Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Getriebeprobleme F 348


SharPei1

Empfohlene Beiträge

Liebe Freunde,

folgendes Problem: Fahre den 4. Gang bis ca. 7000 u/min, will dann in den 5. schalten. Der 5. geht ziemlich schwer rein und ich bin plötzlich im 3. Gang (Schalthebel ist im 5.). War dadurch kurzfristig auf ca. 8200 u/min. (sofortiges Auskuppeln hat wohl einen Motorschaden verhindert). Kennt jemand das Problem? Habe das nun schon mehrmals gehabt, immer bei hohen Drehzahlen zwischen dem 4. und dem 5. Gang. Bin nun inzwischen natürlich vorsichtiger und gehe vom Gas, aber irgentwie ist das sehr uncool.

Vielen Dank

Ralph

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Hallo,

wie sieht es denn in der Schaltkulisse aus wenn kein Gang eingelegt is?

Da sollte der Ganghebel exakt in der Mitte stehen, und zwar wirklich exakt und nicht nur pi mal daumen :lol:

Bei den 308'ern geht ein Gestänge nach hinten dass in einer Gummibuchse läuft die gern mal ausleihert und/oder vom Öl zerfressen wird. Dann gehen Gänge nicht mehr sauber rein.

Das sollte soweit ich weiß beim 348er ähnlich sein. Schon mal das Gestänge auf Spiel geprüft?

Gruß

Dino

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

der 348 hat kein "Gestänge" (Schaltstange wie beim 308 ) welches nach hinten durch die Ölwanne ins Getriebe geht

sondern die Verbindung zwischen Schaltstock und Schaltgabel/schaft erfolgt über Kabel...

aber Dino`s Idee geht in die richtige Richtung :-))!

Exkurs:

die Schaltung beim 308 erfolgt genau genommen über den Schaltstock durch eine "Rotation" der Schaltstange...

diese Schaltstange steht nur beim Einlegen vom 2. und/oder 3. Gang horizontal -

beim Einlegen vom 1. bzw. dem Rückwärtsgang rotiert sie leicht gegen den Uhrzeigersinn, beim 4. bzw. 5. Gang rotiert sie leicht im Uhrzeigersinn...

somit reicht oft schon eine kleine Justierung der Schaltstange (unter dem Auto) aus, um die "fehlenden" Gänge wiederzufinden -

dies wurde von unkundigen Werkstätten auch schon als kompletter Getriebeservice ausgeweitet und berechnet :-(((°

hier das Kabel-Prinzip beim 348:

Kabel (22)

evtl. könnte das Gelenk 51 hier - analog der Funktion der Buchse beim 308 - verschleissen

348outsidegearbox.gif

ich würde jetzt bei langsamer Fahrt erstmal versuchen die Gänge 4 und 5 "wiederzufinden"...

falls das Probleme bereitet aber keinerlei Geräusche auftreten, würde ich zuerst vom einfachsten Falle ausgehen: mangelnde Schmierung !

WD40 in der Schaltkulisse - unterhalb des Gummibalgs, sofern vorhanden - sowie ausreichende Schmierung an den Kabeln wirkt oft Wunder - ähnlich wie auch bei Kulisse und Schaltstange des 308

sollten allerdings heftige Geräusche auftreten, droht Ungemach aus dem Inneren...

so sieht es in der Schaltbox aus:

348insidegearbox.gif

hier gibt es natürlich eine Reihe von möglichen Ursachen die auf Verschleiss zurückzuführen sind

die Gänge 4 und 5 werden geschaltet durch die Komponenten 8,11,12, & 14

sicher können GeorgW und michael308 hier auch noch etwas zu sagen :wink:

Gruß aus MUC

Michael

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Michael, du bist der Wahnsinn :lol:

Mit deinem "Exkurs" hast du soeben in Rekordzeit mein Wissen über die Schaltgestänge beim 308 um mehr als 1000% Prozent erweitert und mir ganz nebenbei auch noch die 348er Schaltung nähergebracht

Ich bin begeistert :-))!

...und ganz nebenbei wird es Ralph hoffentlich auch weiterhelfen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die schnellen und fachmännischen Antworten!!

Das Getriebe schaltet völlig normal, eben nur der 4. auf den 5. Gang macht Probleme, wenn man aus Drehzahlen > 6500u/min schaltet, darunter ist alles ok.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

im einfachsten Fall müssen lediglich die Bowdenzüge neu eingestellt werden. Allerdings lösen sich bei den 348er Getrieben auch gerne mal die seitlichen Ringmuttern der beiden Getriebewellen, wodurch zunächst erstmal erhöhtes Axialspiel entsteht. Keine Ahnung ob dies auch die beschriebenen Symtome verursachen kann ? :???:

Gruß, Georg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das kann die Sympthome verursachen Georg, tippe aber fast auf die Schaltgabeln. Das wäre dann sehr ärgerlich weil du dann das Getriebe überholen kannst.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

:(Tippe fast auch auf die Schaltgabeln wie Tollewurst, hatte dass Problem vor 20 Jahren (:-o Ist dass wirklich schon so lange her???) an meiner FZR 1000 , da waren auch die Schaltgabeln hinueber, aber wie gesagt ein Motorrad und kein Ferrari , und dieses Problem kenne ich vom 348er gar nicht eher vom Testa, wuerde mal zum Freundlichen gehen und alles abchecken lassen, vielleicht wirklich nur eine Einstellsache, uebrigens springen die Gaenge auch raus , wenn du den Schaltstock gedrueckt ,also im jeweiligen Gang festhaelst??, das waere schon mal ein weiterer Anhaltspunkt fuer gewisse Symptome'Gruss Franco:-))!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

348outsidegearbox.gif

ich würde jetzt bei langsamer Fahrt erstmal versuchen die Gänge 4 und 5 "wiederzufinden"...

falls das Probleme bereitet aber keinerlei Geräusche auftreten, würde ich zuerst vom einfachsten Falle ausgehen: mangelnde Schmierung !

WD40 in der Schaltkulisse - unterhalb des Gummibalgs, sofern vorhanden - sowie ausreichende Schmierung an den Kabeln wirkt oft Wunder - ähnlich wie auch bei Kulisse und Schaltstange des 308

hier gibt es natürlich eine Reihe von möglichen Ursachen die auf Verschleiss zurückzuführen sind

die Gänge 4 und 5 werden geschaltet durch die Komponenten 8,11,12, & 14

sicher können GeorgW und michael308 hier auch noch etwas zu sagen :wink:

Gruß aus MUC

Michael

Hallo Micha,

mit WD 40 etc. liegst bisserl daneben:wink:.

Das Prinzip des Getriebes zwischen 308 und 348 ist an sich identisch........bloß erfolgt die Ansteuerung des Gangwechsel beim 348 wie von Dir beschrieben über 2 Seilzüge.

Jetzt zum Problem:

-welches BJ hat der besagte 348 ???

- es gab beim 348 ab 92 oder 93 einen verstärkten Seilzug

und der liebe Georg hat zu 100% recht....das ist einstellungssache und nur ein kleines Problemchen welches schnell bei Kaffee und Kuchen erledigt werden kannO:-)

kauf dir einen neuen Seilzug, laß ihn einbauen und einstellen und alles ist schick.

Ciao

Michael

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die schnellen und fachmännischen Antworten!!

Das Getriebe schaltet völlig normal, eben nur der 4. auf den 5. Gang macht Probleme, wenn man aus Drehzahlen > 6500u/min schaltet, darunter ist alles ok.

Hallo,

hast du das Getriebe-Problem schon beseitigt?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

habe gerade einen Termin für den Zahnriemenwechsel gemacht, in dem Zusammenhang wird das Getriebeproblem gecheckt. Melde mich dann wenn die Ursache erkannt worden ist.

Gruß Ralph

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...