Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
moe589

Welche DI im 997 ?

Empfohlene Beiträge

moe589
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Servus liebe Porschefreunde,

weiss einer von euch, welche Art der Direkteinspritzung seit dem 997 verwendet wird und ob sich da eventuell in der Zwischenzeit was geändert hat?

Bis jetzt sind ist mir nur BMW und Daimler bekannt, die die DI der 2. generation verbauen.

Recht speziell aber eventuell weiss das jemand von euch.

schönen Abend

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
matelko
Geschrieben (bearbeitet)

Motoren mit DFI Technik kommen in der Baureihe 997 ab dem Modelljahr 2009 zum Einsatz, also seit Sommer 2008. Der Motortyp lautet für beide Hubraumvarianten 9A1. Je nach Drehzahl- und Lastabhängigkeit kommt eine saugsynchrone Einzeleinspritzung oder eine Mehrfacheinspritzung (max. drei Teileinspritzungen) zum Einsatz. Die Einspritzung erfolgt mit bis zu 120 bar. Weder an den Motoren insgesamt noch an deren Technik im Detail hat sich bislang etwas geändert.

bearbeitet von matelko
Druckangabe hinzugefügt
moe589
Geschrieben

danke schonmal für die antwort,:-))!

auch wenn sie meine eigentliche frage nicht beantwortet.

der einspritzdruck ist aber auch schön zu wissen, deutet schonmal auf bestimmte sachen hin.

es gibt aber verschiedene verfahren, damit meine ich nicht wieviel einspritzung pro arbeitstakt von statten gehen oder ob/wann saughub und kompressionseinspritzung stattfinden, sondern ob es sich hier um ein wand/luft oder strahlgeführtes verfahren handelt.

ich kenne die motoren nicht aus der praxis und auf bildern im netz, sind die köpfe immer so geschnitten, dass man die lage des injektors(die darüber auskunft geben würde)nicht erkennen kann.

btw, sind die motoren schichtlader oder homogen?

das würde auch etwas licht ins dunkel bringen.

matelko
Geschrieben

Beim Porsche DFI Motor befindet sich das elektromagnetisch betätigte Einspritzventil seitlich neben den Ein- und Auslassventilen und bildet mit der Zylinderkopfdichtfläche einen Winkel von 21°. Im Einspritzventil erhält der Kraftstoffstrahl einen Drall und dadurch eine Rotation am Düsenaustritt. Die Zündkerzenlage ist (nahezu) zentrisch. Die Gemischbildung basiert auf einem homogenen Betrieb.

Für den Motorstart und die einem Kaltstart nachfolgende Warmlaufphase werden die bei benzindirekteinspritzenden Motoren bekannten Einspritzmodi zur Darstellung gezielt inhomogener Gemischverteilungen im Brennraum angewendet. D.h. durch die Einspritzung kurz vor dem oberen Totpunkt der Kompressionsphase wird die gewünschte hohe Startsicherheit für einen Hochdruckschichtstart sichergestellt.

Ich denke, damit ist klar, zu welcher Generation die Porsche Motoren gehören, oder?

moe589
Geschrieben

damit handelt es sich um ein wand bzw. luftgeführtes verfahren, das wollte ich wissen.

beim strahlgeführten, das bis jetzt mWn wie gesagt nur bmw und daimler verwenden, steht der injektor mit geringer neigung neben der zk, sodass das ventil nahezu zentrisch im brennraum steht und der zk sehr dicht kommt, was ja hier dann nicht der fall ist.

danke für die informationen:-))!

matelko
Geschrieben
damit handelt es sich um ein wand bzw. luftgeführtes verfahren,
So isses. :-))!

Eigentlich kann man durchaus davon sprechen, daß beim strahlgeführten Verfahren die Zündkerze und das Einspritzventil ihre Position gegenüber den wand- bzw. luftgeführten Verfahren tauschen. D.h. die Zündkerze nimmt mit seiner Position einen sehr flachen Winkel zur Zylinderkopfdichtfläche ein und das Einspritzventil ist zentrisch (idealerweise mittig zwischen den Ein- und Auslassventilen) positioniert. Erst dadurch wird es möglich, die Elektrode der Zündkerze in ganz unmittelbarer Nähe der Einspritzdüse unterzubringen, damit der Kraftstoff direkt vor der Elektrode verdampft und nicht erst dahin geführt werden muß. Darin liegt das Spritsparpotenzial des strahlgeführten Verfahrens.

Ich bin gespannt, ob der Motor des kommenden Porsche 991 auf das strahlgeführte Verfahren wechselt. Es gibt einige Anhaltspunkte, die dafür sprechen.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...