Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
schehf

Bugatti auf IAA 2007

Empfohlene Beiträge

schehf
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Morgen,

ich hab jetzt im Netz überall gesucht,

konnte aber nirgendswo finden das Bugatti

auf der IAA 2007 in Frankfurt ist.

Kann das wirklich sein das Bugatti dort nicht ist ?

Weiß da jemand was genaueres ?

Ich wäre da gerne hingefahren und hätte

mal gerne einen Veyron in echt gesehen.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
FutureBreeze
Geschrieben

Bugatti wird sicher bei VW in der Halle sein, wenn sie da sind.

Shabooboo
Geschrieben

Hab gerade auf der HR gesehen, dass ein Bugatti dort sein wird. Der Lack war "blechern" bzw. metallisch glänzend. 5 Modelle soll es davon geben für 1,4 Mio €

Gruß Matze

netburner
Geschrieben
auf der HR gesehen

Was bitte ist "die HR"?

FutureBreeze
Geschrieben

Hessenrundschau?

muella1
Geschrieben

Ich schätze Tippfehler und es sollte HP für HomePage heißen :)

netburner
Geschrieben
Ich schätze Tippfehler und es sollte HP für HomePage heißen :)

Und welche? auf www.iaa.de find ich nichts und auf der Bugatti HP ebenfalls nix.

muella1
Geschrieben

ja das sollte wohl Shabooboo beantworten denn da bin ich mit meinem wissen am ende :D :D

ringrocker2004
Geschrieben

Dann hoffe ich dochmal, dass man beide Autos auch sehen kann und sie nicht in irgendeinem VIP Raum stehen wie der R8 auf der Essener Motorshow.

Patrick2004
Geschrieben

weiß jemand wo der veyron stehen soll

netburner
Geschrieben
weiß jemand wo der veyron stehen soll

Ich tippe auf den "VW Group" Stand in Halle 3.0

hayabusa1300
Geschrieben

Poliertes Alu :-))!

Nacktes Carbon :-))!

Poliertes Alu + nacktes Carbon auf Veyron :dagegen:

Wenn die statt Carbon vielleicht Klavier-Scwarz genommen hätte würde er mir besser gefallen. Oder nur Carbon.

Aber so sieht er für mich aus wie ein Folien-Opfer. :(

Mr.Sommer
Geschrieben

ich glaube, das kommt auf den bildern nur rüber wie ein "folienopfer". in echt sieht das carbon dann schon gut aus. aber nix kommt an das geile sichtkarbon-exterieur von pagani ran!!! :-o unglaublich das!

was ich am bugatti pur sang schade finde ist, dass die carbon-alu-abgrenzung nicht wie bei den lackierungen gehalten ist. die motorhaube zieht sich einfach nur über das dach bis zum heck in carbon durch. die seiten am heck, welche bei lackierung in der zweitfarbe gehalten sind, sind aber ebenfalls alu wie die türen auch.

hayabusa1300
Geschrieben

Ja das denk ich auch, dass es in echt besser aussieht. Vor allem diese hellen Messe-scheinwerfer auf dem Alu... bäääh.

Aber ich wollte auch sagen, dass mir das Carbon zu Grau ist. das sieht man vor allem auf einem Foto von ams.de. Lieber ein tiefes schwarz.

vw-fahrer
Geschrieben

Hier kann man es teilweise etwas besser erkennen....

veyroniaa001td9.jpg

veyroniaa002rh8.jpg

veyroniaa003zt7.jpg

veyroniaa004ip6.jpg

veyroniaa005nv6.jpg

veyroniaa006ku6.jpg

veyroniaa007ip2.jpg

locodiablo
Geschrieben

schaut ja hammergeil aus :-o

Felix
Geschrieben

in der theorie bzw. auf dem PC (bilder vom vw-fahrer) mag das polierte alu ja ganz nett ausschauen, in der realität ist das leider nicht so schön zu realisieren und kommt immer etwas unsauber daher.

eine kombination aus sight-carbon und mercedes alubeam-lack würde meiner meinung nach edler daher kommen.

Shabooboo
Geschrieben
Hessenrundschau?

Ups, wohl zu schnell getippt. Da lief gestern eine Sendung auf dem Hessischen Rundfunk (HR), da wurde der Bugatti gezeigt.

Gruß Matze

Dagi70
Geschrieben

Also ich war heute auf der IAA habe aber in der kompletten Halle 3.0 KEINEN Bugatti gesehen. Aber vielleicht hatte ich auch Tomaten auf den Augen bzw war vom 1 Mio Murcielago geplättet der im Look eines Kampfjet`s einfach nur geil aussieht. Felgen im Carbonlook.

Patrick2004
Geschrieben
Also ich war heute auf der IAA habe aber in der kompletten Halle 3.0 KEINEN Bugatti gesehen. Aber vielleicht hatte ich auch Tomaten auf den Augen bzw war vom 1 Mio Murcielago geplättet der im Look eines Kampfjet`s einfach nur geil aussieht. Felgen im Carbonlook.

hallo

das deckt sich mit dem was ich so gehört habe. Mir wurde von bugatti geschrieben der veyron war nur am Vorabend zu sehen

ringrocker2004
Geschrieben

Was soll den das?

Wieso lassen die die Autos nicht mal über den gesamten Zeitraum dort stehen.

Was bringt denen das, den Wagen für eine Stunde dort stehen zu haben?

taunus
Geschrieben
Was bringt denen das, den Wagen für eine Stunde dort stehen zu haben?

Mal umgekehrt gefragt, was bringt denen das, den Wagen die ganze Zeit dort stehen zu haben ? :wink:

Eventuell ist es ja auch ein Kundenfahrzeug ?

ringrocker2004
Geschrieben

Ich würde das als Werbung erstens für Bugatti sehen(ok ich kann mir keinen Bugatti leisten) und andererseits indirekt für VW.

Es ist doch so, dass viele Leute den Bugatti sehen möchten(denke ich mir jetzt mal). Steht der Bugatti nun in der VW-Konzern Halle, so halten sich die Besucher länger in der Halle auf und auf dem Weg ist es doch möglich, dass ihnen doch glatt ein konzerninternes Auto auffällt.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?

  • Ähnliche Themen

    • san remo
      Am kommenden Sonntag den 22. Juli findet das 5. Maserati Treffen von 10 bis 18 Uhr  in der Klassikstadt Frankfurt/Main  statt.
      Wie immer eine schöne Gelegenheit für alle italophilen Autoliebhaber zu einem Stelldichein, nicht nur für Maserati Fahrer.
       
       
      Den Teilnehmern viel Freude
      San Remo
       

    • Power Babbler
      Dienstag, 19. Juni 2018 ab 19.00 Uhr bis Open End:
       
      Grand Opening der neuen Ferrari Repräsentanz bei Ulrich Frankfurt
       
      Wer nicht dabei war, hat echt etwas versäumt. 
       
      Alles vom Feinsten: Rahmenprogramm (die Schmidtstraße war komplett gesperrt für eine beeindruckende Racing-Show), variantenreiches und exklusives Catering, Bühnenshow, Live-Music, Disco und nicht zu vergessen: Der imponierende zweistöckige, lichtdurchflutete Neubau. Absolute Spitze und Referenzklasse! 
       
      Eine tolle Veranstaltung für alle Sinne. 

    • fridolin_pt
    • netburner
      Es gibt Rechnungen, teure Rechnungen und "verdammt, ist das teuer"-Rechnungen - und dann gibt es die jährlichen Kosten eines Bugatti Veyron.
      Das englische Magazin Autocar hat mal aufgeschlüsselt, was da so zusammenkommt. Natürlich erheben die Zahlen keinen Anspruch auf absolute Korrektheit.
      Man muss dabei ja auch sehen, dass die Kosten von Land zu Land unterschiedlich sind. So kostet ein Satz der speziell für den Veyron gefertigten Michelin-Pneus in den USA ziemlich genau 30.000,- US$, in Großbritannien liegt der selbe Satz Reifen allerdings bei umgerechnet 38.216 US$. Da Bugatti ein Wechselintervall von 4.000 km vorgibt, hängt es natürlich davon ab, wieviel man seinen Bugatti bewegt. Übrigens empfiehlt das Werk, alle 16.000 km die Felgen ebenfalls zu wechseln, womit dieser Wert natürlich noch um ein vielfaches nach oben geht.
      Die große jährliche Inspektion pendelt sich bei rund 20.000,- US$ ein, die kleineren Inspektionen zwischendrin entsprechend etwas "günstiger".
      Versicherung? Ja, braucht man auch. Wie kürzlich erst gesehen, sollten speziell Amis auch eine gegen Pelikane und Wasserschäden abschließen. Ohne diese beiden Policen liegt die Summe jedoch je nach Wohngegend bereits bei rund 10.000,- US$, halbjährlich und mit gedecktem Konto bitte. Wie das hier in Deutschland aussieht, entzieht sich meiner Kenntnis, viel weniger dürfte es aber vermutlich nicht sein, zumindest wenn man den Veyron nicht nur als "Stehzeug" ins Wohnzimmer stellt.
      Autocar geht von jährlichen Kosten in Höhe von rund 300.000,- US$ aus, inklusive Sprit, Versicherung, Reifen, etc. Wie bereits oben geschrieben, können diese Kosten bei uns natürlich ein wenig anders aussehen und es kommt darauf an, wieviel Kilometer im Jahr man mit dem Wagen wirklich zurücklegt. Aber mal ehrlich: Ein Veyron ist nicht wirklich zum hinstellen und anstarren gebaut worden, oder?
      Laut Autocar gibt es wohl einen Veyron-Besitzer, der aufgrund der hohen laufenden Kosten sein Auto zu den Straßen, die er gerne damit abfahren möchte, hinbringen lässt und mit dem Privatjet nachreist.
    • SManuel
      Möchte euch gerne einige Fahrzeuge zeigen, da ich am Sonntag in Stuttgart auf der Retro Classics war. Interessante Fahrzeugen standen da nur die Lichtverhältnisse für Bilder machen waren nicht so gut. Natürlich nicht zu vergessen die Besucher die immer da waren wo ich war a Bild machen wollte und  mir die Sicht versperrten. ( Weitere Bilder folgen.)
       
       

























×