Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
jimbleem

Super Bleifrei und mein 330iA

Empfohlene Beiträge

jimbleem
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hi Leute!

Nachdem ich den Thread zu den fehlenden 27 PS gelesen habe und ich auch seit längerem nach zahlreichen anderen Probefahrten den Eindruck habe, dass mein Auto zu langsam ist und nicht an die Werksangaben rankommt, hätte ich einige Fragen:

Das Auto ist BJ 5/2002 und hat mittlerweile etwa 9000 km drauf.

Da mir Super Bleifrei als ausreichend von meinem Verkäufer empfohlen wurde, fuhr ich die ganze Zeit über mit einfachem Super.

Jetzt habe ich gelesen, dass womöglich das Super Bleifrei die Fahrleistungen des Pkw verlangsamt und man Super Plus nehmen soll.

Kann ich problemlos von Super Bleifrei auf Super Plus wechseln?

Die Rede ist immer von einer "Angewöhnung des Motors an den Kraftstoff". Was ist damit gemeint?

Muss ich irgendwas beachten und mein Auto neu einfahren oder was?

Danke euch für die Hilfe!

Gruss

Jim

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
westbywest
Geschrieben

ich tanke generell 95ROZ und nicht 98ROZ aber fahre einen 2,5 liter. habe übrigens no nie etwas von einer leistungseinbusse gemerkt oder einem mehrverbrauch. im gegenteil, der verbrauch ist sogar tiefer als der optimalwert, der in der betriebsanleitung steht :-))!

zu deiner frage, ich sehe kein problem beim wechsel. von wegen gewöhnen... er wird wohl kaum sofort weniger benzin verbrauchen o.ä. aber umstellen auf besseres benzin ist kein problem. einfach kein diesel reinfüllen :D

M@rtin
Geschrieben

BMW empfiehlt für die 3.0 Liter Benziner Super PLus, man kann sie natürlich auch mit 95er Super betreiben, weil es nicht überall 98er gibt.

Ich denke mal, das ist von Händler zu Händler verschieden, jeder wird dir was anderes sagen.

Ich für meinen Teil sage, wenn es Super Plus gibt dann sollte man es seinem 3.0 Liter auch gönnen. Der 530i meiner Eltern wird nur mit SuperPlus betankt.

Was das Einfahren anbelangt, ist nicht nötig. Einfach 98er tanken und weiterfahren wie bisher. Ich bin mir sicher, du wirst einen Unterschied spüren.

Ach ja, theoretisch könnte man der 3 Liter auch mit 91er Normalbenzin betanken, in anderen Ländern ist dies ja die einzige Benzinsorte.

Da soll man aber den Leistungsunterschied schon deutlich merken.

tom
Geschrieben
ich tanke generell 95ROZ und nicht 98ROZ aber fahre einen 2,5 liter. habe übrigens no nie etwas von einer leistungseinbusse gemerkt oder einem mehrverbrauch. im gegenteil, der verbrauch ist sogar tiefer als der optimalwert, der in der betriebsanleitung steht :-))!

AMS oder ähnliche haben mal einen Test gemacht, so mit den üblichen klinischen Konditionen. Mit Super Plus statt Super 3% mehr Leistung bei 4% weniger Spritverbrauch. Den höhren Preis einkalkuliert war es Jacke wie Hose.

Tom

Gast amc
Geschrieben
Das Auto ist BJ 5/2002 und hat mittlerweile etwa 9000 km drauf.

Da mir Super Bleifrei als ausreichend von meinem Verkäufer empfohlen wurde, fuhr ich die ganze Zeit über mit einfachem Super.

Jetzt habe ich gelesen, dass womöglich das Super Bleifrei die Fahrleistungen des Pkw verlangsamt und man Super Plus nehmen soll.

Kann ich problemlos von Super Bleifrei auf Super Plus wechseln?

Die Rede ist immer von einer "Angewöhnung des Motors an den Kraftstoff". Was ist damit gemeint?

Muss ich irgendwas beachten und mein Auto neu einfahren oder was?

Was ich machen würde, ist folgendes: beim Wechsel der Spritsorte den Tank einigermaßen leerfahren. Ich denke, daß es das Leerfahren sinnvoll ist, um den maximalen Nutzen aus der ersten SuperPlus-Füllung zu ziehen - nicht etwa um Schaden abzuwenden... 8-) Um die Reste komplett herauszubekommen, würde ich weitgehend leerfahren, dann randvoll tanken, dann nochmal leerfahren. Danach müßten die Reste definitiv soweit verdünnt sein, daß das Steuergerät sie nicht mehr findet und der Motor somit den größtmöglichen Nutzen ziehen kann.

Nochwas: Es gibt immer wieder Berichte, daß bei SuperPlus von freien Tankstellen oft nicht gerade Topqualität eingeschenkt wird. Nicht etwa, weil die Pächter "panschen" würden, sondern weil Verunreinigungen von nicht richtig gereinigten Tanklastern drin sind. Mir ist das auch schon passiert: bei einer Tankfüllung von einer solchen Tanke hier in der Nähe habe ich gut 1l mehr als üblich verbraucht - und meine Verbräuche sind sonst sehr konstant: 0,5l Unterschied sind schon viel bei mir. Im Zweifel mal die Spritmarke wechseln und schauen, ob's weniger wird - ich würde da nicht alle freien Tankstellen über einen Kamm scheren.

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...