Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
F400_MUC

Lenkrad Drehschwingungen beim Audi S5

Empfohlene Beiträge

F400_MUC
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Mal eine Frage an die technischen Spezialisten hier im Forum:

Ich habe einen Audi S5 (Modelljahr 2010), bei dem bei normalem Fahren auf der Autobahn leichte Drehschwingungen am Lenkrad auftreten und beim Bremsen erst recht (für den Laien: Bremsen "rubbeln").

Als Unternehmensberater habe ich mal in 2000 ein Projekt bei BMW gemacht, damals hatte man große Probleme mit Lenkrad Drehschwingungen beim E46. Die Schwierigkeit ist, dass diese ein konstruktives Problem sind/waren, d.h. sportlich ausgelegtes Fahrwerk will man haben, dafür ist man für Drehschwingungen anfälliger. Nachdem ich damals beim 328i alle 20Tkm einen Satz Bremsen verschlissen hatte, ging der 2. Satz auf BMW aus Kulanzgründen - lässt sich offenbar auf die Drehschwingungen zurückführen.

Bei meinem Audi hat man schon mal - als ich vor Ablauf der Garantiezeit das moniert habe - bei mir einen Satz Reifen ausgetauscht (glaube Vorderräder) mit der Begründung, dass die Reifen nicht rund liefen. Das hat das Problem damals etwas gelindert, aber nicht behoben. Jetzt isses wieder recht stark da und ich werde das Auto wieder in die Werkstatt geben.

In gängigen Audi-Foren taucht auf, dass ein Querlenkertausch mit einer neuen Version das Ganze bessert (wir versuchen dann in der Werkstatt rauszufinden, ob die neue oder alte Version verbaut ist).

Kann mir jemand noch Input dazu geben, was über das Problem und Ursachen bekannt ist (insbesondere Audi)? Sind die unrunden Reifen Ursache oder werden unrunde Reifen durch Drehschwingungen verursacht (interessant, weil das Einfluss darauf hat wer die Reifen bezahlt...). Infos willkommen, Drehschwingungen sind ein konstruktives Problem und damit Herstellersache (mein alter Kenntnisstand).

P.S.: Und bitte nur posten, wenn man wirklich darüber was weiß oder dazu beitragen kann. Sorry Ascari :D:D:D

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Marc W.
Geschrieben

Wie viele Kilometer Laufleistung hat Dein S5 jetzt runter?

Die Definition "Drehschwingung" ist immer etwas relativ und das persönliche Empfinden unterscheidet sich auch. Schlecht gewuchtete Räder oder verzogene Bremsscheiben fallen aus?

F400_MUC
Geschrieben

Die Räder waren ja "frisch" gewuchtet, als ich das Auto das letzte Mal zurückbekommen habe (und es war trotzdem da). Das Lenkrad bewegt sich so, dass da kein privater Ermessensspielraum drin ist.

Ja - schlecht gewuchtete Bremsscheiben können es auch sein. Die werden aber offenbar von Drehschwingungen verursacht (siehe E46 Thematik) - vielleicht kann mir da aber jemand den technischen Zusammenhang besser verständlich machen - das hilft in der Kommunikation mit dem Autohaus.

Marc W.
Geschrieben

Na ja, verzogene Bremsscheiben kommen in der Regel nicht von Drehschwingungen, sondern von zu hohen thermischen Belastungen. Wenn es daran liegen sollte, wird relativ sicher ein Vorwurf seitens Audi kommen, daß Du die Bremsen überbeansprucht hast. Das soll kein Vorwurf von meiner Seite sein, sondern nur ein Hinweis, welches Argument kommen wird.

Die Frage nach der Laufleistung ist noch unbeantwortet. Im Bereich des Fahrwerks gibt es eine ganze Menge Lager, die wenn sie ausgeschlagen sein sollten, auch zu solchen Problemen führen können. Wenn Dein Auto schon 100Tkm gelaufen ist, wäre das zumindest denkbar.

Ben288
Geschrieben

Ich habe leider keine präzise Antwort, aber ein entfernter Bekannter hat ähnliche Lenkungsunwuchten am A5, die auch nach dem Tausch der Bremsscheiben noch vorhanden waren.

Der A5/S5 hat vorne eine recht komplexe Fünflenkerachse. Also oberer und unterer Querlenker sind zugunsten der Lenkachsenposition "aufgelöst" ausgeführt. Den fünften Querlenker bildet dann die Spurstange (das Lenkgetriebe ist fest mit dem Achsträger verbunden). Das macht 5x2 Lagerstellen.

Bei der (vermutlich) hohen Vorderachslast des S5 könnte auch eines der Lager nachgeben. Verstärken sich die Symptome unter Bremsung?

Gast Tiescher
Geschrieben

P.S.: Und bitte nur posten, wenn man wirklich darüber was weiß oder dazu beitragen kann. Sorry Ascari :D:D:D

Darf ich das zukünftig als Signatur nehmen?

.

Gast Peter_Pan_
Geschrieben

Man sollte sich bei solchen Auswirkungen nicht auf die Vorderachse festlegen.

Radunwucht und / oder verzogene Bremsscheiben auf der Hinterachse machen sich mindestens genau so heftig im Lenkrad bemerkbar.

Das ist einfach eine Folge der Hebelarme, welche zwischen HA und Lenkrad größer sind.

Du bist ja nach eingenem Bekunden recht spät auf der Bremse, dafür wohl umso härter.

Da könnte es wirklich sein, daß sich ein Pneu auf der Felge verdreht hat, und somit eine heftige Unwucht erzeugt.

Diese fällt naturgemäß stärker aus als am ungewuchteten Rad, da sich die normalerweise gegenseitig tilgenden Massen überlagern.

ASCARI
Geschrieben
Darf ich das zukünftig als Signatur nehmen?

.

Denk nicht mal dran!!! Ausserdem heißt es "ASCARI" und nicht "Ascari"! Ich bin ja nicht das Auto.

Kurvenräuber
Geschrieben

Ich hatte einmal den Fall einer Aluminiumfelge, die durch zu starkes Anziehen nach einem Werkstattaufenthalt beschädigt wurde. Zudem können auch weitere Bauteile im Dunstkreis der Radaufnahme Schaden nehmen, wenn man grob und weit über das entsprechende Drehmoment hinaus geht.

Toni_F355
Geschrieben
Denk nicht mal dran!!! Ausserdem heißt es "ASCARI" und nicht "Ascari"! Ich bin ja nicht das Auto.

SITZ!!! :evil: :evil: :evil:

Ich kenne das beschriebene Problem beim E46 aus leidvoller Erfahrung!

Da wurde ne Menge rum experimentiert!

Die genaue Ursache dieses "Bremsenrubbelns" kann (oder will) dir keiner genau sagen.

Es lag wahrscheinlich an der Kombination Bremsscheiben (es wurden mehrere Sätze verbaut) und Querlenker, bzw Radführungsgelenke.

@PeterPan:

Ich hatte beim Roten einen Höhenschlag an einer hinteren Felge!

Diese Vibrationen haben sich beim Bremsen hörbar verstärkt und waren auch fühlbar innerhalb der Karrosserie (sog. Popometer), haben sich aber nicht am Lenkrad bemerkbar gemacht!?

CP
Geschrieben
Und bitte nur posten, wenn man wirklich darüber was weiß ...

Ich weiß nix, werfe aber trotzdem mal das Stichwort "Sägezahn" in die Diskussion ein.

amc
Geschrieben
Die Räder waren ja "frisch" gewuchtet, als ich das Auto das letzte Mal zurückbekommen habe (und es war trotzdem da). Das Lenkrad bewegt sich so, dass da kein privater Ermessensspielraum drin ist.

"Frisch gewuchtet" ist nicht unbedingt das Killerkriterium. Eine Höhenunwucht merken die beim 08/15 Wuchten nicht unbedingt. Den Fall hatte ich beim 328er Coupé, konnte es aber zum Glück direkt dem Wechsel der Reifen zuordnen. Winterräder wieder drauf, Problem weg. Damit war es eindeutig. Gemerkt habe ich es nur an leichten Lenkradbewegungen beim Bremsen.

Gast Peter_Pan_
Geschrieben

@PeterPan:

Ich hatte beim Roten einen Höhenschlag an einer hinteren Felge!

Diese Vibrationen haben sich beim Bremsen hörbar verstärkt und waren auch fühlbar innerhalb der Karrosserie (sog. Popometer), haben sich aber nicht am Lenkrad bemerkbar gemacht!?

Die Wege des HERRN sind unergründlich........ O:-)

Wer weiss schon, wie sich die Massen / Schwingungen ausgeglichen haben.

Außerdem ist das ein Ferrari, da darf man das alles nicht so genau nehmen. :wink:

F400_MUC
Geschrieben

Das Auto hat aktuell Laufleistung 57T km - und beim Bremsen ist es besonders bemerkbar (fällt auch den Beifahrern auf, die nicht Auto-erfahren sind).

Die Erfahrung vom E46 (Bremsscheiben aus Kulanz erstattet) sagt mir, dass nicht zu hohe thermische Belastungen schuld sind oder dort waren, sondern konstruktive Probleme im Fahrwerk, was Drehschwingungen und die Bremsprobleme verursacht. Da konstruktives Thema ist es schwer/nicht behebbar - nur mit neuer Modellgeneration.

... zum Thema Bremsbelastung: Richtig, wenn man schnell fährt, muss man schon mal fester auf die Bremse treten O:-)O:-)O:-)

... und selbstverständlich kann jeder mein P.S. kostenfrei als Autosignatur verwenden :D:D:D

CP
Geschrieben

Und, hast Du mal geschaut, ob Deine Reifen einen Sägezahn haben?

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...