Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Außenspiegel beim 348er


ce-we 348

Empfohlene Beiträge

Tach zusammen,

ich bin gerade dabei, ein paar Kleinigkeiten an meinem 348er in Ordnung zu bringen.

Leider geht meine elektrische Spiegelverstellung vom linken Außenspiegel nicht mehr. Die Motoren (der Motor?) sprechen auf die Schalterstellung an, aber die Spiegelfläche bewegt sich keinen Millimeter. :-(((°

Also habe ich gestern mal den ganzen Spiegel abgebaut und mir in der warmen Wohnung angesehen.

Ich habe die 3 sichtbaren Schrauben (2 außen, 1 innen fies versteckt) gelöst. Aber diese Schrauben halten wohl nur den schwarzen Blendrahmen.

Meine Fragen:

Wie komme ich die Motorenmimik dran ?

Hat jemand schon mal den Spiegel auseinander gehabt ?

Wie kann ich das Spiegelglas lösen ?

Geht das überhaupt, oder ist das dauerhaft verklebt ?

Ich will nicht hoffen, dass ich mir einen kompletten Spiegel neu kaufen muß.:-(((°

Danke schon mal für eure Antworten.

Gruß

Christoph

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Reinige erst mal die Steckverbindung in der A-Säule, kommt man bei geöffneter Tür dran. Etwas Kontaktspray und es sollte wieder funktionieren.

MfG Dominik

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Domonik,

die Steckverbindung ist es nicht.

Die Motoren im Spiegel laufen ja prima. Ich vermute das Problem in einem gebrochenen Zahnrad, oder was auch immer die Spiegelfläche bewegt. Deshalb muß ich an die Mechanik hinter dem Spiegelglas kommen. Ich hab nur Schiß, dass mir das Glas oder das Gehäuse bricht, wenn ich da mit der Brechstange drangehe.

Ich habe mal ein bißchen gegoogelt und herausgefunden, dass die meisten Spiegelgläser wohl nur auf die Motormechanik aufgeklipst sind. Deshalb wird heute Abend mal der Kunststoffkeil angesetzt.X-)

Gruß

Christoph

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Domonik,

die Steckverbindung ist es nicht.

Die Motoren im Spiegel laufen ja prima. Ich vermute das Problem in einem gebrochenen Zahnrad, oder was auch immer die Spiegelfläche bewegt. Deshalb muß ich an die Mechanik hinter dem Spiegelglas kommen. Ich hab nur Schiß, dass mir das Glas oder das Gehäuse bricht, wenn ich da mit der Brechstange drangehe.

Ich habe mal ein bißchen gegoogelt und herausgefunden, dass die meisten Spiegelgläser wohl nur auf die Motormechanik aufgeklipst sind. Deshalb wird heute Abend mal der Kunststoffkeil angesetzt.X-)

Gruß

Christoph

Stell den Wagen für eine Nacht hier in Kairo auf den Parkplatz, mir hat neulich jemand (tagsüber!!) fachmännisch das Spiegelglas von meinem Megane geklaut! Ohne das Gehäuse zu beschädigen. :???:

Gruß Björn

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Einfach vorsichtig raushebeln. Wenns Kaputt geht zum Glaser gehen und neues Spiegelglas machen lassen, ist billig und genau so gut, sieht man nicht mal.

MfG Dominik

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

:-(((°

Ich war gerade bei mehreren Glasern. Keiner ist bereit, mir ein Glas anzubieten. Die passende Wölbung gibt es nur beim jeweiligen Fahrzeughersteller.

Also hilft nur noch beten, oder den Wagen in Kairo abstellen. Dann hätte ich zwar einen funktionierenden Spiegel, aber ohne Glas.:cry:

Ich werde berichten, wie es weiter gegangen ist.

Gruß

Christoph

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

habe das WE genutzt und etwas gebastelt.

Das Glas ist raus. :-))!

Man kann es ohne Beschädigung ausbauen, wenn man es ganz in die rechte Ecke drückt. Dann kommt man auf der linken Seite an eine Federklammer, die man zusammendrücken und damit die Spiegelplatte abnehmen kann. Ist ganz einfach, man muß es nur wissen.

Jetzt geht es an die Motormimik.

Die funktioniert mit jeweils einer Zahnstange, die sich beide allerdings in seine Einzelteile zerlegt hatten. Also werde ich mir aus dem Modellbau eine neue passende Zahnstange besorgen und die Spiegelplatte mit Gabelköpfen anlenken. Das ist zwar noch ein Stück Arbeit, aber das bekomme ich hin.

Gruß

Christoph

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

habe das WE genutzt und etwas gebastelt.

Das Glas ist raus. :-))!

Man kann es ohne Beschädigung ausbauen, wenn man es ganz in die rechte Ecke drückt. Dann kommt man auf der linken Seite an eine Federklammer, die man zusammendrücken und damit die Spiegelplatte abnehmen kann. Ist ganz einfach, man muß es nur wissen.

Gruß

Christoph

Moin,

gut zu wissen, danke für die Info.

Gruß Björn

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Wochen später...

Hi,

genau das hatte ich damals gesucht !

Sehr schöne Anleitung.

Ich habe den Spiegel zwischenzeitlich auseinander gebaut, das Innenleben komplett neu aufgebaut und wieder zusammen gefummelt.

Jetzt geht er wieder so wie er soll.

Trotzdem noch mal vielen Dank für die Anleitung. Vielleicht hilft sie noch jemanden im Forum, der die gleichen Schwierigkeiten hat.

Gruß

Christoph

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...