Jump to content
Walterfr

Val de Vienne 02-04 Juni 2006 "report"

Empfohlene Beiträge

Walterfr CO   
Walterfr
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo CP Members

Hallo Ferraristi

Am letzten Weekend war der sich alljährliche, wiederholende Event des Rotary Clubs Poitiers (http://www.sportetcollection.info/presentation.html) in Val de Vienne (http://www.circuit-valdevienne.com/) , in Zusammenarbeit mit dem CFF (Club Ferrari France). Es ist dies eine Zweitagesveranstaltung, in der die Autos präsentiert werden, und das breite Publikum auch die Möglichkeit hatte, als Beifahrer die Rennstrecke zu genießen. Der Eintritt von 10 € und die Gebühr von 20 € für zwei Runden wurden zugunsten der Krebsforschung gespendet. :-))!

Schon am Freitagnachmittag füllte sich der Parkplatz mit Transportern und Fahrzeugen, und es war ersichtlich, dass es dieses Jahr wieder einen neuen Rekord an Teilnehmern geben wird. Auch meine Jungs und ich kamen gegen 16.30 vor Ort an, entluden die Fahrzeuge und erkundeten einmal die Umgebung. Nach erledigter Arbeit wurde der Weg zum Hotel in Angriff genommen. Durch die Vielzahl der Teilnehmer waren die in der näheren Umgebung befindlichen Unterkünfte seit Monaten ausgebucht – aber das Ambiente und vor allem die Küche im „Chapelle Saint Martin“ belohnten uns für die lange Anreise.. (http://www.chapellesaintmartin.com/)

dsc00184xa.jpg

Am Samstag Morgen, ging das Programm um 08.00 los – eingeteilt in Gruppen durfte die Rennstrecke befahren werden. Je nach Fahrzeugkategorie – von echten Oldies, über Le Mans Fahrzeuge, Formel 1 Präsentation, Porsche, 3 Gruppen Ferrari und eine GT Racing. Da ich das Vergnügen hatte in zwei Kategorien starten zu dürfen – und jeweils 2 x 30 min geplant freute ich mich auf insgesamt 2 Stunden freies Fahren pro Tag, am Rundkurs von Val de Vienne. Nun es kam anders als geplant …

dsc00138ek.jpg

Bei einem kurzen Spaziergang durch das Fahrerlager konnte man sich an den mehr als 280 geparkten roten Rennern aus Maranello gar nicht satt sehen. Alle Modelle und Jahrgänge waren vertreten – poliert bis zum Abwinken – mit Ihren stolzen Besitzern die in bequemen Klappstühlen hinter Ihren Autos Platz genommen hatten, und Champagner schlürften. (somit wurde die Teilnehmeranzahl für die „taxirunden“ schon Vormittag heftig dezimiert).

dsc00440jd.jpg

Um 09.30 ging es dann für mich das erste Mal auf die Rennstrecke, die ich schon von mehrmaligen Besuchen kannte. Es war wirklich ein sehr imposantes Bild – gemeinsam mit ca 40 Fahrzeugen um den Kurs zu fahren – auch wenn das Tempo eher einem Autokorso glich – da es IMO für viele Ferrari-owners das erste Mal war, Ihren Traum auf der Rennstrecke zu bewegen. Nach wenigen Runden lichtete sich das Feld, und die verbliebenen 20 Fahrzeuge konnten die zahlenden Beifahrer ein wenig flotter um die Kurven bewegen.

dsc00149nn.jpg

Leider waren auch einige Fahrer zu sehr von Ihren Fähigkeiten und Fahrzeugen überzeugt – und so gab es unter den Ferrari Teilnehmern sieben Ausfälle durch Dreher und anschließenden Leitplankeneinschlag, zu beklagen. Einer der heftig motivierten Fahrer überholte mich in der Einführungsrunde mit kalten Reifen innen, und kam dann in der anschließenden Rechts/Links Kombination, nach einer Pirouette in der Leitplanke zu stehen.

http://sl65amg.free.fr/VdV_1/360_twist.wmv

(3,6 MB – 36 sec – wmv Format)

Es war erstaunlich wie viele Leute die Strapazen von bis zu 40 Minuten Wartezeit auf sich nahmen – Ihre 20 € bezahlten – um einmal etwas flotter, die Atmosphäre in einem Ferrari / Porsche oder auch anderen GT-Wagen auf der Rennstrecke zu erleben. Die Organisation war einmalig, und hatte die Menschenmassen wirklich gut im Griff.

dsc00411hz.jpg

Um 11.00 kam auch die Zeit meines BMW M3 GTR – und muss ich zugeben, dass ich mich damit ein wenig besser gefühlt habe – auch die Teilnehmer in dieser Klasse (GT Racing) waren auch schon ein wenig geübter im Befahren des Rundkurses, und trugen sehr zu einem unfallfreien Erlebnis für alle bei. Im Pulk mit Porsche GT3, 993 RS, Maserati Coupe GTR und absehbaren Reaktionen der Fahrer, guten Linien und keinerlei riskanten Fahrmanövern – und Fairness auf der Strecke war es für die „Passengers“ ein echtes Erlebnis, auch wenn man nur 75% der Möglichkeit fuhr.

dsc00529cr.jpg

Normalerweise hätte diese GT-Gruppe 30 Minuten Zeit gehabt die Strecke zu benutzen – aber leider fanden sich nur 4 Ferrari der zweiten Gruppe ein, um zu Fahren und der guten Sache dienend, Interessierte und Fans um die Strecke zu chauffieren. Somit „mussten“ die verbleibenden Fahrzeuge der GT Racing Klasse eine weitere Stunde, den Job erledigen, da auch die nachfolgende Ferrari Gruppe nur mit 5 Fahrzeugen in der Pit Lane zur Verfügung stand.

dsc00392zt.jpg

Somit stieg ich nach 1,5 Stunden Fahrzeit ein wenig „geschlaucht“ aus dem BMW aus – da die Innenraumtemperatur schon nahe der 50° war – und ich leider nicht daran dachte Mineralwasser mitzunehmen. (Vom Nikotinentzug gar nicht zu sprechen). Es ist aber sehr motivierend, die lange Schlange von Fans zu sehen die geduldig warten, um einmal mitfahren zu können – vor allem ist dies ja Geld das dem Rotary Club zugute kommt. Zum Glück konnte ich die Verantwortlichen Leute vorab überzeugen, dass nur Beifahrer bis zu einer gewissen Gewichtsklasse in mein Fahrzeug einsteigen sollten – somit gab es auch keine Probleme mit der sehr engen Carbonsitzschale und den 6-Punkt Gurten.

dsc00229jd.jpg

Nachmittags kam dann die Zeit der Formel 1 Präsentation – und für 30 Minuten wurde die Umgebung und Leute von den hochdrehenden Motoren der Formelfahrzeuge aus dem Mittagsschlaf geweckt. Danach die Le-Mans Gruppe mit seltenen Fahrzeugen der Jahre 1975 bis 1990. Für Fans dieser echten GT Renner ein echter Augen und Ohrenschmaus. Ich jedoch nahm mir ein wenig Gelegenheit, Kräfte zu sammeln, da es ja um 14:00 wieder losgehen sollte in der „Ferrari-Francorchamps“ Gruppe.

dsc00210uj.jpg

Leider fanden abermals nur 12 Fahrzeuge den Weg in die Pitlane. Es war aber eine echte Erholung in einem klimatisierten Auto, die Runden zu fahren – auch wenn das Handling und das Erlebnis nicht vergleichbar waren. Eigentlich sehr schade für die vielen Besucher – nur die parkenden Autos mit Ihren Fahrern zu sehen – die sich unter Ihresgleichen unterhielten, und den Interessierten keines Blickes würdigten, auf Fragen nicht mal den Kopf drehten.

dsc00318kb.jpg

Nach einer kurzen Pause bis 16.30 war abermals die GT Gruppe an der Reihe – somit durfte der M3 abermals beweisen, dass er auch zum Taxi taugt. Diese Mal in einer gemischten Gruppe von GT Fahrzeugen und Fahrzeugen der Maranello Gruppe. Der Andrang der Mitfahrer nahm kein Ende, und somit war auch kein Ende der Fahrzeit abzusehen. Erst nach Aufleuchten der Tankanzeige und abermals 1,5 Stunden Fahrzeit musste ich das Handtuch werfen – Ich sollte mal Nachdenken, mich ein wenig zu tunen – denn das Auto hat diesen Tag besser überstanden als ich selbst.

dsc00451xm.jpg

Sonntag früh war auch für mich ein wenig Entspannung angesagt – erst um 09.30 angekommen, und den Oldtimern (1930-1950) zugesehen, als diese Ihre Runden drehten. Danach die Ferrari Parade um 10.00 und den zwei Enzo’s zugesehen als diese die Strecke im Tiefflug umrundete. Um 10.30 ging es dann auch gestärkt und erholt wieder für mich und den 360er los. Für 30 Minuten konnte ich mich an dem Sound des Mittelmotors erfreuen – und vor allem das angenehme Innenraumklima genießen.

Nach dem Mittagessen wurde aus der Erholung dann abermals „harte Arbeit“ angesagt ;) – der M3 wartete ebenso wie die zahlreichen Passagiere. Von 13.00 bis 14.15 und 16.00 bis 19.00 war es mir ein echtes aber auch Kräftezehrendes Vergnügen Fans des Motorsports das Fahrverhalten eines sportlichen Automobils auf einer Rennstrecke näher zu bringen.

dsc00421sb.jpg

Auch für mich war dieses Weekend eine sehr gute Erfahrung, kann ich nun ansatzweise nachvollziehen – wie Kraftraubend ein Langstreckenrennen sein muss, auch wenn ich, auf Rücksicht auf die Passagiere, sicherlich nicht im vollen Renntempo unterwegs war.

Neben einem Satz Scheiben, Bremsbelägen, Reifensatz und 280 liter Super Plus – wurden auch fünf T-Shirts, 6 liter Mineralwasser und Traubenzucker verbraucht …. Aber ich werde auch nächstes Jahr wieder dabei sein …

Liebe Grüße

Walter

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
MikeMuc   
MikeMuc
Geschrieben

Hallo Walter,

kann dich leider nicht schon wieder bewerten.

Aber, wie immer, ein wirklich lesenswerter Bericht!

Grüße

Mike

CountachQV VIP CO   
CountachQV
Geschrieben

Grandiose Veranstaltung und guter Bericht, mein Kollege Angel war letztes Jahr mit dem Murci dort und vorher mit dem Diablo.

Die Holländer haben eine ähnliche Veranstaltung: Viva Italia in Assen

http://www.lambocars.com/events/viva06.htm

und in 2 Wochen Spa-Italia für alle Italo-Fans:

http://www.lambocars.com/events/spa06.htm

war 2 mal am Viva Italia und habe auch eifrig Passagiere mitgenommen.

vi200310.jpg

bigpappa   
bigpappa
Geschrieben

Hi Walter,

Klasse Bericht - wie üblich.

Danke dafür!

Grüße

F40org CO   
F40org
Geschrieben

Danke. Eine Freude Deinen Ausführungen zu lauschen und Deine Bilder zu geniesen. :-))!

bodohmen   
bodohmen
Geschrieben

Super Bericht und klasse Bilder!

Besten Dank dafür, daß gibt volle Punktzahl und macht Deinen pro Beitrag Renomée Quotienten wahrscheinlich noch unsterblicher :-))!

83pantera   
83pantera
Geschrieben

Bon jour Walter; ich staune immer wieder aufs Neue bei Deinen sensationellen Berichten.:-))!

Freue mich schon darauf wenn wir uns, irgendwann einmal, ev. im Rahmen von CP bei einem Anlass persönlich treffen (nicht nur im ///M Chat). :)

Für den Pantera ist leider ein verschärftes Fahren auf der Piste noch zu früh da mir das Oel in den 1+ g Kurven nur an den Seitenwänden der Oelwanne klebt (Erfahrung am HHR) :oops: - bin schon an einer 8qrt. Wanne mit Trennblechen am aussuchen....8)

BTW: Glückwünsche zu Deinem neuen "Roten":-))! Früher oder später werde ich wohl auch in der roten Ecke landen, der Virus wird schon langsam aktiv.....O:-)

taunus   
taunus
Geschrieben

Ich kann mich den Urteilen meiner Forenkollegen nur anschliessen, weiter so ! :-))!

Walterfr CO   
Walterfr
Geschrieben
....macht Deinen pro Beitrag Renomée Quotienten wahrscheinlich noch unsterblicher :-))!

Hallo Bodohmen

Hallo CP Leser

Es freut mich natürlich, daß Euch meine Berichte und Photos gefallen - das motiviert natürlich - aber ich mache es vorallem weil es mir auch Spass macht! Die guten Berwertungen sind natürlich toll - Danke dafür !

Spätestens am CP Trackday in SPA werden wir hoffentlich alle das Vergnügen haben uns persönlich kennenzulernen - und ich freue mich schon heute auf den Tag, und darüber eine Story zu schreiben.

Liebe Grüße

Walter

jackpot   
jackpot
Geschrieben

Toller Beitrag, Walter. Deine Sozialkritik an den überheblichen Kollegen hat mich allerdings überrascht :D

bodohmen   
bodohmen
Geschrieben
Hallo Bodohmen

Hallo CP Leser

Es freut mich natürlich, daß Euch meine Berichte und Photos gefallen - das motiviert natürlich - aber ich mache es vorallem weil es mir auch Spass macht! Die guten Berwertungen sind natürlich toll - Danke dafür !

Das hätte ich auch nicht anders erwartet und man spürt den Spaß den es dir macht, Deinen Berichten auch an, denn sonst würden sie sich nicht so authentisch lesen :wink:

Spätestens am CP Trackday in SPA werden wir hoffentlich alle das Vergnügen haben uns persönlich kennenzulernen - und ich freue mich schon heute auf den Tag, und darüber eine Story zu schreiben.

Ein Grund mehr zu bereuen, an diesem Tag nicht zu können, aber auch gleichzeitig die tröstende Aussicht, auf einen weiteren "Live-Bericht" aus Deiner "Feder".

Ferrari-V8 CO   
Ferrari-V8
Geschrieben

Hallo Walter

Wieder ein toller und fesselnder Bericht. :-))!

Nur schade, dass ein paar überhebliche Deppen den Plausch trübten.

Wenn ich aber daran denke, dass 280 Ferrari dort waren, muss natürlich mit einigen schwarzen Schafen immer gerechnet werden. Normalerweise sind wir Ferraristi doch ganz lieb und ungänglich. Das ist mindestens meine Erfahrung. Auf 30 "normale" kommt etwa 1 Abgehobener. Das sind meistens diejenigen, die ganz alleine rumsitzen, weil sich niemand mehr mit ihnen unterhalten will.

Ein Kompliment noch zu Deiner Einführungsrunde. Es ist für das Auto und den Piloten vorgesehen, sowohl die Einführungs- wie auch die Auslaufrunde schonend zu fahren. Das wird der Kollege im 360er nun wohl auch wissen. :cry:

patt_200   
patt_200
Geschrieben

Wie immer ein klasse Bericht, dem man anmerkt, dass du nicht nur Spaß am fahren, sondern auch am berichten hast.

Leider kann ich dich nicht schon wieder bewerten.

Gruß

Patrick

cinquevalvole CO   
cinquevalvole
Geschrieben
Hallo CP Members

Hallo Ferraristi

"Eigentlich sehr schade für die vielen Besucher – nur die parkenden Autos mit Ihren Fahrern zu sehen – die sich unter Ihresgleichen unterhielten, und den Interessierten keines Blickes würdigten, auf Fragen nicht mal den Kopf drehten."

Liebe Grüße

Walter

... Kaum zu glauben, wie blasiert manche Leute sind. :-o

Trotzdem, toller thread! :-))! :-))!

Walterfr CO   
Walterfr
Geschrieben

Hallo CP Members

Ich habe mir erlaubt, ein kleines Video zusammenzustellen;

Dies wurde während der Taxifahrten aufgezeichnet - sind also keine Rekordrunden - da man ja nicht weiß wie sich die verschiedenen Beifahrer fühlen.

http://sl65amg.free.fr/VdV_b/VdV_02.wmv

(28 MB - 11:10 - wmv format)

Bitte nicht weiterverlinken - Danke

Liebe Grüße

Walter

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?



×