Fahrt ist das Problem meist nicht vorhanden...evtl. aber bei Starkregen

(d.h. auf Reisen oder längeren Fahrten mit Regenwahrscheinlichkeit Handtuch mitnehmen !)

bei längeren Standzeiten im Freien und Dauerregen bzw. über Nacht kann es dagegen zu sehr feuchten Überraschungen kommen

Gruß aus MUC

Michael

das ist genau der Grund, warum ich mir nie einen GTS kaufen würde. Häufig kommt dann noch das Kanrzen hinzu, geht gar nicht.

Habt ihr schon mal einen GTS mit dem Wagenheber aufgehoben und dabei beobachtet wir sich der Dachspalt verändert? Grauenhaft.

GTB forever.

Was helfen koennte ist eine neue Dichtung die noch flexibel ist und sich den Konturen besser anschmiegt. Ich bin mal mit einem 348 TS aus Italien bei Dauerregen heimgefahren und musste Tape über die Seitenscheibe und Windlauf kleben, damits einigermassen dicht bleibt. An der Tanke nur Kopfschütteln von den Leuten. Gefühlt ein 200T DM Auto und dann Klebeband ....

Leb damit oder kauf dir nen TB ... ahja! 8-)

Genau das wollte ich hören. Also ich liebe mein Targadach - ich guck mal ob mir selber was einfällt und lasse es euch wissen. Wenigstens bin ich nicht allein

Das Problem ist bekannt und wurde hier im Forum vor vielen Jahren schon diskutiert.

Aber es ist Quatsch zu sagen, es gibt keine Abhilfe, bitte vorher erst einmal selbst mit der Materie beschäftigen.

Nothilfemassnahmen:X-)

U-Gummidichungsprofil auf die Seitenscheiben stecken.

Verbesserung::D

Exakte Justierung der Seitenscheiben, Justierung Befestigungsmechanismus Targadach

Abhilfe:O:-)

Austausch der Dichtungen. Und zwar die Megadichtung an A-Säule / Windschutzscheibenrahmen durch die Dichtung vom 355 ersetzen. Seitliche Dichtungen am Targadach erneuern und mittels der Schraube / Mutter hinten exakt einstellen.

Genau das habe ich im Winter gemacht, und siehe da, Dach ist dicht (Wasserflaschentest):D

Tip kam von Tony Capristo, von dem habe ich die A-Säuendichtung auch bezogen, danke dir Tony, :-))!

Aber hängt die Erwartungen nicht zuuuu hoch, einem Hochdruckreiniger hält kein Targadach stand...aber dem Regen !

Viele Grüße,

Holgi.

Ich weiß nicht, wie es beim Ferrari ist, aber bei Audi ist die Ursache für den Wasser-Eintritt in das Fahrzeug-Innere auf der Fahrerseite eine andere.

Das Wasser läuft durch den Wasserkasten - zwischen Motorhaube und Frontscheibe. Darunter führen die Leitungen des Motorraumes in eine schwarze Box und aus dieser geht ein dickerer Strang Leitungen oberhalb von den Pedalen ins Fahrzeug-Innere und zum Sicherungskasten.

Wenn diese Box im Laufe der Jahre nicht mehr ordnungsgemäß dicht ist, dann läuft diese voll Wasser und dieses kommt entlang dem Kabelstrang ins Innere.

Nein, beim 348er ist es im Regelfall die Pressung Dichtung Targadach / Dichtung A-Säule...

Leb damit oder kauf dir nen TB ... ahja! 8-)

Genau das wollte ich hören. Also ich liebe mein Targadach - ich guck mal ob mir selber was einfällt und lasse es euch wissen. Wenigstens bin ich nicht allein

Kannst dich gerne mal bei mir melden...:lol:

das ist genau der Grund, warum ich mir nie einen GTS kaufen würde. Häufig kommt dann noch das Kanrzen hinzu, geht gar nicht.

Habt ihr schon mal einen GTS mit dem Wagenheber aufgehoben und dabei beobachtet wir sich der Dachspalt verändert? Grauenhaft.

GTB forever.

Was helfen koennte ist eine neue Dichtung die noch flexibel ist und sich den Konturen besser anschmiegt. Ich bin mal mit einem 348 TS aus Italien bei Dauerregen heimgefahren und musste Tape über die Seitenscheibe und Windlauf kleben, damits einigermassen dicht bleibt. An der Tanke nur Kopfschütteln von den Leuten. Gefühlt ein 200T DM Auto und dann Klebeband ....

Dann sitz' und schwitz halt bei schönem Wetter in deiner geschlossenen Kiste! X-)

Wir Targa-Fahrer geniessen die frische Luft, den freien Himmel über dem Kopf und sitzen dennoch bei schlechtem Wetter nicht im Nassen...:D

Anzeige eBay
Geschrieben
Geschrieben

Hallo nostra,

 

schau doch mal hier zum Thema Zubehör für Ferrari 348 (Anzeige)? Eventuell gibt es dort etwas Passendes.

  • Gefällt Carpassion.com 1
Hallo Max,

das Problem habe ich auch Gelegentlich, aber nur auf der Fahrerseite und auch nicht immer.

Ich denke es kommt immer drauf an wie das Dach drin ist (Toleranz).

Ich glaube das Problem haben fast alle 348 Targa´s.

Wenn es aber Abhilfe gibt würde ich mich auch über den einen oder anderen Tipp freuen.

Gruß Jürgen

Yesssss...gibt es ! :D

Siehe oben !

Dann sitz' und schwitz halt bei schönem Wetter in deiner geschlossenen Kiste! X-)

Wir Targa-Fahrer geniessen die frische Luft, den freien Himmel über dem Kopf und sitzen dennoch bei schlechtem Wetter nicht im Nassen...:D

:-))!:applaus::goodposti Sehe ich absolut genauso

Noch was anderes, aber auch bezüglich Targadach, bei meinem 348 MIT Targadach gibts auf der linken Seite zwischen 110 km/h und 125km/h ein lautes Pfeifen (Windgeräusch). Durch manuelles Heran- bzw Herunterziehen während der Fahrt reduziert sich das gen null. Es geht wohl nur um 1-2mm. Die Mechanik der Verriegelung ist nicht wirklich hoch technisiert, kann man mittels Stellschraube o.ä. was verstellen?

LG Andreas

@Andreas

Man kann an den Befestigungspunkten für die Dachverriegelung am Windschutzscheibenrahmen minimal justieren. Schraub' die mal ab und arbeite mit Unterlegscheiben. Evtl. sind ab Werk schon welche drin. Dies verändert im Millimeterbereich den Abstand des Befestigungspunktes zum Dach. Wenn du nun den Riegel vom Targadach einklinkst, kannst du so (Hebelgesetz...:D) etwas mehr oder weniger Anpressdruck erzeugen. Wenn das Dach dann beim Fahren durch die Verwindung ein Knarzen erzeugt, wars zuviel.O:-)

Noch was anderes, aber auch bezüglich Targadach, bei meinem 348 MIT Targadach gibts auf der linken Seite zwischen 110 km/h und 125km/h ein lautes Pfeifen (Windgeräusch). Durch manuelles Heran- bzw Herunterziehen während der Fahrt reduziert sich das gen null. Es geht wohl nur um 1-2mm. Die Mechanik der Verriegelung ist nicht wirklich hoch technisiert, kann man mittels Stellschraube o.ä. was verstellen?

Ich kann mich bestens amüsieren über die Problemchen die ihr Targafahrer so habt und bewundere Eure Leidenschaft.

Gruß von der Festdachfraktion.

Ich kann mich bestens amüsieren über die Problemchen die ihr Targafahrer so habt und bewundere Eure Leidenschaft.

Gruß von der Festdachfraktion.

Dafür können wir uns den Wind um die Nase wehen lassen, du nicht...

Die "Probleme" mit dem Targadach sind definitiv zu vernachlässigen im Vergleich zum Genuß des Offen-Fahrens.

Gruß

Christoph

Ich kann mich bestens amüsieren über die Problemchen die ihr Targafahrer so habt und bewundere Eure Leidenschaft.

Gruß von der Festdachfraktion.

Hi, ich habe weder über Problemchen, geschweige denn über Probleme gesprochen...Sehe es mal so, wenn alles funktionieren würde, hätten wir hier im CP keinen Gesprächstoff mehr...Insofern hat die Thematik einen sozialen Faktor...Für Dich bietet das Thema Targadach mangels Besitz keine Möglichkeit des Austausches, ich hoffe für Dich, Du hast andere Baustellen :wink:

LG Andreas

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...