Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
TB!

Springer-Aktion für das Wechselkennzeichen

Empfohlene Beiträge

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
gecko911
Geschrieben

Soll das Wechselkennzeichen dann auch für Motorräder nutzbar sein?

LittlePorker-Fan
Geschrieben

Hab mich gleich eingetragen und sämtlichen Bekannten, Freunden, Verwandten einen Link zugesendet.

Bei den Motorrädern dürfte es ein Kennzeichen-Problem geben. Bei den Moppeds sind die Steuern aber generell erträglicher.

Z.B. habe ich in meiner Auto-Ansammlung ein paar Euro 1- und U-Kat-Fahrzeuge, die nicht umgerüstet werden können. Dementsprechend fahren die mit sehr kurzen Saisonkennzeichen oder werden mit 5-Tageskennzeichen bewegt. Für mich wäre das Wechselkennzeichen wirklich extrem praktisch. Zur Not auch eine Lösung wie das 07er.

Ich glaub aber das wird alles nix, die brauchen alleine Jahrzehnte um zu bestimmen wo dann die TÜV-Marke hinkommt :evil:

gecko911
Geschrieben

Ich denk auch, dass es nix wird. Leider.....

Da würde dem Staat doch zu viel KFZ-Steuer durch die Lappen gehen.:-(((°

Gast Alpinchen
Geschrieben

Ich glaub aber das wird alles nix, die brauchen alleine Jahrzehnte um zu bestimmen wo dann die TÜV-Marke hinkommt :evil:

Im Zweifelsfall wie bei der Mautgebühr: Einfach auf die Windschutzscheibe. 8)

Ich weiss ehrlich gesagt auch nicht, warum wir ein solches Kennzeichen noch nicht haben.

Das können wohl nur die Ängste der Versicherer vor sinkenden Einnahmen sein.

Aber unabhängig von alledem: Ich unterstütze nichts aktiv, was von Springer kommt. Selbst dann noch nicht, wenn ich dadurch einen Nachteil haben sollte.

Denen geht es nicht um unsere Belange, sondern um die Erhöhung des Umsatzes um jeden Preis.

AutoBLÖD ist für mich tabu.

brobox
Geschrieben

das wäre doch mal was sinnvolles. Habe mich zwar mit dem Saisonkennzeichen arrangiert, aber es wäre schon schön, auch an einem trockenen Wintertag mal das Coupe oder bei höherem Platzbedarf die Limousine im Sommer fahren zu können.

double-p
Geschrieben

Denen geht es nicht um unsere Belange, sondern um die Erhöhung des Umsatzes um jeden Preis.

Bei einer Abstimmung via Internet kostet Dich das doch nichts.

Und mit dem passenden Adblocker gibt's auch keine Umsaetze fuer

Springer :)

Die AB hat da halt genug "Einfluss" - bei der gleichen Aktion z.B.

seitens der "sport auto" wuerde der Herr R. wahrscheinlich nur fragen

"Was ist das fuer nen Provinzblatt, da kann ja jeder kommen" ..

Deutschland pur, sogar (!) in der Schweiz funktioniert das.

LittlePorker-Fan
Geschrieben
Im Zweifelsfall wie bei der Mautgebühr: Einfach auf die Windschutzscheibe. 8)

Ich weiss ehrlich gesagt auch nicht, warum wir ein solches Kennzeichen noch nicht haben.

Das können wohl nur die Ängste der Versicherer vor sinkenden Einnahmen sein.

Aber unabhängig von alledem: Ich unterstütze nichts aktiv, was von Springer kommt. Selbst dann noch nicht, wenn ich dadurch einen Nachteil haben sollte.

Denen geht es nicht um unsere Belange, sondern um die Erhöhung des Umsatzes um jeden Preis.

AutoBLÖD ist für mich tabu.

Die TÜV-Plakette wird aufs Kennzeichen müssen. Und der Autobild-Vorschlag mit dem geteilten Kennzeichen wird widerum wegen der Zulassungsplakette so nicht funktionieren.

Mein Vorschlag wäre ein komplettes Kennzeichen und rechts- oder links daneben eine Art Kennzeichenhalter mit erweiterten Feld für die jeweilige TÜV-Plakette. Das könnte man mit nur ein paar Dutzend Gesetzesänderungen hinbekommen.

Ich bin auch kein Bild-Freund aber mich ärgert das Thema seit Anhebung des 07er-Kennzeichens auf 30 Jahre inkl. maßloser Verteuerung der Euro 1- und U-Kat-Fahrzeugen dermaßen ... (vor allem wenn dann das Fahrzeug nur 1.500 km im Jahr bewegt wird und man voll zahlt).

Gast Alpinchen
Geschrieben
Die TÜV-Plakette wird aufs Kennzeichen müssen. ).

Ich hoffe das ist jetzt nicht zu sehr OT, aber warum MUSS die TÜV-Plakette aufs Kennzeichen?

Das Fahrzeug muss doch den technischen Vorschriften genügen, und nicht nur das Kennzeichen.

Wenn die Plakette auf dem Kennzeichen wäre, dann dürfte doch im Zweifelsfalle nicht nur das mangelhafte Fahrzeug keine Plakette bekommen,

sondern über die verweigerte Plakette dürfte automatisch keines der mit dem Kennzeichen zu bewegenden Fahrzeuge mehr gefahren werden, da eben keine Plakette mehr vorhanden wäre.

Die äusserlich sichtbare Bescheinigung über die Tüchtigkeit des Fahrzeuges gehört an das überprüfte Fahrzeug selbst.

Ein Anbringen an die Windschutzscheibe wäre doch OK; Wechsel-Windschutzscheiben, mit denen man betrügen könnte, sind mir noch keine bekannt.

Grüße

Wolfgang

LittlePorker-Fan
Geschrieben

§ 29 StVZO:

"Prüfplaketten sind von der Zulassungsbehörde oder den zur Durchführung von Hauptuntersuchungen berechtigten Personen zuzuteilen und auf dem hinteren amtlichen Kennzeichen dauerhaft und gegen Missbrauch gesichert anzubringen. Prüfmarken sind von der Zulassungsbehörde zuzuteilen und von dem Halter oder seinem Beauftragten auf dem SP-Schild nach den Vorschriften der Anlage IXb anzubringen oder von den zur Durchführung von Hauptuntersuchungen oder Sicherheitsprüfungen berechtigten Personen zuzuteilen und von diesen nach den Vorschriften der Anlage IXb auf dem SP-Schild anzubringen. SP-Schilder dürfen von der Zulassungsbehörde, von den zur Durchführung von Hauptuntersuchungen berechtigten Personen, dem Fahrzeughersteller, dem Halter oder seinem Beauftragten nach den Vorschriften der Anlage IXb angebracht werden."

Diesen Passus komplett abzuändern dauert Jahrzehnte. Schon alleine das "private Kraftfahrzeug" und das "amtliche Kennzeichen" zu prüfen und zu Vergesetzestexten inkl. EU dürfte für 5 Jahre reichen ...

Gast Alpinchen
Geschrieben

Ich befürchte, dass Du da jetzt doch recht hast. :cry:

Ich habe den Fehler begangen, und den "gesunden Menschenverstand" vorausgesetzt. :oops:

gecko911
Geschrieben
Ich befürchte, dass Du da jetzt doch recht hast. :cry:

Ich habe den Fehler begangen, und den "gesunden Menschenverstand" vorausgesetzt. :oops:

Ich glaub das war wirklich ein Fehler. :wink:

Mich wundert heut noch, dass es ein H- und ein Saisonkennzeichen in Deutschland gibt....:-o

janimaxx
Geschrieben

Mit der Übergabe der Steuerhoheit an den Bund ist die aus meiner Sicht größte Hürde genommen. Es bedarf dafür auch keine EU-Vorschrift, weil Steuern Sache der Mitgliedsländer sind. Mit ein bißchen Goodwill ist das hinzukriegen.

Wie allerdings soll ein großes Kfz-Kennzeichen (50cm) an z.B. eine Kreidler Florett angebracht werden????

LittlePorker-Fan
Geschrieben

Es geht da nicht um Steuern, sondern um das aussehen und die Funktion von amtlichen Kennzeichen ...

... und man plant ja schon seit etlichen Jahren rum, dass die Kennzeichen EU-weit irgendwann ebenfalls vereinheitlicht werden sollen ...

... wenn da Deutschland mit Prüfplaketten bzw. -Siegel außerhalb des amtlichen Kennzeichens kommt, die am privaten PKW angeklebt werden, ist das für einen Normalen kein Problem. Für Fachleute bzw. Beamte ist das ein vollkommen neues Thema. Und neue Themen brauchen viel Zeit, das muss erst gründlich geprüft werden.

janimaxx
Geschrieben
Es geht da nicht um Steuern, sondern um das aussehen und die Funktion von amtlichen Kennzeichen ...

Du musst wissen, das bis 2009 die Kfz-Steuer an die Bundesländer ging und erst im Zuge der Föderalismus-Reform an den Bund überging. Da der Betrieb eines Kfz auf öffentlichem Straßenland zwingend mit der Kfz-Steuer zu tun hat, ist das aus meiner Sicht die größte Hürde gewesen.

Die Hauptuntersuchung und wohin welche Plakette kommt, ist für das Thema Wechselkennzeichen nebensächlich.

Es darf nur nicht weniger Steuereinnahmen geben, das ist der Knackpunkt :wink:

LittlePorker-Fan
Geschrieben

Ich bezog mich rein auf meine Diskussion mit Alpinchen.

Dass der Bund dafür sorgt, dass er wieder zu seinem Geld kommt ist klar. Dennoch könnte er ein paar freundliche Mienen damit zaubern und der Aufschrei bei der nächsten Mineralölsteuer-Erhebung oder PKW-Maut wäre bei dieser Gruppe dann nicht ganz so groß.

Ich denke dass dieser Vorschlag wegen dem damit verbundenen Bürokratismus untergeht, weniger wegen den paar Euro Steuerausfällen. Ich gehe sogar noch weiter - ich würde dem Staat mit diesen Kennzeichen in etwas das gleiche einbringen. Ohne PKW-Maut oder anderer Steuererhöhungen. Der größte Teil meines Fuhrparks steht im Winter und braucht weder Benzin, Ersatzteile, Versicherung ... zumindest bei mir würden mit diesen Zeichen mehr Fahrzeuge in der kalten Jahreszeit laufen.

janimaxx
Geschrieben
Ich bezog mich rein auf meine Diskussion mit Alpinchen.

Viel Erfolg dabei :wink:

Dass der Bund dafür sorgt, dass er wieder zu seinem Geld kommt ist klar. Dennoch könnte er ein paar freundliche Mienen damit zaubern und der Aufschrei bei der nächsten Mineralölsteuer-Erhebung oder PKW-Maut wäre bei dieser Gruppe dann nicht ganz so groß.

Ich denke dass dieser Vorschlag wegen dem damit verbundenen Bürokratismus untergeht, weniger wegen den paar Euro Steuerausfällen. Ich gehe sogar noch weiter - ich würde dem Staat mit diesen Kennzeichen in etwas das gleiche einbringen. Der größte Teil meines Fuhrparks steht im Winter und braucht weder Benzin, Ersatzteile, Versicherung ... zumindest bei mir würden mit diesen Zeichen mehr Fahrzeuge in der kalten Jahreszeit laufen.

Wie funktioniert Politik? (bitte nicht ernst nehmen)

1. Es darf danach unter gar keinen Umständen weniger als vorher eingenommen werden (Was die Bürokratie zusätzlich kostet, fließt in diese Rechnung nicht mit ein)

2. Ist der Beschluss mehrheitsfähig?

3. Welchen Kompromiss müssen wir den Kritikern anbieten (Templimit, Sonntagsfahrverbot etc.)

Es kommt in der Politik niemals auf den Bürger an, schon gar nicht auf den Einzenen 8) und erst recht nicht darauf, ob es sinnvoll ist oder nicht.

LittlePorker-Fan
Geschrieben

Zumindest sind wir uns darüber einig, dass wir mit großer Wahrscheinlichkeit nicht in Genuß dieses Kennzeichens kommen werden :(

Naja, geht auch so irgendwie ... werden halt weiter die Kurzzeitkennzeichen-Versicherungen im Zehnerpack gekauft X-)

janimaxx
Geschrieben
Zumindest sind wir uns darüber einig, dass wir mit großer Wahrscheinlichkeit nicht in Genuß dieses Kennzeichens kommen werden :(

Eigentlich ist es kriminell, was der gute Herr Ramsauer dort veranstaltet. Weil jetzt in NRW Wahlen sind, wird dem Bürger vorgegaukelt, mit den "Schwarzen" bekommt man das Wechselkennzeichen. Nach der Wahl gerät dieses Vorhaben völlig in Vergessenheit, weil der Kollege Schäuble Mindereinnahmen fürchtet und auch gleichzeitig nicht mehr erfolgreich nach Terroristen gefahndet werden kann, wenn die ständig die Kennzeichen wechseln :wink:

TB!
Geschrieben

Mich wundert heut noch, dass es ein H- und ein Saisonkennzeichen in Deutschland gibt....:-o

Deswegen habe ich ja die zarte Hoffnung, dass das doch etwas werden könnte. Und wenn Ramsauer als Minister laufend Werbung für irgendwelche Ideen macht, muss er irgendwann auch mal liefern ... sonst wird er vollends zur Lachnummer.

Ob das dann deutlich preiswerter wird, als mehrere Autos einzeln zu versichern und zu versteuern - falls das WKz überhaupt kommt - bleibt auch noch abzuwarten. Das Hauptproblem ist IMO ja derzeit nicht, dass man jedes Auto einzeln versichert, sondern dass man mit jedem neuen Auto bei den SF-Klassen von vorne anfängt.

Gast Alpinchen
Geschrieben
Das Hauptproblem ist IMO ja derzeit nicht, dass man jedes Auto einzeln versichert, sondern dass man mit jedem neuen Auto bei den SF-Klassen von vorne anfängt.

Oh.... dann hat meine Versicherung irgendwann mal etwas verkehrt gemacht. :oops:

LittlePorker-Fan
Geschrieben
Ob das dann deutlich preiswerter wird, als mehrere Autos einzeln zu versichern und zu versteuern - falls das WKz überhaupt kommt - bleibt auch noch abzuwarten. Das Hauptproblem ist IMO ja derzeit nicht, dass man jedes Auto einzeln versichert, sondern dass man mit jedem neuen Auto bei den SF-Klassen von vorne anfängt.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass es Einzelversicherungen auch innerhalb des Wechselkennzeichens geben wird. Das konnte man auch schon bei den 07er-Kennzeichen.

Mit den Versicherungen kann man bei Sammlungen (bzw. Ansammlungen) eh gut handeln. Bei mir fängt jeder zusätzliche Wagen mit 60% Haftpflicht an und das bei einem Direktversicherer (Huk24). Also da ist bereits jetzt vieles möglich, wenn man durchblicken lässt das man mit einer kleinen PKW-Flotte wechseln möchte.

TB!
Geschrieben

Mit den Versicherungen kann man bei Sammlungen (bzw. Ansammlungen) eh gut handeln. Bei mir fängt jeder zusätzliche Wagen mit 60% Haftpflicht an und das bei einem Direktversicherer (Huk24). Also da ist bereits jetzt vieles möglich, wenn man durchblicken lässt das man mit einer kleinen PKW-Flotte wechseln möchte.

Interessant!

Bei wievielen Autos fängt denn die "kleine Flotte" an? Ich habe versucht, 4 Autos im Paket zu versichern und die Versicherungsfritzen waren überfordert. Vielleicht habe ich auch die falschen Ansprechpartner gehabt oder mein Anliegen schlecht erklärt ... 8)

Oh.... dann hat meine Versicherung irgendwann mal etwas verkehrt gemacht. :oops:

Oder Du hast richtig verhandelt .. :wink:

LittlePorker-Fan
Geschrieben
Interessant!

Bei wievielen Autos fängt denn die "kleine Flotte" an? Ich habe versucht, 4 Autos im Paket zu versichern und die Versicherungsfritzen waren überfordert. Vielleicht habe ich auch die falschen Ansprechpartner gehabt oder mein Anliegen schlecht erklärt ... 8)

Keine Ahnung ab wann die das machen. Ich hab rund ein Dutzend, davon fünf mit Vollkasko, bei denen versichert.

Das ganze ging bei mir recht einfach. Fünf Versicherungen hatte ich noch vom ersten "Autowahn" (1998-2004) übrig, die nächsten beiden wurden mit 85% versichert, dann habe ich mal nachgefragt und seitdem geben sie mir 60% bei jedem das zusätzlich dazu kommt. Wie du an meinem Fuhrpark etc. siehst habe ich keine Exoten oder großartig teure Fahrzeuge - mir gefällt eher 08/15.

Was sie mir bei Vollkasko anbieten weiß ich nicht, die Vollkasko-Versicherungen sind die oben erwähnten frühen Versicherungen, weil die noch weiter unten sind. Das überwiegende in meinem Fuhrpark ist sowenig wert, dass sich eine Kasko nicht lohnen würde.

gecko911
Geschrieben
Interessant!

Bei wievielen Autos fängt denn die "kleine Flotte" an? Ich habe versucht, 4 Autos im Paket zu versichern und die Versicherungsfritzen waren überfordert. Vielleicht habe ich auch die falschen Ansprechpartner gehabt oder mein Anliegen schlecht erklärt ... 8)

Oder Du hast richtig verhandelt .. :wink:

Da kann ich wieder mal nur die OldieCarCover empfehlen.

Gerade bei Sammlungen sind die sehr kompetent und entgegenkommend....

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.



×
×
  • Neu erstellen...