Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Valdo

Mondial T: stehe vor dem Kauf, bitte Tipps

Empfohlene Beiträge

Valdo
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Liebe Forummitglieder mit Mondial T-Erfahrungen,

nach monatelangem Suchen habe ich endlich meinen Traumwagen gefunden. Jetzt wird es ernst und ehrlich gesagt flattert mir die Hose. Es ist mein erster Ferrari, von dem ich seit Kindesalter träume - im Februar werde ich 46. Das nur kurz zum Hintergrund. Ich lese seit langen in diesem Forum mit und kenne jedes Wort, das hier zum Mondial steht. Aber trotzdem die große Bitte an Euch, um den letzten guten Rat, auf was Ihr noch schauen würdet. Zum Fahrzeug: er ist von einem Ferrari-Händler in D und stammt aus der CH. Ca. 20.000 km gelaufen, 10T- und 20T-Service sind gemacht, wobei der 20T schon 2005 war und der Wagen seither nur 1000km lief. Die Probefahrt war einwandfrei, ich habe ein gutes Gefühl. Optisch ist der Wagen innen und aussen wie neu; das sagen alle Händler, aber dieser sieht wirklich so aus. Im Motorraum könnte man essen - der Motor sieht aus als wäre er eben gefertigt. Was wäre aus Eurer Sicht noch wichtig? Wo könnte noch ein Problem stecken?

Ich bitte ganz herzlich um Eure Meinung. Viele Grüße, Valdo

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Dirk_B.
Geschrieben

Hier ist doch der eine oder andere aus der Münchener Kante aktiv, der ebenfalls einen älteren Ferrari fährt. Muss ja nicht zwingend ein Mondial-Besitzer sein. Es hilft wenn so jemand mit dabei ist, um Dich ein wenig zu erden. Kann ich aus eigener Erfahrung empfehlen. Frag' doch einfach 'mal in die Runde ob Dich jemand begleitet.

cinquevalvole
Geschrieben

Klingt wirklich gut. :-))!

Grundsätzlich würde ich mir als "Einsteiger" erst eine Werkstatt des Vertrauens suchen und dann erst den Wagen.

Jetzt ist noch interessant, ob es mal einen Unfall gab.

Der nächste ZR Wechsel steht an und der wird nicht billig bei offiziellen zumal beim T Modell.

Is auch ne Preisfrage.

Das Cabrio schätze ich wertstabiler ein, das Coupe verliert prozentual mehr - mit den km die man drauf reitet.

khv250
Geschrieben

Hallo erstmal!

Also mir ging es vor mittlerweile 9 Jahren genauso. Ich hatte Schiß und Bauchweg, als ich mir das Mondial-T-Cabrio gekauft hatte. Erstens wegen dem Geld. Ich hatte damals 95000 DM bezahlt. Zweitens überhaupt.

Bis jetzt habe ich den Kauf aber nicht bereut. Ich bin seitdem mehr als 50000 km damit gefahren und hatte lediglich kleinere Defekte, die allerdings nerven, weil so manche Ingenieure besser Bäcker geworden wären, bei dem Scheiß die die verzapfen.

Ich hatte mir allerdings von Anfang an vorgenommen, alle Arbeiten am Auto selbst zu machen. Das einzige Mal, daß er in die Werkstatt mußte, war zum Wiederbefüllen der Klimaanlage, weil ich dieses Gerät nicht habe.

Da ich das Auto sowieso nicht mehr verkaufe, ist mir auch das Scheckheft egal. Außerdem gibt mir mein eigenes Hirn mehr Sicherheit, als jeder Stempel. Ich weiß nämlich ob dies und jenes gemacht ist, mein Scheckheft aber nicht.

Was richtig nervt sind die horrenden Ersatzteilpreise.

Mein Auto kam übrigens auch aus der Schweiz und war aus erster Hand. Sah top aus, was er auch heute noch tut.

Wenn Du auch selbst schrauben willst, kann ich dir ein paar Tipps geben. Lass es mich wissen.

Volker

Ferrari-V8
Geschrieben

Ich denke, du bist auf dem richtigen Weg!

Als abschreckendes Beispiel, sei dieser hier genannt.

Hier stimmt wirklich gar nichts mehr! Nicht einmal die Modellbezeichnung...

F40org
Geschrieben

hehe. Dieses Ding kennen wir ja alle ganz gut hier. Hat sich rotorcraft eigentlch hier verabschiedet? Der will für die vermurkste Karre ja noch richtig Geld.

Valdo
Geschrieben

Vielen Dank für die vielen Zuschriften hier im Forum und auch im persönlichen Mailbereich. Ich habe in den letzten zwei Tagen sehr wichtige und hilfreiche Informationen erhalten, die mich zurück auf den Boden der Tatsachen gebracht haben. Der Mondial den ich im Auge habe ist in den letzten zwei Jahren angeblich nur 1000km gefahren worden. Der letzte Service fand vor diesen zwei Jahren statt. Ich finde es absolut unseriös, dass ein "offizieller" Ferrari-Verkäufer sagt, dass dies quasi optimal ist. Ich weiss durch euch, dass das Gegenteil der Fall ist und ich auf einen erneuten Service mit allem drum und dran bestehen soll. Anders macht es keinen Sinn - bei 42.000€ Kaufpreis. Übrigens Volker, ich kann nicht selbst schrauben: zwei linke Hände...

Ich bin aber trotz der langen Liste mit möglichen Problemen nicht abgeschreckt in Kürze zuzuschlagen! Das Beste im Leben ist nur auf dornigem Weg zu erreichen, stimmts?

Herzliche Grüße an alle, Klaus/ Valdo

TB!
Geschrieben

Grundsätzlich würde ich mir als "Einsteiger" erst eine Werkstatt des Vertrauens suchen und dann erst den Wagen.

Guter Ratschlag!

Ferraris in dem Alter haben eigentlich keinen Wertverlust mehr, wenn sie in einem guten Zustand gehalten werden. Man tauscht gewissermaßen den Wertverlust bei neueren Autos gegen höhere Wartungskosten und kann in Summe recht preiswert fahren. Voraussetzung - auch für den Wohlfühlfaktor mit dem Auto - ist IMO aber wirklich eine Werkstatt, der man fachlich und persönlich vertraut und die idealer Weise keine Stundensätze im 100-Euro-Bereich aufruft.

danielem3
Geschrieben

Hallo!

Also ich habe im Sommer 2007 mir meinen ersten Ferrari Mondial T Cabrio gekauft.

Bei diesen Ferrari kannst du nicht wirklisch was falsch machen,es ist ein

solides Auto,hat moderne Technik wie z.b.Kat,Bosch Motronik,Bilstein Dämpfer

mit Elektronischer einstellung die der F348 nicht hat und beim F355 wieder

eingebaut wurde,Servolenkung die der F348 nicht hat, die ganse Einspritzanlage ist von Bosch und eine solide Klimaanlage.

Der Motor ist vom F348 und sehr standfest bei geregelter Pflege und Rost

ist bei meinem Ferrari Mondial vergebens zu suchen.

Die Sache mit den Zahnriemen,den mußt du auch beim F348,F355 und Testarossa im ausgebauten Motor wechseln.

Also wenn du ein gutes Gefühl dabei hast,dann warte nicht lange und

Kaufe ihn,es ist ein wunderschöner Ferrari Cabrio und du wirst sehr viel

Spaß haben.

rotorcraft
Geschrieben

Du bist ja ein ganz schlauer Ossi-CH. :-(((° Und bist scheinbar ein langjähriger Mondial-T Experte.. Auf Deine beschränkte Aussage.. kann man gut verzichten...:???:

Nugmen
Geschrieben
Du bist ja ein ganz schlauer Ossi-CH. :-(((° Und bist scheinbar ein langjähriger Mondial-T Experte.. Auf Deine beschränkte Aussage.. kann man gut verzichten...:???:

Heee, tut dir das fliegen nicht gut, du weisst ja, über 5000 m wirds kritisch ohne Sauerstoff O:-)

Zum Mondial, 1000 km in den letzten 2 Jahren ist ja nix aussergewöhnliches, ich kenne einen 355, der ist die letzten 3 Jahre nur 900 km gelaufen :D

Nimm doch das Auto und fahr zum Irschenberg runter und lass ihn durchchecken.

A bisserl teuer find ich ihn aber schon, 45 tausend für einen Mondial isn haufen Geld. Da kriegst einen super 328 oder 348 dafür.

Nug

F40org
Geschrieben

Ich bin mir fast sicher, dass User VALDO mittlerweile diesen Mondial zu den Akten gelegt hat und sich mit entsprechenden "Beistand" auf die Suche nach geeigneten Mondials gemacht hat. Er wird uns bestimmt berichten sobald er fündig geworden ist.

Deltabox
Geschrieben

Habe da gerade noch einen Bericht aus der Auto Bild Test & Tuning (7/2004)

Überschrift "Ein schönes Fass ohne Boden"

Wer den nicht will, hat von Autos keine Ahnung ? Weit gefehlt ! Denn auf den zweiten Blick ist der ferrari Mondial tatsächlich ein Sportwagen, um den man lieber einen großen Bogen macht.

Gebe hier nur das wieder was hier Steht.

Falls du mehr wissen möchtest dann meld dich einfach.

Gruss Delta

GeorgW
Geschrieben
...ist der ferrari Mondial tatsächlich ein Sportwagen, um den man lieber einen großen Bogen macht....

Die Begründung der "Experten" von Auto-Bild wäre sicher für viele interessant...

Gruß, Georg

Deltabox
Geschrieben

Würde es gerne Scannen und rein stellen, aber dann bekomme ich ärger und den möchte ich vermeiden.

Gruss Delta

GeorgW
Geschrieben

das ist klar. Aber könntest Du evtl. einige Stichworte nennen ? Es ist ja ein Unterschied ob es sich um Motorschäden in Serie handelt oder ob der 2. Gang früh morgens noch nicht reinwollte...

Auf welchen Typ Mondial sich der Bericht bezieht wäre auch noch wichtig.

Gruß, Georg

GeorgW
Geschrieben

Danke für den Link ! Wie vermutet ist der Bericht leider größtenteils völlig unbegründet, das einzige was stimmen mag wäre die mangelnde Rostvorsorge bei den älteren Modellen, aber ist das wirklich so schlimm ?

Fazit: die Redakteure sollten sich lieber um Brot-und-Butter Autos kümmern.

Gruß, Georg

Deltabox
Geschrieben

Also in den berichten die ich über den mondial habe, ist klar sind schon älter ist er immer ganz gut weggekommen. Leider bin ich noch nich in den Genuss gekommen da mit zu Fahren. Alles was mir bleib sind meine Berichte. Aber dafür habe ich davon mehr als jeder ferraris in der Garage. O:-)

TB!
Geschrieben

Der Artikel aus der Auto-Blöd enthält zwar zahlreiche peinliche Fehler, die Grundbotschaft ist aber schon richtig: Wer glaubt, mit dem Kaufpreis wäre es getan, hat ein paar unangenehme Überraschungen vor sich.

Sehr gut fand ich den Artikel in der Oldtimer Markt aus 12/2003. Dort wurde ein realistisches Bild des Autos gezeichnet.

OpenAirFan
Geschrieben

Ich kann die Nörgelei über den Mondial T nur insoweit nachvollziehen, als sehr viele schlecht gepflegte und gewartete Fahrzeuge auf dem Markt sind. Nicht nachvollziehen kann ich den Vergleich mit anderen Ferrari, die angeblich besser sein sollen. Zunächst hatte der Mondial T als erster den Motor, der dann auch im 348 verbaut wurde. Und wohl kaum ein Ferraristi wird die Meinung des Commendatore in Abrede stellen wollen, dass sich ein Ferrari in erster Linie über den Motor definiert. Rost kann ich z. B. an meinem Fahrzeug Schweizer Auslieferung, es wird in diesem Jahr 15 Jahre alt, an keiner Stelle finden. Allerdings hat Ferrari wie bei allen Modellen die regelmäßige Rostnachsorge empfohlen und "wirklich Sorge tragen" nach meiner Kenntnis für Dinge wie Autos oder Uhren nur die Schweizer wirklich. Das Fahrwerk ist exzellent, und die elektronische Dämpferverstellung trägt ebenso wie die Servolenkung zur Alltagstauglichkeit bei. Mit seinen 2+2 Sitze ist er definitionsgemäß kein reinrassiges Sportgerät, das wäre bei enger Auslegung dann wohl nur ein Monoposto, aber allemal ein reinrassiger Sportwagen, mit dem auch ein 348 seine Mühe haben dürfte, vorausgesetzt man gönnt ihm andere Räder und Reifen. Und mit ca. 860 hergestellten Coupes, von denen viele nach Übersee gingen und viele andere mangels Wartung schon nicht mehr sein dürften, eher selten im Vergleich zu anderen Modellen. Sehr gute Exemplare sind sicher noch seltener, dann allerdings hat man einen kommenden Klassiker. Es ist nun einmal eine Tatsache, dass sich viele den Traum vom Ferrari zwar erfüllen, aber nicht leisten können. Insoweit wird man sich in ein paar Jahren mit den zitierten Exemplaren nicht mehr auseinandersetzen müssen. Zusammenfassend kann ich nur feststellen, von einem Ferrari in schlechtem Erhaltungszustand ist unabhängig vom Modell immer abzuraten (von wenigen Klassikern zum Neuaufbauen mal abgesehen), ein gutes Exemplar kann man wohl bedenkenlos kaufen. Allerdings sollte man schon aus Respekt vor diesen Fahrzeugen dann 5-10 TEURO pro Jahr, oder den Gegenwert in Eigenleistung, zu deren Erhaltung aufwenden. Für den Mondial T steht m. E. unter Einhaltung dieser Kriterien alles auf "Kaufen".

Gruss OpenAirFan

Gast Anonym16
Geschrieben

@OpenAirFan

klasse Beitrag,

auch ich seh im Mondial den Klassiker:-))!

Bei den wenigen Exemplaren die gebaut wurden,

lohnt auf längere sicht auch der Kauf eines heruntergewirtschafteten .

allerdings darf man dann die für die Restaurierung anfallenden Kosten,

nicht mit dem Zeitwert vergleichen.

Aber auch das wird sich in den kommenden Jahren relativieren:)

TB!
Geschrieben

Hm. Ich habe zwar selbst einen t, aber seien wir mal realistisch: Welchen Grund gibt es, einen t statt des 348 oder 355 zu kaufen?

In meinem Fall war es tatsächlich bloß die zweite Sitzbank und die Option, wenigstens zwei meiner Kinder mal hinten mitnehmen zu können.

Was mich beim Mondial ansonsten fasziniert (aber für mich persönlich für sich genommen kein Kaufargument wäre) ist das Grundkonzept: Wenn vor dem Mondial ein Entwickler gesagt hätte "Lasst uns ein Mittelmotorauto bauen in 2+2-Konfiguration und dann auch noch ein Cabrio daraus machen .." wäre er bei den Großserienherstellern erst ´rausgeflogen und anschließend in eine geschlossene Einrichtung eingewiesen worden. Ferrari hat das tatsächlich umgesetzt!! Ich habe eine Schwäche für Lösungen abseits des automobilen Mainstreams :-)

Valdo
Geschrieben

Schon lange vor dem Mondial gab es den 308GT4, den Lamborghini Urraco, den Masearti Merak... alle mit Mittelmotor und 2+2 Sitzplätzen. Der Mondial ist konzeptionell alter Wein in neuen Schläuchen.

Die Frage warum es das Sitzplatzkonzept gibt, wurde von TB schon beantwortet. Weil er mit Frau und Kids in einem Ferrari zum Eisessen fahren will. Die Frage ob ein 348 besser als ein Mondial aussieht ist geht also völlig am Thema vorbei.

TB!
Geschrieben
Schon lange vor dem Mondial gab es den 308GT4, den Lamborghini Urraco, den Masearti Merak... alle mit Mittelmotor und 2+2 Sitzplätzen.

*hüstel* Die sind aber nicht als Cabrio angeboten worden .. bitte etwas genauer lesen .. ^^

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×