Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Aero

Racing Dynamics

Empfohlene Beiträge

Aero
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Was haelt ihr eigentlich von der italienischen Tunningsschmiede? Der Tornado ist meiner Meinung nach ein wahnsinns Auto. Einen wuerdigen gegner auf E46 Basis gibt es meiner Ansicht nach nicht.

Ich wuerd gerne mehr ueber dieses Auto wissen, leider kann ich darueber nichts finden außer auf der homepage. Könnt iht mir vielleicht helfen?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
MxMagnum
Geschrieben

Ich finde die Wagen von racing Dynamics aeigentlich alel recht scharf :)

Der 3er den du gepostet hast sieht gar nicht schlecht aus.

Auch der M5 gefällt mir sehr gut, perfekte Optik, und trotzdem dezent!

a3r0
Geschrieben

Hallo Aero :D

Irgendwie erinnert mich Dein nick an meinen :???:

Der racing Dynamics sieht echt scharf aus ;)

348
Geschrieben

Racing dynamics ist pleite.

Ist bereits das zweite mal.

Und die kamen auch nicht aus Italien, sondern aus Mühlheim/Ruhr.

Ob Ihr es glaubt oder nicht, aber ich bin den Tornado schon gefahren.

Racing Dynamics hat den Wagen nicht selber gebaut, sondern von einem Subunternehmer bauen lassen. Den Subunternehmer kenne ich ganz gut. Habe dort meinen verunfalltes m coupe aufbauen lassen.

Ich weiss nicht, wie der Wagen auf der Rennstrecke unterwegs ist. Aber bei der Fahrt auf den Landstrassen rund um den Nürburgring geht das Ding wie Sau. Beschleunigungstechnisch in etwa wie der 996 Turbo. Macht höllisch Spaß.

Das Fahrzeug ist nicht gestrippt, wie ein Rennwagen, sondern hat alle möglichen Extras. Die Brembo Bremsanlage ist über alle Zweifel erhaben. Die 20 Zoll Felgen auf dem Bild, sind allerdings nur schlecht fahrbar. Das ist nur für die Show. Um richtig zu fahren sollte runtergezollt werden, auf 19 Zoll.

Von dem Tornado ist soweit ich weiss kein einziger Wagen verkauft worden. Es gibt nur den einen und wem der gehört ist nach dem Konkurs des Unternehmens unklar.

Das Problem ist der hhe Preis des Wagens. Allein der verbaute M5 Motor kostet 45.000 DM. Obwohl der Wgen Spaß gemacht hat, würde ich mir für den Preis lieber einen Porsche Turbo kaufen. Schon alleine wegen des Wiederverkaufs. Aber die Idee, einen V8 in den Dreier zu implantieren ist gut und wird ja auch von anderen Tunren gemacht. Wobei auch Hamann und Hartge diese Autos nicht selber zusammenbauen.

Gruß 348

LeoLöwe
Geschrieben
Aber die Idee, einen V8 in den Dreier zu implantieren ist gut und wird ja auch von anderen Tunren gemacht. Wobei auch Hamann und Hartge diese Autos nicht selber zusammenbauen.

Gruß 348

Wer denn dann?? Immerhin ist Hartge bei KBA als Hersteller verzeichnet!!!

M@rtin
Geschrieben

Ich habe gehört, dass RacDyn vom Berliner Unternehmen "00 Motorsport Eins" aufgekauft wurden, Anfang 2002.

Ich denke nicht dass es in deren Sinne war ein Unternehmen zu kaufen, was kurze Zeit später pleite ist.

348
Geschrieben

@leolöwe

Das sind wirklich lange Geschichten, die ich damals mitbekommen habe.

Es gab glaube ich sogar eine einstweilige Verfügung gegen Hartge und einen anschließenden Rechtsstreit, da die damals mit einem Auto geworben haben, das sie gar nicht hatten, bzw. das nicht Ihres war.

Fakt ist, das ein V8 Umbau nicht nur mal eben den Einbau eines anderen Motors darstellt, sondern ein völlig neues Auto gebaut werden muß auf Basis einer Rohkarosse. Es passt kein Originalteil mehr. Alles muß neu gefertigt werden. Ein riesen Aufwand. Und es gab und gibt dennoch eine Vielzahl von Problemen, die schwirig zu lösen sind. Zum Beispiel thermische Probleme. Ich weiss nicht, ob sie es nicht selbst können oder der Aufwand zu hoch ist, so das an unbekannt Spezialisten outgesourst wird.

AxelF
Geschrieben

Als Racing Dynamics das Auto zum ersten Mal gezeigt haben, war es noch ein getarnter Hartge H50 V8 (das war dann auch wenig später auf der Hartge-Homepage zu lesen).

Racing Dynamics kommt eigentlich aus Italien, wurde dann zwischenzeitlich von Michael Lauer übernommen (der war mal Chef bei AC Schnitzer und ist jetzt wieder Geschäftsführer beim VdAT ev). Der hat die Firma nach Mühlheim umgezogen.

Anfang 2002 dann der Verkauf an 00 Motorsport Eins aus Berlin, seitdem nichts mehr davon zu hören...

ABer auf der IAA 2001 hatten sie noch einen großen Stand...

In USA ist auch noch mal ne Filiale, die auch ganz gut läuft...

Christian

P.S. Wo läßt Hartge seine V8-Versionen bauen????? Also ich würde schon sagen, das die das selber machen...

Josiah Lauer
Geschrieben

Ob ihrs glaubt oder nicht: Mein Opa hat Racing Dynamics gegründet :) Ich heiße Josiah Lauer und der Gründer Michael Lauer hat den Laden aufgemacht :)

Andreas.
Geschrieben

Gibts den Laden überhaupt noch? :)

 

Josiah Lauer
Geschrieben

Nein, leider nicht, der Laden wurde meines Wissens 2002 verkauft. 

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


  • Ähnliche Themen

    • Hi all ! I am looking for any news about cars tuner from Munchen called RaceTec. Actually i need info about their RaceTec Diablo conversion. There is not much in internet.  Any information about RaceTec tuning company will be very important for me because i dont know anything about them ... 
      P.S. Anyone knows in which magazine was that story ?
      ps ps - Also i would like to buy that magazine with that RaceTec Diablo article in anybody got one for sale...
      Please help




    • Hallo,

      kann mir jemand kurz erklären, wie die Abnahme bzw. Zulassung von Tuningteilen in der Schweiz abläuft?

      Z.B. Auspuffanlage: nutzt einem ein deutsches TÜV-Gutachten etwas?

      Wer weiß näheres?

      Gruß

      Christian
    • Liebe Ferrari Fans
       
      Seit einigen Wochen bin ich Besitzer von einem schwarzen F430.
      Meine Suche nach diesem Auto dauerte mehrere Monate und ich musste dabei ein paar Kompromisse in Kauf nehmen.
       
      Zur Vorgeschichte:
      Das Design vom F430 gefällt mir am besten! Ich habe das Auto nicht wegen dem Preis gekauft. Das Design finde ich einfach unschlagbar.
      Auch wollte ich auf keinen Fall eine Doppelkupplung haben. Das habe ich ja schon bei meinem BMW M6.
       
      Ich liebe es, wenn das Auto die Gänge richtig reinhaut und man das auch richtig spürt. Ein Doppelkupplungsgetriebe ist für mich einfach nur langweilig und mit der Zeit uninteressant. Das ist aber natürlich nur meine persönliche Meinung. Es geht mir dabei auch nicht um die Geschwindigkeit, da man in der Schweiz ja nicht schneller als 120km/h fahren darf. Darum habe ich lange nach einem gepflegten F430 gesucht mit möglichst wenig Laufleistung. Mit wenig Laufleistung meine ich unter 20`000km. Und ja, mein F430 musste schwarz sein.
       
      Jetzt zu meinem Anliegen:
      Das Auto hat zwar eine Keramik-Bremsanlage, aber leider sind die Bremssättel schwarz.
      Zusätzlich noch die Daytone-Sitze, die ich eigentlich nicht haben wollte und auch nicht mag.
       
      Auf jeden Fall möchte ich die Racing-Sitze (grösse L) durch eine Ferrari-Werkstatt einbauen lassen. Dabei auch auf die gelben Bremssättel wechseln. Eine Ferrari Garage in Appenzell bietet auch einen solchen Service an. Ich weiss jetzt nicht, ob die dabei einfach die Bremssättel lackieren oder austauschen. Preis spielt mir dabei keine Rolle. Ich möchte die gelben Dinger einfach haben!
       
      Ich habe mich jetzt etwas im Netz umgesehen und dabei gesehen, dass Ferrari ein "Auffrischungs-Paket" anbietet. Das heisst dann Ferrari-Genuine Programm.
      Dabei kann man diverse Teile durch Karbon-Teile wie z.b. Seitenspiegel, Plastikverkleidungen im Motorraum, Gitter auf der Heckklappe, Scheinwerfer, Heck-Diffusor usw. ersetzen lassen.
       
      Nun habe ich gelesen, dass der komplette Kit 15`000.- Euro kosten soll.
      Das scheint mir jetzt ehrlich gesagt sehr günstig.
       
      Am liebsten würde ich die Links hier reinsetzen, aber ich weiss nicht, ob das auch erlaubt ist?
       
      Nun meine Frage: Hat das schon mal Jemand gemacht? Wie ist die Qualität von solchen Teilen?
       
      Da mein F430 bald zum Service muss, wollte ich das Auto auch noch etwas tieferlegen lassen. 
      Nicht einfach herunterschrauben, sondern mit den Novitec Federn. Meine Überlegung dahinter ist die, dass das Auto mit den härteren Federn nicht mehr aufsetzen sollte. 
      Je tiefer man das Original-Fahrwerk runterdreht, desto weicher wird es ja gemäss einigen Usern hier im Forum. Eine zu „weiche“ Federung möchte ich jetzt nicht unbedingt haben. 
       
      Vorne und hinten 30mm wären perfekt! Ist das so in Ordnung?
       
      Oder ich nehme die H&R Federn. Die habe ich auch bei meinem M6 einbauen lassen.
       
      Auf Antworten würde ich mich sehr freuen und bleibt gesund!
       
      Viele Grüsse aus Zürich
      F430MA

    • bin gerade über folgendes gestossen
      http://www.abt-sportsline.de/uploads/tx_comabt/520_152_600_BUJ_R-tronic_D.pdf

      dass bei einem sauger allein durch das änder des Motormanagements 75PS rauszuholen sind finde ich schon sehr erstaunlich. hat hier jemand evtl schon erfahrung damit oder weis genaueres?
    • Habe auf Empfehlung von Horst Koch(Klassik Automobil) mit Herrn Ciccone (Wöhr und Ciccone, Callaway Corvette) gesprochen und folgende Info erhalten:



      378 gtr :

      Das Auto wurde von Hern Rosenmayer und seinem Sohn mit grossem Aufwand Anfangs der 90ziger aufgebaut.
      Der Hubraum des Motors wurde mit JDingteilen auf 3675 ccm erhöht.
      Bohrung/Hub 85,5/80mm

×
×
  • Neu erstellen...