Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
hugoservatius

Besuch bei Aston-Martin Lagonda Anfang der neunziger Jahre

Empfohlene Beiträge

hugoservatius
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Angeregt durch den interressanten Meinungsaustausch im "Aston-Martin Neuwagen Kauf"-Thread habe ich (bzw. meine Praktikantin...) mir 'mal die Mühe gemacht, die Photos eines Besuchs in Newport Pagnell einzuscannen, ich habe damals für einen Freund den grauen Vantage Volante PoW auf den Photos dort vom Service abgeholt, die Rechnung war jedenfalls so, daß man mir ein Paar Aston-Martin-Manschettenknöpfe geschenkt (!) hat...

Damals war der Virage ein Neuwagen und ich würde heute noch jeden modernen Aston für eines der Autos auf den Bildern stehen lassen.

Auch wenn damals mit den Autos kein Geld verdient wurde - traumhaft schön und wunderbar zu fahren waren sie in jedem Fall.

post-67079-14435366289034_thumb.jpg

post-67079-14435366292075_thumb.jpg

post-67079-14435366294927_thumb.jpg

post-67079-14435366297946_thumb.jpg

post-67079-14435366300868_thumb.jpg

post-67079-14435366327539_thumb.jpg

post-67079-14435366330567_thumb.jpg

post-67079-14435366333577_thumb.jpg

post-67079-14435366336618_thumb.jpg

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
hugoservatius
Geschrieben

2. Teil, V8 Vantage, Virage, Virage Volante, V8 Vantage Volante PoW:

post-67079-14435366339301_thumb.jpg

post-67079-1443536634225_thumb.jpg

post-67079-1443536634499_thumb.jpg

post-67079-14435366347983_thumb.jpg

post-67079-14435366350706_thumb.jpg

post-67079-14435366353444_thumb.jpg

post-67079-14435366356286_thumb.jpg

post-67079-14435366359108_thumb.jpg

post-67079-14435366362029_thumb.jpg

post-67079-14435366364935_thumb.jpg

post-67079-14435366367876_thumb.jpg

Markus Berzborn
Geschrieben

Danke für die Bilder, da bekommt man doch sofort wieder Lust auf einen England-Urlaub. 8)

Ist übrigens sowieso eine ganz schöne Gegend da in Buckinghamshire.

Gruß,

Markus

P.S. Gruß an die Praktikantin, wie findet sie denn die Autos?

hugoservatius
Geschrieben

Gruß an die Praktikantin, wie findet sie denn die Autos?

Sie findet Autos grundsätzlich doof, fährt bei Wind und Wetter Fahrrad mit "Atomkraft? Nein Danke!"-Aufkleber und wählt ganz sicher eine andere Partei als ich...

Aber Sie ist sehr nett, fähig und auch hüsch anzusehen!

Beste Grüße, Hugo.

DWI
Geschrieben
Sie findet Autos grundsätzlich doof, fährt bei Wind und Wetter Fahrrad mit "Atomkraft? Nein Danke!"-Aufkleber und wählt ganz sicher eine andere Partei als ich...

Aber Sie ist sehr nett, fähig und auch hüsch anzusehen!

Beste Grüße, Hugo.

lol2.gif

Schöne Bilder aus vergangenen Zeiten .....

Wobei ich den Virage eigentlich nicht besonders hübsch finde.

Aber Character hatten die Autos: Selbst auf den Bildern vom Virage sieht man, wie die Spaltemaße an der Tür verlaufen ..... :D

Damals mußte man wirklich ein Fan sein um so viel Geld (relativ ja viel, viel mehr als heute) für ein halbwegs gelungenes Bastlerstück auszugeben.

(und ja ich weiß es: Die Ferraris dieser Zeit waren diesbezüglich auch nicht besser.)

hugoservatius
Geschrieben

Wobei ich den Virage eigentlich nicht besonders hübsch finde.

Aber Character hatten die Autos: Selbst auf den Bildern vom Virage sieht man, wie die Spaltemaße an der Tür verlaufen ..... :D

Damals mußte man wirklich ein Fan sein um so viel Geld (relativ ja viel, viel mehr als heute) für ein halbwegs gelungenes Bastlerstück auszugeben.

Ich fand (und finde) den V8 auch schöner als den Virage, aber irgendwie hat der schon auch eine ziemliche Präsenz, wenn man ihn auf der Straße sieht.

Allerdings ist das Coupé wesentlich gelungener als der Volante.

Und wie sagte Alan Clark so passend:

"Die vorweihnachtliche Bastelarbeit einer südenglischen Behindertengruppe"

War klar, warum er nie Premierminister oder wenigstens Lord wurde...

Beste Grüße, Hugo.

lumaug
Geschrieben

Wow, der V8 Vantage ist ein Traum! :-o

Markus Berzborn
Geschrieben

Ich finde, das wird auch heute übertrieben mit Verarbeitung, Spaltmaßen usw.

Das ist ja der reinste Fetisch geworden, da merkt man doch beim Fahren nichts von. Oder sagen wir lieber, es trägt nicht zum Fahrspaß bei. Zumindest nicht zu meinem.

Der Virage ist im Moment ja verführerisch günstig. Das ist wirklich eine Überlegung wert. Zwar ist er in der Grundversion - nach heutigen Maßstäben - nicht sonderlich flott bei dem Gewicht, aber man kann ihn ja immer später noch beim Works Service auf 6.3 umbauen lassen, wenn wieder Geld da ist.

War klar, warum er nie Premierminister oder wenigstens Lord wurde...

Aber als Prince consort wäre er glatt durchgegangen mit dieser Art von Humor.

Gruß,

Markus

DWI
Geschrieben

Zitat aus einer Anzeige:

.....letzter Service wurde bei Aston Martin Works Service in Newport Pagnell für ca. 16.000.- engl. Pfund durchgeführt

Bei einem Auto mit 35 tkm ......

:-o :-o

Ist ja vielleicht der Grund, weshalb die schon relativ günstig zu bekommen sind. ;)

Markus Berzborn
Geschrieben

OK, aber die Manschettenknöpfe muss man da noch abrechnen. 8)

Gruß,

Markus

DWI
Geschrieben

Wenn die aus Platin und mit lupenreinen Viertelkarätern besetzt sind, geht das in Ordnung ..... :D

PoxiPower
Geschrieben (bearbeitet)

@hugo: vielen Dank für die zeitgenössischen Bilder. Der V8 Volante ist einfach ein unerreicht elegantes und faszinierendes Auto (wobei der Vantage der späteren Baujahre ja schon wieder zuviel Anbauteile rumschleppt), dagegen wirkt ein Virage aus manchen Perspektiven geradezu skurril.

Immerhin kann man aber beim Virage bei den Ersatzteilen etwas sparen: Wenn man mal im Salon etwas zuviel getankt und sich am Poller das Rücklicht kaputt gefahren hat, kann man sich ja beim Schrott vom Scirocco eins runterschrauben O:-) Gleiches gilt für die Frontscheinwerfer, die meiner Erinnerung nach vom Corrado stammen müssten.

bearbeitet von PoxiPower
Markus Berzborn
Geschrieben

Ja, sind VW-Teile.

Was aber bei Kleinserienautos nichts besonderes ist. Auch Monteverdi und Bristol beispielsweise haben sich bei den Leuchteinheiten fleißig im Großserienregal bedient. Lohnt sich ja auch nicht unbedingt, bei so kleinen Produktionszahlen da etwas eigenes auflegen zu lassen.

Und die Stückzahlen des Virage waren sehr klein - an die 1000 Autos in 11 Jahren.

Aber in der Tat sieht er mit den späteren Leuchten im Vantage-Stil besser aus, die kann man ja auch nachrüsten lassen.

Gruß,

Markus

PoxiPower
Geschrieben

[OT] Schon klar. Ich habe aber einfach schon immer gefunden, dass man es beim Virage extrem bemerkt, von wem die Teile sind und das gibt dem teuren Wagen irgendwie einen billigen Touch:

post-70008-14435366373231_thumb.jpg

post-70008-14435366370824_thumb.jpg

Sorry, habe gerade keine anderen Fotos

[/OT]

quax
Geschrieben

stimmt die Felgen sind frappierend ähnlich :D

Markus Berzborn
Geschrieben

Ja, und im Innenraum wirst Du wie auch beim DB7 einige Ford-Teile entdecken.

Manche stört sowas ja tierisch (ich glaube, R-U-F oder AStrauß haben sich hier mal geäußert in der Richtung), mich nicht so sonderlich.

Gruß,

Markus

Ferrarinarr
Geschrieben

Hallo,

ich muß gestehen, daß ich auch bei der Verwendung von Großserienteilen in Luxusautos tolerant bin - solange sie nicht überhandnehmen:wink:

Letztendlich hat sogar der McLaren F 1 die Lenkstockhebel vom BMW-Fünfer und die Rückleuchten von der italienischen Firma Cobo; letztere werden auch bei Bova-Bussen eingesetzt.

Die ursprünglich für den Big Mc geplanten Hella-Rückleuchten waren nicht für alle Märkte homologisiert, wie sich während der Entwicklung herausstellte.

Gut, man könnte so etwas als Stilbruch betrachten, und ich kann den entsprechenden Gedankengang auch verstehen - die Teile tun jedoch ihren Dienst perfekt und sind auch nicht exorbitant teuer, wenn sie einmal ausgetauscht werden müssen.

Viele Grüße,

Philipp alias Ferrarinarr

hugoservatius
Geschrieben

Ich finde auch, daß die Verwendung von Großserienteilen in solchen Autos kein wirkliches Problem darstellt, solange es nicht extrem billige, häßliche Teile sind.

Bei den Rückleuchten des Virage beispielsweise habe ich überhaupt kein Problem, wenn diese vom Scirocco stammen, solange es nicht die weiß gestreiften Exemplare des Sondermodells "White Cat" sind...

Auch die Hebel und Schalter im DB7 haben mich nie gestört, eher schon die "Pepperpot"-Alufelgen vom Jaguar XJ S.III auf einigen Aston-Martin Lagondas, die Dinger sehen schon auf dem Jaguar nicht besonders schön aus, leider sind die Speichenräder so wahnsinnig schwer sauber zu halten und so empfindlich, besonders bei langen Standzeiten des Autos.

Besonders nett fand ich die Geschichte, die einem befreundeten Architekten vor einigen Jahren passiert ist, er mietete bei Sixt in Bremen einen Wagen, bekam einen Ford Focus und versuchte eine Viertelstunde lang verzweifelt, das Auto auf dem Sixt-Parkplatz zu starten, bis er merkte, daß er den ebenfalls in der Hosentasche befindlichen Schlüssel seines Jaguar XJ zu diesem Zweck zu benutzten versuchte - der Schlüssel des Focus und der des Jaguars sind - bis auf das Logo - identisch...

Zerstreute Grüße, Hugo.

Graunase
Geschrieben

Gerade bei den deutlich sichtbaren Teilen sollten die Hersteller vorsichtig sein. Von außen ist der DB7 sicher einer der schönsten AMs, aber der Innenraum... finde ich schade und bin jedesmal wieder enttäuscht wenn ich dieses billig Sammelsurium sehe. Auch wenn es mir die Freude an so einem AUto nicht verderben würde, schmälern täte sie es allemal.

Wenn sich aber alles harmonisch fügt, gerne!

hugoservatius
Geschrieben
OK, aber die Manschettenknöpfe muss man da noch abrechnen. 8)

Wenn die aus Platin und mit lupenreinen Viertelkarätern besetzt sind, geht das in Ordnung ..... :D

Nee, sind sie nicht, ich nehme an, sie sind vergoldet und sie haben ein emalliertes A-M-Logo auf der Vorderseite, eigentlich sehr nett - mein Problem ist, daß ich so extrem selten eine goldene Uhr trage, daß sie eigentlich nie richtig passen - ich sollte sie 'mal im Manschettenknopfthread posten, aber dann beschimpfen mich wieder ganz viele für meinen Spleen... "Mensch, der Hugo, schreibt immer so'n hochgestochenen Kram, hat so'n Funkelzeugs am Ärmel und unter der Laternengarage bloß 'nen Käfer, so'n Aufschneider!"

Zurückhaltende Grüße, Hugo. :oops:

Ferrarinarr
Geschrieben

Lieber Graunase,

du hast beim DB 7 recht - aber m. E. nach hat man es bei diesem schönen Wagen mit den Großserienteilen aber auch wirklich übertrieben:(

Beim Virage gab es zwar auch den Lichtschalter vom Mondeo und die Klimaanlagenknöpfe vom Jaguar XJ 40, aber beides wirkte - zumindest auf mich - nicht als Stilbruch.

Viele Grüße,

Philipp

Markus Berzborn
Geschrieben
Von außen ist der DB7 sicher einer der schönsten AMs, aber der Innenraum...

...hat sicher nicht die Klasse eines alten V8, aber ist doch trotzdem ganz schön.

Gefällt mir - ob ihr's glaubt oder nicht - jedenfalls besser als im DB9. Ich finde einfach dieses breite gerundete Oberteil der Mittelkonsole etwas albern bzw. zu effektheischend, ist aber sicher Geschmackssache.

Gruß,

Markus

Graunase
Geschrieben

Naja, ich rede von den modernen AMs, V8 ist ein Klassiker und für mich der AM schlechthin. Mit ihm weigere ich mich etwas zu vergleichen!

Markus Berzborn
Geschrieben
der Schlüssel des Focus und der des Jaguars sind - bis auf das Logo - identisch...

Jetzt, wo Du's sagst - ist mir bisher noch gar nicht aufgefallen.

Aber immerhin weniger abenteuerlich als eine Sache, die ich vor vielen, vielen Jahren mal erlebt habe - zu der Zeit, als es noch viele Käfer gab im Straßenbild.

Da verabschiedete ich mich mal auf einem Parkplatz von seinem Bekannten, der setzt sich in seinen Käfer und wundert sich, dass die Lehne so komisch steht. Ein paar Gedenksekunden später wundert er sich noch mehr über seltsame Dinge auf dem Beifahrersitz, die ihm nicht gehören. Und noch ein bisschen später merkt er endlich, es ist gar nicht sein Käfer. O:-) Aufschließen konnte er ihn aber trotzdem. 8)

Gruß,

Markus

hugoservatius
Geschrieben

Die Geschichte kann ich toppen:

Der Vater eines Schulfreundes von mir hatte einen der ersten W123 300 Turbodiesel-Kombis in Buchhalterausstattung: weiß, schwarze Stoffsitze, Colorglas, Schiebedach, Becker-Cassettenradio - das war's.

Als er eines Abends am Hamburger Flughafen auf dem Parkpklatz in sein Auto stieg und losfuhr, stellte er nach einiger Zeit das Radio an und wunderte sich, daß statt des vertrauten Jazz Volksmusik aus den Lautsprechern schallte.

Auch die kleine Dose Pfefferminz-Bonbons lag nicht im Ablagefach und im Handschuhfach befanden sich gänzlich andere Sachen als er erwartet hatte, daraufhin fuhr er rechts an den Straßenrand, stieg aus und guckte auf's Nummernschild.

Es war nicht sein Wagen; mittlerweile war er aber mehrere Kilometer damit gefahren, er kehrte also um, fuhr wieder auf den Parkplatz, suchte seinen Wagen und fand ihn nicht mehr - der Besitzer seines Kombis hatte es nicht gemerkt, daß er das falsche Auto genommen hatte und mußte über eine Halterabfrage der Polizei ausfindig gemacht werden...

Das kann einem mit einem Aston-Martin wahrscheinlich nicht passieren!

Beste Grüße, Hugo.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...