Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Checkliste Cayman S


zauberin6666

Empfohlene Beiträge

Hallo, ihr alten Hasen :wink:

ich würde mir sehr gerne einen gebrauchten Cayman S zulegen, jedoch traue ich meinem Händler "um die Ecke" (Holzwickede -> da war so was übles über die Reparaturen im Netz und außerdem ist der seit 2007, glaube ich, in der Hand von VW Hülpert; ganz schlimmer Laden...) nicht wirklich über den Weg :cry:

Könntet ihr mir sagen, auf was ich achten muß?

Welcher Preis ist unter welchen Umständen angemessen?

Was sollte ich telefonisch abklären können, wenn der Händler nicht in NRW ist?

Ein Kollege von mir meinte, es gäbe "Schnäppchen" auf dem Markt, wo die Caymans 16.000 € (Bj. 2007) kosten, das sei ein Rückläufer aus den USA. Stimmt sowas? Ich traue den Anbietern da meist nicht so wirklich über den Weg...

Komme aus der Mercedes-Riege und kenne mich mit Porsche leider so gar nicht aus :oops:

Für Eure Hilfe wäre ich sehr dankbar!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Zunächst mal herzlich willkommen!

Auch wenn ich hier selbst noch nicht so lang vertreten bin:D

Glückwunsch zu dieser Entscheidung:lol:

Also alles was ich dazu sagen kann ist, dass ich einen Porsche nur über ein PorscheZentrum oder deren GebrauchtwagenBörse kaufen würde, allein schon wegen der Garantie. Vielleicht denken hier einige anders, aber das würde mir meine Vorsicht raten.

Ich hatte das Vergnügen, vom hiesigen PZ den Cayman S einen Tag zu fahren. Allerdings war das nen TipTronic und das kann ich gar nicht empfehlen. Vom Komfort her ist die Automatik völlig okay.

Allerdings ist der Verbrauch ziemlich hoch, und irgendwie fühlt er sich nicht ganz so spritzig an.

Ansonsten nen klasse Auto. Das Fahren ist wirklich grossartig und er macht nen riesen Spass.

Zu Schwachpunkten kann ich leider, oder zum Glück, nichts anmerken.

Viel Erfolg bei der Suche!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

das würd mich aber auch mal interessieren was mit dem 16000€ Cayman S ist:???::???::???::???: der ist ja mittlerweile schon öfters mal wieder auf mobile aufgetauchtX-) ich würd dem nicht trauen:???: schon komisch, wenns heißt AUto verkauft, und dann in 2 Wochen ist das Angebot nochmal drauf:-o

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zunächst mal herzlich willkommen!

Auch wenn ich hier selbst noch nicht so lang vertreten bin:D

Glückwunsch zu dieser Entscheidung:lol:

Also alles was ich dazu sagen kann ist, dass ich einen Porsche nur über ein PorscheZentrum oder deren GebrauchtwagenBörse kaufen würde, allein schon wegen der Garantie. Vielleicht denken hier einige anders, aber das würde mir meine Vorsicht raten.

Ich hatte das Vergnügen, vom hiesigen PZ den Cayman S einen Tag zu fahren. Allerdings war das nen TipTronic und das kann ich gar nicht empfehlen. Vom Komfort her ist die Automatik völlig okay.

Allerdings ist der Verbrauch ziemlich hoch, und irgendwie fühlt er sich nicht ganz so spritzig an.

Ansonsten nen klasse Auto. Das Fahren ist wirklich grossartig und er macht nen riesen Spass.

Zu Schwachpunkten kann ich leider, oder zum Glück, nichts anmerken.

Viel Erfolg bei der Suche!

Danke für Deinen Erfahrungsbericht, aber leider hilft mir das nicht weiter :(

Ich bin den S schon gefahren, möchte selber schalten, wenn möglich, aber es gibt ja immer so ein paar Geräusche, die der Händler gerne mit einer arrogant-hochgezogenen Augenbraue kommentiert - vor allen Dingen, da ich eine KäuferIN und somit grundsätzlich ja erst einmal BLÖD bin - oder mit dem mittlerweile von mir verhassten Satz: "Das ist bei dem Cayman normal, das MUSS sich so anhören" kommentiert wird.

Der Händler will verkaufen - gerade in diesen Zeiten. Der erzählt mir doch alles, was ich hören will und nicht, was tatsächlich vorhanden ist.

Deshalb meine Bitte an Euch, die ihr diese Schätze doch schon so gut kennt: worauf muß ich achten? Außer auf das zähneknirschende Gesicht des Händlers oder meinen Impuls, ihm das überhebliche Grinsen aus dem Gesicht zu schlagen... :???:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es ist wirklich schwierig, eine genaue Checkliste bezüglich der Fahrzeugtechnik zu erstellen. In dieser Hinsicht helfen die Gebrauchtmarkt-Einschätzungen des ADAC und der Auto-Fachzeitschriften weiter. Da werden die typischen Schwachpunkte einzelner Jahrgänge statistisch ausgewertet, gelistet und jährlich in Katalogform veröffentlicht.

Was den möglichen USA-Rückläufer angeht, hilft ein Blick ins Service-Heft: Dort findest Du einen Aufkleber mit dem Titel "Fahrzeugdaten". Schaue Dir besonders die "Typnummer" 987 XXX an (diese befindet sich in der zweiten Zeile direkt unterhalb der VIN) - die Ziffern 4 bis 6 (hier mit XXX gekennzeichnet) verraten Dir die Herkunft des Fahrzeugs. Wenn dort beim Cayman S etwas anderes als 120 für XXX steht, solltest Du äußerst mißtrauisch werden....

Desweiteren solltest Du in diesem Aufkleber nach möglichen V-Nummern suchen. Dabei handelt es sich um länderspezifisch zusammengefasste und den jeweiligen Modellen serienmäßig zugeordnete Optionen (I-Nummern). Beispielsweise sind bei den Carrera 997 Fahrzeugen aus USA und Kanada die V-Nummern V02 oder V34 oder V36 aufgeführt. Fahrzeuge aus Deutschland haben keine V-Nummern.

Die Fahrzeugdaten bleiben auch bei einem Re-Import unverrückbar erhalten. D.h. selbst wenn ein Re-Importeur das Auto auf deutsche Spezifikationen umrüstet, erzählen einem diese Fahrzeugdaten die eindeutige Herkunft.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Auch die VIN an sich gibt doch schon Auskunft darüber, ob es ein US-Fahrzeug ist, oder eben nicht. Deutsche (bzw alle nicht-US) Porsche-VINs beginnen mit WPOZZZ, die amerikanischen mit WPOAC2 (müsste beim Cayman doch auch so sein, oder?).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei einem 2 bis 3 Jahre alten ausgereiftem und unfallfreiem Auto sollte es nicht wirklich Problem wie Rost oder was auch immer geben. Zumal eventuelle Rückrufe sicher im Sinne des Vorbesitzer geregelt wurden. Zumal der Cayman ja auf der bewährten Technik des Boxster basiert. Vieleicht bekommst Du sogar ein Modell welches noch Werksgarantie bzw. Werksanschlußgarantie hat.

Immer ein Blick wert sein sollten damit halt dei klassischen Verschleißteiile wie Bremsen, Reifen etc.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich durfte den Cayman S auch schon ausführlich testen und muss sagen, es ist ein sehr gutes und ausgereiftes Auto. In Bezug auf Verabreitung und allg. Haptik sogar noch ein bisschen besser als mein alter Boxster S, obwohl der in allen Belangen schon top war.

Ich an deiner Stelle würde mich nicht auf so einen windigen Fähnchenhändler einlassen. Einen Porsche kauft man im PZ oder bei einem wirklich renommierten Händler. Lieber beim Kauf 3Euro mehr ausgeben und lange Freude haben, als ein "Schnäppchen" gemacht und am Ende ordentlich drauf gezahlt.

Denn auch ein Porsche kann bei schlechter Behandlung des Vorbesitzers zum Problemkind werden. Daher Augen auf beim Autokauf :-))!

Wenn ich den Markt so anschaue, solltest mit mindestens 40k für einen guten Cayman S rechnen.

Der hier zum Beispiel macht einen sehr guten Eindruck und steht bei einem PZ: Klick mich

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, von Cayman S-spezifischen Krankheiten ist mir nichts bekannt, insofern gibt es auch keine "Checkliste", die über das Allgemeine (optischer Eindruck, Service/Wartung, Funktionsprüfung bei Probefahrt) hinausgeht.

Wenn Du auf Nummer sicher gehen willst, kaufst Du entweder von Privat mit noch laufender Garantie oder vom PZ. Beim Kauf von sonstigen Händlern kannst Du eine Anschlußgarantie bei Porsche erst nach einer 3-monatigen Karenzzeit abschließen.

Vielleicht sollten wir das Pferd von der anderen Seite aufzäumen ?

Wie hoch ist Dein Budget und auf welche Features legst Du wert ?

Deinem Profil nach zu urteilen, möchtest Du das Auto gerne artgerecht bewegen. Dann bieten sich IMO schonmal Autos mit PASM, Sport Chrono, Sportlenkrad, Sportsitzen an.

Vielleicht sagst Du ein bißchen was dazu und stöberst mal auf der Porsche Website unter Gebrauchtwagensuche, dann kann man am "lebenden Objekt" beraten.

Es gibt sicher immer noch ein paar "Spezialisten", die meinen, man könne einer Frau dummes Zeug beim Autokauf erzählen. Was dagegen hilft (außer gleich den nächsten Laden aufzusuchen) ? Besorge Dir im PZ die Verkaufsbroschüre zum Auto (Büchlein mit Hardcover) und lese Dich ein bißchen ein. Meine bessere Hälfte hatte mit der Werkstatt auch zunächst etwas Schwierigkeiten. Das änderte sich dann schlagartig, als die Schrauber merkten, daß sie sich mit der Technik des Autos ganz gut auskennt.

Vergiß irgendwelche Billig-Angebote. Meistens gibt es einen guten (ähem... schlechten) Grund, wenn deutlich unter Marktpreis angeboten wird.

Viel Glück bei der Suche - der CaymanS ist in Punkto Fahrspaß ganz weit vorne :-))!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielen lieben Dank Euch allen :-))!

Kann mir jemand aus NRW ein PZ nennen, dass auch Service- mäßig in Ordnung ist?

Dortmund, Hagen und Recklinghausen habe ich durch, das geht GAR nicht.....

Lieben Dank!:D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Einzelheiten einer solchen Empfehlung würde ich aus verschiedenen Gründen gerne per "Privater Nachricht" klären. Du kannst eine solche Nachricht von mir im Laufe dieses Tages erwarten.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...