Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Verkaufszahlen California


MVThomas

Empfohlene Beiträge

Moin,

beim stöbern durch das Ferrari-Forum ist mir aufgefallen, dass es im "California"-Unterforum sehr ruhig ist :oops:. In diesem Jahr gab es noch keinen neuen Thread !

Ein Verkäufer des Freundlichen in Frankfurt hat mir im Sommr 2010 erzählt, dass sie mit dem Absatz bzw. Verkauf des California sehr zufrieden sind. Ich persönlich bin mir immer noch nicht richtig im klaren, ob er mir gefällt oder nicht. Kommt immer auf den Blickwinkel und die Farbe ab. Beim Cali würde ich sogar von der Ferrarifarbe rot abweichen :D.

Eines ist mir - zumindest theoretisch - allerdings klar: es muss ein tolles Auto sein :-))!! Ich kenne zwar keinen Besitzer persönlich, aber alle, die eine Probefahrt gemacht haben, waren begeistert. Die Tests in den Fachzeitschriften sind auch durchweg positiv ausgefallen.

Ich habe auch in diesem Jahr mehr Calis gesehen, aber nicht richtig viele. Wieviele Calis gibt es in Deutschland ? Haben wir hier nur wenige Besitzer, die nichts über das Auto zu berichten haben ?

Eure Meinung interessiert mich.

Grüße

Thomas

PS Interessant finde ich auch, das dem Cali ein hoher Wertverlust prognostiziert wurde, der aber gemäß "Mobile"-Inserate nicht wirklich eingetreten ist...:wink:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Interessant finde ich auch, das dem Cali ein hoher Wertverlust prognostiziert wurde, der aber gemäß "Mobile"-Inserate nicht wirklich eingetreten ist...:wink:

Tja, die aufgerufenen Preise spiegeln nicht immer den erzielten Verkaufspreis. Ich weiß aus meinem Bekanntenkreis einige Calis die beim Verkauf ganz schön Federn lassen mussten obwohl die Autos verkäufliche Farben, gute Ausstattung, guten Zustand und selten mehr wie 15.000 km hatten.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mmh... mich würden auch mal die Verkaufszahlen und die Warteliste für den 458 sowie jetzt auch noch den Spider interessieren. Müsste doch gehen wie der Kracher - d.h. diese Gebrauchtwagenpreise werden oben bleiben (zumindest für den Spider, weil der das Coupe zu 95% ersetzt - ausser die restlichen 5% Optik und Rennstreckeneinsatz).

Dann kommt noch der 599-Nachfolger - die müssen doch jetzt Autos wie blöde produzieren...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin beim California zwiegespalten. Kann den Wagen nicht so richtig einschätzen. Das die Jungs beim Ulrich natürlich nur positives sagen ist klar und logisch für einen off. Händler. Ist nicht schlimm, man sollte es eben nur einzuordnen wissen.

Aus meinem erweiterten Ferri-Kreis kenne ich niemanden, der einen Cali fährt oder für den dieses Fahrzeug eine Kaufoption wäre.

Ich denke auch, so wie es F40org geschrieben hat, daß die in den webportalen genannten Preise eher die Wünsche der Verkaufsseite widerspiegeln, aber mit den tatsächlich erzielten und bezahlten Preisen nichts zu tun haben.

Ich persönlich würde immer einen 430 spider vorziehen. Vom 458 spider mal ganz abgesehen.

Adios

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich kenne hier einige, die einen california neu gekauft haben, kann mich aber selbst nicht für den wagen begeistern. er gefällt mir einfach nicht. er spricht wohl mehr die frauen unter den ferrari fans an. grosse verkaufszahlen dieses modelles kann ich mir auch nicht vorstellen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Tja, betreffend Wertverlust muss sich jeder Ferrari-Interessent und Owner bewusst sein, dass die Zeiten stabiler Preise definitiv der Vergangenheit angehören, leider!

Da spielt es auch keine Rolle, welches Modell du kaufst. Ich musste dies mit meinem Scuderia selber schmerzlich feststellen.

Toller Wagen, aber eben....zu grosse Stückzahlen!

Ich habe mich - bis vor zwei Jahren - praktisch jährlich ein neueres Modell gegönnt.

Die älteren, konnte ich immer sehr gut verkaufen, sodass der Wertverlust am "alten" sehr klein war!

Seit ich den California habe, stellt sich für mich die Frage nach einem Wechsel eh nicht mehr. Ich bin absolut zufrieden, ja sogar begeistert und selbst nach verschiedenen Probefahrten mit dem "über" 458, wechsle ich nimmer O:-)! Ich liebe die Formensprache und die Fahrleistungen sind Top! Ich behaupte sogar: der kompletteste Ferrari, den ich je gefahren bin, ist der California! Ich glaube sogar, dass der 458 die grösseren Abschreiber einfahren wird. (siehe 430-er) weil die Stückzahlen in D oder CH deutlich höher sein werden als beim California. Die Konkurrenz vom Spider wird den Preisen des Coupes auch nicht bekommen :-o.

Darum mein Tipp: Kaufen, fahren, geniessen und nie mehr verkaufen!! :D Egal welches Modell!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Den California bin ich nie gefahren. Doch ich finde ihn ein wunderschönes Auto, nur ist er für mich kein Ferrari sondern viel eher ein Maserati. Deshalb habe ich nicht verstanden, weshalb der Wagen nicht einen Dreizack im Kühlergrill hat.

Für einen Ferrari ist der California für mich einfach zu praktisch und rational.

In der Schweiz habe ich bisher nur sehr wenige gesehen. Derzeit bin ich in Los Angeles/California und auch hier habe ich auf 4 458 vielleicht 1 California gesehen, obwohl der Name hier schliessilch Programm ist...

Deshalb kann ich mir gut vorstellen, dass Ferrari hier nicht die Verkaufszahlen erreicht, die sie gerne hätten.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Tja, die aufgerufenen Preise spiegeln nicht immer den erzielten Verkaufspreis. Ich weiß aus meinem Bekanntenkreis einige Calis die beim Verkauf ganz schön Federn lassen mussten obwohl die Autos verkäufliche Farben, gute Ausstattung, guten Zustand und selten mehr wie 15.000 km hatten.

Hallo,

das stimmt natürlich, trifft aber auf alle Modelle zu :oops:

Wenn ich sehe, wie günstig teilweise die ersten 430er angeboten werden (das sind rund 50 % ggü. dem NP nach rund 5 Jahren :cry:) hält sich der Clafornia m.E. wider Erwarten ganz gut, zumal die aufgerufenen 430er-Preise auch noch verhandelbar sind.

Vlt. kommt dem Cali tatsächlich zu Gute, dass er nicht so oft verkauft wird und er sich noch zum Klassiker der Neuzeit entwickelt.

Wäre interessant zu wissen, ob Ferrari schon überlegt den California worst case aus dem Prgramm zu streichen, falls die Verkaufszahlen nicht stimmen.

Grüße

Thomas

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich kann mir schon vortellen, dass der Cali eine relativ hohe stückzahl erreichen wird. Hier zu lande ist er eher selten anzutreffen, wenn ich allerdings an einen bestimmten italienishen Ferienort denke, wo ich mich manchmal aufhalte, kann ich mich an tage errinern an denen ich ungelogen mindestens 5 Cali aber sonst fast keine Modelle des Hauses Ferraris gesehen habe:wink:

Aber für den Absatzmarkt in Dubai und so ist der Cali wahrscheinlich nix weil er zu billig ist O:-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich sehe, wie günstig teilweise die ersten 430er angeboten werden (das sind rund 50 % ggü. dem NP nach rund 5 Jahren :cry:) hält sich der Clafornia m.E. wider Erwarten ganz gut, zumal die aufgerufenen 430er-Preise auch noch verhandelbar sind.

Die zwei darfst Du aber streng genommen auch nicht miteinander vergleichen. Jetzt weniger, weil der F430 Spider ein Mittelmotor-Softtop und der California ein SL-Ersatz ist, sondern weil der F430 bereits einen Modellwechsel hinter sich hat. Ich nehme mal an, daß - sofern es für den California einen Nachfolger geben sollte, wovon ich aber ausgehe - es mit der anscheinenden Preisstabilität beim California auch vorbei ist.

Generell stimmen ich denen zu, die von einer verlorenen Preisstabilität der Ferrari sprechen. Sie produzieren einfach zu viele Autos in Maranello und die Konkurrenz schläft auch nicht.

Was den California angeht, so sind diejenigen, die ich kenne und die einen besitzen, überaus zufrieden mit dem Wagen. Er bietet eben etwas, was es in dieser Form bislang von Ferrari noch nicht gab. Persönlich gefällt er mir weniger, die Front finde ich noch ganz okay, aber ich kann mich einfach nicht mit dem fetten Hintern anfreunden. Außerdem ist so ein SL-Ferrari nicht mein Geschmack und in natura wirkt der mir irgendwie zu groß und massig.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Generell stimmen ich denen zu, die von einer verlorenen Preisstabilität der Ferrari sprechen. Sie produzieren einfach zu viele Autos in Maranello und die Konkurrenz schläft auch nicht.

Du hast es dir quasi selber erklärt ;)

Der California ist bestimmt ein tolles Auto, bei dem aktuellen Ferrari-Portfolio aber auch designtechnisch das schwächste Modell, IMO.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...