Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Sehr hoher Unterdruck im Tank


nostra

Empfohlene Beiträge

Hiho,

ich schon wieder.

Mir ist schon aufgefallen dass die paar Tage an denen ich gefahren bin der Ferri schlecht ansprang wenn er warm war.. oder länger gefahren wurde.

Hatte dann erst nach Recherche den Benzindruckregeler im Verdacht aber gestern kam ein neuer Fehler zum Vorschein und suche nun nach einer Lösung.

Hab gestern das Auto heim nach München in die Garage geholt nach einer Zusammenbausession bis 23:00 und bin dann noch fröhlich bis 2:00 durchs Münchner Umland gefahren - freie Straßen für freie Bürger. ;-)

Auf jeden fall musste ich dann noch Tanken. Den Tankdeckel hab ich fast nicht aufbekommen und als ich Ihn dann lose hatte Begann es sofort zu zwischen. Selbst als ich Ihn ganz abgenommen hatte dauerte es noch 4-5 Sekunden bis der Luftsog nachgelassen hat. Da drin muss wirklich ein ordentlicher Unterdruck gewesen sein.

Bevor ich jetzt wieder mein Diagnoseprozess anwerfe: Ich vermute das ist ein bekannter Fehler...? Kann mir jemand verraten was kaputt ist? Tankentlüftung?

Danke,

Max

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Moin,

normalerweise entwickelt sich dort immer Überdruck, was aber gerne mal als Unterdruck falsch gedeutet wird. Wenn es bei Dir tatsächlich Unterdruck ist - und der schwer zu öffnende Tankdeckel spricht dafür - dann wird an dem elektisch gesteuerten Dreiwege-Entlüftungsventil was nicht stimmen. :( Das Thema gabs schon öfter und irgendwo gibts hier auch einen Thread mit einer Skizze dieser Mimik.

Nachtrag: hier der Link zur Skizze:

http://www.carpassion.com/ferrari-308-328-348/40881-luft-abgeschnuert-348er-2.html#post800594

Gruß, Georg

es ist auf jeden Fall Überdruck, weil Benzin bei hohen Temperaturen und Bewegung ausgast. Das führt zum Überdruck. Wenn das Entlüftungssystem nicht richtig funktioniert, bildet sich der Überdruck im Tank und führt zum beschriebenen Fehlerbild.

... Ist es denn nun Über- oder Unterdruck ?...

das ist nun die Frage, Max :wink:

starker Unterdruck kann zur Deformation und zum Kollaps des Tanks führen -

weniger durch den Unterdruck des Motors sondern durch den Unterdruck der durch die Benzinpumpe erzeugt wird sofern die Tankentlüftung über den Aktivkohlefilter nicht funktioniert bzw. verstopft ist

bei Verdacht auf Unterdruck:

1)

lass` den Motor laufen und zieh` abwechselnd die Stecker von den beiden parallelen Magnetventilen die in den Leitungen oben vom Gehäuse des Aktivkohlefilters weggehen - und schau`ob dabei jeweils Dein CEL (check engine light) leuchtet - sollte leuchten

in der Grafik die beiden Nrn 21:

348purgevalvenr212x.jpg

falls kein CEL:

löse dann die Schläuche, die vom Filterkasten kommen, direkt an den Ventilen und halte die Ventile mit den Daumen "zu" - prüfe dabei mit und ohne Stecker ob eines in beiden Fällen "zieht"...das wäre dann defekt

2)

entferne das 2-Wege-Ventil (in der Grafik Nr. 5) welches in der Leitung vom Tank zum oberen Eingang des Aktivkohlefilter-Gehäuses sitzt und prüfe dieses auf Funktion d.h. auf beidseitigen freien Luftdurchgang - (durchblasen :wink:)

dieses Ventil - und nicht etwa die beiden Magnetventile 21 - ist das wichtigste Ventil im Entlüftungskreislauf

bei starkem Unterdruck im Tank ist dieses Ventil verstopft bzw. dauerhaft verschlossen und führt keine Atmosphärenluft mehr von der Entlüftung des Aktivkohlefilters zum Tank - dies führt dann auf Dauer zum oben beschrieben Kollaps des Tanks

3)

Verstopfung /Verschluss der Entlüftung des Aktivkohlefilters selbst -

diese sitzt direkt oben am Gehäuse, also dort wo einerseits der Schlauch zu den Magnetventilen führt und andererseits der Schlauch zum 2-Wege-Ventil

penibles reinigen und Prüfung auf Durchgang, ebenso wie freie Schlauchleitungen

führen hier häufig zum Erfolg

wenn es wirklich Unterdruck im Tank ist - worauf Deine Beschreibung hindeutet - würde ich in der Reihenfolge erst auf Möglichkeit 2) und/oder dann auf 3) tippen

das System funktioniert übrigens bei allen Ferrari-Modellen, welche über diese Anlage verfügen, gleich

wie immer viel Spaß &

Gruß aus MUC

Michael

  • Gefällt mir 2
  • 1 Monat später...

Hi all, Hi Michael,

ich hab mir pro forma mal zwei gebrauchte Tankventile gekauft. Das Verhalten ist bei denen (die hoffentlich funktionieren?) so:

Kein Strom/kein Kabel: nach etwas kräftigerem Saugen durchlässig

Strom/Kabel dran: Nicht mehr durchlässig egal wie man dran zieht

Genau so ist es bei den beiden Ventilen die bei mir eingebaut sind.

Du schreibst ja es darf mit und ohne Stecker nicht ziehen. Bist du da sicher? Wenn ja wären alle 4 Stück defekt weil sie ohne Stecker ziehen...

Das Ventil mit der Nummer 5 habe ich nicht ausgebaut sondern einfach mal an dem Schlauch gesaut der vom Aktivkohlefilter da hingeht. Nach mehrfachen freien Zügen hatte ich "tollen" Benzingeschmack im Mund. Scheint also auch frei zu sein? Theoretisch könnte es jetzt noch in die andere Richtung kaputt sein - muss mal prüfen aber irgendwie hab ich das Ventil gar nicht gefunden...

Der Aktivkohlefilter lässt am oberen und unteren Anschluss Luft durchsaugen - scheint also frei zu sein.

So long,

Max

...Kein Strom/kein Kabel: nach etwas kräftigerem Saugen durchlässig

Strom/Kabel dran: Nicht mehr durchlässig egal wie man dran zieht

Genau so ist es bei den beiden Ventilen die bei mir eingebaut sind.

und genau so soll es sein :-))!

darauf zielte meine vorgeschlagene Ausschlussmethode ab

...Du schreibst ja es darf mit und ohne Stecker nicht ziehen. Bist du da sicher? Wenn ja wären alle 4 Stück defekt weil sie ohne Stecker ziehen...

nein, das hast Du missverstanden...

nur bei einem DEFEKTEN Ventil würdest Du festellen, dass es in beiden Situationen - also mit und ohne Stecker - "zieht", ansonsten ziehen die Ventile bei aufgestecktem Stecker nicht

scheint also an der Stelle alles gut zu sein :-))!

...Das Ventil mit der Nummer 5 habe ich nicht ausgebaut sondern einfach mal an dem Schlauch gesaut der vom Aktivkohlefilter da hingeht. Nach mehrfachen freien Zügen hatte ich "tollen" Benzingeschmack im Mund. Scheint also auch frei zu sein? Theoretisch könnte es jetzt noch in die andere Richtung kaputt sein - muss mal prüfen aber irgendwie hab ich das Ventil gar nicht gefunden...

ja, das Ventil muss auch von der anderen Seite öffnen (d.h. 2-Wege)

also von der Tankseite/Benzinpumpe her

schau mal, im Bild siehst Du es ...ganz links außen, das schmutzig-weiße Plastikteil wenn Du dem Schlauch folgst

348tankentlftung.jpg

...Der Aktivkohlefilter lässt am oberen und unteren Anschluss Luft durchsaugen - scheint also frei zu sein....

klingt gut :-))!

bleibt also Ventil 5...und die zu überprüfende Öffnung von der Tankseite/ Benzinpumpe her

es muss ja irgendwo Luft nachkommen wenn Benzin abgepumpt wird

Gruß aus MUC

Michael

Anzeige eBay
Geschrieben
Geschrieben

Hallo nostra,

 

schau doch mal hier zum Thema Zubehör für Ferrari 348 (Anzeige)? Eventuell gibt es dort etwas Passendes.

  • Gefällt Carpassion.com 1
  • 2 Wochen später...

Also Fehler ist wohl identifiziert - erklären kann ichs mir noch nicht.

Die Leitung vom Tank zum Ventil ist frei, die Leitung vom Ventil zum Kohlefilter ist frei und das Ventil selbst auch.

Allerdings habe ich mal folgendes Szenario getestet:

Leitung vom Tankentlüftungsventil (139568) zu Aktivkohlefilter abgesteckt (somit also alles was vom Filter und dahinter kommt als Fehlerursache ausgeschlossen): Weiterhin hoher Unterdruck im Tank

Leitung vom Tank zum Tankentlüftungsventil abgesteckt:

Kein Unterdruck mehr im Tank trotz Fahrstrecke vom 40km

In irgend einer mir nicht erklärbaren Form ist also das Ventil defekt. Aktuell ist die Teilenummer 139568 allerdings fast nirgends wirklich lieferbar und ich frage mich warum da überhaupt ein Ventil sitzt.

Wenn ich das System richtig verstehe holt es sich bei Unterdruck über den Aktivkohlefilter Luft aus der Atmosphäre. Ist Überdruck da wird dieser über die beiden Ventile zwischen der Ansaugbrücke mit verbrannt.

Wieso noch mal ein Ventil zwischen Tank und Filter?

Also Fehler ist wohl identifiziert - ... Tankentlüftungsventil (139568) ...

also wie im posting 8 unter Punkt 2) an erster Stelle vermutet :wink:

Wenn ich das System richtig verstehe holt es sich bei Unterdruck über den Aktivkohlefilter Luft aus der Atmosphäre...?

genau so !

... Ist Überdruck da wird dieser über die beiden Ventile zwischen der Ansaugbrücke mit verbrannt. ?

nope...

die beiden Magnetventile bleiben nur kurz offen und schliessen sobald die gestauten Benzingase aus dem Aktivkohlefilter durch sind...ansonsten würden die immer weiter - "ungemessene" - Luft saugen und die Lambdaregelung durcheinander bringen

... wieso noch mal ein Ventil zwischen Tank und Filter?

damit dürfte das jetzt klar sein -

dieses Ventil ist das eigentlich wichtige im Entlüftungsystem um den Tankkollaps zu vermeiden -

also besorge eines und alles ist wieder gut :-))!

Gruß aus MUC

Michael

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...