Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Porsche Panamera Premiere nicht in Genf!


netburner

Empfohlene Beiträge

Wer schon Flüge, Bahnfahrten oder Busreisen zum Genfer Salon geplant hatte, um dort den neuen Porsche Panamera zu bestaunen, darf jetzt stornieren gehen, folgende Nachricht kam gerade rein:

Neuer Panamera: Weltpremiere in China

Die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, wird den neuen Panamera auf der Auto Shanghai 2009 in China der Öffentlichkeit präsentieren. Die Messe findet vom 20. bis zum 28. April in der chinesischen Metropole statt. Weltpremiere feiert der viertürige Gran Turismo im Rahmen einer Pressekonferenz bereits am 19. April. Im Spätsommer kommt der Panamera auf den Markt.

Der Viertürer vereint eine Fülle von scheinbar gegensätzlichen Eigenschaften, wie kein anderes Modell im Premium-Segment. Der Panamera ist so sportlich, wie man es von einem Porsche erwartet, und bietet doch einen sehr hohen Fahrkomfort. Trotz seiner betont flachen Coupé-Silhouette gibt es im Innenraum üppige Platzverhältnisse für vier Passagiere und einen variablen Laderaum für umfangreiches Gepäck. Nicht zuletzt kommen Triebwerke zum Einsatz, die trotz der gebotenen Dynamik hocheffizient mit dem Kraftstoff umgehen.

Unter der Fronthaube arbeiten ausschließlich moderne V-Motoren mit sechs und acht Zylindern, die eine Bandbreite von 300 bis 500 PS abdecken und über Benzin-Direkteinspritzung verfügen. Alle Aggregate sind dadurch souverän in Leistung und Drehmoment bei gleichzeitig niedrigem Verbrauch und geringen Abgasemissionen. Zum Debüt stehen ein V8-Saugmotor sowie ein V8 mit Bi-Turboaufladung zur Verfügung.

Die Kraftübertragung übernimmt je nach Modell ein Sechsgang-Schaltgetriebe oder das neue Porsche-Doppelkupplungsgetriebe (PDK) mit sieben Gängen, das als Option für alle Panamera-Modelle, die nicht serienmäßig damit ausgestattet sind, zur Verfügung steht. Damit beherrscht der Panamera sowohl die sportliche als auch die besonders komfortbetonte Gangart. Porsche wird für den Gran Turismo auf Wunsch ein Sport Chrono Paket anbieten, das Motor- und Schaltcharakteristik noch sportlicher trimmt und weitere dynamische Reserven des Panamera freisetzt.

Serienmäßig setzt der Panamera mit den V6- und V8-Saugmotoren seine Antriebskraft über die Hinterräder in Vortrieb um. Das Spitzenmodell mit Turbomotor verfügt hingegen grundsätzlich über PTM (Porsche Traction Management) mit besonders leichtem, aktiven Allradantrieb. Auch für die anderen Versionen ist PTM erhältlich.

Neben einer sportlich-komfortabel abgestimmten Stahlfederung mit variablen Dämpfern steht für den Panamera auf Wunsch eine völlig neu entwickelte, adaptive Luftfederung mit zusätzlichem Luftvolumen zur Verfügung. Diese ermöglicht eine sehr breite Spreizung der Fahrwerks-Charakteristik mit nochmals gesteigertem Fahrkomfort auf der einen und extrem sportlicher Fahrdynamik auf der anderen Seite. Darüber hinaus senkt die Luftfederung im Sport Plus-Modus die Karosserie ab, wodurch sich Aerodynamik und Schwerpunktlage des Panamera weiter verbessern, die Fahrsicherheit steigt und der Verbrauch sinkt. Als Option kann der Panamera zusätzlich mit der Porsche Dynamic Chassis Control (PDCC) ausgestattet werden, welche die Seitenneigung bei Kurvenfahrt aktiv kompensiert und gleichzeitig das Ansprechverhalten auf Bodenunebenheiten bei Geradeausfahrt verbessert.

Dank intelligentem Leichtbau mit dem gezielten Einsatz von hochfesten Stählen, Leichtmetallen wie Aluminium und Magnesium sowie Kunststoff konnte das Gewicht auf ein für diese Klasse niedriges Niveau gebracht werden. Das kommt nicht nur dem Verbrauch, sondern auch der Fahrdynamik zugute.

Quelle: Porsche Pressedienst

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Das ist meines Wissens nach schon länger bekannt.

Zitat aus Powercar, Erscheinungsdatum 26.11.2008

Für Globalisierungsgegner sei noch angemerkt, dass 70 Prozent der Wertschöpfung des Panamera in Deutschland stattfinden sollen: Während die Motoren im Porsche-Stammwerk Zuffenhausen gefertigt werden, kommen die lackierten Rohkarossen aus dem VW-Werk Hannover. Zusammengesetzt wird das Puzzle am Ende von den Sachsen im Porsche-Werk Leipzig. Nur bei der Vorstellung gehen die Zuffenhausener ziemlich weit fremd: Weltpremiere ist am 20. April 2009 auf der Auto-Messe in der chinesischen Metropole Shanghai.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...