Jump to content
esleppertsich

Zusatzinstrumente für E39 Alpina D10

Empfohlene Beiträge

esleppertsich   
esleppertsich
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

ich suche Zusatzinstrumente (möglichst Öldruck und -temperatur) für meinen Alpina D10 Touring.

Natürlich kann ich mir da zwei Zusatzgeräte von VDO in die Ablage vor dem Schalthebel kleben, aber das passt mir optisch nicht so ganz.

Was ich suche ist etwas "integriertes".

Beispielsweise, dass man ein Lüftungsgitter abnimmt und statt dessen eine entsprechende Anzeige einbaut, sie muss auch nicht analog sein, digital wäre auch in Ordnung.

Ich meine ich hätte für ein etwas älteres 3er Modell einmal eine zusätzliche Konsole gesehen, die oben rechts neben/an das Cockpit gebaut wird. Gibt es so etwas auch für den 5er ?

Vielleicht habt Ihr ja Tipps und möglichst auch Links bzw. Bilder.

Danke im Voraus

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
RolandK   
RolandK
Geschrieben

Meinst Du soetwas, wie hier in der Lüftung?

 

Allerdings wurden diese Art Anzeigen von Alpina abgeschafft, glaube ich zumindest.

alpinab846   
alpinab846
Geschrieben

Sowas gabs zuletzt für die E34/E36. Meines Wissens gibt es für die E39 solche Zusatzinstrumente nicht, da man prinzipiell die Zusatzinformationen im BC des Tachoblocks darstellen akn. Es gibt in Amerika spezielle Umbah- und Adaptersätze dafür. Das geht so weit, daß man sich auch den radarwarner darauf anzeigen lassen kann.

Was willst Du denn beim Diesel darstellen? Ladedruck? Öltemperatur?

esleppertsich   
esleppertsich
Geschrieben

Ja, RolandK, genau an so eine Anzeige habe ich gedacht. Sehr unauffällig und doch informativ...

Darstellen möchte ich Öltemperatur, Öldruck und meinetwegen auch Ladedruck.

Es würde mir auch reichen, wenn ich die Infos in meinem Bordcomputer durch Drücken auf den Blinkerhebel abrufen könnte, so wie das jetzt für den Verbrauch oder das Datum auch geht.

Benötigen tue ich es, weil ich gerade einen Austauschmotor :-(((° bekommen habe (nach 150.000 Kilometern bei einem 5,5 Jahre alten Auto !) und immer wenn ich nach längeren Autobahnfahrten die Ausfahrt nehme und dabei ja langsamer werde, scheint der Öldruck sich so stark zu reduzieren, dass die Ölkontrolle kurzzeitig flackert, machmal das Checksystem auch schreibt, dass der Ölstand zu niedrig oder der Motor-Öldruck zu gering sei. Ein Messgerät bestätigte aber, dass der Öldruck immer über ein bar liegt.

Der Öldruckmesser wurde bereits getauscht, der ist es wohl nicht.

Mein Werkstattmeister tippt jetzt auf ein defektes Cockpit. Aber nachdem mich die ganze Schose (schreibt man das so ???) bereits 10.000 Euro gekostet hat, inclusive Austausch der beiden Turbos und eines Injektors, möchte ich vorerst kein großes Geld in den Wagen stecken sondern mein Konto aus dem roten Bereich führen...

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?



×