Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Audi S6 Bj. 2006 - Kauf geplant - gibts was zu beachten?


JeffG

Empfohlene Beiträge

Hi Leute,

will mir demnächst so ein gefährt zulegen - die sind mit 70-80.000 KM am Tacho ca. zum halben LP zu haben und das scheint mir recht sexy. :D

Ich tendierte ursprünglich zu einem 2007er Jahreswagen 3.0 TDI, aber das ist kein Vergleich! Die erste Probefahrt war schon mal super beeindruckend. 5,3 auf 100 ist halt schon recht ordentlich für 2t. Und der Sound ist einfach nur coooool! :D

Da fahr ich lieber ein paar KM weniger (wegen 13l statt 9l/100km), falls es daran scheitern sollte, aber bei rund 20.000 KM im Jahr ist das nicht so gravierend.

Aber sollte ich irgendetwas beachten? Gibts irgendwelche Probleme - ist ja doch ein recht seltenes Aggregat (5,2l V10 FSI mit 435 PS).

Freu mich auf Tipps und sobald ich ihn habe, poste ich natürlich sofort Bilder rein, versprochen :-))!

euer Jeff

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Also unser S6 säuft deutlich mehr als 13 Liter O:-)

ich könnte dir unseren Vorführer S5 sofort anbieten. 1000 km, Anthrazit, absolut volle Hütte mit Rückfahrkamera und 20 Zoll Felgen..... EZ 01/2008

Nug

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also unser S6 säuft deutlich mehr als 13 Liter O:-)

ich könnte dir unseren Vorführer S5 sofort anbieten. 1000 km, Anthrazit, absolut volle Hütte mit Rückfahrkamera und 20 Zoll Felgen..... EZ 01/2008

Nug

Hi Nug,

klingt verlockend, aber mit bald 2 Kids wirds im S5 eng. Nicht, dass es nicht ginge, aber da müsste man den Kinderwagen schon sehr klein zusammenfalten :D.

Außerdem reizt mich der 5,2l V10 FSI Motor mit 435 Pferden schon ziemlich - klingt echt sehr heiß! Nichts gegen den V8 vom S5 - der is sicher auch cool (hab da auch schon ein paar gehört), aber V10 ist halt nochmal um 25% cooler :)

Und ja, ich hab auch schon gehört, dass ich eher mit 14-16l rechnen sollte, was natürlich total unökonomisch ist und sehr viel CO2 verursacht, aber ich fahr halt in Summe weniger (rund 20.000 KM pro Jahr), womit ein Passat TDI Fahrer, der im Jahr 80.000 KM runterspult (als Vertreter beispielsweise) insgesamt immer noch mehr CO2 produziert als ich. So - Gewissen beruhigt. Die Emotion, die Leidenschaft, das Feuer ist wieder da. Und Leute, seids mir nicht bös, aber genau darum gehts hier! Car PASSION!!!

Deshalb S6 und nicht A6 3.0 TDI.

:D :D :D

Euer Jeff

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bravo JeffG.

Bei deinen 20tkm ist der S6 allemal drin!

Der wird mit sicherheit viel mehr freude machen als der TDI, vorallem wenn du dir vor augen hälst was du da unter deiner haube hast:-))!

Blöde frage,...weißt du was über den auspuff? Ist es der serienauspuff? Hat er Klappen? Und "reicht" dir der sound?

gruß

?????

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich denk mal serie - das sollte reichen.

Bin erst mit einem probegefahren und hat sehr nach Serie ausgesehen und schon ok geklungen. Will ja auch nicht alle "Kiberer" dieser Welt magnetisch zu mir anziehen, obwohl ich letztens einen Aston Martin DB V8 gehört hab, der nicht serienmäßig aber extremst geil geklungen hat :D :D :D.

anyways: es soll auch drinnen nicht zu laut sein - man will ja auch den guten Klang der Bose Anlage nicht stören, wenn man 2-3 Std. unterwegs ist.

Ja, ich denke, der Seriensound paßt schon...

:-))! Jeff

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bitte nicht nur vom günstigen Kaufpreis verleiten lassen. Du solltest dir im klaren sein das der S6 was die Unterhaltskosten angeht ein GANZ anderes Kaliber als ein 3.0TDI ist. Gerade bei einem Gebrauchten wäre ich da sehr vorsichtig, die Dinger sind nicht ohne Grund so billig.

Wenn dir außerhalb der Garantie Motor oder Getriebe abraucht (was bei solchen Leistungen ja durchaus mal passieren kann), dann bist du schnell 20t EUR und mehr für eine Reparatur los oder hast ein wertloses Auto.

Desweiteren ist auch der Wiederverkauf problematisch, so ein Auto mit über 100TKM nimmt dir niemand mehr für einen angemessenen Preis ab, daher müsstest du ihn ewig fahren nur dann werden auch die Reparaturen wieder häufiger und die sind beim S6 alles andere als günstig...

Also gut überlegen ob man das Risiko eingehen will, der Kaufpreis mag günstig erscheinen, der Wertverlust und das Risiko sehr teurer Reparaturen ist aber groß.

Würde da eher nach nem RS4 Avant schauen, da hält sich das alles noch in Grenzen, wobei ein geplatzter Motor/Getriebe da natürlich ähnlich teuer ist.

Wenn natürlich ausreichend Geld auf der Kante ist und man bereit ist das fürs Auto auszugeben, dann nur zu, in den meisten Fällen könnte man dann aber auch den Neuwagen kaufen und wär auf der sicheren Seite.

Kleines Beispiel: Ein Bekannter hat einen S4, da wurde letztens die (eigentlich Wartungsfreie) Steuerkette getauscht, alles in allem 4500 EUR, und das ist wie gesagt nur ein S4 gewesen ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ja, das stimmt - ich liebäugle zunächst vorab mal mit einem etwas jüngerem (Jahreswagen oder so), wo es dann noch Werksgarantie gibt, die man dann auf 3 Jahre ausweiten können sollte, womit ich auf der sicheren seite bin.

vielen dank für die Tips.

S4 oder RS4 spielts nicht, weil zu klein - hab ja jetzt einen A4 Avant und es ist überall recht eng. Und mit 2 Kindersitzen dann etc., geht das dann gar nicht mehr :)

Du weißt schon wie ich es meine - natürlich ginge es. :D

cheers

Jeff :-))!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn dir außerhalb der Garantie Motor oder Getriebe abraucht (was bei solchen Leistungen ja durchaus mal passieren kann), dann bist du schnell 20t EUR und mehr für eine Reparatur los oder hast ein wertloses Auto.

Ja, es kann natürlich passieren, aber die Wahrscheinlichkeit ist eher gering. Die Technik im S6 V10 ist um Welten nicht so ausgeknautscht, wie im RS4. Daher kann man eigentlich aus technischer Sicht von einem grundsoliden Paket ausgehen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Grundsätzlich kann man das schon, aber das Risiko bleibt.

Ich würde es damit vergleichen einen relativ teuren Neuwagen ohne Vollkasko zu fahren...

Ob man bei einem gebrauchten S6 so einfach, bzw günstig, eine Garantieverlängerung bekommt wäre auch noch eine zu klärende Frage.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Eine Rundum-Vollkasko-Versicherung für das gesamte Leben gibt es halt nicht, ein gewisses Restrisiko muß man immer selbst tragen, das nennt man Schicksal.

Übertragen auf den S6 könnte das z.B. bedeuten, daß man dieses Restrisiko akzeptiert, weil man im worest case entweder das Geld hat, um es reparieren zu lassen oder als Plan-B vom Restwert des S6 halt einen älteren Gebrauchten kauft...

Das Risiko beim S6 ist in jedem Fall gegenüber den meisten Mitbewerbern dieser Kategorie als sehr gering einzuschätzen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ein Getriebe geht ja auch nicht von Heut auf Morgen kaputt, das merkt man bei einer Probefahrt schon... und die 3,0 Liter TDI's sind auch nicht gerade allzu frei von Schäden und viel billiger in der Reperatur nun letztendlich auch nicht. Ich denke mal, wenn so ein Motor artgerecht behandelt wird, ist er wohl das kleinste Problem. Mehr aufpassen würd ich da eher auf die Tiptronic, bei welchem es bei Audi in der vergangenen Zeit ja einige Probleme gab, bei Benzinern mit viel Leistung sowohl als auch bei den TDI's.

Wertverlust ist da schon ein Thema, jedoch findet sich auch für so ein Auto immer bzw. meist ein Käufer.... die Erfahrung habe ich in letzter Zeit gesammelt, denn gerade für starke und exklusive Fahrzeuge, gibt es im Ausland immer wieder Kunden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...