Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
fabian87

Porsche 962 Replica (Strassenzulassung?)

Empfohlene Beiträge

fabian87
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo...

Ich interessiere mich sehr für den Porsche 962 und vor allem für seine Strassenversionen. (Dauer 962, Koenig C62, Schuppan C62 usw...).

Da die Preise für diese Fahrzeuge, aber auf einen sehr hohen Level sind hab ich auch mal nach "Alternativen" gesucht. Obwohl ich eigentlich nicht so sehr Replicas mag (Geschmackssache halt) wären sie wohl bei einem Wagen wie dem 962 eine sehr gute Alternative...

Dazu mal zwei Links:

http://www.962and904.com/

http://www.slackmotorsport.com/

Mich würde mal interessieren ob es eigentlich überhaupt möglich wäre für so ein Auto eine Strassenzulassung zu bekommen.

Hat vllt sogar jemand schon Erfahrungen gemacht? Vllt ein Auto aufgebaut?

Schonmal danke im Vorraus...

Mit freunldichem Gruß

fabian87

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
fabian87
Geschrieben (bearbeitet)

Hm... noch keine Antworten... gut ist vielleicht wirklich eine sehr spezielle Frage. Vielleicht sollte ich noch etwas genauer werden. Wenn ich von Replica spreche denke ich an Fahrzeuge wie z.b. den Porsche 962 "Derek Bell Signature Line". Wenn euch das nichts sagt einfach mal googlen. Hier wurde ein Original Monoque genommen und mit einem "Bodywork" kompletiert. Als Motor dienst meines Wissens ein 993-Biturbo-Motor mit 550PS, wenn ich mich nicht irre.

Rein von Motor... also Abgasbestimmungen... Lautstärke usw müsste so ein 962 Replica ja zulassungsfähig sein.

Ich denke so ein 962 hätte den Vorteil, das es wahrscheinlich eindeutig mehr ein Alltagsauto, wäre als beispielsweise ein Dauer 962 da man ja auf Ersatzteile der 993er Reihe zurückgreifen könnte.

Hoffe es beteiligen sich in Laufe der Zeit noch ein paar User an der Diskussion.:)

Mit freundlichem Gruß

Fabian

bearbeitet von CountachQV
Lamberko
Geschrieben

Hallo Fabian.

Also der Derek Bell Signature Line hat ein vielfaches seines heutigen Verkaufspreises gekostet. Das dieser, oder auch eine andere 962-Replika, wegen des 993er-Motores günstiger im Unterhalt und alltagstauglicher wäre, waage ich allerdings stark zu bezweifeln. Denn nur der Motor ist vom 993; der gesamte Rest vom 962. Wobei auch hier nicht alles original Porsche ist bzw. war, denn es wurden ja viele andere Teile auch von anderen Rennställen hergestellt und montiert bzw. verbaut. In der Wartung kommst Du - wenn nicht wirklich alle Teile aus den originalen Porscheregalen stammen - ohne eine detailierte Stückliste also oftmals gar nicht weiter.

Zum Thema "Tüv": Sicherlich ist´s möglich einen 962er auch heute noch für den öffentlichen Strassenverkehr zuzulassen. Als "Referenz-Fahrzeug" könnte man dann einen der bereits zugelassenen 962er hernehmen. Allerdings dürfte das nur dann "realtiv" problemlos funktionieren, wenn der neue 962er auch tatsächlich über ein baugleiches Chassis VON PORSCHE verfügt! Der Dauer 962 LM hatte ja ein originales Porsche-Chassis. Die von Dir verlinkten Webseiten sind mir bekannt und auch ich hatte schon mal mit so einem Gedanken gespielt, aber leider sind die dortigen Chassis nur "Nachbauten"; wenngleich auch sehr, sehr gute. Hier müssen für den deutschen Tüv also erstmal Festigkeits- und Materialgutachten erstellt (und bezahlt) werden. Damit meine ich, dass es für speziell diesen 962er-Neu-Aufbau wohl leider noch kein Referenzfahrzeug hier in Deutschland geben dürfte. Rein kostenmäßig ist es also ein wirklich neues Fahrzeug was das gesamte und äußerst kostspielige Zulassungsprozedere durchlaufen muß. Da dürfte sich der Kauf eines bereits zugelassenen "echten" 962er (inklusive Rückrüstung auf 993er-Technik) sicherlich deutlich besser rechnen.

Rechne mal mit 400.000 Euronen für einen "echten" Porsche 962 ohne nennenswerte Rennerfolge. Dann die gesamte Umrüstung auf Zulassung (z.B. Scheinwerfer höher montieren, was bedeutet dass eine komplett neue Front angefertigt werden muß,....) sowie Abgasgutachten, Geräuschgutachten und Einzelabnahme bei einem alle Augen zudrückenden Tüv-Prüfer...

...und schon dürftest Du so bei 600.000 Euronen sein.

Wir haben hier im Forum sogar jemanden der sich wohl z.Z einen zugelassenen 962er wieder aufbaut ... aber solange sich diese Person nicht selbst hier mit einbringt werde ich meine Klappe halten.

:wink:

Kurz und knapp: "Möglich" ist so ein Neuaufbau mit echter Zulassung sicherlich schon; auch heute noch. Aber ob es wirtschaftlich noch sinnvoll ist? In Canada oder den USA sicherlich schon .... aber im übereglementierten Deutschland???

:???:

Mehr Infos findest Du vielleicht noch hier bei Carpassion unter...

http://www.carpassion.com/de/forum/andere-modelle-porsche/2601-dauer-962-porsche.html

http://www.carpassion.com/de/forum/andere-modelle-porsche/5622-fahrbericht-dauer-porsche-962-le-mans.html

http://www.carpassion.com/de/forum/andere-modelle-porsche/12038-dauer-962-a.html

:-))!

fabian87
Geschrieben (bearbeitet)

Hallo...

erstmal ein Danke für die Antwort.

Gut das nur der Motor beim "Derek Bell" vom 993 ist wusste ich nicht. Dachte man könnte da auch ganz gut z.b. Getriebe usw übernehmen. Aber selbst wenn es nur der Motor ist günstiger dürfte es schon sein... ich denke da z.b. an Wartungskosten... an nen 993-Motor könnte ja "jede" Porsche-Werkstatt ran... an nem modifizierten 962-Motor könnte ich mir vorstellen sieht das bestimmt schon anders aus. Zum anderen wenn mit nem 993-Motor mal was ist denke ich kriegt man dafür günstiger und einfacher Ersatzteile. Verbrauch kann ich jetzt nix zu sagen... weiß jemand vllt wieviel nen Dauer 962 verbraucht? (Wäre mal interessant.)

Hm... Das mit dem Chassis und den Gutachten vom Tüv hab ich mir auch schon gedacht, aber das man sich dann auch gleich nen "originalen" holen kann hätte ich jetzt wiederum nicht gedacht. Ich dachte das man im Großen und ganzen schon noch "günstig" (also im Verhältnis zum Original) wegkommt.

Eine Frage noch... Die Lichter müssen höher gesetzt werden und deshalb eine neue Front angefertigt. Ist das eigentlich bei allen Srassenversionen geschehen? Den ich finde, wenn dann fällt das kaum auf. Wenn ich Bilder von Rennversionen mit Strassenversionen vergleiche kann ich eigentlich keinen großen Unterscheid feststellen.

Mit freundlichem Gruß

Fabian

bearbeitet von CountachQV
Lamberko
Geschrieben
Gut das nur der Motor beim "Derek Bell" vom 993 ist wusste ich nicht. Dachte man könnte da auch ganz gut z.b. Getriebe usw übernehmen. Aber selbst wenn es nur der Motor ist günstiger dürfte es schon sein... ich denke da z.b. an Wartungskosten... an nen 993-Motor könnte ja "jede" Porsche-Werkstatt ran...
Also bei 400.000,- oder auch 750.000,- Euro machst Du Dir ´nen Kopf über die Kosten der Wartung?

:wink:

...an nem modifizierten 962-Motor könnte ich mir vorstellen sieht das bestimmt schon anders aus. Zum anderen wenn mit nem 993-Motor mal was ist denke ich kriegt man dafür günstiger und einfacher Ersatzteile. Verbrauch kann ich jetzt nix zu sagen... weiß jemand vllt wieviel nen Dauer 962 verbraucht? (Wäre mal interessant.)
Verbauch "darf" keine Rolle spielen, sonst kannst gleich zu einem Dacia Logan greifen. - Bei den Ersatzteilen denke ich nicht zuerst an den Motor oder das Getriebe, sondern eher an Radlager, Antriebswellen und Manschetten, Dreieckslenker, Stoßdämpfer und Federn. Schau Dir diese Teile mal genauer bei einem 962er an ... dann kannst Du Dir vorstellen was diese Teile (wenn denn noch verfügbar) beim freundlichen Porsche-Händler oder aus dem Lager eines echten Rennstalles kosten mögen. Hier ziehe ich mal gleich mit den Teile-Kosten eines Carrera-GT.

Hm... Das mit dem Chassis und den Gutachten vom Tüv hab ich mir auch schon gedacht, aber das man sich dann auch gleich nen "originalen" holen kann hätte ich jetzt wiederum nicht gedacht. Ich dachte das man im Großen und ganzen schon noch "günstig" (also im Verhältnis zum Original) wegkommt.
Nun, einen abgetakelten 962 ohne Historie und nennenswerte Renngeschichte bzw. -erfolge, noch dazu etliche Male zusammengeflickt, kann man sicherlich schon für 250.000 Euronen +/- xyz irgendwo im Ami-Land erstehen. Aber dann kommt eben der Tüv ins Spiel und die dazu notwendigen Umbauten, Gutachten, Nachweise und Abnahmen. Und da dürftest Du dann locker alles in allem an die 400.000 Mücken loswerden.

Ich glaube nicht, dass ein Nachbau (ohne irgendwelche Gutachten oder Muster) deutlich günstiger MIT STRASSENZULASSUNG zu realisieren wäre.

Eine Frage noch... Die Lichter müssen höher gesetzt werden und deshalb eine neue Front angefertigt. Ist das eigentlich bei allen Srassenversionen geschehen? Den ich finde, wenn dann fällt das kaum auf. Wenn ich Bilder von Rennversionen mit Strassenversionen vergleiche kann ich eigentlich keinen großen Unterscheid feststellen.
Beim Dauer und beim Koenig auf alle Fälle. Auch beim DP dürfte man daran gearbeitet haben; hier allerdings eher unscheinbar. Schuppan sowieso.

Bei den "echten und reinrassigen" 962 mit Zulassung sieht es da vielleicht etwas anders aus. Hier haben damals wohl viel Geld, jede Menge gute Worte und noch viel mehr Vitamin-B geholfen. - Wohlgemerkt: Damals!

Interessant ist es heute allerdings wieder aufgrund der EU-Bestimmungen. Heute lassen sich ja sogar Karts für die Strasse zulassen. Vor einigen Jahren noch undenkbar. Also durchaus möglich, dass - bei entsprechenden Abgas- und Geräuschgutachten, die Chancen wieder besser stehen als früher. Der EU sei Dank.

Aber jede Menge Geld kostet es trotzdem... O:-)

Wenn überhaupt, dann würde ich nur auf einem "echten" Chassis aufbauen. Die ganzen anderen Teile wie Achsen und Aufhängungen brauchst ja so oder so. Ob original 962 oder Replika. Und beim Motor und Getriebe kann man durchaus ins 993- oder 996-Regal greifen. Nur ist dann der 962er-spezielle Charakter und Reiz leider nicht mehr vorhanden. Denn der kam ausschließlich vom Motor. Damit meine ich, dass eigentlich nur noch die Karosse an einen 962 erinnern würde. Dann kann man ja gleich einen Boxter strippen und ´ne GfK-Hülle im 962er-Look drüberstülpen. Merkt auch keiner und macht genau so viel Show.

Also wenn schon 962, dann bitte richtig! :-))!

CarJack83
Geschrieben

Ich würde mich SEHR SEHR SEHR über eine :-))! Thread:-))! mit Bildern über die 962 Restauration freuen.

Eventuell geht es ja ANONYM?

fabian87
Geschrieben

Also mit Verbrauch dürftest du wohl recht haben... sollte nebensächlich sein bei so einem Fahrzeug:D

Mich würde mal interessieren ob Porsche selbst noch Chassis "rumstehen" hat. Ich meine die wollten ja 1990 selbst den Porsche 962 auf die Strasse bringen... sind aber am Tüv gescheitert:wink: . Ich meine wenn noch Teile und Chassis vorhanden waren werden sie die wohl kaum entsorgt haben... nen paar sind ja wohl auch zu Dauer gegangen. Wäre mal interessant ob man nicht vllt die sogar kriegen könnte. Oder Fabcar... bei denen sind ja auch einige Chassis entstanden.

Wegen dem Charaktar... sicherlich hast du recht mal dieses Fahrzeug auch viel der Motor aus aber ich meine allein der Optik wegen finde ich ist der Porsche 962 eines der schönsten Autos der Welt... ich würde mir ruhig mehr Gruppe c bzw GTP-Fahrzeuge auf den Strassen wünschen8)

Du sagtest in einem deiner ersten Posts das jemand hier im Forum auch einen 962 aufbaut: Das du den Namen nicht ´nennen kannst kann ich gut verstehen... kannst du vllt sagen ob es eine Renn oder Strassenversion werden soll... eventuell wie weit das Projekt fortgeschritten und vllt was für eine Technik benutzt wird? (Motor, Getriebe usw.) Wäre super mal nen bisschen was darüber zu erfahren.

LG Fabian87:)

Lamberko
Geschrieben
Du sagtest in einem deiner ersten Posts das jemand hier im Forum auch einen 962 aufbaut: Das du den Namen nicht ´nennen kannst kann ich gut verstehen... kannst du vllt sagen ob es eine Renn oder Strassenversion werden soll... eventuell wie weit das Projekt fortgeschritten und vllt was für eine Technik benutzt wird? (Motor, Getriebe usw.) Wäre super mal nen bisschen was darüber zu erfahren.

LG Fabian87:)

Sorry Fabian, aber dazu kann, darf und werde ich nichts weiteres sagen. Wenn es etwas zu sagen gäbe, dann wird sich die betreffende Person sicherlich schon von ganz alleine hier zu Wort melden. Ist übrigens kein Neuaufbau, sondern ein Wiederaufbau.
fabian87
Geschrieben

Hallo...

Ja gut ist kein Problem... hab mir das schon fast gedacht.:wink:

Ich glaube ich würde das auch nicht unbedingt wollen das sowas groß die Runde macht.

Erstmal schönes Wochenende!!!

Bis die Tage

962LeMans
Geschrieben

HALLO LEUTE !!

ICH SEHE SIE HABEN GROSSE INTERESSE AN 962 LE MANS MIT STRASSENZULASSUNG !! TCHA ES GIBT LEIDER NUR 13 STÜCK WELTWEIT UND BEI EINE PREIS VON 890000 EURO NICHT GERADE GÜNSTIG !! ABER ICH WOLTE EUCH SAGEN ICH HABE EINE SEHR INTERESSANTES ORIGINAL TEIL VON 962 LE MANS HABE DIREKT VON JOCHEN DAUER WERK NÜRNBERG EWORBEN EINE ORIGINAL FRONTHAUBE EMBLEM NOCH NEU ES WURDE NUR 25 MAL GEBAUT ALSO ES IST EINE RARITÄT !! FALS JEMAND INTERESSE HAT KAN SICH MELDEN AN jacailola@gmx.de

GRUSS

CAO

der yeti
Geschrieben

Danke 962 LeMans!! Wen jeder so schreiben (schreien) wuerde wie dü, könte ich meine brille verkaufen...

Marc W.
Geschrieben

Yeti hat recht, so zu schreiben ist unhöflich. Bitte nutz für zukünftige Beträge die Groß- und Kleinschreibung, ansonsten werde ich Deine nächsten Beiträge kommentarlos entfernen. :wink:

Außerdem solltest Du etwas genauer schreiben, was Du da hast, eine komplette Fronthaube, oder nur das Dauer-Emblem?

speed-components
Geschrieben

Grundsätzlich wäre mal zu beachten das erstellungsdatum des chassis-somit auch evtl. umbauten, kürzungen etc. an vorhandenen rahmen entscheidend für die erstzulassung sind-somit wäre ein heute gekürzter rahmen erstzulassung 2009- was dann die entsprechende Abgasproblematik mit sich bringt wie zb. nur zulassung mit g-kat etc.

fahre selber einen 356 speedster replkant aus usa, baujahr zwar 1969, gebaut aber 2003, auf 07er mit amerikanischem original titel...

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×