Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
HolgerX

Nachlackierter Neuwagen

Empfohlene Beiträge

HolgerX
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Moin,moin allerseits,

nachdem ich nun mein neues Auto seit 4 Wochen habe (leider 3 Wochen davon im Urlaub war), habe ich in der vergangenen Woche einen guten Freund besucht, der eine Firma für KFZ Aufbereitung hat, und unbedingt den Cali sehen wollte. Also bei schönstem Wetter hingefahren, Auto stand mit der rechten Seite im vollen Sonnenschein und mein Freund schleicht so ums Auto, ist total begeistert von der Farbkombi und den Novitecs und bleibt am rechten hinteren Kotflügel hängen. Guckt, guckt intensiver und sagt: Du weisst aber doch, dass das Auto hinten rechts nachlackiert wurde? Ich sage das das nicht sein kann, da das Auto neu ist und gerade mal 300km gelaufen hat. Dann hat er es mir gezeigt. Man kann genau sehen, wo der Kotflügel abgeklebt war und sieht noch einen Teil Sprühnebel auf dem Kotflügel und am Radlauf. Am nächsten tag bin ich dann mit dickem hals zum Händler und auch die mussten erkennen, dass da irgendetwas nicht so ganz fachmännisch nachlackiert wurde. Erste Nachfragen bei ferrari haben nichts ergeben und die Sache wurde jetzt angeblich ganz nach "oben" gemeldet, was auch immer das heisst. Was würdet ihr in so einem Fall machen?

Beste grüsse

Holger

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
erictrav
Geschrieben

Keine Sorge, vollkommen normal. Die werden gerne im Werk nachlackiert.

F400_MUC
Geschrieben

Fahrzeug war vor Auslieferung mal ein paar Wochen gestohlen und ist nur leicht beschädigt worden. Hat man nachlackiert und Tacho wieder auf Null gedreht :D:D:D

Keine Sorge, bekanntes Phänomen - Erstlack manchmal nicht so dolle, da müssen sie nochmals ran. Oder Transportschaden vor Auslieferung.

HolgerX
Geschrieben

Na ja, wenn mein Lackdoctor so was macht, dann sieht man aber absolut nix. da muss dann im Werk ein ziemlicher Depp am Werk gewesen sein.

F400_MUC
Geschrieben

Och komm... Is doch ein Italiener und kein Porsche oder Mercedes :-))!

Nugmen
Geschrieben

ist schon paradox, obwohl Ferrari die beste und teuerste Lackieranlage besitzt die es auf dem Markt zu kaufen gibt, sind sie nicht fähig ordentlich zu lackieren, bzw. die Anlage zu bedienen O:-)

Du musst mal deine Lackdichte messen @Holger, ich wette du hast rundherum eine stärke von 150 mü.

308vs355
Geschrieben (bearbeitet)
ist schon paradox, obwohl Ferrari die beste und teuerste Lackieranlage besitzt die es auf dem Markt zu kaufen gibt, sind sie nicht fähig ordentlich zu lackieren, bzw. die Anlage zu bedienen O:-)

Was hat Ferrari für eine Lackieranlage?

bearbeitet von F40org
R-U-F
Geschrieben

Würde mich auch interessieren. Ich halte das für ein Gerücht.

Nur so zur Info, das gibt es bei allen Herstellern. Hatte ich bei einem ganz neuen VW auch schon. Was soll man machen wenn es ausversehen verkratzt wird, die werden deswegen kein neues Auto bauen.

F40org
Geschrieben

@Holger

Das ist doch nicht Dein erster Ferrari. Du bist doch im Thema.

Kommt vor und wenn es "mit der Hand" nochmal "überpinselt" wurde ist es nicht so abwägig, dass es nicht mehr genau passt. Wie gesagt, ist doch nicht Dein erster Ferrari und wie R-U-F schon sagt >>> kommt in "jeder Familie" mal vor.

Sprich halt Deinen Händler mal an - vielleicht lackieren sie es nochmal. Ferner dürfte Dir bekannt sein, dass Ferraris oft vom Händler lacktechnisch an den Nichtmetallteilen teilweise nachgebessert werden (müssen) bevor sie zum Kunden gehen.

308vs355
Geschrieben

noch eine Zusatzinfo. Fast alle Automobilhersteller haben eine Lackstrasse, das Feinste vom Feinsten, Invest ca. 300 Mio €. Da läuft aber nur die nackte Karosse durch in der Regel 100% vollautomatisch (bis zu max 3 Mal, deshalb ist das so eine Sache mit den 150 mü). Sobald das Auto die Montage durchlaufen hat, geht es bei Beschädigungen in den Nachlack, das ist eine Kabine die vielleicht ein klein wenig besser ist als die die jeder Lackierer um die Ecke hat. Da kommt es mehr auf das Geschick des Lackierers an.

Die Nichtmetallteile sind Zukaufbauteile und die Lackierkünste der Zulieferer variieren stark. Eigentlich ist das der Job vom Ferrari Qualitätsbeauftragten für Zukaufbauteile, den Lieferanten die Schranken zu weisen. Manchmal ist Ferrari diesbezüglich aber "humaner" als beispielsweise VW, da weniger Marktmacht dahinter steckt und Ferrari teilweise froh sein kann überhaupt einen Lieferanten zu finden bei den Stückzahlen. Da ist es dann eher Prestige als Businesscase.

locodiablo
Geschrieben

Ach, das ist doch ganz normal und keiner Aufregung wert. Ich habe eine "Sonderfarbe" die einen satten Aufpreis gekostet hat und habe dafür ab Werk einen dicken Lauf unterhalb vom Tankdeckel und farblich nicht passende (zu hell) Seitenschweller und Heckstosstange dazu bekommen...:D

amc
Geschrieben

Den Thread merke ich mir für den Tag, an dem wieder jemand eine Diskussion lostritt, wieviel Abzug es beim Gebrauchtwagenkauf gibt wenn die Motorhaube nachlackiert ist. 8)

Ich habe eine "Sonderfarbe" die einen satten Aufpreis gekostet hat und habe dafür ab Werk einen dicken Lauf unterhalb vom Tankdeckel und farblich nicht passende (zu hell) Seitenschweller und Heckstosstange dazu bekommen...:D

Und das hast Du ... abgenommen?

  • Gefällt mir 2
Nugmen
Geschrieben
Ich habe eine "Sonderfarbe" die einen satten Aufpreis gekostet hat und habe dafür ab Werk einen dicken Lauf unterhalb vom Tankdeckel und farblich nicht passende (zu hell) Seitenschweller und Heckstosstange dazu bekommen...:D

deshalb heisst das ja auch nicht Sonderfarbe sondern Sonderlackierung :D

F40org
Geschrieben
t und habe dafür ab Werk einen dicken Lauf unterhalb vom Tankdeckel

Seit ich diesen Läufer live gesehen habe, geht er mir irgendwie nicht mehr aus dem Kopf und er kommt mir immer in den Sinn wenn ich was von "toller" Ferrarilackierung höre.

Gast Pepus
Geschrieben

Die Lackieranlagen sind nicht das Problem, auch nicht jene von Ferrari. Falls mal ein Staubkorn sich verirren sollte wird dieses rauspoliert und nicht eine Seitenwand lackiert. :wink:

Eine Beschädigung kann immer selbst im Werk passieren, ganz zu schweigen, wenn die Wagen in die jeweiligen Länder ausgeliefert werden.

Das ist nichts neues, war vor 30 Jahren auch schon so, egal von welchem Hersteller auch immer. Der Händler kriegt das im Normalfall gar nicht mit.

locodiablo
Geschrieben

amc....ja, man soll sich ja nicht ab Kleinigkeiten aufregen! Zudem hätte ich eher wegen dem mit billigem Teppichklebeband in den Kofferraum geklebten Alcantara (ebenfalls teuer bezahlte Sonderausstattung) gemeckert aber dann hätte ich ja nichts zum zeigen und lachen:D

Nug...stimmt, die nehmen das Wort wörtlich :D

Rolando...siehst Du mal, das hat nicht jeder :D

kkswiss
Geschrieben

Als ich meinen CS abholen könnte, sagte mir mein Freundlicher, dass er die Front noch mal neu lackieren möchte.

Nur, dass er mir ein ordentliches Auto abliefern würde!

Die Blasenbildung auf Stossstange und Kotflügel wäre für einen Neuwagen doch zu stark.:D

Man muss das positiv sehen!

Endlich ab Neuwagen eine rosa Grundierung, die nicht jeden Steinschlag sofort offen legt.

Heute ist es egal. Das Auto ist in der Zwischenzeit vier mal vorne lackiert worden, nur um die Steinschläge zu elemenieren.

Und, man sieht keinen Unterschied zum Originallack!:-))!

F40org
Geschrieben
Rolando...siehst Du mal, das hat nicht jeder :D

Ja, immer wieder eine gern genommene Story - vor allem, wenn man die Aufpreise für die Farbe und das Alcantara im Kofferraumdeckel sieht.

Wir haben ja hier im Forum auch einen 458 der vorne an Deckel und Kotflügel etwa drei bis vier Farbtöne hat >>> er bekommt allerdings vom Händler eine neue Frontlackierung. Er sieht es auch locker - wird halt lackiert >>> e basta.

C6-Baby
Geschrieben

Jetzt seid doch aber mal ganz ehrlich.... DAS kann man doch auch bei diesem Preis nicht erwarten, oder???? O:-)

amc
Geschrieben

Ich wollte, meine Kunden wären auch nur annähernd so gutmütig.

Story Time:

Ich hatte eine leichte Farbabweichung bei meinem belederten Handschuhfach. Habe ein Foto gemacht und meinem Händler geschickt. Meine Einstellung war: wenn man weiss daß die Abweichung da ist sieht man sie, und jetzt schauen wir mal wie sie reagieren. Was passierte? Die M GmbH hat ohne mit der Wimper zu zucken einen neuen Handschuhfachdeckel in der Manufaktur beledern lassen, den rübergeschickt (habe das zweite noch - interessantes Werkstück). Ergebnis: unverändert. Dann haben sie einen Außendienstler rausgeschickt um das zu begutachten, der dann mehr als 1 Stunde das ganze in verschiedenen Lichtverhältnissen mit anderen Lederproben hin- und her betrachtet hat, mit dem Ergebnis daß es bei der Lederfarbe an dieser Stelle keine Abweichung der Lederfarben, sondern ein Schattenwurf ist, der etwas besser wird, wenn man den Deckel ein paar Millimeter weiter nach außen versetzt montiert. Dann hat man mir angeboten, wenn mir das so nicht reicht, das ganze in Bicolor zu machen oder alternativ mit einer Kontrastnaht zu arbeiten um das abzumildern.

An der Stelle habe ich das ganze dann abgebrochen, weil ich a) mit dem Ergebnis ganz gut leben konnte und B) es mir fast schon peinlich war, wieviel Gewese man veranstaltet hat um es mir recht zu machen. Ich muß betonen daß ich zu keinem Zeitpunkt etwas anderes gemacht habe als freundlich zu bitten zu prüfen was es damit auf sich hat und ob es eine Möglichkeit gibt das zu beheben oder abzumildern.

Ein Ergebnis war allerdings, daß die Jungs und Mädels in Garching nun einen Kunden fürs Leben haben.

  • Gefällt mir 2
locodiablo
Geschrieben

Ach wie langweilig :D

Bei einem Ferrari kaufe ich auch ein Stück italienische Lebenseinstellung mit, da muss nicht alles perfekt passen solange es Spaß macht:D

  • Gefällt mir 1
Z0RR0
Geschrieben
Das Auto ist in der Zwischenzeit vier mal vorne lackiert worden, nur um die Steinschläge zu elemenieren.

Auch die Haube?

Wie wird denn der Streifen neu lackiert?

Muss man die Haube etwa nach Polynesien schicken?

skr
Geschrieben
Auch die Haube?

Wie wird denn der Streifen neu lackiert?

Muss man die Haube etwa nach Polynesien schicken?

Die Jungfrauen werden immer extra eingeflogen.

Nach einem Aufenthalt mit Übernachtung bei Kai dürfen sie diese Arbeit aber nicht mehr machen. :D

  • Gefällt mir 2
Alfo
Geschrieben
Was hat Ferrari für eine Lackieranlage?

Falls die Anlage in letzter Zeit nicht getauscht wurde, ist sie von der Firma Dürr Systems Stuttgart

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×