Jump to content
zyclon

Gallardo mit E-Gear oder doch lieber Schaltgetriebe

Empfohlene Beiträge

zyclon   
zyclon
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo alle Zusammen, setzte mich jetzt schon ein paar Wochen mit dem Gallardo auseinander. Dabei stolpere ich immer wieder über Aussagen, dass das E-Gear Getriebe doch recht anfällig ist bzw. nicht wirklichen Fahrspass vermitteln soll.

Die zwei Leutchen die ich kenne sind mit einem Schalter unterwegs und loben das Getriebe in den höchten Tönen. Leider hatte ich auf Grund der Witterung noch keine Gelegenheit dies selbst auszutesten.

Derzeit bin ich mit einem 360 Spider mit F1 Getriebe unterwegs, mit dem die Messlatte ohnehin schon hoch liegt, da es meiner Meinung nach, ein absolut perfektes Getreibe ist.:-))!

Welche Erfahrung haben die Gallardofahrer hier gemacht, was ist aus Eurer Erfahrung das bessere Getriebe?

Grüsse

Zyclon

Lamberko   
Lamberko
Geschrieben

Die Gallardo-Owner die ich kenne und die bereits beide Getriebevarianten gefahren haben, empfinden das Schaltgetriebe als äußerst gelungen und im Grunde völlig ausreichend. Für sie ist das E-Gear zwar eine echt gelungene "Spielerei", aber eben durch das hervorragende Schaltgetriebe nicht wirklich notwendig. Wer bei einem Neuwagenkauf das Geld locker übrig hat und vielleicht auch mit einem Auge den Wiederverkauf im Blick behält, der kommt am E-Gear wohl nicht vorbei. Den "Schotten" unter den Lambo-Ownern, welche sich auf dem Gebrauchtwagenmarkt bei den allerersten Gallardos umsehen, reicht das Schaltgetriebe allerdings völlig aus.

Und ob man die Möglichkeiten des Einsparens von Zehntelsekunden mit dem E-Gear wirklich nutzen kann, liegt ja nicht am Getriebe selbst, sondern an den Fähigkeiten des Fahrers. Und da dürfte bei den meisten Ownern ein Schaltgetriebe sicherlich mehr als ausreichend sein.

Karl VIP CO   
Karl
Geschrieben
Wer bei einem Neuwagenkauf das Geld locker übrig hat und vielleicht auch mit einem Auge den Wiederverkauf im Blick behält, der kommt am E-Gear wohl nicht vorbei.
In der Tat werden die E-Gear-Fahrzeuge um eine mindestens 60% des E-Gear-Preises (derzeit € 8.000,00 netto) betragende Summe höher bewertet / gehandelt als die Fahrzeuge mit manuellen Sechsgangetriebe.

Nicht vergessen sollte man den Automatik-Modus und den Winterfahrmodus des E-Gear. Je nach geplanten Einsatzzweck des Gallardo können diese von Vorteil sein.

In Deutschland werden dieser Tage vielleicht noch 5% der neuen Gallardo mit der manuellen Sechsgang-Schaltung ausgeliefert.

Unter'm Strich ist es Geschmackssache: Beides mal ausprobieren und dann entscheiden.

zyclon   
zyclon
Geschrieben

Danke für die fachkundigen Antworten. Gibt es denn eine Aussage zur Haltbarkeit, da man ja doch immer mal hören kann, das gerade dem E-Gear Getriebe eine gewisse Anfälligkeit unterstellt wird?

Karl VIP CO   
Karl
Geschrieben
Danke für die fachkundigen Antworten. Gibt es denn eine Aussage zur Haltbarkeit, da man ja doch immer mal hören kann, das gerade dem E-Gear Getriebe eine gewisse Anfälligkeit unterstellt wird?
Es ist tatsächlich eher so dass die Kupplungen der Fahrzeuge mit der manuellen Sechsgang-Schaltung früher getauscht werden. Wobei der Zeitpunkt stark von der Fahrweise abhängt. An jeder Ampel der 1. zu sein (was Du mit einem Lamborghini, Ferrari etc. nicht mehr nötig hast) oder tagtägliche Anfahrten an ansteigende Garagenauffahrten (hier besser: "Anlauf" nehmen) fördern einen früher Wechsel auch unter 20.000 km Laufleistung.
Gast wirbelwind   
Gast wirbelwind
Geschrieben

Hallo

also ich habe mir ein manuelles Getriebe geholt weil es 10.000 Euro billiger ist und ca. 4 x so lange hält. Außerdem gibt es sehr wenige mit Schaltung und das ist gut beim Wiederverkauf. Macht auch deutlich mehr Spaß zu schalten.

Außerdem habe ich direkt die Info von Lambo wegen der Haltbarkeit. Im Forum wurde ja bereits oft darüber diskutiert das das Getriebe immer schnell kaputt geht bei Automatik. Das kommt daher das das Auto für gerade Strecken gebaut wurde, so doof es sich anhört. Das automatische Getriebe kommt aus der Rennserie und es ist nicht für Berg und Talfahrten ausgelegt, egal ob Tiefgarage oder einfach steilerer Berg. Das mag es gar nicht und es geht schnell kaputt.

Deshalb empfiehlt man auch bei Lambo hinter vorgehaltener Hand nur das manuelle Getriebe. Und man kann viel mehr damit machen, es macht deutlich mehr Spaß. Grüße Wirbelwind

mue8869   
mue8869
Geschrieben

hallo wirbelwind,

sehr interessant für mich, ich habe eine ähnliche idee, also gallardo 5,2 mit schaltstock zu suchen.

wie sind deine langzeiterfahrungen ?

mue8869

racer3000m CO   
racer3000m
Geschrieben

Ich wollte immer einen Schalter bis ich das erste mal einen mit e-gear fuhr...............ich finds geiler mit e-gear!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

GT 40 101 CO   
GT 40 101
Geschrieben

Berne du hast aber auch in deinem 570 SL auch ein perfekt entwickeltes Getriebe, mit denen im ersten Gallardo nicht unbedingt vergleichbar

@Zyclon, kommt eben drauf an welches Modell du wählst.

Das F1 Getriebe finde ich alles andere als perfekt, auch das im Stradale ist nicht wirklich überzeugend.

Letztlich ist das auch Geschackssache, ich persönlich steh total auf verchromte Schaltkulissen:-))!

Grüße

Thomas

360erfreak CO   
360erfreak
Geschrieben

Was die verchromte Schaltkulissen angeht muss ich Thomas absolut Recht geben.

Ob Schaltgetriebe oder E-Gear wird nie schlüssig beantwortet werden können, da Geschmacksfrage. Aber da bin ich bei Berne - E-Gear find ich sehr cool. Im Vergleich zum 360er mit F1 fand ich das E-Gear Getriebe meines LP520 (den Du ja auch schon gefahren bist Thomas) schon besser. Aber nur vom Fahren und den Schaltzeiten her. Während das F1 Getriebe am 360er noch nie was hatte, war am Gallardo schon der Aktuator kaputt. Rein vom Gefühl beim Schalten fand ich das E-Gear im direkten Vergleich nicht nur schneller sondern auch moderner.

Drias CO   
Drias
Geschrieben

tja immer wieder gerne ein Thema, entscheiden würde ich nach dem fahren beider Varianten, mich persönlich hat der Schalter mehr angesprochen. Habe bis jetzt 23Tkm gefahren keine Probleme, hoffe das bleibt so. Ich denke bei zu emotionaler Fahrweise kann man beide schnell ruinieren.:wink:

Chris911 CO   
Chris911
Geschrieben

Aber vom heutigen Doppelkupplungsgetriebe ist es schon weit weg…

Würde aber auch immer das E-Gear bevorzugen!

GT 40 101 CO   
GT 40 101
Geschrieben

Da hast du Recht Chris, da ist Porsche z.B. weit entfernt.

Wundert mich eh, dass es da solche Unterschiede gibt.

Die 7-Gang Automatik in meinem Mercedes ist auch im "Sportmodus"????

eine Katastrophe:oops:

Siggi53 CO   
Siggi53
Geschrieben

Ich war früher auch eher für ein Schaltgetriebe, aber so ein E-Gear, F1 Getriebe

oder PDK ist schon was goiles.:)

Chris911 CO   
Chris911
Geschrieben
Ich war früher auch eher für ein Schaltgetriebe, aber so ein E-Gear, F1 Getriebe

oder PDK ist schon was goiles.:)

Bis vor wenigen jahren hab ich auch immer gesagt, ein Sportwagen muss ein Schalter sein. Mittlerweile würde ich keinen Handschalter mehr wollen!

UNLIMITED REVOS   
UNLIMITED REVOS
Geschrieben

Vielleicht hilft dir auch meine Erfahrung mit dem R8 Spyder weiter...

Bin den Wagen im letzten Sommer häufiger sowohl als Handschalter und auch R-tronic gefahren. Ich habe mich wenn möglich immer für den R tronic entschieden, gerade in der Stadt viel angenehmer aber auch so hat man immer eine Hand frei.

Die Schaltvorgänge, gerade bei schneller Gangart haben mir sehr gut gefallen!

Aber! Jetzt im Nachhinein wenn ich mich bei diesem kalten, tristen Wetter an die schöne Zeit im Sommer zurück erinnere, denke ich öfter an den Handschalter.

Die Freude über perfekte Schaltvorgänge, wie man mit jedem Kilometer mehr, mit dem Auto eins wird einfach herrlich. Wenn ich heute an den Stellen die mir besonders Spaß gemacht haben vorbei fahre und daran denke wie ich mir vor der Kurven Kombination den richtigen Gang eingelegt habe und die Bestätigung durch das satte klicken bekommen habe, habe ich jetzt keine Zweifel mehr welche Variante ich wählen würde ;) Auch dass das Handy einfach mal liegen bleibt macht die Erfahrung umso größer...

Mein Rat wäre, beide Varianten ausgiebig Probe zufahren und die Eindrücke auch eine Zeit wirken zu lassen. Schneller und perfekter ist in meinen Augen nicht immer besser, sondern kann den Spaß auch trüben.

Drias CO   
Drias
Geschrieben

kann dich sehr gut verstehen:D:D

C512K CO   
C512K
Geschrieben

Servus

Ich pers. würde zur manuellen Schaltung greifen.

Im Gallardo bin ich diese noch nie gefahren- jedoch im Murcielago einer Bekannten.

Das E-Gear erachte ich eher als Spielerei oder evtl. noch für den Renneinsatz erforderlich. Mehr Fahrspaß und Feeling vermittelt jedoch die manuelle Schaltung- und dazu schaut die mit der schönen offenen Schaltkulisse noch meilenweit besser aus.

Da mir der Murcielago gut gefällt, schiele ich ab und an mal mit einem Auge auf den Gebrauchtwagenmarkt- leider ist es nahezu ausgeschlossen einen LP640 mit manueller Schaltung zu finden, das Angebot ist mehr als mau. Wenn ich da mal schwach werden sollte, dann ausnahmslos bei einem Handschalter.

Ich würde nicht mal sagen, dass ein Handschalter sich schlechter verkauft als ein E-Gear. Sicherlich wollen viele Käufer das E-Gear, aber ich bin ganz sicher nicht der einzige der explizit nur einen Handschalter kaufen würde.

Somit sollte eher der pers. Geschmack entscheiden. Mehr Fahrfreude vermittelt sicherlich das Manuelle. Wobei man - zumindest beim Murcie- schon etwas Fertigkeit beim Kuppeln mitbringen sollte um nicht hämisch lächelnde Blicke auf sich zu ziehen;)

Gruß

Chris911 CO   
Chris911
Geschrieben

Geschmäcker sind verschieden. Mir bereiten die "F1-Getriebe" Autos mehr Spaß.

UNLIMITED REVOS   
UNLIMITED REVOS
Geschrieben

Ich glaube auch nicht, dass ein guter! Handschalter schlechter zu verkaufen ist als ein E Gear. Ich beobachte schon länger den Markt für gebrauchte Gallardo Spyder. Da gibt es immer so ca 4-5 Handschalter zu ungefähr 50 E Gear. Zwei von den Handschaltern stehen schon eine gefühlte Ewigkeit drin und einer wechselt alle paar Monate den Händler. Wenn dann mal ein gutes Auto reinkommt ist der sehr schnell weg.

Auch interessant ist, wenn ich mich nicht täusche dass es bei den Gallardos bis 520 ps häufiger mal einen Handschalter gibt als bei den späteren. Bin mir aber nicht sicher, da ich fast nur auf diese älteren Versionen beschränke, weil sie mir besser gefällt.

LamboAstonRS CO   
LamboAstonRS
Geschrieben

Glaube mich zu erinnern, dass das manuelle Schaltgetriebe auch teilweise anders übersetzt ist, so dass die unteren Gänge länger ausgedreht werden können. Das würde natürlich auch den Charakter etwas ändern. Fahre zwar E-Gear, könnte mir einen Schalter auch sehr gut vorstellen, weil das Drehmoment und die Bandbreite der Gänge doch einiges bieten. Bin den Murcielago mal mit Schaltgetriebe gefahren. Fand ich super ! E-Gear ist mehr Spielzeug und eben bequemer.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?



×