Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY

Schadstoffeinstufung 348


Gast Alpinchen

Empfohlene Beiträge

Gast Alpinchen

Hallo zusammen,

ich habe mir heute einen 91er 348ts bei Zender in Müllheim Kehrblech angeschaut und auch probegefahren.

So langsam komme ich tatsächlich vom 308/328 ab, da diese z. Zt. eigentlich nicht in gutem Zustand zu finden sind.

Zumindest nicht zu realistischen Preisen; diese sind offensichtlich im kräftigen Steigflug.

Von "Umweltplakette" gar nicht zu reden.

Der angebotene 348 jedenfalls hat EURO 1.

Man sagte mir bei Zender, dass alle 348 in EURO 1 eingestuft seien.

Mich wundert das jetzt, da ich mehrfach gehört habe, dass spätere Modelle ohne weiteres in EURO 2 eingestuft werden.

Mir geht es hierbei nun nicht um KFZ-Steuer. (Dann könnte ich es ja gleich sein lassen)

Vielmehr habe ich die Befürchtung, dass "Papa Staat" irgendwann auch EURO-1-Fahrzeuge nur noch als Sondermüll einstuft.

Und das möchte ich doch recht weit nach hinten geschoben wissen.

Bitte teilt mir doch diesbezüglich euer Wissen mit.

Grüsse vom Schreibtisch

Wolfgang

(Langsam senken sich meine Mundwinkel wieder auf Höhe der Nasenflügel)

Ach ja: Da stand ein wunderschöner 599 in Dunkelgrau.

Ein Traum von einem Fahrzeug.

Auch der wurde zu einer Probefahrt herausgefahren.

Offener Klappenauspuff kommt guuuuut IM Verkaufsraum.

Das war ja selbst draussen kaum noch auszuhalten. Hinterherfahren wird da ja zur akustischen Qual ;-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »

Bei den späten 348ern mit 2.7 Motronic könnte vielleicht was mit Euro 2 gehen. Müßtest mal direkt bei Ferrari in Wiesbaden anfragen. Bei den restlichen 348ern kann ich's mir nicht vorstellen. Aber auch hier: einfach mal direkt bei Ferrari nachfragen (nicht bei den Händlern !).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei den späten 348ern mit 2.7 Motronic könnte vielleicht was mit Euro 2 gehen. Müßtest mal direkt bei Ferrari in Wiesbaden anfragen. Bei den restlichen 348ern kann ich's mir nicht vorstellen. Aber auch hier: einfach mal direkt bei Ferrari nachfragen (nicht bei den Händlern !).

Nöööööööööö,

fahre auch mit 2.7 Motronic mit Euro 1:-(((°

ps.:Die frühen, d.h. Leistungsstarken 355 fahren auch nur mit Euro 1

Ciao

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nöööööööööö,

fahre auch mit 2.7 Motronic mit Euro 1:-(((°

ps.:Die frühen, d.h. Leistungsstarken 355 fahren auch nur mit Euro 1

Ciao

Nicht ganz richtig: mein 355er Motronic 2.7 aus 1996 ist Euro 2!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nöööööööööö Nööööööööö,

die fahren nur so lange mit Euro 1 bis man ein freundliches Email an Ferrari schreibt, von dort einen freundlichen Brief bekommt und mit diesem zum freundlichen Zulassungsbeamten geht. Was wiederum zur Folge hat daß der freundliche Finanzbeamte einem Geld auf das Konto überweist.....

Mit M2.7 beim F355 ist Euro 2 kein Problem. Man muß halt ein bißchen was dafür tun.

Viele Grüße,

Bruno

Nöööööööööö,

fahre auch mit 2.7 Motronic mit Euro 1:-(((°

ps.:Die frühen, d.h. Leistungsstarken 355 fahren auch nur mit Euro 1

Ciao

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

sowohl mein 348 GTB BJ 1994 2.7 als auch mein 355 Spider BJ 1996 2.7 sind beide Euro 2. Warum sind eure das nicht?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast Alpinchen

Hmmmm.... verstehe ich das nun richtig?

Grundsätzlich haben alle Motoren mit Motronic 2.5 und 2.7 erst mal Euro1 ?

Man kann aber mit Unterstützung von Ferrari Deutschland eine Umschlüsselung der Motoren mit Motronic 2.7 auf Euro2 vornehmen?

Wäre ja wunderbar.

Ich hab' gerade mal im Schruf nachgesehen. Demnach sollte die Motronic 2.7 ab Herbst 1990 verbaut sein.

Na ja, dann werde ich morgen mal bei Ferrari Deutschland nachhaken.

Danke erst mal für die Infos.

Grüsse vom Schreibtisch

Wolfgang

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann das von hier nicht einschätzen, aber lohnt sich der Aufwand überhaupt?

Wie gross ist der der Steuerunterschied Euro 1 vs 2?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast Alpinchen

EURO 1 = 15,13 €/100cm³

EURO 2 = 7,36 €/100cm³

Macht pro Jahr eine Differenz von 264,18 € aus.

Bei Anmeldung 04 bis 10 = 7 Monate => 264,18*7/12=154,11 € Steuerersparnis.

Ist jetzt nicht wirklich viel Geld. Aber andererseits muss man ja nichts unnötig verpulvern.

Beim Italiener finde ich das Geld besser angelegt:wink:

Was ich wichtiger finde, ist die Tatsache, dass der Gesetzgeber irgendwann mal die Beschränkungen für diese zukünftigen "Dreckschleudern" verschärft.

Wenn man das mit Umschlüsseln herauszögern kann, dann sollte man das tun.

Ausserdem wird das den Wiederverkaufswert erhöhen.

Grüsse

Wolfgang

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Für eine EURO 0 308 zahlst Du auch bloß um die 700,-- EUR - nur - falls dies Dein eigentlicher Wunsch war. Klar die Preise ziehen an. Da bist Du momentan mit dem 348 noch besser dran.

Ferner wird es - so wurde mir das von mehreren Behörden erklärt - wohl immer irgendwelche Möglichkeiten für Ausnahmegenehmigungen geben. Mich persönlich trifft es nicht so schlimm, da ich normalerweise nicht in die Innenstadt (München) mit solch einem Auto fahre.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

... Aber andererseits muss man ja nichts unnötig verpulvern.

Beim Italiener finde ich das Geld besser angelegt:wink:

...

sehe ich genauso, schließlich kann man das Geld nur einmal ausgeben, egal wieviel man davon hat.

Wäre schön wenn Du die Ergebnisse des "Nachhakens" bei Ferrari hier posten könntest. :-))!

Bis jetzt habe ich allerdings noch die Befürchtung, daß hier zumindest beim 348 "schadstoffarm E2" mit "Euro 2" verwechselt wird, lasse mich aber sehr gern eines besseren belehren. :???: @Dominik: was steht denn bei Dir als Schadstoffschlüsselnr. im Schein ?

Gruß, Georg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab gerade mal in Wiesbaden angerufen.

348 = Euro 1 = keine Umschlüsselung möglich........auch nicht mit 2.7 Motronic

355 = Euro 1 = umschlüsselung auf Euro 2 möglich:wink:

Ciao

Micha

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast Alpinchen

Soderle zusammen,

ich habe eben mit Ferrari Deutschland in Wiesbaden telefoniert.

Herr Eisner sagte mir, dass es seitens Ferrari definitiv KEIN Gutachten und somit keine Möglichkeit gibt, den 348 auf EURO 2 umzuschlüsseln.

Möglicherweise hat der eine oder andere die Schadstoffklasse E2 eingetragen.

Diese entspricht aber auch nur EURO 1.

Das ganze ist beim 348 völlig unabhängig von der verwendeten Motorsteuerung.

Für den 355 wiederum gibt es dieses Gutachten. Dieser Motor kann problemlos mittels Gutachten umgeschlüsselt werden.

Nun denn, bin ich wieder ein wenig schlauer.

Ich bin nur ein wenig erschrocken darüber, dass Ferrari glattweg sagt, dass diese Fahrzeuge nicht mehr in Produktion sind

und somit nicht mehr in deren Fokus.

Da hält sich das Traditionsbewusstsein offensichtlich nicht mit den unteren Preisklassen auf.

Das bestätigt meinen Eindruck vom "hohen Ross" doch wieder einmal nachdrücklich. (den vergangenen Samstag bei Zender nehme ich da ausdrücklich aus)

Grüsse vom Schreibtisch

Wolfgang

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo , ich weiss aber ,dass es Firmen gibt, welche anhand von Metallkatalysatoren, und Kaltlaufregelventil (Lufteinblassventil in der Warmlaufphase, glaube ich) die sich auf sowas spezialisiert haben, und damit muesste es gehen.War auch mal ein Bericht in Auto-Motor.Schrott TV auf Vox.Gruesse 98Bandit:-))!:-))!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast Alpinchen
Hallo , ich weiss aber ,dass es Firmen gibt, welche anhand von Metallkatalysatoren, und Kaltlaufregelventil (Lufteinblassventil in der Warmlaufphase, glaube ich) die sich auf sowas spezialisiert haben, und damit muesste es gehen.War auch mal ein Bericht in Auto-Motor.Schrott TV auf Vox.Gruesse 98Bandit:-))!:-))!

Natürlich geht so etwas. Alles eine Frage des Preises.

Der Haken ist bloß, dass die Erstellung eines Mustergutachtens im oberen 5-stelligen Bereich liegen wird.

Für Corsa, Kadett und Konsorten kein Problem, da die Nachfrage ja riesig ist.

Aber beim 348 macht es, zumindest aus steuerlicher Sicht, keinen Sinn.

Ich investiere nicht mehrere K€, nur um 200,-- Mücken im Jahr zu sparen.

Da müsste schon das vollkommene Fahrverbot drohen.

Zumal der 348-Motor mit KRV in der Kaltlaufphase wahrscheinlich läuft wie ein Sack Nüsse.

Ich hab' mich nun für'n 348 entschieden, egal ob EURO 1 oder EURO 2.

Da muss man durch als Lurch (zumindest, wenn man ein Frosch werden will).

Um 19.00 Uhr schaue ich mir noch einen von Privat an. Nur Kucken, nicht anfassen ;-)

Grüsse vom Schreibtisch

Wolfgang

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

sehe ich genauso, schließlich kann man das Geld nur einmal ausgeben, egal wieviel man davon hat.

Wäre schön wenn Du die Ergebnisse des "Nachhakens" bei Ferrari hier posten könntest. :-))!

Bis jetzt habe ich allerdings noch die Befürchtung, daß hier zumindest beim 348 "schadstoffarm E2" mit "Euro 2" verwechselt wird, lasse mich aber sehr gern eines besseren belehren. :???: @Dominik: was steht denn bei Dir als Schadstoffschlüsselnr. im Schein ?

Gruß, Georg

:???: Georg hat mal wieder Recht, ich hab auch Euro 1 beim 348, aber gut zu wissen das ich beim 355 Steuern sparen kann :-))!

MfG Dominik

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der 348 hat sowieso ein Kaltlaufregelventil mit Lufteinblasung in der Warmlaufphase:wink:.........nach ca.3 min. blechernen motorlauf geht das Ventil zu und er hört sich dann viel kerniger an:wink:

Ciao

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast Alpinchen
Der 348 hat sowieso ein Kaltlaufregelventil mit Lufteinblasung in der Warmlaufphase:wink:.........nach ca.3 min. blechernen motorlauf geht das Ventil zu und er hört sich dann viel kerniger an:wink:

Ciao

Das finde ich ein wenig wunderlich.

Normalerweise laufen Motoren in der Kaltlaufphase doch eher angefettet.

Ein KRV ist doch eher kontraproduktiv und wird nur verwendet, um den strengeren Abgasnormen zu entsprechen.

In jedem nachgerüsteten Fall laufen die Motoren in der Kaltlaufphase ziemlich rumpelig.

Na ja, wieder was gelernt.

Aber wenn dem so ist, dass der 348 ein "KRV" hat, dann verstehe ich nicht, warum er nicht wenigstens EURO 2 bekommt, oder gar D3.

Da müsste sich tatsächlich mal wer drum kümmern.

Grüsse

Wolfgang

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

als der 348 gebaut wurde gabs noch keine "Euro 2" Norm, daher kann er auch nicht dementsprechend eingestuft sein.

Die "Euro 2 Kaltlaufregler" funktionieren auch grundsätzlich vollkommen anders als die Zusatzlufteinblasung in die Auspuffkrümmer beim 348: beim KLR wird durch etwas zusätzliche Luft im Ansaugtrakt der Leerlauf angehoben um so den KAT schneller auf Betriebstemperatur zu bekommen.

Gruß, Georg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Als ich vor kurzem mit meinem Auto zur Vollabnahme gefahren bin meinte der TÜV Mensch auch das der Motor eigentlich Euro 2 erreichen würde, er aber keine Umschlüsselung findet.:wink:

Und da Ferrari sich nicht dafür interessiert..........

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der 348 hat sowieso ein Kaltlaufregelventil mit Lufteinblasung in der Warmlaufphase:wink:.........nach ca.3 min. blechernen motorlauf geht das Ventil zu und er hört sich dann viel kerniger an:wink:

Ciao

Das Ding braucht kein Mensch, deswegen: Stecker ab! O:-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast Alpinchen
Hallo,

als der 348 gebaut wurde gabs noch keine "Euro 2" Norm, daher kann er auch nicht dementsprechend eingestuft sein.

Die "Euro 2 Kaltlaufregler" funktionieren auch grundsätzlich vollkommen anders als die Zusatzlufteinblasung in die Auspuffkrümmer beim 348: beim KLR wird durch etwas zusätzliche Luft im Ansaugtrakt der Leerlauf angehoben um so den KAT schneller auf Betriebstemperatur zu bekommen.

Gruß, Georg

Verstehe ich das jetzt richtig?

Beim 348 wird Frischluft in den Abgasstrom gegeben?

Dann hat das ja mit KRV gar nichts zu tun.

Grüsse

Wolfgang

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Genau, je mehr frische Luft den Abgasen zugefügt wird, desto geringer ist der prozentuale Anteil von Schadstoffen an dem was hinten rauskommt. :DX-):???::crazy:

Toni hat eigentlich schon alles weitere dazu geschrieben.

Gruß, Georg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also,so ganz unnötig ist die Lufteinblasung nun wieder nicht! Es wird nicht Luft eingeblasen, um danach einen höheren Anteil von Luft im Abgas zu haben, sondern die Luft wird eingeblasen, damit die Abgastemperatur ansteigt,wodurch der Kat seine Arbeitstemperatur früher erreicht und die unverbrannten Kohlenwasserstoffverbindungen(HC) und die Kohlenmonoxyde(CO) oxidieren können!Bei dem Kaltlaufregelventil wird Luft in das Ansaugrohr geblasen, um das Gemisch abzumagern und dadurch eine höhere Verbrennungstemperatur zu erreichen, wodurch der Kat schneller seine Temperatur erreicht.Gruß Manni308

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später registrieren. Wenn du bereits ein Benutzerkonto hast, melde dich zuerst an.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


×
×
  • Neu erstellen...