Jump to content
Porsche

Spyder Gransport in SA verrissen

Empfohlene Beiträge

Porsche   
Porsche
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo miteinander!

Hab eben verwundert einen Test des Gran Sport Spyder in der neuen Sport Auto gelesen und der Wagen ist katastrophal weggekommen: In Hockenheim eine 1:17,7 und somit fast eine Sekunde langsamer als der vor Jahren gegen den 996-er angetretenen normalen Spyder mit 390 PS ohne Skyhookfahrwerk, welches aktuell selbst im Sportmodus viel zu weich sein soll.

Richtig schockiert haben mich erst die Messewerte: 5,4 s bis 100 km/ und 20,0 s bis 200 km/h. Das ist schlechter als ein 105 PS schwächerer Cayman S und das bei einem Testverbrauch von 18 Litern SP von Autos a la M3, S4/RS4 ganz zu schweigen. Scharf kritisiert wird auch die scheinbar katastrophale Steifigkeit der Karosserie welche speziell im vorderen Fahrzeugbereich labil ist. Gleichzeitig ist der Wagen massiv teurer geworden ( ca. 20.000 € im Vergleich zum Testwagen von 2003).

Wie kann das sein? Wobei gerade Maserati sich keinen Imageknacks mehr leisten kann? Eigentlich sollten Autos die zu Tests gegeben werden doch eher besser sein als die Serie. Messedingungen waren übrigens optimal: 23 Grad Celsius und trocken

Bitte um Statements

Grüße Porsche

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
AStrauß CO   
AStrauß
Geschrieben

Was sagen denn winni und ich die ganze Zeit , und hier endlich die Bestätigung .

das ding gehört weg, weg, weg das ist doch volksverdummung die werte waren bei einem 348 1989 ok aber nicht bei solch einem Wagen , na ja vieleicht reagiert Maserati jetzt !!!

der test ist wirklich unter alles sau , habe ihn auch gelesen !!

gruß

Alex

skr CO   
skr
Geschrieben

Der Test ist wirklich eine einzige Katastrophe und es ist schon so, wie ich hier schon vor Monaten geschrieben habe und wofür ich von den eingefleischten "Maseratisti" (schönes Wort, gefällt mir 8) ) fast gelyncht wurde:

Das Coupé war vielleicht bei der Präsentation auf der Höhe der Zeit, die Zeit ist allerdings nicht stehengeblieben. Das einzige, wo Maserati stark zugelegt hat, ist der Preis. Als der 3200 GT präsentiert wurde, kostete er in etwa soviel wie ein 996 Carrera, war aber im Vergleich viel besser ausgestattet und hatte 70 PS mehr als dieser. Trotz höherem Gewichts waren die Fahrleistungen des Maserati auf dem gleichen Niveau wie die des Elfers. Unter dem Strich also ein faires, verlockendes Angebot.

Heute kostet die Schlurre als GranSport 25.000 Euro (!) mehr als ein 997S (und bei vergleichbarer Austattung immer noch 15k Euro), ist diesem in den Fahrleistungen aber hoffnungslos unterlegen. Von den offensichtlichen Qualitätsmängeln, siehe Verwindungssteifigkeit beim Spyder oder auch das Leistungsdefizit das Winni mit seinem hat, ist dabei noch gar nicht die Rede.

Wenn Maserati so weitermacht, dann können sie den Laden auch wieder ganz dicht machen. Der Quattroporte ist derzeit das einzige verlockende Fahrzeug, auch wenn 107k bis 120k für 400 PS zu teuer sind, aber von diesem einen Modell allein kann Maserati nicht existieren.

Heiko82   
Heiko82
Geschrieben
Hallo miteinander!

Hab eben verwundert einen Test des Gran Sport Spyder in der neuen Sport Auto gelesen und der Wagen ist katastrophal weggekommen: In Hockenheim eine 1:17,7 und somit fast eine Sekunde langsamer als der vor Jahren gegen den 996-er angetretenen normalen Spyder mit 390 PS ohne Skyhookfahrwerk, welches aktuell selbst im Sportmodus viel zu weich sein soll.

Richtig schockiert haben mich erst die Messewerte: 5,4 s bis 100 km/ und 20,0 s bis 200 km/h. Das ist schlechter als ein 105 PS schwächerer Cayman S und das bei einem Testverbrauch von 18 Litern SP von Autos a la M3, S4/RS4 ganz zu schweigen. Scharf kritisiert wird auch die scheinbar katastrophale Steifigkeit der Karosserie welche speziell im vorderen Fahrzeugbereich labil ist. Gleichzeitig ist der Wagen massiv teurer geworden ( ca. 20.000 € im Vergleich zum Testwagen von 2003).

Wie kann das sein? Wobei gerade Maserati sich keinen Imageknacks mehr leisten kann? Eigentlich sollten Autos die zu Tests gegeben werden doch eher besser sein als die Serie. Messedingungen waren übrigens optimal: 23 Grad Celsius und trocken

Bitte um Statements

Grüße Porsche

Gab es nicht in der Vergangenheit bei den genannten Modelle auch teilweise "Ausflüchte" Warum, Wieso, Weshalb !?!:wink:

Defacto wird es den glücklichen Maseratieigner wahrlich wenig interessieren, ob ein Großseriendreier mit 14 Gang Smg und 20 Zoll Felgen auf dem Track schneller ist...........abgesehen sehen diesen hier gerade mal 0,1 %!

"Mann" sollte einen Maserati nicht nur auf nackte Zahlenwerte reduzieren für mich nachwievor ein GT mit sportlicher orientierter Auslegung. Für die Klientl völlig ausreichend!

Desweiteren ist Maserati eine Herzentscheidung was hier wiedermal Audi und BMW zu suchen hat?????

MasterO   
MasterO
Geschrieben

@ Heiko

Also sorry Heiko, 20 sec. auf 2hundert ist doch garnichts?!

Wenn ich ein Auto mit knapp 400 PS kaufe, dann soll es auch gehen wie knapp 400 PS. Alles andere ist ein Witz.

Gruß

Maserati-4200   
Maserati-4200
Geschrieben

Leute,leute,Leute, vor wochen, nein vor Monaten habe ich es schon geschrieben, das meiner nicht läuft, da wurde ich von allen ausgelacht , teilweise wurde mir unterstellt, ein Faker zu sein, bis ich mich Certifiziert habe.

Da habe ich schon geschrieben, das der GranSport ein "Müll" wäre, keiner wollte mir einen Ratschlag geben, und nun dieser Bericht,der bestätigt alles was Alex und ich geschrieben haben.

Es ist und wird es immer sein, ein sehr schöner Wagen der halt seine Leistung nicht bringt, was soll Maserati tun?

Jetzt nach so einem Bericht sollten sie schnellstens etwas Unternehmen, sonst ist es wie skr schreibt, sonst können die den Laden dicht machen.Und der Quattroporte, der hat genau die gleichen schwierigkeiten laut Maserati wiesbaden, der bringt seine Leistung auch nicht, also Fazit haben Maserati und co. ein großes Problem , sie haben nicht ein einziges aktuelles Fahrzeug , das seine Leistung nur annähernd bringen kann.

Porsche   
Porsche
Geschrieben

Was mich überdies wundert ist, dass der V8 doch die technische Basis für den Motor des 430 Ferrari ist und die gehen durch die Bank sehr gut ( aktuellster Test in der "autozeitung": 3,8 bis 100, 12,2 bis 200), der schlechteste mir bekannte Wert für den 430 liegt bei 4,1 bis 100, was für meinen Begriffe immer noch sehr schnell ist.Ferrari benutzt, zumindest im 599, auch Skyhook-System was dort durch die Bank gelobt wird. Bei Ferrari gehen auch die neuen V12 ( 599, 612) sehr gut, die Verarbeitung ist top und die Fahrwerke auch, wie kann es dann sein das Maserati so abfällt obwohl die doch zusammengehören und auch eine technische Allianz bilden?

Ironie on: Vielleicht machen die das ja absichtlich um Maserati zukünftig auf Alfa Niveau zu positionieren, wenn die Autos vorher schon so schlecht sind können die sich die Werbekampagne sparen Ironie off :D

taunus   
taunus
Geschrieben
Ferrari benutzt, zumindest im 599, auch Skyhook-System was dort durch die Bank gelobt wird.

Im 599 arbeitet ein Dämpfersystem von Delphi, dieses reagiert ca. viermal schneller als das Skyhook-Sysrem von Sachs, wie es im Maserati verbaut ist.

Heiko82   
Heiko82
Geschrieben
@ Heiko

Also sorry Heiko, 20 sec. auf 2hundert ist doch garnichts?!

Wenn ich ein Auto mit knapp 400 PS kaufe, dann soll es auch gehen wie knapp 400 PS. Alles andere ist ein Witz.

Gruß

Schon klar die Lorberren liegen woandersX-)

Trotzdem bezweifel ich das es extrem wenig Maserati Intressenten wirklich interessiert bzw. bei deren Kaufentscheidung sich negativ uswirkt.

MasterO   
MasterO
Geschrieben

Frag mal Winni, was der sich denkt wenn hinter ihm ein M3 auftaucht.

Denkmodus: "Schnell runter von der linken Bahn, bevor er aufblendet":D :D

Gruß

Heiko82   
Heiko82
Geschrieben
Frag mal Winni, was der sich denkt wenn hinter ihm ein M3 auftaucht.

Denkmodus: "Schnell runter von der linken Bahn, bevor er aufblendet":D :D

Gruß

Ich kann es mir denken.......

"...:Winni: Volle Deckung wen der M3 Motor wiedermal hochgeht und meinen wünderschönen Masse in Mitleidenschaft zieht.......Nö nö nö....." :-oX-):-oX-):-o

CambioCorsa   
CambioCorsa
Geschrieben

Den GrandSport kenne ich nicht näher, ansonsten denke ich schon, es beurteilen zu können. Denn ich habe beide (Spyder CC Bj. 2002 und M3 E46 SMG Bj. 2003). Der Maserati geht eindeutig besser - nicht nur subjektiv, auch objektiv. Wir (meine Frau und ich) haben es schon mehrmals ausprobiert. Zum gleichen Ergebnis kommen wir auch, wenn wir die Autos tauschen. Und aufgrund anderer "Spielereien" weiß ich, dass mein M3 sicherlich kein Leistungsdefizit hat.

In der aktuellen AMS werden für den GrandSport Spyder sogar nur noch 5,9 bzw. 21,1 sek. angegeben! Wenn die beiden getesteten Autos keine negativen Ausreißer waren, wofür ja auch die Erfahrungen von "Maserati-4200" sprechen, hat Maserati tatsächlich ein gewaltiges Problem. Wenn man sich dann noch die Preisdifferenz zum Vorgänger anschaut, ist der GrandSport ein Fahrzeug, das ich mir sicherlich nicht kaufen würde.

@ Heiko82: Natürlich lässt sich die Faszination eines Maseratis nicht auf die reinen Fahrleistungen/Messwerte in Testberichten reduzieren. Sie sind mir aber keineswegs egal, sondern die Voraussetzung, um überhaupt über den Kauf eines solchen Fahrzeugs nachzudenken. Für wen oder was hältst Du uns Maserati-Fahrer eigentlich, wenn Du schreibst: "Für die Klientl völlig ausreichend!"? Vielleicht für Herrenfahrer gesetzten Alters, nicht kompatibel zu Ferrari oder Lambo (hatte ich auch schon)? Mag sein, dass es die auch gibt, sie werden aber hier im Forum kaum zu finden sein. Kommen wir noch einmal auf die Leistung meines Spyders zu sprechen: Offen geht er bis Tacho 290 (natürlich ohne Windschott ...). In solchen, leider viel zu kurzen Momenten weiß ich, dass meine Entscheidung so falsch nicht gewesen sein kann.

Beste Grüße

CambioCorsa

bodohmen   
bodohmen
Geschrieben

Seit mehr als zwei Jahren "lesendes" Mitglied und nun dieser Einstieg!

Das muß dir aber auf der Seele gebrannt haben O:-)

Herzlich Willkommen!

CambioCorsa   
CambioCorsa
Geschrieben

Nein, so heftig war es nicht. Da gab es in der Vergangenheit schon andere Beiträge, die mich mehr provoziert haben (Beispiel: einige negative Äußerungen zu sequentiellen Getrieben, auch in etlichen Testberichten. Wer es nicht kann oder das Prinzip nicht verstanden hat, kann sich m.E. auch kein Urteil erlauben).

Diesmal hat es sich halt so ergeben ... Leider fehlt mir oft die Zeit, außerdem bin ich berufsbedingt "Aufpasser" in anderen Foren (keine Autos), bei denen ich ständig eingreifen muss. Danach fehlt dann oft die Motivation, mich auch noch anderweitig zu beteiligen. Aber ich werde mich um Besserung bemühen ...

Beste Grüße

CambioCorsa

Autopista   
Autopista
Geschrieben

Die aktuellen Gransport gehen schlechter als die ersten 4200er. Ich vermute, daß im Zuge der Euro 4 Umstellung einige PS verlorengingen.

Das Problem des Coupe ist der zu weit vorne angebrachte Motor, der dem Wagen eine zu starke Frontlastigkeit gibt. Der Wagen ist eigentlich längst für einen Nachfolger überfällig, dieser hat sich aber auf Grund der ständigen Diskussionen um und mit Ferrari wieder verzögert. Mit der Rückführung von Maserati zu Fiat wurden viele Projekte auf Eis gelegt.

Der 4.2l Motor wird momentan heftig überarbeitet für einen Einsatz im Alfa Romeo 8C. Des weiteren laufen 4,7 und 4,9l Motoren am Prüfstand für den Einsatz im Quattroporte im Verbund mit einer konventionellen Wandlerautomatik. Diese Motoren werden wiederum die Basis sein für den Motor im Nachfolger des F430.

Heiko82   
Heiko82
Geschrieben
Natürlich lässt sich die Faszination eines Maseratis nicht auf die reinen Fahrleistungen/Messwerte in Testberichten reduzieren. Sie sind mir aber keineswegs egal, sondern die Voraussetzung, um überhaupt über den Kauf eines solchen Fahrzeugs nachzudenken. Für wen oder was hältst Du uns Maserati-Fahrer eigentlich, wenn Du schreibst: "Für die Klientl völlig ausreichend!"? Vielleicht für Herrenfahrer gesetzten Alters, nicht kompatibel zu Ferrari oder Lambo (hatte ich auch schon)? Mag sein, dass es die auch gibt, sie werden aber hier im Forum kaum zu finden sein. Kommen wir noch einmal auf die Leistung meines Spyders zu sprechen: Offen geht er bis Tacho 290 (natürlich ohne Windschott ...). In solchen, leider viel zu kurzen Momenten weiß ich, dass meine Entscheidung so falsch nicht gewesen sein kann.

Hallo Unbekannter,

war etwas überspitzt formuliert.:wink:

Natürlich ist der technische Faktor des 4200 GT nicht unrelevant.

Sollte allerdings unteranderem ein kleiner Schubser sein, zu der Frage "Was kaufe ich eigentlich"!?

Und meine Antwort darauf ist sicherlich kein Sportwagen sondern ein klassischer GT mit allen Facetten bzw. Kompromissen.

Rationell betrachtet gibt es in jeden Bereich bessere Alternativen.

Grüße

AStrauß CO   
AStrauß
Geschrieben

schreiben wir hier eigentlich nicht über was , dass mittlerweile jedem bekannt ist?

Fakt ist einfach , Maserati muß was tun !!

bibiturbo   
bibiturbo
Geschrieben
Hallo miteinander!

Hab eben verwundert einen Test des Gran Sport Spyder in der neuen Sport Auto gelesen und der Wagen ist katastrophal weggekommen: In Hockenheim eine 1:17,7 und somit fast eine Sekunde langsamer als der vor Jahren gegen den 996-er angetretenen normalen Spyder mit 390 PS ohne Skyhookfahrwerk, welches aktuell selbst im Sportmodus viel zu weich sein soll.

Richtig schockiert haben mich erst die Messewerte: 5,4 s bis 100 km/ und 20,0 s bis 200 km/h. Das ist schlechter als ein 105 PS schwächerer Cayman S und das bei einem Testverbrauch von 18 Litern SP von Autos a la M3, S4/RS4 ganz zu schweigen. Scharf kritisiert wird auch die scheinbar katastrophale Steifigkeit der Karosserie welche speziell im vorderen Fahrzeugbereich labil ist. Gleichzeitig ist der Wagen massiv teurer geworden ( ca. 20.000 € im Vergleich zum Testwagen von 2003).

Wie kann das sein? Wobei gerade Maserati sich keinen Imageknacks mehr leisten kann? Eigentlich sollten Autos die zu Tests gegeben werden doch eher besser sein als die Serie. Messedingungen waren übrigens optimal: 23 Grad Celsius und trocken

Bitte um Statements

Grüße Porsche

In der aktuellen AMS sind die Beschleunigungswerte sogar noch schlechter ausgefallen...

Maserati-4200   
Maserati-4200
Geschrieben
schreiben wir hier eigentlich nicht über was , dass mittlerweile jedem bekannt ist?

Fakt ist einfach , Maserati muß was tun !!

Ja , das ganze wurde schon durchgekaut.:wink:

Aber es kahm nichts dabei raus, klar , Maserati muss was tun, aber was ???:???:

alpinab846   
alpinab846
Geschrieben

Maserati muß nichts tun-es werden mehr Maseratis verkauft denn je und den meisten Käufern ist die Hockenheim oder Nordschleifen-Zeit völlig schnuppe. Sie wollen einen GT (Gran Turismo) und keinen Cayman-Kurvenhobel.

MaQ Mandez   
MaQ Mandez
Geschrieben
Maserati muß nichts tun-es werden mehr Maseratis verkauft denn je und den meisten Käufern ist die Hockenheim oder Nordschleifen-Zeit völlig schnuppe. Sie wollen einen GT (Gran Turismo) und keinen Cayman-Kurvenhobel.

Ja da hast du schon recht, aber mich würde es als Käufer trotzdem ärgern.

Sicher ist der Spyder kein Track-Car, doch der Test des normalen Spyder damals in der SA war doch schon relativ Positiv. Dank des kurzen Radstandes war der Wagen schneller als das GT.

Ich bin im Frühjahr ein Spyder in Hockenheim einen Tag lang bei Regen gefahren,

und ich war vom Motor, sowie von dem konventionellen Fahrwerk begeistert,

obwohl das Fahrwerk bei Regen ja nicht so an seine Grenzen kommt.

Da fuhr sich z.b ein 360 oder ein 993 4s nicht so angenehm.

Den Gransport bin ich mal vor 2 Jahren gefahren, und fand den Motor super.

Aber das war wie Winni und Alex ja schon bemängelten wahrscheinlich vor der Abgasänderung.

Aber das Ergebnis find ich schon komisch, das der Wagen so schlecht abgeschnitten hat:???:

MfG Marco

alpinab846   
alpinab846
Geschrieben

Wie gesagt-das Auto ist zum Reisen. Wer rasen will kauft einen 430er Ferrari. Maserati ist anders im Konzern positioniert-und das schlägt sich dann eben so nieder.

Maserati-4200   
Maserati-4200
Geschrieben
Wie gesagt-das Auto ist zum Reisen. Wer rasen will kauft einen 430er Ferrari. Maserati ist anders im Konzern positioniert-und das schlägt sich dann eben so nieder.

Mit der Positionierung im Konzern magst du schon recht haben, aber das eine hat mit dem andern nichts zu tun.

Bei dieser Leistung die bei dem Fahrzeug angegeben ist , ist dieser Test eine Blamage für Maserati.

Und ich denke nicht das sie es ohne etwas zu unternehmen auf sich beruhen lassen.

Gruss Winni

skr CO   
skr
Geschrieben
Mit der Positionierung im Konzern magst du schon recht haben, aber das eine hat mit dem andern nichts zu tun.

Bei dieser Leistung die bei dem Fahrzeug angegeben ist , ist dieser Test eine Blamage für Maserati.

Und ich denke nicht das sie es ohne etwas zu unternehmen auf sich beruhen lassen.

Fahrleistungen und Verarbeitungsqualität sind im Verhältnis zum Kaufpreis indiskutabel. Entweder müssen sich erstere verbesseren oder aber die Fahrzeuge billiger werden. :mad:

Maserati-4200   
Maserati-4200
Geschrieben
Fahrleistungen und Verarbeitungsqualität sind im Verhältnis zum Kaufpreis indiskutabel. Entweder müssen sich erstere verbesseren oder aber die Fahrzeuge billiger werden. :mad:

Da hast du absolut recht.:-))! :-))!

Aber ich denke nicht das sie die Fahrzeuge "billiger" anbieten werden.:wink:

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?



×