Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Öffnen des Kofferraums ohne Strom beim 996


Empfohlene Beiträge

Mein 996 Cabrio stand jetzt einige Wochen unbenutzt in der Garage. Ich wollte ihn gestern mal wieder bewegen, aber keine Strom! Die Tür habe ich öffnen können, aber ich kann die Kofferraumklappe nicht öffnen, da über Fernbedienung verschlossen. Wer hat mir einen Tipp, wie ich an die Batterie komme???

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Ich hatte das Problem mal bei einem 997 GT3, komplett endladene Batterie.

Kann mir vorstellen, dass das beim 996 ähnlich funktioniert:

Öffne den Sicherungskasten, dort befindet sich ein roter Nippel. Zieh ihn heraus, er funktioniert als Pluspol für das Starthilfekabel.

Masse bekommst Du über das Türenfangband, bzw. die Bolzen im Scharnier.

Dann kann man die Haube öffnen und Starthilfegeben.

Sollte in der Betriebsanleitung aber auch beschrieben sein.

Grüsse

AlexM

Liebe Forumsbesucher,

ich habe es geschafft. Habe mir ein Kabel für den Zigarettenanzünder gebastelt und habe darüber Strom ins System gebracht. Es hat funktioniert. Kofferraum ist offen und die Batterie ist am Ladegerät.

Porschefan GT3 RS

Und als Tipp für die Zukunft :

zoomyx5.jpg

Kostet original bei Porsche 101,15€ und ist eigentlich ein super Ding.

Haben es auch in 5-Facher Ausführung bei uns in der Werkstatt im Einsatz.

Gruß

Mein 996 Cabrio stand jetzt einige Wochen unbenutzt in der Garage. Ich wollte ihn gestern mal wieder bewegen, aber keine Strom! Die Tür habe ich öffnen können, aber ich kann die Kofferraumklappe nicht öffnen, da über Fernbedienung verschlossen. Wer hat mir einen Tipp, wie ich an die Batterie komme???

Hehe, bei der Konstruktion hat sich Porsche selbst übertroffen O:-)

sorry für OT da es sich um einen Audi A6 handelt.

Bin im Auto bei laufendem Radio eingeschlafen. Am nächsten Morgen war die Batterie komplett leer.

Ich wusste nicht, wo sich diese befindet und wollte die Bedienungsanleitung zu Rate ziehen.

Die war im Handschuhfach. Leider liess sich dieses ohne Strom auch nicht öffnen X-)

Durch einen Anruf erfuhr ich dann, dass die Batterie im Kofferraum ist.

Der macht aber auch keinen Mucks, ohne Strom. Ich stand auch noch so ungünstig, dass es Millimeterarbeit war, die Kabel durch die hintere Tür bis zur Batterie zu bringen.

Leider lässt sich auch die elektrische Handbremse nicht lösen - ebenso wenig wie die Automatik auf "N" stellen, wenn kein Saft da ist.

Eigentlich war ich froh, dass ich das Auto überhaupt noch verlassen konnte.:D

Da hat Audi wohl Porsche noch übertroffen.

Jaja, ich warte wirklich noch auf den Zeitpunkt wenn man die Autos neu starten muss, weil sie abgestürzt sind...

sorry für OT da es sich um einen Audi A6 handelt.

Bin im Auto bei laufendem Radio eingeschlafen. Am nächsten Morgen war die Batterie komplett leer.

Dies kann bei einem Porsche insofern nicht passieren, da das Radio bei ausgeschaltetem Motor nach wenigen Minuten selbständig abschaltet. Großer Pluspunkt!
Dies kann bei einem Porsche insofern nicht passieren, da das Radio bei ausgeschaltetem Motor nach wenigen Minuten selbständig abschaltet. Großer Pluspunkt!

Das ist beim Audi das gleiche. Nach 10 Minuten. Deshalb musste ich ja die Zündung eingeschaltet lassen. :D

@KKSwiss

Meinst Du jetzt den Audi?

Es gibt tatsächlich keine rein mechanische Notentriegelung (mehr). Viel unschöner: sobald Du einem per Schlüssel entriegelten Auto den Negativpol anlegst, geht die Alarmanlage los.... soviel Power ist dann doch noch vorhanden...

Und noch was: stecke niemals(!) den Schlüssel ins Lenkradschloß eines entladenen Porsche. Der Schlüssel wird "kassiert", d.h. er läßt sich nachfolgend erst wieder abziehen, wenn die Batterie neu geladen wurde.

Es gibt tatsächlich keine rein mechanische Notentriegelung (mehr).

Falsch. Beim 996 gibt es eine Haubenentriegelung. An der Beifahrertür vor dem Türblatt im Rechten Kotflügel befindet sich ein kleiner Draht mit Öse. Ziehen und die Motorhaube geht auf.

  • 1 Monat später...
Falsch. Beim 996 gibt es eine Haubenentriegelung. An der Beifahrertür vor dem Türblatt im Rechten Kotflügel befindet sich ein kleiner Draht mit Öse. Ziehen und die Motorhaube geht auf.

Wenn Du da ziehst, geht die Tankklappe auf.:wink:

Die mechanische Haubenentriegelung ist unter dem Radlauf.

Gruß

Günther

  • 11 Jahre später...
  • 1 Monat später...

Ähm, ist Dir klar, dass Du in einem Thread aus 2008 bist, letzte Aktivität hier 01.01.2009?

 

Nicklas hat drei Beiträge beschrieben, alle 2008. Ich fürchte, Du fragst eine Karteileiche. ;)

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

  • Ähnliche Themen

    • Hallo zusammen,
       
      ich benötigen Eure Unterstützung!
       
      Bei meinem geliebten 911er, 996 Facelift, Bj. 2003, klappert etwas metallisch während der Beschleunigung, also unter Last, ab ziemlich genau 4000 u/min.
      Geht man vom Gas, hört das Geräusch sofort auf. Leistungsverluste oder andere Einschränkungen treten nicht auf.
      Vor wenigen Tagen wurde ein Wärmeleitblech im Motorraum ersetzt, das durchgerostet war. Das Geräusch besteht weiterhin.
      Endtöpfe sind zwar nicht mehr schön, geben aber keine Geräusche ab, wenn man sie abklopft.
      Während der Lokalisierung des Geräusches fand ich im hintern Innenraum vier Euro in Münzen sowie zwei Kugelschreiber unter dem Teppich (vom Vorbesitzer).
      Die Mittelkonsole habe ich bereits demontiert, gefühlt wird das Geräusch dann lauter bzw. hörbarer?!?
       
      Hat irgendwer noch eine Idee, in welche Richtung ich weiter suchen könnte? 
       
      Wäre klasse  
       
      Beste Grüße,
      Louis
    • Der Porsche 996 Carrera, ein weiteres Modell aus der Baureihe des Porsche 911, wurde von 1997 bis 2006 produziert und in verschiedenen Varianten auf den Markt gebracht. Er entwickelte sich bis zum Produktionsende als das weitaus erfolgreichste Modell dieser Serie. Als Nachfolger des Porsche 993 war dieser Sportwagen 20 Zentimeter länger, der Radstand vergrößerte sich auf 2,35 Meter. Während die Vorgängermodelle des Carrera eher spartanisch und schlicht ausgestattet waren, trug Porsche mit diesem Modell dem Bedürfnis der Lenker nach Komfort und Eleganz Rechnung. So wurden die Instrumente am Armaturenbrett neu angeordnet, wobei der Drehzahlmesser zentral im Mittelpunkt blieb. Im "996er" gab es bereits digitale Anzeigen, elektronische Bordhelfer und neben dem 6-Gang-Schaltgetriebe auch ein Automatikgetriebe mit Tiptronic. Eine Neuheit war auch das integrierte Navigationssystem. Zusätzlich dazu wurden Mittelkonsole und Innenverkleidung neu gestaltet, die Klimaautomatik wurde ab Werk mitgeliefert und jedes Teil passt im Carrera perfekt zum anderen. Dadurch wurde dieses Modell alltagstauglich, auch ein elektronisches Stabilitätsprogramm konnte als Zusatzausstattung erworben werden. Die Boxermotoren des Porsche Carrera einschließlich des 996 Turbo waren nicht mehr luft-, sondern wassergekühlt. Die Leistung reichte – je nach Modellvariante – von 300 bis 450 PS, modellabhängig waren die Sportwagen auch mit Allradantrieb ausgestattet. Für Rennsportler wurden eigene GT2- und GT3-Modelle konstruiert, mit denen das sportlich-schnelle Fahren eine neue Dimension erreichte.
    • Hallo, vor 2 Woche war sehr viel Schnee und ich konnte die Heckklappe elektrisch nicht öffnen da sie gefroren war und ich etwas härter händisch aufgemacht habe. Seit dem Funktioniert das ganze nicht mehr. Es macht eine piep Ton und zeigt mir permanent das die Heckklappe offen ist. Bitte um Hilfe 
    • hallo
       
      Ich habe einen Quattroporte V M139 Jahrgang 2008. Das Problem ist, dass wenn ich am Schlüssel den separaten Knopf für die Heckklappe drücke, dass die Heckklappe sich durch die Zuziehhilfe direkt wieder schliesst. Man(n) muss den richtigen Zeitpunkt erwischen, bevor sich die Klappe wieder schliesst. Die Batterie ist voll und die Heckklappendämpfer sind ausgetauscht worden.
      Danke für eure Hilfe
       
    • Hi zusammen,
       
      ich überlege gerade mir ein Schedoni Kofferset für meinen 360er Modena zuzulegen.
      Da suche ich ein Bild auf dem man das Kofferset mal im Kofferram sieht. Würde gerne mal sehen wie sich das da einpasst.
      Ich finde nur Bilder der Koffer selbst.  Hat jemand vielleicht mal ein Bild zur Hand?
       
      Tausche gegen ein Bild von meinem GTS Turbo 😉 
       
      Würde mich freuen!
      LG
      Sven.



×
×
  • Neu erstellen...