Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
Verheizer

Sportlicher Kompakter bis 16t€ für viel Autobahn

Empfohlene Beiträge

Verheizer
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

hey liebe carpassion user,

in 1 monat ist bei mir eine neuanschaffung dran, naja gebrauchtanschaffung trifft es wohl eher. ich bin für die nächsten 5 jahre student und habe mir eine jahresfahrleistung von ca. 20000km errechnet, davon schätzungsweise 75% autobahn, rest stadt. ich suche also ein auto welches noch gut 100000km durchhalten soll, daher nicht zu alt sein darf. dazu sollte sich der verbrauch noch in maßen halten. was mir aber ganz wichtig ist, dass die karre noch ein mindestmaß an emotionen vermittelt. mit rundgelutschten nutztieren und 100ps diesel motor kann man mich absolut jagen. da ich ein fahrzeug wie den bmw 3er, also mittelklasse zu groß und protzig finde, ein mini cooper s aber vllt ein wenig nervös und daher ungeeignet ist für so viel autobahn, komme ich entweder bei erwachsenere. kleinwagen oder in der kompaktklasse raus. 4 sitze müssen sein, sonst aber nicht sonderlich viel nutzwert. naja genug geredet, ich würde mich sehr über vorschläge und einschätzungen bezüglich eines klug gewählten alters des gebrauchten freuen! mfg vincent

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Turbonet!c
Geschrieben

Mein Tipp wäre Golf V GTI sollten in der Preisklasse gute zu finden sein mit wenigen Km.

JML
Geschrieben

Mini liegt schön ruhig auf der Autobahn... kein holpern. Es ist sportlich aber absolut gut fahrbar!

Verheizer
Geschrieben

ja der steht auch auf meiner favoritenliste! der verbrauch ist zwar nicht sonderlich attraktiv, aber noch in ordnung.

ansonsten hätte ich noch an den 120d fl mit ca. 70tkm gedacht, nur hab ich da um den turbolader bei solchen laufeistungen etwas angst. ansonsten stehen noch der mito mit 155ps und der ibiza 6j fr, fr tdi und cupra auf meiner liste. der scirocco ist leider noch etwas teuer. weitere vorschläge und einschätzungen zu diesen modellen?

Alfo
Geschrieben

Fahr den 155 PS Mito nun seit 60.000km. Verbrauch bei normaler Fahrweise zwischen 6 und 7 Litern. Auf der AB bei ca. 160-180 kmh ca. 11 Liter. Im Unterhalt absolut günstig. Bisher auch 0,0 Probleme. Kein Klappern, kein Scheppern trotz KW Gewindefahrwerk und Leistungssteigerung auf 180PS.

Empfehlen würd ich dir allerdings doch eher ein Megane RS :wink:

schirmi
Geschrieben

Mit einem 120d Fl (der 177PS) bist du auf jedenfall schnell und sparsam unterwegs. Bei einem Budget von 16k musst du da aber recht hohe Laufleistung und/oder karge Ausstattung in Kauf nehmen - ich war vor kurzem gezwungenermaßen auf ähnlicher Suche, habe aber unter 20k keinen 120d in gutem Zustand gefunden welcher mich sonderlich begeistert hätte. Vom Fahren her sind die Dinger top - aber sie waren leider alle sehr mies ausgestattet.

Ich habe jetzt einen Golf V GT genommen, 170 PS Diesel - der Motor ist nicht ganz so genial wie der im 120er, etwas rauher. Die Performance ist aber sehr ähnlich, der Verbrauch human: Fahre ca 50% AB, 30% Stadt, 20% Landstraße. Liege im Schnitt bei 6,5-7l. Man kann ihn überland auch mit 5,5 bewegen wenn man es ruhig angehen lässt, auf der AB bei durchgehend 200+ nimmt er auch schonmal gute 9l - insgesammt unwesentlich mehr als ein 120d, aber für mein Empfinden und den Fahrspaß absolut sparsam.

Die Gebrauchtwagenpreise liegen hier etwas unterhalb des 1ers. Ich würde zum DSG Getriebe raten, das ist absolut genial und macht richtig Laune, die manuelle Schaltung hingegen ist bei weitem nicht so knackig wie die beim BMW.

tomato
Geschrieben

Wie wär´s damit?

Verheizer
Geschrieben

Ja der gefällt mir wohl auch!

Meine Entscheidung kanalisiert sich mehr und mehr auf den 120d. Nur vor einem habe ich bei dem Angst. Motor - oder Turboladerschaden. Scheinen ja nicht sonderlich zuverlässig zu sein bei 150tkm + ...

Hättet ihr da Bedenken oder wäre das für euch ein Kaufvorbehalt? Ich meine so ein neuer Turbo mit Einbau schlägt mal locker mit 2000€ zu Buche..

schirmi
Geschrieben

Also soweit ich weiß waren gabs vereinzelte Turboprobleme nur beim 163PS.... beim Facelift mit 177PS treten die nicht mehr auf. So hat es mir zumindest ein Mechaniker bei BMW erzählt. Bekannter von mir hat schon über 200tkm auf seinem 320d (177PS), keine größeren Probleme gehabt bis jetzt.

tomekkk
Geschrieben
Wie wär´s damit?

Du willst doch nicht so eine Dose zum Autobahnfahren vorschlagen!?

Verheizer
Geschrieben

Ich habe mich auch noch mal in der örtlichen BMW Werkstadt erkundigt und der 120d FL scheint wirklich recht zuverlässig zu sein, also da würde ich mir dann doch keine Sorge mehr machen.

Ich hab jetzt auch schon einen passenden 120d an der Angel. Aber irgendwie bekomme ich jetzt kalte Füße, weil ich den Sound eines Benziners doch vermissen werden. Vor allem dieses Schaltploppen beim DSG, welches meine 3 Benzinerfavoriten alle haben:(

Bei ca. 18000km Laufleistung im Jahr.. sportlicher Fahrstil. Lohnt es sich da auf Ibiza Cupra DSG (etwas neuer als die beiden anderen) und Golf 5 GTI DSG für den gleichen Kaufpreis zu verzichten und den 120d zu nehmen?

Ich weiß letztendlich muss ich es selbst entscheiden, aber noch ein paar Meinungen täten mir echt gut!

Rodemarc
Geschrieben

Der Vorteil beim Ibiza Cupra ist der niedrige Preis. Seat gibt momentan relativ viel Rabatt auf dieses Modell, sodass ich ein Angebot bekommen habe für einen gut ausgestatteten Neuwagen für unter 20.000.-€. :wink:

Leistungsmäßig mag das Auto auf dem Papier zwar mithalten, aber Du musst Dir klar sein dass Du die billigere Ausführung von einem VW-Kleinwagen fährst.

Die Verarbeitung und die Wertigkeit im Allgemeinen kommt niemals an einen 120d oder einen Golf V GTI heran.

Sparsam kannst mit so einem Auto schon fahren, aber bei 70% Autobahn und unter Nutzung der 180PS garantiert nicht unter 10-11l.

JoeFerrari
Geschrieben

Mit dem 120d habe ich mich auch schon mal eingehender beschäftigt. Er käme für mich nur als Coupe in Frage (an welche Karosserieform hast Du gedacht?). Er gilt lt recht einschlägiger Meinung auch in den BMW Foren als fast angenehmer für die etwas weniger hektische Gangart auf der AB denn der 123d.

Nachteil ist in der Tat die oft recht magere Innenausstattung und nach meinem Geschmack auch das etwas beengte Sitzgefühl. Dennoch liegt er sicher eine gute Klasse über dem Seat.

Eine preisähnliche Alternative zum Seat wäre der Fabia (ggf. sogar als RS) oder ein Polo GTI. Allerdings gibts die nicht mit so starken Dieseln wie den 120d.

Ohnehin eine eher seltene Spezies - Kleinwagen mit starken Dieselmotoren (>>110 PS). Ich suche so etwas auch immer noch, wobei ich allerdings auf einen Kombi oder artverwandtes angewiesen bin.

In Summe würde ich mir Zeit nehmen und nach einem gut ausgestatteten 120d, am besten mit M-Paket, Ausschau halten.

tomekkk
Geschrieben

Wieso ist der 120d angenehmer zu fahren als der 123d?

Der 123d hat doch zwei Lader, die eine breite nutzbare Drehmomentkurve liefern.:???:

Gast
Geschrieben

Ein Octavia RS käme auch in Frage.

tomato
Geschrieben
Du willst doch nicht so eine Dose zum Autobahnfahren vorschlagen!?

Na aber klar doch. Was soll daran denn problematisch sein?

Ich bin schon mit ganz anderen Fahrzeugen über die Autobahn gefahren und lebe noch.

tomekkk
Geschrieben

Ja, in nem Smart hättest du es auch überlebt, auf einem Quad vielleicht auch.

Dennoch sind diese Zwergen nichts für die Autobahn, denn dort gilt einfach größer=besser.

Wegen der höheren Masse, dem größeren Radstand etc.

Ein Kollege von mir hat sich für den selben Zweck einen Corsa gekauft, nach 2 Jahren sieht er sich zurzeit nach einer E-Klasse um;)

Chris_ST220
Geschrieben
Ein Kollege von mir hat sich für den selben Zweck einen Corsa gekauft, nach 2 Jahren sieht er sich zurzeit nach einer E-Klasse um;)

Dieses Schicksal wird den TE wohl auch ereilen, aber wenn er jetzt einen 3er schon als zu groß und zu protzig empfindet wird eine E-Klasse wohl ähnlich eingestuft werden

Ich würde irgendeinen normalen Dieselkompakten nehmen, Golf/Astra/Focus...

Verheizer
Geschrieben

falls es wen interessiert, es ist jetzt der 123d geworden. dafür musste ich mein budget zwar noch um 3t€ aufpusten, aber ich denke somit hab ich wirklich den optimalen kompromiss zwischen fahrspaß und nutzwert gefunden:)

danke für die nette beratung hier!

JoeFerrari
Geschrieben
Wieso ist der 120d angenehmer zu fahren als der 123d?

Der 123d hat doch zwei Lader, die eine breite nutzbare Drehmomentkurve liefern.:???:

Diese Erkenntnisse hatte ich nach einigem Lesen im BMW 1er Forum gewonnen, dass der 120d bei etwas ruhigerm Fahrstil (eben lange AB-Fahrten) manchen dem 123d überlegen erschien.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...