Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
ferric

Reifenwahl 348

Empfohlene Beiträge

ferric
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo Gemeinde,

die Saison steht vor der Tür und es ist zu überlegen, ob die Reifen erneuert werden.

Ich fahre derzeit den Pirelli. Der ist nun bereits 4 Jahre alt und beim schnellen Fahren poltert er mir schon zu sehr (Verhärtung der Gummimischung).

Nun hat der erfahrene Meister mir sehr preiswert den Hankook-Reifen angeboten. Den Hinterreifen sogar zum hälftig günstigeren Preis als den schmaleren Vorderreifen.

Ich hatte den Bridgestone im Kopf, den die 355-Sektion im Forum empfiehlt.

Hat von Euch jemand Erfahrung mit einem Hankook-Reifen ?

Oder würdet ihr generell abraten, da das Fahrwerk nur mit Pirelli und Bridgestone Reifen erprobt wurde.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
tollewurst
Geschrieben

Ja, ich. Als ich meine Werkstatt des Vertrauens gefragt habe ob ich die übergangsweise montieren kann hat er mir einen Testamentsvordruck in die Hand gedrückt. :D

Habe jetzt Bridgestone, vorher Pirelli. Meine die Bridgestone bieten etwas mehr Haftung, die Pirellis sind aber direkter und weniger schwammig. Ich perönlich würde Pirelli nehmen.

Warum willst du die Reifen nach 4 Jahren eigentlich wechseln? Soooooo schlimm ist das nun doch auch nicht oder?

MfG Dominik

Ferrari-V8
Geschrieben

Ich würde auf dem 348 niemals etwas anders fahren, als die Bridgestone Expedia S01.

Mit den Pirelli gibt es immer wieder grössere Probleme, vor allem wenn man etwas zügiger fährt. Dann neigt er doch recht stark zum Überhitzen.

Einen No-Name Reifen auf einem Ferrari zu fahren ist schon des Guten zuviel.

Es gibt hier übrigens schon einige Threads, wo die Reifenfrage des 348 kontrovers diskutiert wurde...!

AStrauß
Geschrieben
Ich würde auf dem 348 niemals etwas anders fahren, als die Bridgestone Expedia S01.

Mit den Pirelli gibt es immer wieder grössere Probleme, vor allem wenn man etwas zügiger fährt. Dann neigt er doch recht stark zum Überhitzen.

Einen No-Name Reifen auf einem Ferrari zu fahren ist schon des Guten zuviel.

Es gibt hier übrigens schon einige Threads, wo die Reifenfrage des 348 kontrovers diskutiert wurde...!

Diesem Post kann man nur uneingeschrenkt zustimmen, in allen Punkten.

tollewurst
Geschrieben

Ich fand die Pirelli besser, ist aber scheinbar Geschmackssache.

Falls man in den Bereich kommt wo man die Pirellis überhitzt sollte man sich denke ich einen Satz Sportreifen für den Track gönnen.

Ferrari-V8
Geschrieben

Sportreifen oder Sliks ändern das Fahrverhalten aber so nachhaltig, dass es schon wieder nicht hinhaut. Zudem belastet das so extrem stark die Aufhängung, dass der Verschleiss jenseits von dem ist, was man ertragen kann.

Da gibt es viel günstigere Autos, wo das problemloser geht und damit kann man dann auch den meisten 348er davon düsen. Ein alter M3 auf Sliks und der Track ist Deiner. Macht einfach mehr Sinn, meiner Meinung nach.

Autofokus
Geschrieben

Was haltet ihr eigentlich von den

Toyo PROXES T1-R ?

Die gibt es auch als 255/45 ZR17 98Y / PROXES T1-R

und

215/50 ZR17 91Y mit Felgenschutzleiste bis 300km/h

Ich höre immer, dass der Reifen so super gut und auch noch leichter sein soll.

Bringt angeblich 5-10kmh im Topspeed, gegenüber den normal schweren Reifen. Weis das jemand?

Rob

tollewurst
Geschrieben

Mehr Topspeed erreichst du nicht durch Verringerung der rotierenden Massen sondern durch geringeren Rollwiederstand.

Wenn du mit den Reifen schneller bist sind sie recht hart und der Grip somit etwas geringer.

Denke das Toyo noch ok ist, Pirelli oder Bridgestone sind aber erste Wahl.

Bezüglich Verschleiß denke ich das der eh jenseits von gut und Böde ist wenn man die Reifen überhitzt.

Autofokus
Geschrieben

Wie sieht das eigentlich mit Freigaben aus?

Muss man sich die vom Hersteller holen, oder braucht man das nicht mehr?

Autofokus
Geschrieben

Okay, habe gerade über den Toyo was gelesen. Er hat zwar gute Aquaplaningwerte , aber bei trockener Straße ist er nur im unteren Mittel.

Der Bridgestone Potenza RE 050 A geht bis 300km/h.

Spricht was gegen den?

Gut, dass ihr das Thema hier ansprecht. Das erinnert mich daran, dass meine Reifen 14 Jahre alt sind und ich sie schleunigst wechseln muß.

Grüße

Rob

Sumita
Geschrieben

Auf die Gefahr hin, daß mancher von Euch die Brauen skeptisch hochzieht, so muß ich Euch mitteilen, daß auf meinem 348 TS ich seit 1 Jahr Hankook Reifen fahre.

Aus einer halben Notlage heraus, andere waren nicht so schnell lieferbar und auf Lager bei meinem Reifenhändler, wurde mir dieser Reifen empfohlen.

Genauso skeptisch, wie der Ein oder Andere von Euch, habe ich diese dennoch ausprobiert.

Gut, ich fahre keine Rennen auf dem Ring damit, habe aber außergewöhnlich gute Erfahrung damit gemacht, in keinster Weise ist irgendein Problem aufgetreten.

Ob in Kurven, auf Nässe, beim Bremsen, Gerade - Auslauf, eigentlich ein überraschend guter bis sehr guter Reifen, hätte das nicht gedacht.

Und glaubt mir, fragt X - 328 ( Hans ), Bruno, oder Tiescher, wir haben unsere Boliden in Italien, auf der Idrostrecke und anderen Strecken garantiert mehr als normal gescheucht.

Muß aber erwähnen, daß ich vorne 235 er ( 17/45 ), und hinten 275 er ( 17/40 ) Reifen von Hankook montiert habe.

Also Alles in Allem, kann ich diesen Reifen in besagter Größe nur das beste Zeugnis ausstellen.

herzliche Grüße

Sumita

kkswiss
Geschrieben

Sobald sich die Grösse eines Reifen ändert, ändert sich auch das gesamte Fahrverhalten.

Dies hängt für Nässe mit der Verteilung und dem Abstand der Profilblöcke zusammen.

Ein Zoll grösser, bei gleicher Blockzahl erreicht ein viel besseres aquaplaning Verhalten.

Zudem kann es sein, das ein nur eine Nummer breiterer Reifen eine grössere Lage Stahlverstärkungen hat und somit bessere Führungseigenschaften aufweist.

Es macht also keinen Sinn unterschiedliche Reifengrössen, vom gleichen Reifen zu vergleichen.

Darum schreiben die Autozeitschriften immer die genaue Reifengrösse bei den Tests dabei.

Ein guter/negativer Reifentest lässt sich nicht auf eine andere Reifengrösse übertragen.

GeorgW
Geschrieben

Hallo,

ich habe nach 2 Sätzen Pirelli Ende letzter Saison auch mal Hankooks montieren lassen und muß sagen sooo schlecht sind die nun auch wieder nicht.

Die ersten 1000 km sind ja auch bei den Pirellis immer etwas diffzil zu fahren und da waren die Hankooks bisher eher gutmütiger. Natürlich haben die weniger Grip, dafür halten sie dann wahrscheinlich auch mal länger als 12.000 km. Am meisten hat mich bei den Pirellis die Neigung zu Standplatten genervt, speziell die Vorderräder liefen schon nach kurzer Zeit ziemlich unrund.

Gruß, Georg

Udo R.
Geschrieben

Die Gutmütigkeit von Hankook kann ich bestätigen. Fahre schon den

zweiten Satz. Der Geradeauslauf ist äußerst stabil.

Ferrari-V8
Geschrieben
Es macht also keinen Sinn unterschiedliche Reifengrössen, vom gleichen Reifen zu vergleichen.

Darum schreiben die Autozeitschriften immer die genaue Reifengrösse bei den Tests dabei.

Ein guter/negativer Reifentest lässt sich nicht auf eine andere Reifengrösse übertragen.

Und schon gar nicht auf ein anderes Fahrzeug. Auf "Autotyp A" passt der Reifen wunderbar und auf "Autotyp B" geht er gar nicht. Das hat auch sehr viel mit der Motorleistung und Antriebsart zu tun.

Autofokus
Geschrieben
Die Gutmütigkeit von Hankook kann ich bestätigen. Fahre schon den

zweiten Satz. Der Geradeauslauf ist äußerst stabil.

Der VENTUS SPORT mit Felgenschutz müßte das dann sein.

Der sieht auch noch gut aus und geht bis 300.

98Bandit
Geschrieben
:-))! :-))! Kann ich bestaetigen, der Ventus ist ein guter Reifen, fahre sie schon seit Jahren aud den Corvetten, und da hat er ein anderes Drehmoment zu verkraften als auf dem 348er, und mittlerweile sind die Hangkook auch keine noName Reifen mehr.Gruss 98Bandit
buschi
Geschrieben
Hallo,

ich habe nach 2 Sätzen Pirelli Ende letzter Saison auch mal Hankooks montieren lassen und muß sagen sooo schlecht sind die nun auch wieder nicht.

Die ersten 1000 km sind ja auch bei den Pirellis immer etwas diffzil zu fahren und da waren die Hankooks bisher eher gutmütiger. Natürlich haben die weniger Grip, dafür halten sie dann wahrscheinlich auch mal länger als 12.000 km. Am meisten hat mich bei den Pirellis die Neigung zu Standplatten genervt, speziell die Vorderräder liefen schon nach kurzer Zeit ziemlich unrund.

Gruß, Georg

Das mit den Standplatten find ich bei den Pirellis nicht so schlimm...

Die ersten Meter meine ich letztes Jahr was gemerkt zu haben; aber als der Reifen warm war, war alles wieder gut!

Musst halt mal nen bißchen mehr Druck draufgeben vorm Einwintern.

Ich schiebe den Wagen auch alle 4 Wochen nen Stück vor/zurück.

(leider steht er diesmal jetzt schon fast 8 Wochen auf dem selben Fleck:-o )

Dann sollte es eigentlich keine Probleme geben.....

Al.

Huch,

grad erst gesehen, dass das nen 348er Topic ist!

Mein Post bezog sich jetzt auf 308er...)

ricos99
Geschrieben

Ich fahre vorn "W" Reifen, steht auch so in den Papieren.

Der ist doch aber nur bis 270 km/h zugelassen :???:

Kann mir das mal einer erklären ?

Rico

TR-512
Geschrieben
Okay, habe gerade über den Toyo was gelesen. Er hat zwar gute Aquaplaningwerte , aber bei trockener Straße ist er nur im unteren Mittel.

Der Bridgestone Potenza RE 050 A geht bis 300km/h.

Spricht was gegen den?

Gut, dass ihr das Thema hier ansprecht. Das erinnert mich daran, dass meine Reifen 14 Jahre alt sind und ich sie schleunigst wechseln muß.

Grüße

Rob

uiih, ich habe mal einen Testa gehabt, da waren die Pneus aus 86 und damals ca. 19 Jahre alt. Das Profil was noch klasse, aber der Gummi war knochenhart und bei Regen ging da gar nichts. X-)

Ich bevorzuge übrigens Pirelli, dann Brigestone. Der erste verschleißt zwar schneller, da wohl etwas weicher, die Fuhre bleibt aber bei neuen Reifen und die ersten 15.000 km superstabil. !!

OT: Habe für meinen Benz einen Satz Reifen von Fulda bekommen. Fulda Exellero bis 300km. Diesen Reifen muß ich absolut als sensationell bewerten. Auch bei schärfster Fahrweise absoluten Grip, sogar bei Regen/Nässe ein Top-Reifen. :-))! Uuund hat bis dato ca. 25.000 km abgespult und noch reichlich ca. 4 mm Profil. Na gut, die Schultern des Pneus haben etwas weniger, aber das schreibe ich eher meiner Fahrweise zu, eventuell dem Gewicht des Fahrzeugs bei schneller Kurvenfahrt. O:-)

Gruß Klaus

Udo R.
Geschrieben
Der VENTUS SPORT mit Felgenschutz müßte das dann sein.

Der sieht auch noch gut aus und geht bis 300.

Ja, der Ventus Sport ist das.

Autofokus
Geschrieben
Ja, der Ventus Sport ist das.

Danke Udo!

Beim Zuffenhausener mit Pirelli's hatte ich auch das mit dem Standplatten.

Sobald er mal über eine Woche stand, bin ich immer aus der Garage gehumpelt. Nach ein paar Metern war aber alles normal.

Holgi348ts
Geschrieben

...auch wenn es nicht ganz hierher gehört: :oops:

Habe einen Satz neuwertige Pirelli PZero Asim. 215/50/17 (Original VA-bereifung 348er) günstig abzugeben.

Wie bekannt fahre ich jetzt auf 18"-Socken ! 8)

Bei Interesse bitte PN.

Grüße und schönes Wochenende,

Holgi.

sf348
Geschrieben
Das mit den Standplatten find ich bei den Pirellis nicht so schlimm...

Die ersten Meter meine ich letztes Jahr was gemerkt zu haben; aber als der Reifen warm war, war alles wieder gut!

Musst halt mal nen bißchen mehr Druck draufgeben vorm Einwintern.

Ich schiebe den Wagen auch alle 4 Wochen nen Stück vor/zurück.

(leider steht er diesmal jetzt schon fast 8 Wochen auf dem selben Fleck:-o )

Dann sollte es eigentlich keine Probleme geben.....

...

Sehe ich genauso! wird sich ja vom 308 nicht soo unterscheiden, oder?:???:

Habe auch Pirelli's drauf (und schwöre drauf!) :-))!

Ich schiebe meinen auch alle 4 Wochen (ca.!) vor und zurück - das hilft in dem Fall sehr.:D

Wohlverstanden stand der 348 total fast 7 Monate (:-o ) bis ich in kürzlich wieder bewegt habe - von Standplatten nichts zu merken.

Und fast 1 bar Druckluft musste ich sogar auch zuerst noch bei allen Vieren nachfüllen... also da kann ich nicht von Standplatten reden.

Aber ist interessant Eure Erfahrungen zu hören.

Ich hätte mich z.B. auch nie getraut Hankook Reifen zu montieren - meine Kollegen hätten mich ausgelacht! :oops::-(((°

- War mal jemand so richtig flott auf'm Ring damit unterwegs? und auch mal mind. 10 Runden (=Temp.) ?

Da sind dann die Pirelli's einfach "saumässig" gut!! *oink,oink* :-))!

Ferrari-V8
Geschrieben
Ich hätte mich z.B. auch nie getraut Hankook Reifen zu montieren - meine Kollegen hätten mich ausgelacht!

Völlig zu recht, wie mir scheint. :wink:O:-)

War mal jemand so richtig flott auf'm Ring damit unterwegs? und auch mal mind. 10 Runden (=Temp.) ?

Da sind dann die Pirelli's einfach "saumässig" gut!! *oink,oink* :-))!

Von welchem Ring sprichst du? HHR oder NR oder gar die Nordschleife?

10 Runden Nordschleife können es ja kaum sein. Entweder wärst du dann sehr langsam gefahren oder es war kein 348er. 10 Runden am Stück und mit Pirellis sind mit dem 348er meiner Meinung nach absolut unmöglich, im Renntempo wohlbemerkt. Die schmieren ja bereits in der ersten Runde ab Bergwerk, bei etwas gemässigter Fahrt ab dem Brünnchen. Der Tankinhalt hält ja auch nur knapp 10 Runden. :wink:

Die gleichen Erfahrungen habe ich mit der Kombination 348/Pirellis auf allen anderen Rennstrecken (es waren viele...) genau gleich gemacht. Oder zumindest konnte ich es bei den Kollegen beobachten. Ich selber fahre ja schon lange keine Pirellis mehr auf dem 348er. Bei anderen Fahrzeugtypen sind die Pirellis aber zum Teil wirklich das Mass der Dinge. :-))!

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×