Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

550d von der M-GmbH


Dirk_B.

Empfohlene Beiträge

Ich wäre auch auf einen F11 M5 Touring von meinem e61 V10 zu gegebenen Zeit garantiert wieder umgestiegen. Das ich jetzt einverstanden sein soll und somit akzeptieren...das bei der M-GmbH dies jetzt von einem Diesel vetreten wird...für mich NEIN DANKE!!!

Scheint als wären M-Touringfreak's für die M-Gmbh jedoch verkauftechnisch im Promille Bereich angesiedelt.Deswegen dass Desinteresse an der Entwicklung eines z.B. M5 Touring..wenn dieser Gedanke von denen eines Tages nur nicht... zu einem Eigentor wird..

Auch ich werde mich nicht.... von den für mich!!... bestehenden Vorzüge eines Tourings abbringen lassen.Wie sagt man so schön....." Andere Mütter,haben auch schöne Töchter" bin überzeugt,dass nicht wenige diese Gedankengänge auch durchspielen werden.Und dann schlussendlich für BMW und der M-Gmbh für immer verloren sind.Jedenfall's solang diese Modellpolitik bei BMW so ist wie sie ist.

standort48

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

In Zukunft wird man froh sein dürfen, wenn es sowas wie "echte M´s" überhaupt noch gibt.

Wenn die Kundschaft auch Karosserieteile + starken Motor + M badge aktzeptiert, warum soll man da viel Geld in die Entwicklung von halbwegs eigenständigen Fahrzeugen stecken?

Dass das M verwaschen wird, statt die "BMW Performance" Marke zu stärken und für die Fahrzeuge zu nutzen, werde ich Ihnen wohl nie verzeihen!

weltuntergangsprophetische Grüße

Eno.

Ich bin mir da noch nicht sicher.

Die M Performance Automobile eröffnen aber auch die Möglichkeit, dass die echten "m" Fahrzeuge wieder sportlicher und weniger alltagstauglich werden - für die komfortableren Powerlimos gibt es dann die M Performance Variante.

Und dass es beim Diesel nicht bleiben wird, dass zeigt ja auch die M135i Studie.

Beim X5 und X6 finde ich den M Performance Motor sehr interessant - ein X5M / X6M wäre für mich ein nogo aufgrund der doch extremen Verbräuche bei artgerechter Haltung... dagegen ist mein M3 human

Ich sehe das wie Mischimischi - ganz besonders seit ich gelesen habe, daß der 550d eben doch die Lenkung vom M5 bekommen hat (sprich: hydraulisch und nicht elektrisch) - das macht vom Fahrgefühl einen richtig fetten Unterschied.

In Zukunft wird man froh sein dürfen, wenn es sowas wie "echte M´s" überhaupt noch gibt.

Aber was ist ein echter M?

Bislang war sich die M-GmbH selbst nicht sonderlich treu gewesen.

Z.B. M3:

I. Generation

2,3 Liter R4 HDZ

II. Generation

3 Liter R6, bzw. 3,2 Liter R6 HDZ

III. Generation

3,25 Liter R6 HDZ

IV. Generation

4 Liter V8 HDZ

V. Generation

(womöglich)

3 Liter R6 Turbo

Z.B. M5:

I. Generation

3,5 Liter R6 HDZ

II. Generation

3,6 Liter R6, bzw. 3,8 Liter R6 HDZ

III. Generation

5 Liter V8

IV. Generation

5 Liter V10 HDZ

V. Generation

4,4 Liter V8 Turbo

Insofern ist nur sicher das nichts sicher ist. Den M-Motor gibt es im Grunde nicht. Oder alternativ könnte man sagen, dass nur die jeweils erste Generation "echt" ist. Insofern müsste der M3 wieder einen R4 und der M5 wieder einen R6 bekommen. Aber ob das den heutigen Geschmack noch trift weiß ich nicht.

@Mischimaschi:

Diese Sichtweise habe ich noch ganricht betrachtet. Stimmt natürlich und würde mir gefallen.

@master_T:

Es ging mir hierbei nicht (allein) um die Motoren.

Es geht vielmehr darum, dass M Fahrzeuge unter der Haube ein sehr breitgefächertes Repertoire von Änderungen gegenüber den Serienfahrzeugen aufzuweisen hatten, die sie zu M Fahrzeugen werden liess.

Ganz vorn z.b. die mechanische 100% Sperre, Fahrwerk (Aufhängung, andere Lager usw.), Bremsen, Lenkung, eigenentwickelte Motoren (Einzeldrosselklappenanlage, Hochdrehzahlkonzept usw.) nur um mal lose ein paar Sachen aufzuzählen, die mir grad in den Sinn kommen.

Was daraus in Zukunft wird, kann natürlich keiner prophezeien - ich am allerwenigsten, auch wenn ich den Untergang des (meines persönlichen) Abendlandes in meiner Glaskugel deutlich wahrzunehmen meine. :)

Gruß

Eno.

Ich kann zwar den Missmut meiner Vorredner bzgl. eines abgesagten F11 M5 verstehen, allerdings ist diese Entscheidung aus betriebswirtschaftlichen Gründen vollkommen nachzuvollziehen. Gerade einmal 1.025 Exemplare wurden zwischen 2007 und 2010 ausgeliefert. Von einem wirtschaftlichen Erfolg kann also keine Rede sein. Wie die Stückzahlen von E63 und RS6 sind, ist mir unbekannt.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass der M550d ein voller Erfolg wird und ihm höchstens der ambitionierte Preis im Wege stehen könnte. Auch die Entscheidung für den Diesel war richtig, denn hiermit hat man ein einzigartiges Fahrzeug im Angebot und nicht nur einen weiteren hochgezüchteten Benziner im Portfolio. Genauso schnell wie ein 550i aber das bei weniger als der Hälfte an Verbrauch. Kann man sagen was man will, das bietet kein Wettberwerber.

Da der 550i Touring zeitnah sicherlich das 450PS Upgrade erhalten wird, kann von Untermotorisierung im Ottomotorenbereich keine Rede sein, zudem bietet Alpina mit dem 540 PS, die meiner Meinung nach harmonischere Alternative zum M.

Mag in Deinen Augen alles richtig sein...ist ja auch völlig in Ordnung.

Aber für mich rellevant und auf einen einzigen NENNER gebracht.....möchte dabei den M550d in keinster Weise schlecht reden!!!.

ICH MÖCHTE.... für MEIN Geld!!!....mir das Auto kaufen was mir gefällt,zusagt,meiner Vorstellung entspricht..Bisher war dies mit dem M5 Touring(Benziner) auch gegeben.Ich war bin und werde KEIN Freund vom Diesel jemals sein.Weil ich ihn NICHT MÖCHTE so einfach ist dass....für mich auf den Nenner gebracht.Ein Auto nehmen!!! nehmen zu müssen...als Alternative als "Ersatz"...Sorry!!! dafür ist mir mein Geld zu wertvoll...wäre für mich somit nur eine Notlösung schlecht hin da keine Wahlmöglichkeit gegeben....dies kann ich für MICH nicht akzeptieren...Wie gesagt ANDERE MÜTTER haben auch SCHÖNE TÖCHTER!!!!..

der M550d,wird mit Sicherheit wie Du bereit's geschrieben hast seinen Weg gehen. Nur eben nicht mit mir.NOCH kaufe ich mir einen Gegenstand in diesem Fall ist es ein Auto!!! was ICH für mich als GUT empfinde....und NICHT dass was mir der Hersteller als für mich nun bessere Lösung verkaufen will!!

Zu den Verbräuchen sei von mir gesagt....WENN!!! ich ein Auto JENSEITS von 120.000,-€(wären früher 234.700,--DM gewesen) zulege...und dann!!! mir Gedanken mache,will oder muss was der Wagen für Folgekosten auferlegt....Nochmal Sorry!!! ....dann habe ich meines erachtens schon beim Erwerb etwas falsch gemacht...

standort48

Ich kann zwar den Missmut meiner Vorredner bzgl. eines abgesagten F11 M5 verstehen, allerdings ist diese Entscheidung aus betriebswirtschaftlichen Gründen vollkommen nachzuvollziehen. Gerade einmal 1.025 Exemplare wurden zwischen 2007 und 2010 ausgeliefert. Von einem wirtschaftlichen Erfolg kann also keine Rede sein. Wie die Stückzahlen von E63 und RS6 sind, ist mir unbekannt.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass der M550d ein voller Erfolg wird und ihm höchstens der ambitionierte Preis im Wege stehen könnte. Auch die Entscheidung für den Diesel war richtig, denn hiermit hat man ein einzigartiges Fahrzeug im Angebot und nicht nur einen weiteren hochgezüchteten Benziner im Portfolio. Genauso schnell wie ein 550i aber das bei weniger als der Hälfte an Verbrauch. Kann man sagen was man will, das bietet kein Wettberwerber.

Da der 550i Touring zeitnah sicherlich das 450PS Upgrade erhalten wird, kann von Untermotorisierung im Ottomotorenbereich keine Rede sein, zudem bietet Alpina mit dem 540 PS, die meiner Meinung nach harmonischere Alternative zum M.

Da der 550i Touring zeitnah sicherlich das 450PS Upgrade erhalten wird, kann von Untermotorisierung im Ottomotorenbereich keine Rede sein, zudem bietet Alpina mit dem 540 PS, die meiner Meinung nach harmonischere Alternative zum M.

Warum empfindest Du den Alpina als harmonischer?

Guten Abend,

Ich verstehe solch ein Forum nur zum Meinungsaustausch und mit meinen gestrigen Worten habe ich nur meine Meinung dargestellt. Dies sollte keinerlei Kritik zur Entscheidungsfindung anderer Mitglieder darstellen.

Natuerlich steht ausser Frage, dass derjenige, der sich solch einen Bock fuer 130k in die Garage stellt, im Allgemeinen auch fuer die Unterhaltskosten aufkommen koennen sollte. Ich selbst (25, Student) kann somit also noch nicht aus eigener Erfahrung sprechen. Jedoch hatte mein Vater fuer 2 Jahre einen E60 M5 als Geschaeftswagen und wir waren Beide stets vom heftigen Vebrauch des V10 genervt. Nicht, wegen der hohen Kosten, sondern weil aufgrund der nicht angepassten Tankgroesse alle 300km getankt werden musste. Ich selbst lebe im Moment in den USA und mehrere meiner Kollegen, die schon einen E39 M5 gefahren haben, sagten mir, dass der Vebrauch in Kombination mit dem Tank ein no go fuer sie ist und sie deshalb auf den Neuen mit groesserem Tank warten. Und dass sich die Amerikaner recht wenig um Benzinkosten kuemmern, ist ja bekannt.

Damit man mich nicht falsch versteht: Der M5 ist eines der spassigsten Autos die ich je gefahren bin und der Motor macht einfach suechtig. Aber wenn ich geringfuegig schlechtere Fahrleistungen mit einem 60% niedrigeren Vebrauch geboten bekommen, ist das zumindest meiner Ansicht nach, eine Ueberlegung wert. Im April werde ich die Gelegenheit haben, den F10 mal zu fahren und ich bin jedenfalls extrem gespannt.

Zur "besseren Harmonie"des B5: Wie schon erwaehnt, bin ich schon des oefteren den E60 M5 als Limousine gefahren. Zweifelsohne war und ist dies eine der fahraktivsten Limousinen, die man sich vorstellen kann. Als Touring bin ich ihn jedoch noch nicht gefahren. Meiner persoenlichen Meinung nach, passte jedoch diese Motoren/Getriebe Kombination nicht in einen Touring. Ich stelle mir da viel mehr einen Motor vor, der aus niedrigen Drehzahlen mit einem ordentlichen Schlag Drehmoment, die Keule rausholt. Und das war eben beim E60 B5 der Fall. Dieser Motor hat vorzueglich in diesen Touring gepasst. Er war natuerlich bei weitem nicht so bissig und direkt, wie der V10, jedoch ist man (meine Meinung) entspannter und ruhiger gefahren. So stelle ich mir eben einen Hochleistungskombi vor.

Aber wie Euch sicher schon aufgefallen ist: Die Karten sind neu gemischt. Alpina und M haben neue Motoren und schon koennte die Welt wieder anders aussehen. Wahrscheinlich wuerde der neue V8 Turbo vorzueglich in einen Touring passen, einer Realisierung stehen aber wiederum die wenig erfreulichen Verkaufszahlen gegenueber. Somit wuerde ich persoenlich, wenn Diesel nicht in Frage kaeme, den B5 waehlen. Hoehere Exklusivitaet als M, RS und AMG, unschlagbare v/max und dezentes Aeusseres. Perfekt!

Gruss

Anzeige eBay
Geschrieben
Geschrieben

Hallo Dirk_B.,

 

schau doch mal hier zum Thema Zubehör für BMW M (Anzeige)? Eventuell gibt es dort etwas Passendes.

  • Gefällt Carpassion.com 1

Zur "besseren Harmonie"des B5: Wie schon erwaehnt, bin ich schon des oefteren den E60 M5 als Limousine gefahren. Zweifelsohne war und ist dies eine der fahraktivsten Limousinen, die man sich vorstellen kann. Als Touring bin ich ihn jedoch noch nicht gefahren. Meiner persoenlichen Meinung nach, passte jedoch diese Motoren/Getriebe Kombination nicht in einen Touring. Ich stelle mir da viel mehr einen Motor vor, der aus niedrigen Drehzahlen mit einem ordentlichen Schlag Drehmoment, die Keule rausholt. Und das war eben beim E60 B5 der Fall. Dieser Motor hat vorzueglich in diesen Touring gepasst. Er war natuerlich bei weitem nicht so bissig und direkt, wie der V10, jedoch ist man (meine Meinung) entspannter und ruhiger gefahren.

Das was Du schreibst ist bzgl. des E60 M5 richtig. Nur hat der E60 M5 mit dem F10 nichts zu tun. Das sind zwei grundverschiedene Fahrzeuge, und solange man keinen Touring möchte hat der B5 meiner Meinung nach ein Problem, einfach weil der B5 nirgendwo mehr einen Vorteil hat sondern eigentlich in jedem Einzelpunkt einen Tick schlechter aussieht, selbst beim Verbrauch. Es sei denn man möchte unbedingt ein rollendes Wohnzimmer, da wird man beim Interieur bei Alpina eher fündig.

hey bmw m1..

Völlig richtig es ist der freie Meinungsausstausch auf Augenhöhe Sachlich,Emotional,aaaber IMMER FAIR!!!.

Was ich verdeutlichen wollte ist nichts anderes,als dass man für sein Geld nun nicht mehr mehrere Optionen hat wie bisher...soll heisen...Ich kaufe dass,was mir zusagt, gefällt.....den alles entscheidenden AHA-Effekt in der ersten Sekunde des in Augenschein nehmen's bei mir aufkommt....

Ansonsten kann ich alles was Du hier zu Papier gebracht....voll unterschreiben.

standort48

Guten Abend,

Ich verstehe solch ein Forum nur zum Meinungsaustausch und mit meinen gestrigen Worten habe ich nur meine Meinung dargestellt. Dies sollte keinerlei Kritik zur Entscheidungsfindung anderer Mitglieder darstellen.

Natuerlich steht ausser Frage, dass derjenige, der sich solch einen Bock fuer 130k in die Garage stellt, im Allgemeinen auch fuer die Unterhaltskosten aufkommen koennen sollte. Ich selbst (25, Student) kann somit also noch nicht aus eigener Erfahrung sprechen. Jedoch hatte mein Vater fuer 2 Jahre einen E60 M5 als Geschaeftswagen und wir waren Beide stets vom heftigen Vebrauch des V10 genervt. Nicht, wegen der hohen Kosten, sondern weil aufgrund der nicht angepassten Tankgroesse alle 300km getankt werden musste. Ich selbst lebe im Moment in den USA und mehrere meiner Kollegen, die schon einen E39 M5 gefahren haben, sagten mir, dass der Vebrauch in Kombination mit dem Tank ein no go fuer sie ist und sie deshalb auf den Neuen mit groesserem Tank warten. Und dass sich die Amerikaner recht wenig um Benzinkosten kuemmern, ist ja bekannt.

Damit man mich nicht falsch versteht: Der M5 ist eines der spassigsten Autos die ich je gefahren bin und der Motor macht einfach suechtig. Aber wenn ich geringfuegig schlechtere Fahrleistungen mit einem 60% niedrigeren Vebrauch geboten bekommen, ist das zumindest meiner Ansicht nach, eine Ueberlegung wert. Im April werde ich die Gelegenheit haben, den F10 mal zu fahren und ich bin jedenfalls extrem gespannt.

Zur "besseren Harmonie"des B5: Wie schon erwaehnt, bin ich schon des oefteren den E60 M5 als Limousine gefahren. Zweifelsohne war und ist dies eine der fahraktivsten Limousinen, die man sich vorstellen kann. Als Touring bin ich ihn jedoch noch nicht gefahren. Meiner persoenlichen Meinung nach, passte jedoch diese Motoren/Getriebe Kombination nicht in einen Touring. Ich stelle mir da viel mehr einen Motor vor, der aus niedrigen Drehzahlen mit einem ordentlichen Schlag Drehmoment, die Keule rausholt. Und das war eben beim E60 B5 der Fall. Dieser Motor hat vorzueglich in diesen Touring gepasst. Er war natuerlich bei weitem nicht so bissig und direkt, wie der V10, jedoch ist man (meine Meinung) entspannter und ruhiger gefahren. So stelle ich mir eben einen Hochleistungskombi vor.

Aber wie Euch sicher schon aufgefallen ist: Die Karten sind neu gemischt. Alpina und M haben neue Motoren und schon koennte die Welt wieder anders aussehen. Wahrscheinlich wuerde der neue V8 Turbo vorzueglich in einen Touring passen, einer Realisierung stehen aber wiederum die wenig erfreulichen Verkaufszahlen gegenueber. Somit wuerde ich persoenlich, wenn Diesel nicht in Frage kaeme, den B5 waehlen. Hoehere Exklusivitaet als M, RS und AMG, unschlagbare v/max und dezentes Aeusseres. Perfekt!

Gruss

  • 1 Monat später...

Habe mich jetzt mal ernsthaft mit diesem M 550d beschäftigt...

ALLLTER SCHWEDE !!!!!!!!!!!!!!!!!!!

für einen 2996ccm großen 6 Zylinder mit gerademal 381 PS diesen D als echten M5 Touring-Ersatz dem Kunden anzubieten??? HEFTIG ! HEFTIG ! und dann für ÜüüBER 100.00,00€

nun denn...ich habe gelacht und das BMW Autohaus verlassen..ERLEDIGT !!!

standort48

Ein M5 Touring Ersatz ist es nicht und ich kann mir auch nicht vorstellen daß der einem überzeugten E60 M5 Käufer gefällt, es sei denn man verbringt die Zeit weit überwiegend auf der Autobahn.

Allerdings ist der M550d nicht so teuer wie Du meinst. Oder anders herum: die normalen 5er sind nicht so billig wie Du meinst.

Ausstattungsbereinigt liegt ein M550d bei ca. 7.000 Euro über einem 535xd. Dafür bekommst Du den Motor, die hydraulische Lenkung vom M5 und bissl Kleinkram. Für F10-Verhältnisse ist das normal. 520d-525d-530d-535d, das sind austattungsbereinigt alles ca. 5000er-Schritte.

Deswegen habe ich inzwischen ein paarmal Leuten gesagt, daß es für mich zwei preiswerte 5er gibt: ein 520d mit Automatik, Navi, Komfortsitze, Xenon und ein paar wichtigen Kleinigkeiten für 55.000 Liste. In Uni schwarz. Oder ein M5.

Gab jedesmal Gelächter. Aber zweimal habe ich jetzt schon die Rückmeldung bekommen, daß sie inzwischen verstanden hätten was ich meine.

Fahr ihn mal Probe...

Nach der Probefahrt waren bisher viele extrem positiv überrascht...

Habe mich jetzt mal ernsthaft mit diesem M 550d beschäftigt...

ALLLTER SCHWEDE !!!!!!!!!!!!!!!!!!!

für einen 2996ccm großen 6 Zylinder mit gerademal 381 PS diesen D als echten M5 Touring-Ersatz dem Kunden anzubieten??? HEFTIG ! HEFTIG ! und dann für ÜüüBER 100.00,00€

nun denn...ich habe gelacht und das BMW Autohaus verlassen..ERLEDIGT !!!

standort48

Deswegen habe ich inzwischen ein paarmal Leuten gesagt, daß es für mich zwei preiswerte 5er gibt: ein 520d mit Automatik, Navi, Komfortsitze, Xenon und ein paar wichtigen Kleinigkeiten für 55.000 Liste. In Uni schwarz. Oder ein M5.

Preiswert wäre IMHO ein 520d für 49.900,- wenn er das alles hätte. Und mal abgesehen von der Automatik, die ja irgendwie noch Geschmackssache ist, sollten die anderen drei Optionen "eigentlich" heutzutage in eine solchen gehobenen Mittelklasselimousine doch Serie sein. Insofern bleibt die Basisausstattung bei BMW nach wie vor ein Lockvogelpreis. Aber der als Neufahrzeug eh ein Flottenfahrzeug ist, zählt am Ende doch oft nur die Leasingrate...

Die Beschleunigung hat mich im Test der AMS nicht gerade vom Hocker gehauen. Rund 20s auf 200. Und der Verbruch ist mit über 11l auch relativ hoch. Das kann ein 335i alles auch. :wink:

Und ein 550i ist da wesentlich schneller.

  • Gefällt mir 1
Preiswert wäre IMHO ein 520d für 49.900,- wenn er das alles hätte. Und mal abgesehen von der Automatik, die ja irgendwie noch Geschmackssache ist, sollten die anderen drei Optionen "eigentlich" heutzutage in eine solchen gehobenen Mittelklasselimousine doch Serie sein.

Nö. Über Xenon kann man diskutieren und über eine einfache Navi-Version und eine PDC auch noch. Die Komfortsitze und Leder aber nicht mehr. Dann kommst Du beim 520d bei 46500 mit der 8-Gang-Automatik raus. 55000 ist mit dem großen Navipaket, den supergenialen Komfortsitzen (wer die serienmäßig erwartet muß sich an Fahrzeuge der Preisklasse >100.000 Euro wenden), Leder (das hatte ich nicht erwähnt, ist aber bei Komfortsitzen zwingend) und schon wirklich einigem an Tingeltangel. Auch die bessere Klima, abblendende Spiegel, Durchlade, Abbiegelicht und so Sachen sind da schon drin.

Das sind keine Sparkonfigurationen mehr. Zwischen 50 und 55 für einen 520d sind schon eher gehobene Konfigurationen. 520d mit einer 4 vorne im Listenpreis gehen einige über den Tisch.

Warum ich die 55.000 als Maß genommen habe ist folgendes: für die Konfiguration kann man noch sagen, ok, da sind auch schon Dinge drin, die nicht mehr ein "Muß" sind, aber irgendwie für die Fahrzeugklasse passend. Wenn man für alles weitere aber ernsthaft die Sinnfrage stellt, dann kommt man halt doch beim 520d mit 8 Gang-Automatik raus. Das Ding ist einfach toll, und ein 530d hat nur dann erwähnenswerten Nutzwert wenn man sich wirklich oft oberhalb von 180 aufhält. Bis dahin ist ein 520d schnell genug.

Die Beschleunigung hat mich im Test der AMS nicht gerade vom Hocker gehauen. Rund 20s auf 200. Und der Verbruch ist mit über 11l auch relativ hoch. Das kann ein 335i alles auch. :wink:

Und ein 550i ist da wesentlich schneller.

Du musst den Wagen schon mit den Allradversionen der anderen 5er vergleichen. Der Vergleich mit dem 3er ist ohnehin sinnlos, da können wir auch gleich Nägel mit Köpfen machen und einen 1er M daneben halten. Der 550i ist nett, aber obsolet, über den können wir wieder reden wenn der Nachfolger-Motor aus dem 650i GC hineingewandert ist. Drück dem Telekoma, der gerade einen fährt, einen M550xd in die Hand, und ich wette, der gibt den Schlüssel nicht mehr freiwillig her.

Zur Info die Daten des 550d aus der SportAuto:

Kleiner Kurs HHR: 1:19,1 min.

0-200 km/h: 19,1 sec.

Durchschnittsverbrauch: 12,8 Liter

Testwagenpreis: 102.500,- EUR

Da kann ich mit meinem 17 Jahre alten M3 E36 locker mithalten und verbrauch dazu weniger X-)

Zur Info die Daten des 550d aus der SportAuto:

Kleiner Kurs HHR: 1:19,1 min.

0-200 km/h: 19,1 sec.

Durchschnittsverbrauch: 12,8 Liter

Testwagenpreis: 102.500,- EUR

Da kann ich mit meinem 17 Jahre alten M3 E36 locker mithalten und verbrauch dazu weniger X-)

Dein 17 Jahre alter M3 hat sicherlich auch schon Farbnavigationsdisplay verbaut, 16 Lautsprecher, entspricht heutigen Sicherheitsstandards, besitzt ESP, ABS, etc. pp., die Liste lässt sich beliebig weiterführen. Versteh mich nicht falsch, der E36 ist sicherlich auch heute noch ein super Auto keine Frage, aber alleine die Gewichtsklasse in der beide rangieren passt schon nicht zueinander. Ein M550d will auch kein M3 sein, ein M550d ist für die Autobahn gebaut, für Leute die viel und lange im Auto sitzen. Da ist ein M3 eher nicht so geeignet. In sofern ist dein Vergleich Äpfel mit Birnen.

Beste Grüße

Testwagenpreis: 102.500,- EUR

Ich frage mich, wann BMW den M550d endlich in den Konfigurator bringt, damit man seinen "eigenen Testwagenpreis" zusammenrechnen kann. Ich warte da schon seit Wochen drauf.

Da die Rundezeit in Hockenheim gemessen wurde, finde ich folgendes interessant.

Bereits vor 7 Jahren wurde ein 535d (272PS) von der Sport Auto mit einer Rundenzeit von 1,20.2 gestoppt. Wenn man die beiden Fahrzeuge nebeneinander sehen würde, dann käme man wahrscheinlich nicht auf den Gedanken, dass der alte 5er mit den schnöden 17" Felgen nur eine Sekunde verliert...

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Unfortunately, your content contains terms that we do not allow. Please edit your content to remove the highlighted words below.
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...