Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

997 S mit WLS


lexe29

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen

Kann mir den vielleicht wer sagen welche Werte der Porsche 997 S mit WLS hat und ob der Unterschied zur Serie 355 PS merkbar ist.Weiters was wir eigentlich alles beim Tuning auf die 381 Ps gemacht.Ich danke euch mfg Alexander

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Motorart B 6

Hubraum 3824 ccm

Aufladung Sauger

PS - UMin 355 PS (261 kW) - 6600/Min

Nm - UMin 400 Nm - 4600/Min

Motorlage/Antrieb Heckmotor/Heck

Gänge/Schaltung 6/manuell

Test in ams Jahrbuch 2005

Gewicht 1482 kg

0 - 80 km/h 3,5 s

0 - 100 km/h 4,7 s

0 - 120 km/h 6,5 s

0 - 130 km/h 7,4 s

0 - 140 km/h 8,4 s

0 - 160 km/h 10,7 s

0 - 180 km/h 13,3 s

0 - 200 km/h 16,6 s

400 m, stehender Start 12,9 s

1 km, stehender Start - s

Vmax 293 km/h

WLS

Motorart B 6

Hubraum 3824 ccm

Aufladung Sauger

PS - UMin 381 PS (280 kW) - 7200/Min

Nm - UMin 415 Nm - 5500/Min

Motorlage/Antrieb Heckmotor/Heck

Gänge/Schaltung 6/manuell

Test in sport auto 01/2006

Gewicht 1474 kg

0 - 80 km/h 3,8 s

0 - 100 km/h 4,9 s

0 - 120 km/h 6,7 s

0 - 130 km/h - s

0 - 140 km/h 8,3 s

0 - 160 km/h 10,0 s

0 - 180 km/h 12,7 s

0 - 200 km/h 15,1 s

0 - 250 km/h - s

400 m, stehender Start - s

1 km, stehender Start - s

Vmax 300 km/h

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei Porsche ist es nie eine einzelne Maßnahme, wie desöfteren bei externen Tunern zu beobachten. Vielmehr ein Bündel von Maßnahmen, die sorgfältig aufeinander abgestimmt sind, damit die Haltbarkeit des Motors bzw. seiner Komponenten keine Einschränkungen erleiden muß. Im vorliegenden Fall wäre dies:

- Erweiterung der Einlaßkanäle an den Zylindern

- Neue Sauganlage aus Alu (ähnelt im Aufbau der des GT3)

- Neuer Luftfilterkasten

- Neue Abgaskrümmer mit größeren Querschnitten

- Neue Abgasanlage inkl. schaltbaren Klappen

- Passend abgestimmte Änderungen an der Motronic

Die Arbeiten zielen unterm Strich auf eine Optimierung der Strömungsverhältnisse bzw. des Durchsatzes.

Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, daß der Carrera S in der sport auto #05/2005 dem "Supertest" unterzogen wurde.

EDIT:

Zur Frage, ob man die Leistungssteigerung "spürt":

http://www.carpassion.com/de/forum/634549-post22.html

(ganz unten unter "EDIT" :))

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Motorart B 6

Hubraum 3824 ccm

Aufladung Sauger

PS - UMin 355 PS (261 kW) - 6600/Min

Nm - UMin 400 Nm - 4600/Min

Motorlage/Antrieb Heckmotor/Heck

Gänge/Schaltung 6/manuell

Test in ams Jahrbuch 2005

Gewicht 1482 kg

0 - 100 km/h 4,7 s

Vmax 293 km/h

WLS

Motorart B 6

Hubraum 3824 ccm

Aufladung Sauger

PS - UMin 381 PS (280 kW) - 7200/Min

Nm - UMin 415 Nm - 5500/Min

Motorlage/Antrieb Heckmotor/Heck

Gänge/Schaltung 6/manuell

Test in sport auto 01/2006

Gewicht 1474 kg

0 - 100 km/h 4,9 s

Vmax 300 km/h

Ich blick gerade nicht so richtig durch und möchte daher mal nachfragen. Das obere Modell ist ein Carrera S und das untere ein Carrera S mit WLS richtig? Warum ist der Carrera S WLS mit mehr Leistung und geringerem Gewicht um 0,2 Sekunden langsamer als der normale Carrera S im Sprint auf 100Km/h?

Weiterhin wollte ich fragen zu welchen Modellen man die WLS bekommt? Ich vermute das ein S vorausgesetzt ist oder? Hab mich mit dem Thema WLS noch nie richtig auseinandergesetzt, finde es aber sehr interessant.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich blick gerade nicht so richtig durch und möchte daher mal nachfragen. Das obere Modell ist ein Carrera S und das untere ein Carrera S mit WLS richtig? Warum ist der Carrera S WLS mit mehr Leistung und geringerem Gewicht um 0,2 Sekunden langsamer als der normale Carrera S im Sprint auf 100Km/h?

Weiterhin wollte ich fragen zu welchen Modellen man die WLS bekommt? Ich vermute das ein S vorausgesetzt ist oder? Hab mich mit dem Thema WLS noch nie richtig auseinandergesetzt, finde es aber sehr interessant.

WLS ist eigentlich 0,2 Sekunden schneller als der normale S.

Beim 997 konnte man nur beim S-Modell WLS dazubestellen für ca. 12.000€

Beim 996 war es beim S sowie beim Turbo möglich.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Beim 996 war es beim S sowie beim Turbo möglich.

Beim 996 gab es nicht wie beim 997 ein S Modell und ein normales, es gab nur die normalen Modelle ohne S , die "4" er mit Allrad oder die "4S" Modelle wobei das "S" hier nicht für mehr Leistung stand sondern für andere optische und technische Verbesserungen in Richtung Turbo. WLS konnte man beim 996 für alle Modelle bestellen, bei den Vor-Facelift Modellen allerdings dann eben auch mit weniger Leistung.

http://www.porsche.com/germany/accessoriesandservices/personalisation/tequipment/911-996/sport/?focus=leistungssteigerungcarrera-911-996-sport&hideintro=true

Beim 997 wurde dann wieder ein normaler 997 Carrera und ein 997 Carrera S eingeführt, der Carrera hat die wenigste Leistung der aktuellen 911er, wenn man mehr will kann man den "S" oder "4S" bestellen, wem das nicht reicht der kann zur WLS greifen.

Momentan ist noch keine WLS für das 997 Facelift verfügbar.

Link wie oben nur dann im Tequipement eben die 997er Modelle auswählen. Da werden sowohl der Preis, als auch die genauen Modifikationen sowie die Vorraussetzungen erwähnt.

Nur am Rande, es gibt auch WLS für die Cayenne Modelle, allerdings nur für die Turbos soweit ich weiß.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die 0-100 km/h Werte hängen ein wenig vom Tester ab. Die ams nennt, je nach Tester, 4,7 bis 4,8 sec für den 997 Carrera S, die sport auto (ebenfalls je nach Tester) zwischen 4,8 und 4,9 sec für den 997 Carrera S. Dabei fällt auf, daß Frau Wassertheurer immer etwas "langsamere" Testfahrten ablegt... (sorry, Anja :wink:).

Porsche gibt 4,8 sec für den Carrera S und 4,6 sec für die Leistungsvariante an. Auch beim Carrera S mit Leistungskit hinkt Frau Wassertheurer etwas hinterher - diesmal mit 0,3 Sekunden (entspricht den oben genannten 4,9 sec total).

Unterm Strich ist es bei derartigen Tests wichtig zu wissen, wie weit der erste Gang ausgefahren wurde bzw. eben nicht (um einen optimalen Drehmomentanschluß im nächsthöheren Gang zu gewährleisten).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die 0-100 km/h Werte hängen ein wenig vom Tester ab. Die ams nennt, je nach Tester, 4,7 bis 4,8 sec für den 997 Carrera S, die sport auto (ebenfalls je nach Tester) zwischen 4,8 und 4,9 sec für den 997 Carrera S. Dabei fällt auf, daß Frau Wassertheurer immer etwas "langsamere" Testfahrten ablegt... (sorry, Anja :wink:).

Porsche gibt 4,8 sec für den Carrera S und 4,6 sec für die Leistungsvariante an. Auch beim Carrera S mit Leistungskit hinkt Frau Wassertheurer etwas hinterher - diesmal mit 0,3 Sekunden (entspricht den oben genannten 4,9 sec total).

Unterm Strich ist es bei derartigen Tests wichtig zu wissen, wie weit der erste Gang ausgefahren wurde bzw. eben nicht (um einen optimalen Drehmomentanschluß im nächsthöheren Gang zu gewährleisten).

Naja, wenn die Mühle 7200 U/min dreht, ist wohl klar wann geschalten wird, beim X51 liegt das maximale Drehmoment bei 5500 U/min an. :wink:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Wagen mit 381 PS laufen verdammt gut. Ich hätte damals keinen großen Unterschied zum normalen S erwartet, aber man spürt es schon deutlich. Ob es einem 12.000 Euro wert ist, ist die andere Frage. Für den Preis eines Carrera S mit WLS und ein paar Optionen gabs schon einen gebrauchten Turbo.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das die Werte vom Testerfahrer abhängt sind ist natürlich einleuchtend, habe ich beim ersten Gedanken jedoch nicht beachtet. Allerdings wundern mich die oben genannten Werte immer noch. Aber gut soll es so sein :)

Ich habe mal im Tequipment Katalog nachgesehen, die WLS inkl. Sportabgasanlage kostet knapp 10.500€. Im Vergleich zur WLS vom 996 ziemlich happig.

@matelko, in deinem Link ist am Ende zu lesen das die WLS am besten mit einem Sportfahrwerk und einer Differentialsperre zur Geltung kommt. Ich habe mir den Tequipment Katalog nicht komplett durchgelesen, aber bekommt man selbst bei einem Carrera, Carrera S bzw. zur WLS optional eine Differentialsperre? Beim GT3 sowie GT2 ist diese doch Serienmäßig oder?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Naja, beim 996 hat die WLS 8k gekostet, aber das ist ja auch schon ein paar Jahre her als die auf den Markt kam. Damals waren die 8k genauso unverschämt wie die 10k heute.

Zur Sperre, Porsche selbst beschreibt das so im Configurator (für Carrera S):

"PASM-Sportfahrwerk mit 20 mm Tieferlegung inkl. mechanischer Hinterachs-Quersperre:

Elektronisch geregeltes Dämpfungssystem mit 2 manuell ansteuerbaren Programmen, inklusive Tieferlegung um 20 mm, für Carrera Modelle zusätzlich mit Lamellensperre an der Hinterachse im Zug (22%) und Schub (27%)"

Die Sperre kann man auch einzeln bestellen...unter dem Punkt Individualisierung, Motor-Getriebe-Fahrwerk

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mir scheint, wir müssen mal etwas aufräumen... :)

Naja, wenn die Mühle 7200 U/min dreht, ist wohl klar wann geschalten wird, beim X51 liegt das maximale Drehmoment bei 5500 U/min an. :wink:

Wenn du bei 5500 U/min schalten möchtest, hast Du beim Versuch, die beste Beschleunigung herauszukitzeln, bereits verloren! Stattdessen solltest Du das verbaute Getriebe studieren: Aus den Werten für die Übersetzung der einzelnen Gänge sowie die Kenntnis der Achsübersetzung und dem Rollumfang der Reifen gelangt man zum Getriebediagramm. Aus dem Getriebediagramm wiederum kannst Du ablesen, in welchem Gang der insgesamt 6 Gänge Du bei welcher Drehzahl schalten solltest. Und dieser ideale Schaltzeitpunkt ist für jeden Gang ein anderer. :wink:

@matelko, in deinem Link ist am Ende zu lesen das die WLS am besten mit einem Sportfahrwerk und einer Differentialsperre zur Geltung kommt. Ich habe mir den Tequipment Katalog nicht komplett durchgelesen, aber bekommt man selbst bei einem Carrera, Carrera S bzw. zur WLS optional eine Differentialsperre? Beim GT3 sowie GT2 ist diese doch Serienmäßig oder?
Laut Thementitel sprechen wir hier von der Carrera-Baureihe des Typs 997, wie er von Sommer 2004 (MJ 2005) bis Sommer 2008 gebaut wurde. Bei diesem Typ gab es die Hinterachs-Quersperre nur in Verbindung mit dem klassischen Sportfahrwerk (-20 mm) und 19 Zoll Rädern für den Carrera, Carrera S, Carrera 4 und Carrera 4S. Diese Option schloß PASM und/oder Tiptronic aus. Die WLS-Option war davon völlig unabhängig.

Zur Sperre, Porsche selbst beschreibt das so im Configurator (für Carrera S):

"PASM-Sportfahrwerk mit 20 mm Tieferlegung inkl. mechanischer Hinterachs-Quersperre:

Elektronisch geregeltes Dämpfungssystem mit 2 manuell ansteuerbaren Programmen, inklusive Tieferlegung um 20 mm, für Carrera Modelle zusätzlich mit Lamellensperre an der Hinterachse im Zug (22%) und Schub (27%)"

Die Sperre kann man auch einzeln bestellen...unter dem Punkt Individualisierung, Motor-Getriebe-Fahrwerk

Der Konfigurator bezieht sich immer nur auf den aktuellen Modelljahrgang. D.h. also in diesem Jahr ausschließlich auf den Typ 997, wie er seit Sommer 2008 gebaut wird. :wink:

Nun gibt es kein klassisches Sportfahrwerk mehr, nur noch verschiedene PASM Fahrwerke bzw. das Standard-Fahrwerk beim Standard-Carrera. Dafür ist die Quersperre auch einzeln für alle Modelle erhältlich und ist bei den Carrera 4/S Modellen sogar serienmäßig verbaut. Beim Sport-PASM ist die Quersperre von Haus aus inklusive.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Beim 997 konnte man nur beim S-Modell WLS dazubestellen für ca. 12.000€

Nicht ganz richtig Christian. Auch beim 3.6 Liter 997 Carrera mit 325 PS gab es ein WLS auf 345 PS.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nicht ganz richtig Christian. Auch beim 3.6 Liter 997 Carrera mit 325 PS gab es ein WLS auf 345 PS.
Woher hast Du denn diese Information? Mir scheint, Du verwechselst das mit dem 996 Carrera, welcher mit der WLS auf 345 PS zu bringen war (siehe z.B. 996 Jubi-40).
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du bei 5500 U/min schalten möchtest, hast Du beim Versuch, die beste Beschleunigung herauszukitzeln, bereits verloren! Stattdessen solltest Du das verbaute Getriebe studieren: Aus den Werten für die Übersetzung der einzelnen Gänge sowie die Kenntnis der Achsübersetzung und dem Rollumfang der Reifen gelangt man zum Getriebediagramm. Aus dem Getriebediagramm wiederum kannst Du ablesen, in welchem Gang der insgesamt 6 Gänge Du bei welcher Drehzahl schalten solltest. Und dieser ideale Schaltzeitpunkt ist für jeden Gang ein anderer. :wink:

Du scheinst wohl meinen Post nicht verstanden zu haben, ich meine wenn das das Drehmoment bei 5500 anliegt, müsste er etwa bei 7200 schalten, damit er einen guten Drehmomentanschluss hat. Mir ist schon klar worauf du hinaus willst, bei einem Turbo der 6750 dreht (GT2 zB.), werde ich die Gänge nicht voll ausfahren und wahrscheinlich etwas früher schalten. :wink:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Woher hast Du denn diese Information? Mir scheint, Du verwechselst das mit dem 996 Carrera, welcher mit der WLS auf 345 PS zu bringen war (siehe z.B. 996 Jubi-40).

Definitiv keine Verwechslung. War erst vor ca. 2 Jahren im Konfigurator (Also unmöglich das es ein 996 war)

Ich habe mich damals noch selber gewundert, wer denn diese WLS kauft, da das Auto dann bereits in der Preisregion eines 997 S landet. :???:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hab ich ehrlich gesagt auch noch nicht gesehen. Aber wenn du es gesehen hast wirds schon stimmen. Beim 996 gab es die 345 definitiv.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hab ich ehrlich gesagt auch noch nicht gesehen. Aber wenn du es gesehen hast wirds schon stimmen. Beim 996 gab es die 345 definitiv.

Habe bisher auch nur eine Hand voll solcher Carreras gesehen. Habe mich noch gefragt, warum die dem Wagen AUCH 345 PS gaben, wie beim 996.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schonmal danke @matelko und darkman, wirklich klasse welches spezifische Wissen ihr über solche Dinge habt. :-))!

Eines würde mich noch interessieren, ist die Differential- bzw. Quersperre von

Porsche eine einfache Mechanische oder eine Elektronische?

Und gibt es von Porsche ein Dokument zu ihrer Differentialsperre, wo man sich die komplette Funktion ansehen bzw. lesen kann?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ist die Differential- bzw. Quersperre von Porsche eine einfache Mechanische oder eine Elektronische? Und gibt es von Porsche ein Dokument zu ihrer Differentialsperre, wo man sich die komplette Funktion ansehen bzw. lesen kann?
Das ist eine rein mechanische Quersperre (Lammellensperre). Und nein, es gibt keine Unterlagen von Porsche dazu, die sich tiefer mit der Sache auseinandersetzen.

Du scheinst wohl meinen Post nicht verstanden zu haben, ich meine wenn das das Drehmoment bei 5500 anliegt, müsste er etwa bei 7200 schalten, damit er einen guten Drehmomentanschluss hat. Mir ist schon klar worauf du hinaus willst, bei einem Turbo der 6750 dreht (GT2 zB.), werde ich die Gänge nicht voll ausfahren und wahrscheinlich etwas früher schalten.

Auf die Gefahr hin, daß ich Dich erneut "falsch" verstehe: auch der Anschluß an das Drehmomentmaximum ist nicht notwendigerweise der beste Anschluß... Erstelle mal ein Zugkraftdiagramm, dann wird es eindeutig. :-))!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Auf die Gefahr hin, daß ich Dich erneut "falsch" verstehe: auch der Anschluß an das Drehmomentmaximum ist nicht notwendigerweise der beste Anschluß... Erstelle mal ein Zugkraftdiagramm, dann wird es eindeutig. :-))!

Ist zwar kurz OT:

Ich dachte immer optimale Beschleunigung erreiche ich bei maximalem Ausdrehen der Gänge, bedingt durch die bessere Übersetzung im niedrigeren Gang kann das Drehmomentmaximun im nächsthöheren gar nicht soviel besser sein um den Übersetzungsvorteil zu übertrumpfen. Ist da meine Meinung dann falsch?

Zur Sperre:

Wie oben schon geschrieben ist es eine mechanische Lamellensperre an der Hinterachse im Zug (22%) und Schub (27%), mehr Informationen hab zumindest ich nicht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Darkman

Naja, bei einem Turbo, der den Ladedruck jetzt nicht bis zur Nenndrehzahl hat dreht man die Gänge nicht ganz aus. Würdest du etwa bei einem Turbodiesel die Gänge bis 5000 drehen?? :wink:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mein bisheriger Wissensstand sagt mir, dass das bei üblichen Autos, und dazu zähle ich auch mal jeden TDI optimal wäre. Auch wenn man im nächsthöheren Gang mehr Drehmoment hätte wäre das ja immer noch nicht gesagt, dass es die maximale Leistung ist die man am Rad rausbekommt und das ist es doch was zählt, oder nicht? Kannst du mir das mal vorrechnen? Formeln sagen doch mehr als tausend Worte:wink:...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mein bisheriger Wissensstand sagt mir, dass das bei üblichen Autos, und dazu zähle ich auch mal jeden TDI optimal wäre. Auch wenn man im nächsthöheren Gang mehr Drehmoment hätte wäre das ja immer noch nicht gesagt, dass es die maximale Leistung ist die man am Rad rausbekommt und das ist es doch was zählt, oder nicht? Kannst du mir das mal vorrechnen? Formeln sagen doch mehr als tausend Worte:wink:...

Ich kann aus Praxis sagen, dass ich einen Diesel nicht so hoch drehe. Bei 4000 spürt man schon, dass die Leistung nachlässt. Natürlich gibt es Chiptunings, bei denen der Diesel williger hochdreht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

darkman (Flo),

ich werde das demnächst mal in einem eigenständigen Thema aufdröseln. Mit Formeln und Grafiken, inklusive den Einflüssen des Alltags.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...