Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Batterie beim 348 defekt?


Empfohlene Beiträge

Mein Problem ist, das ich meinen 348 im Oktober in die Garage gestellt habe und das CTEK 3600 über den Zigarettenanzünder angeschlossen habe.

Jetzt geht nichts mehr!!!

Hatte letztes Jahr keinerlei Probleme und er sprang auch immer Problemlos an.

Jetzt habe ich ihn mit einem Akkupack gestartet (Er lief sofort) und habe ihn mal im Stand laufen lassen. (Habe in der Zeit die Flüssigkeiten geprüft)

Er lief bis die Lüfter angingen, dann stellte er wieder ab.

Kann es sein das er beim Fahren an geblieben wäre?

Ist die Batterie am Ende?

Was für eine Batterie ist die Beste?

Danke euch schon mal für neuere Hilfe und Gruß Jürgen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Hallo,

bin mir jetzt nicht 100% sicher, aber ist es nicht so, daß der Zigarettenanzünder nur bei eingeschalteter Zündung funktioniert ? :???:

In dem Fall müßtest Du das Ladegerät an der Steckdose im Handschuhfach anschließen, am Zigarettenanzünder nützt es nichts da dieser ja gar nicht mit der Batterie verbunden ist.

Gruß, Georg

Ja, hatte das CETK es den ganzen Winter über angeschlossen.

Was für eine Batterie verbaut ist weis ich nicht, habe ihn letztes Jahr so gekauft und noch nicht nachgesehen, sie ist vorne im Radkasten und ich habe auch keine Ahnung wie alt die ist. Ist leider keine Rechnung davon bei den Unterlagen.

Normalerweise sollte es über den Zigarettenanzünder gehen. Wenn ich das Navi drüber angeschlossen habe, brennt die Kontrollleuchte am Ladekabel auch bei ausgeschalteter Zündung.

Gruß Jürgen

Kommt eben darauf an, ob der Zigarettenanzünder Dauerstrom hat oder nicht.

Anscheinend hat er ja Dauerstrom. Kann man ja auch ganz leicht mit dem Anzünder testen

Ich würde die Batterie dann über den Zigarettenanzünder laden - aber nicht den ganzen Winter über das Ladegerät angesteckt lassen. Ich denke das Ladegerät ist defekt - kommt leider öfters vor, wenn das Ladegerät 3-6 Monate dranhängt ...

Ich würde die Batterie dann über den Zigarettenanzünder laden - aber nicht den ganzen Winter über das Ladegerät angesteckt lassen. Ich denke das Ladegerät ist defekt - kommt leider öfters vor, wenn das Ladegerät 3-6 Monate dranhängt ...

Das CTEK ist doch ein Erhaltungsgerät und kein Ladegerät.

Ich dachte das ist für solche Fälle gebaut.

Es hat noch Garantie, ich kann es ja mal zurück bringen, die sollen es Testen. Habe es erst im Herbst gekauft.

Gruß Jürgen

Ich würde das (Erhaltungs)ladegerät nicht den ganzen Winter über anschließen sondern eher sporadisch für 4 - 5 einzelne volle Tage den über den ganzen Winter verteilt.Bei einer nicht zu alten Batterie reicht das definitiv,zudem steht er sicherlich in einer etwas wärmeren Garage.Wenn Du wie ich die Version mit Batterie vorn links hast,schließe das Ladegerät hinten rechts an den dafür vorgesehenen Kontakten im Motorraum an und achte darauf das der Hauptschalter an ist.Dieser befindet sich im Kofferraum über der Batterie linke Seite unter dem Deckel etwas versteckt (Drehschalter) steht auch alles im Benutzerhandbuch.So sollte nichts schief gehen.

Grüße Mike

@Tuetel

Hallo Jürgen,

schliess doch das Ladegerät zukünftig am besten da an, wo es der Hersteller vorgesehen hat: An den Klemmen hinten im Motorraum ! Und dabei NICHT den Trennschalter umlegen ! Wenn du ein CTEK hast, sollte auch ein Direkt-Anschluss-Adapter dabei gewesen sein. Den hinten an den Klemmen anschliessen und dann Ladegerät einfach, schnell und sauber anstöpseln ! Gibt es im Zubehör von CTEK sogar mit Indikator-LED`s !

Ob die Batterie hinüber ist, lässt sich seriös mit einem Batterie-Belastungstestgerät feststellen. Das misst den maximalen Startstrom, den die Batterie noch liefern kann. Auch eine defekte Batterie kann noch die Ladeschluss-Spannung erreichen, dann unter Last aber eingehen...hatte ich neulich...

Batteriemarke ist (auch) Geschmackssache, alle Marken-Batterien sollten bei guter Pflege einige Jährchen problemlos ihren Dienst verrichten.

Grüße

Holgi.

@Mikes996

DOCH DRANLASSEN !

Die Top-Ladegeräte (nicht nur CTEK) sind genau dafür konzipiert, erst zu laden, dann dauerhaft den Ladezustand zu erhalten und dabei sogar noch die Batterie zu pflegen (Stichwort Sulfatierung). Also im Winter immer dran lassen. Seit dem ich das so mache, habe ich keine Probleme mehr, vorher massig...

Holgi.

Das CTEK ist doch ein Erhaltungsgerät und kein Ladegerät.

Ich dachte das ist für solche Fälle gebaut.

Es hat noch Garantie, ich kann es ja mal zurück bringen, die sollen es Testen. Habe es erst im Herbst gekauft.

Gruß Jürgen

...es ist beides ! Lies doch mal auf der CTEK-Homepage den Artikel mit den verschiedenen Phasen der Ladung !

@Mikes996

DOCH DRANLASSEN !

Die Top-Ladegeräte (nicht nur CTEK) sind genau dafür konzipiert, erst zu laden, dann dauerhaft den Ladezustand zu erhalten und dabei sogar noch die Batterie zu pflegen (Stichwort Sulfatierung). Also im Winter immer dran lassen. Seit dem ich das so mache, habe ich keine Probleme mehr, vorher massig...

Holgi.

Der Batterie würde es nicht schaden, wenn man das CTEK dauerhaft (also über ein paar Monate) angeschlossen lässt - davon rate ich aber ab! Leider gehen die (kleineren) Ladegeräte dadurch gerne kaputt; hab mittlerweile die "gleiche Geschichte" schon 2-3 mal gehört, also scheint es doch öfters mal vorzukommen. Wenn man noch Garantie hat, ist das kein großes Problem, aber irgendwie schon ärgerlich und unnötig.

Danke euch für die Antworten.

Den Trennschalter hatte ich auf ON.

Ich werde im nächstes Jahr die Anschlüsse im Motorraum nehmen.

Ganz platt war die Batterie noch nicht, Zentralverriegelung und Wegfahrsperre gingen noch und beim anmachen der Zündung gingen auch die Kontrollleuchten noch, nur zum Starten reichte es nicht.

Werde die Batterie aber mal Testen und auch das Ladegerät zurückbringen, die sollen es einschicken, Garantie ist ja noch vorhanden, habe es erst im Herbst gekauft.

Ich werde es aber trotz dem mit einer guten Strecke fahren versuchen.

Ab dem 1. darf ich wieder, ENDLICH!!!!!!

Gruß Jürgen

Kurzer Zwischenbericht:

Habe am Fr. eine 40 km Fahrt unternommen und jedes mal wenn z.B. der Lüfter eingeschaltet hat, ging der Motor kurz aus, startete aber gleich wieder.

Also, Batterie raus und getestet. Ergebnis: Total Platt, Neue rein und gestern eine 400 km Tour ohne Probleme.

Werde jetzt das CTEK noch Einschicken und Prüfen lassen, mal sehen ob es davon kam.

Laut Händler wäre es Möglich das es einen Fehler hat.

Gruß Jürgen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...