Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
lotusbluete

355 Spyder oder 360 Spyder, welchen würdet ihr kaufen?

Empfohlene Beiträge

lotusbluete
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Möchte einen Spyder 355 oder 360 kaufen.

Aber welchen und warum ???

Wie seiht es mit den Folgekosten bzw. Unterhalt Inspektionen, Ersatzteilpreise und Lieferfähigkeiten aus ?

Wäre über jede hilfreiche Info dankbar !!!

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Achim_F355
Geschrieben

Das eine Auto hat ein festes Dach, das andere nicht - ein Pferdl haben beide auf der Haube, man bekommt beide in unterschiedlichen Farben - kann also passend zum Schuhwerk oder der Handtasche gewählt werden - hoffe das hilft dir weiter.

benelliargo
Geschrieben

....................und man schreibt sie mit "i"!

  • Gefällt mir 1
Achim_F355
Geschrieben

....so wie Gucci? :D

benelliargo
Geschrieben

.............und Armani!:D

cbhagen
Geschrieben

Also lieferbar sollten beide Modelle sein. Bei mobile stehen genug drin.

PoxiPower
Geschrieben (bearbeitet)
....................und man schreibt sie mit "i"!

Stimmt. Genau so wie den Maserati Spider 8)

Edith: Ironie O:-)

bearbeitet von PoxiPower
Huschijunior
Geschrieben

Ironie,PoxiPower? Spyder bei Maserati mit "y".Sorry das ich vom Thema abweiche.

Gast Wiesel348
Geschrieben

Vor Jahren habe sowohl einen F355 GTB sowie einen F360 Spider besessen. Wenn es die Finanzen zulassen, würde ich in jedem Fall den F360 kaufen.

Der F355 hat die Verarbeitungsqualität eine Fiat Panda, während der Nachfolger schon deutlich besser ist. Hinzu kommt die klar bessere Motorisierung und das bessere Fahrwerk. Das F1-Getriebe im F355 ist nicht zu empfehlen.

Da der F360 anstelle des Keilriemens (F355) einen Kettenantrieb hat, ist der Unterhalt deutlich günstiger.

Wer wie ich 190 cm gross ist, sitzt im F360 problemlos - im F355 dagegen weniger.

Spass machen sie beide - nur der F360 mehr.

benelliargo
Geschrieben
Da der F360 anstelle des Keilriemens (F355) einen Kettenantrieb hat, ist der Unterhalt deutlich günstiger.

Beide Modelle haben Zahnriemen und keine Steuerkette!

Achim_F355
Geschrieben

Und der 360 hat den Wertverlust eines Dacia mittlerweile - da bin ich froh das ich den mit der Panda-Verarbeitungsqualität hab, der steigt im Wert. :D Und mehr Fahrspaß hab ich damit auch.:-))!

  • Gefällt mir 2
Siggi53
Geschrieben

Hallo,

das sehe ich auch so, na klar, das F1-Getriebe beim

355er war nicht das gelbe vom Ei.:wink:

Gruß

Siggi

Achim_F355
Geschrieben

Das war ja auch 12-15 Jahre her - dafür war es schon super damals. :wink:

F355er GTB
Geschrieben

Der F355 hat die Verarbeitungsqualität eine Fiat Panda,

Da der F360 anstelle des Keilriemens (F355) einen Kettenantrieb hat, ist der Unterhalt deutlich günstiger.

:-o:-o:-o iss mein rennnwaaache jetzt auch ein fiat panda ........... lachlach.gif

junge.... junge.... ganz schön mutig....... :???::evil:

wenn ich noch mal die wahl hätte würde ich wieder zum 355er greifen ....... :-))!

ein guter 355er den ist noch kein 360er davon gefahren auch wenn der 360er steuerkette hat .. lachlach.gif

Toni_F355
Geschrieben

Günni das hast du missverstanden: die einzige Kette die ein 360er hat, ist das Goldkettchen vom Fahrer! :D

Und jetzt nochmal für Alle: beim 360er muss der Motor zum ZANHRIEMENwechsel im Gegensatz zum 355er nicht raus. Es gibt hinter den Sitzen eine Inspektionsklappe.

Ganz Mutige schaffen es dennoch beim 355er den Zahnriemen zu wechseln ohne den Motor auszubauen!

Hierzu gibt es aber schon genügend Freds!

Achim_F355
Geschrieben

Der 360 würde mir auch mit Steuerkette niemals so gut gefallen wie mein 355er.

gecko911
Geschrieben
:-ein guter 355er den ist noch kein 360er davon gefahren...

Das halte ich für ein Gerücht. Wenn es wirklich um die Performance des Autos gehen soll, würde ich auf jeden Fall den 360 nehmen. Wenn dir der 355 besser gefällt, dann natürlich nicht....

Gast Wiesel348
Geschrieben

Die verschiedenen Voten bezüglich Steuerkette sind richtig: Der F360 hatte auch noch einen Zahnriemen, der aber - wie Toni_F355 richtig bemerkt hat - wesentlich besser zugänglich ist und so die Unterhaltskosten etwas senkt.

Eine Steuerkette bekam erst der F430...

Ich habe sie beide besessen, den F355 und den F360 (und weitere Fs), eines ist aber klar: Der F360 ist in jeder Beziehung das bessere (und jüngere) Auto als der F355. Ob er auch das schönere Auto ist, ist eine andere Frage, die jeder für sich beantworten muss.

Ob der F355 künftig im Wert steigt, bezweifle ich. Es gibt viele davon. Und eben: der Wagen ist im Unterhalt teuer und von meinen Ferraris zickte der F355 mit Abstand am meisten und am teuersten.

Als Ferrari-Aussteiger (2009) und bekennender Wiesmann-Fahrer bin ich in diesem Forum eh am falschen Platz. :oops:

Dafür aber objektiv...

F355er GTB
Geschrieben
Als Ferrari-Aussteiger (2009) und bekennender Wiesmann-Fahrer bin ich in diesem Forum eh am falschen Platz. :oops:

Dafür aber objektiv...

puuuuhhhh...........dann sei schtillll ........ und gehe ganzschnellwechhier ............ :D

frohe weihnachten

tollewurst
Geschrieben

Nen 355 als Fiat Panda bezeichnen aber nen Wiesmann fahren:???: Die Wiesel sind einzigartig, aber vom Verarbeitungsniveau nicht mal annähernd auf dem Verarbeitungslevel eines 355!

Nugmen
Geschrieben
Nen 355 als Fiat Panda bezeichnen aber nen Wiesmann fahren:???: Die Wiesel sind einzigartig, aber vom Verarbeitungsniveau nicht mal annähernd auf dem Verarbeitungslevel eines 355!

Hast du zuviel Glühwein?

Lese ich richtig, du behauptest, dass ein F355 besser verarbeitet ist als ein Wiemann?

Achim_F355
Geschrieben

Er meinte bestimmt nicht mal annhähernd so gut verabeitet wie ein Wiesmann. :D

RolandK
Geschrieben

Bitte kommt zurück zum Thema. Es geht hier um eine reine Ferrari-Angelegenheit. Danke.

tollewurst
Geschrieben

Der 360 ist günstiger im Unterhalt und weniger anfällig von der Technik her. Die F1 beim 360 der späteren Baujahre funktioniert besser als die der ersten Bj und der des 355. Verarbeitung etwas besser als beim 355, aber letzten Endes Geschmackssache welche Diva einem eher zusagt. Vom Fahren her würde ich den 355 vorziehen.

Und liebe Mods ich wäre Euch dankbar wenn Antworten nicht verschwinden! Zumindest platzt bei einem 6 Monate alten Ferrari nicht der Lack ab und die Nähte des Leders auf dem Amaturenbrett reißen.

cinquevalvole
Geschrieben
Möchte einen Spyder 355 oder 360 kaufen.

Aber welchen und warum ???

Wie seiht es mit den Folgekosten bzw. Unterhalt Inspektionen, Ersatzteilpreise und Lieferfähigkeiten aus ?

Wäre über jede hilfreiche Info dankbar !!!

Teurer kommt Dich ein 360er beim Kupplungswechsel, bei Blech- und Karosseriearbeiten, beim Wertverlust und bei Steuer & Versicherung.

Vorteil ist die vollautomatische Dachkonstruktion des 360er wenn es ein Spider sein soll. Gerade der 'schwere' 360 Spider fährt dem 355 aber nicht davon. http://www.fastestlaps.com/tracks/nordschleife.html

PS: Glaub nicht was hier über den Panda steht. Alles Unfug.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • kkswiss
      Die Ausgangsbasis:
      Bei einem Challenge Stradale war nach dem Zündung einschalten plötzlich der KM-Zähler auf 555'555 KM und ein orange-farbenes X blinkte in der Multifunktionsanzeige.
      Die Multifunktionsanzeige gibt Hinweise in drei Farben aus.
      Bei grünen Anzeigen sind es Informationen die diverse Infos dem Fahrer geben.
      Bei orangen Anzeigen ist technisch etwas nicht OK, aber das Fahrzeug bleibt funktionstüchtig.
      Bei roten Anzeigen muss die Werkstatt informiert werden. Eine Weiterfahrt ist nicht möglich, oder nicht empfehlenswert.
      Da mein Fahrzeug im Winter eh zum grossen Service muss (inkl. Zahnriemenwechsel) habe ich mit dem Händler telefonisch vorgetastet.
      Für den Händler ist natürlich eine telefonische Diagnose schwer, aber der freundliche meinete, dass es wohl ein gröberer Fehler ist der um die 5'000 CHF kostet.
      Es müsste wohl der KM-Zähler (inkl. Platine) getauscht werden, da sich auf der Platine ein Akku befindet der defekt ist.
      Eventuell ginge eine Reparatur, dies wäre aber nicht sicher. Wenn die Reparatur funktioniert würde es um die 1'500 CHF kosten.
       
      Aber es gibt ja auch noch Carpassion. Nach meiner Fehlerbeschreibung im Forum kam Tony Capristo auf mich zu und bot mir seine Hilfe an.
      Nun möchte ich mit der Unterstützung von Tony Capristo, einem Werbepartner von Carpassion, versuchen den Fehler zu beheben.
       
      Tony meinte, dass wenn ich Glück habe es sich um einen reinen Speicherfehler handelt.
      Dieser könnte mit einem Diagnosecomputer eventuell behoben werden.
      Der Hintergrund ist, dass der reale KM-Stand im Fahrzeug an mehreren Orten hinterlegt ist. Man müsse "nur" den KM-Stand wieder dem KM-Zähler mitteilen.
      Nach einigen Mails und Telefonaten sendete mir Tony diesen Diagnosecomputer freundlicherweise zu.
      Telefonisch bekam ich die ersten Instruktionen und konnte so schon mal ein wenig mit dem Computer in mein Auto reinlesen.
      Es geht los:
      Nachdem ich den Diagnosecomputer an die Diagnose-Steckdose vom Fahrzeug angeschlossen habe konnte ich aktiv werden.
      Diagnose-Steckdose unter der Lenksäule:
       
      Als erstes das habe ich einmal den Fehlerspeicher abgerufen:
      Im Grunde kann ich hiermit nicht viel anfangen. Zumal der Fehler nicht im Fehlerspeicher abgelegt ist (zumindest deute ich es so).
      Also, weiter in die Tiefen der Elektronik. Auf dem Computer gibt es eine Taste "Quick-Test". Klingt gut, mal drücken...
       
      Aha, zumindest zwei Fehler.
      Einmal etwas mit mit einem Marelli Instrument und etwas mit dem Dämpfersystem.
      Ein weitere, tieferer Test war aber nur beim Dämpfersystem möglich.
       
      Die gleiche Aktion mit dem Marelli Instrument ergab leider keine Auswertung.
      OK, Fehlersuche abgeschlossen. Zumindest bis jetzt.
      Jetzt ging es weiter einige abgelegte Werte in diversen Steuergeräten auslesen.
      Es ist schon erstaunlich was alles an Daten abgelegt wird. Ich bin sicher, dass noch viel mehr Daten abgefragt werden können, nur kenne ich den Computer zu wenig um in weitere Tiefen vorzudringen. Bitte seht Euch mal einige Parameter an die abgefragt werden können!
       
      Und, wie die aufmerksamen unter Euch sicher gelesen haben, gibt es unter Parameter Nr. 8 auch den KM Stand.
       
      Ich war gespannt, was da wohl steht...
       
      29'xxx KM.
      Gut hatte ich schon vorher Tony diesen KM Stand mitgeteilt, sonst wäre ich jetzt in Erklärungsnot.
      Das war Part 1.
      Jetzt muss ich erst mit Tony telefonieren um weiter in die Tiefen der Steuergeräte vorzudringen.
      Bitte die Daumen drücken, vielleicht klappt es ja mit einer reaktivierung vom KM-Stand.
    • Opa360
      Hallo, also gestern nahm ich mir Zeit und wollte - endlich - mein Spielzeug bei uns in Südtirol zulassen..denkste ! Zuerst wollte der nette Beamte auf dem Exportgutachten vom TÜV einen Stempel vom Landratsamt, denn der TÜV sei ja eine private Vereinigung - soweit so gut, ist ja mit ein bisschen Aufwand machbar..aber jetzt kommts: bei uns hat der Ferrari 360 6 (!!) verschiedene Zulassungskodexe..auf der Plakette auf dem Kofferraum innen sind viele Nummern angeführt, aber keine entspricht den mir ausgehändigten !
      Ich kann aber nicht verstehen , dass mit der FahrzeugIDNummer KEINE Zulassung machen kann ! Der Ferrarihändler in Südtriol konnte mir auch nicht helfen (der müsste das Auto sehen..), eine mail an Ferrari customer brachte auch kein Ergebnis - ich soll mich an den Zonenvertreter wenden !
      Deshalb - endlich - meine eigentliche Frage: sieht man irgendwo beim 360iger außer der europ. Homologierungnummer e3*98/14*0043 einen anderen Kodex (OE00365EST...) ??
      Danke im Voraus !
    • RS Michel
      Wie im Vorstellungsposting schon geschrieben, bin ich auf der Suche nach einem 360er. Als Ferrarineuling traue ich mir allerdings nicht zu, die relevanten Schwachpunkte zu checken und eventuelle (Folge-)Kosten einzuschätzen.
      Die Suche hier im Forum hat mich leider nicht weitergebracht, deshalb meine Frage:
      Kann mir jemand fachkundige Personen nennen, die - natürlich gegen Entgelt - mich zu einem Besichtigungstermin begleiten können? Top wäre natürlich, wenn man vor Ort auch ein paar Steuergeräte auslesen könnte. Suchgebiet ist für mich Rheinland, Ruhrgebiet und östlich davon Sauerland bis Frankfurt.
       
       
      Gruß
      Michael
    • moonmaus
      Hallo zusammen
      Gutes Neues Jahr, beste Wünsche und genug Zeit für die Diven. 😎
       
      Bei der aktuellen winterauffrischung am Teppich ausgekommen.
      Gut sauber bekommen.
      Grosser Bild zeigt alt (rechte/ Bf Seite) und sauber (links/F Seite).
       
      Hat jemand einen guten Tipp zur Konservierung des Teppichs?
       
      Gruss
      Bernhard


    • GT 40 101
      Gestern Abend bekam ich einen Anruf. Es war ein Freund unseres älteren Sohnes.
      Sein Name ist Monti, ein höflicher netter Kerl, studiert Maschinenbau.
      In seiner Freizeit ist er Gangster-Rapper, hat ein recht erfolgreiches Video auf Youtube gestellt.
      Das Video erfüllt alle Klischees, vermutlich gibt es eine to do Liste:
      Finster dreinblickende Bartträger mit Migrationshintergrund, C63 AMG, abgefuckte Wohnblocks, 100 Kilo Goldketten auf tätowierten,
      nicht wirklich durchtrainierten Körpern.....
       
      Nach Austausch von Höflichkeiten (Wie gehts, noch nachträglich schöne Weihnachten usw.) kam Monti zur Sache.
      Das 2. Video steht an, es soll richtig knallen, AMG reicht nicht mehr in Stuttgart, die gibts ja schon als Taxi.
      "Wäre es vielleicht möglich, ein paar Bilder mit dem Ferrari zu machen, so mit reinsitzen wenns dir nix ausmacht".
      Was tun dachte ich, der Vorteil wäre, dass die Jungs in der Zeit schon keinen Blödsinn machen.
      Also zugesagt, um 15;30Uhr standen 8 Jungs vor der Tür, optisch 500 Jahre Knast, in echt alle sehr höflich, haben sich alle artig mit Namen vorgestellt
      und haben sich kaum getraut den CS zu berühren.
      Das Video wurde erfolgreich abgedreht, am Ende habe ich Monti noch angeboten, ein paar Meter am Kamerastativ vorbei zu fahren.
      Er fand das Angebot überwältigend, meinte aber, dass er sich das nicht zutraue, er habe den Führerschein noch nicht so lange.
      Gefahren ist er dann auf dem Beifahrersitz, gefahren ist Navid, der hat schon Erfahrung mit seinem 1er BMW.
       
      Alles gutgegangen, die Jungs sind glücklich, haben sich überschwänglich bedankt.
      Das Video wird selbstverständlich nach Erscheinen gepostet. 
       



×