Jump to content
wanzi964RS

porsche 964 motor

Empfohlene Beiträge

wanzi964RS   
wanzi964RS
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo,

mir ist ein Porsche Motor 3,6L mir angeblich 300 PS

angeboten worden, es wurde nur eine andere Auspuffanlage Cup-Rohr und KAT-Leerrohr sowie ein KN Luftfilter verbaut sowie eine anders Ansaugspinne mir größerer Drosselklappe.

Wer kennst sich aus ob es mir der leistung stimmen kann , und was ist bei kauf zu achten , KM 180000

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
9964S CO   
9964S
Geschrieben

Ich bezweifle das, da ein Bekannter wesentlich mehr machen musste um unwesentlich mehr Leistung als 300 PS zu bekommen.

Kenne mich da aber auch nicht so aus.

MichaB.   
MichaB.
Geschrieben

Servus,

die leistung kann schon hinkommen, allerdings nicht ohne anpassung im steuergerät (sollte schon bestandteil des kaufs sein). wenn eine andere ansaugspinne verbaut wurde, gehe ich davon aus, das es ein 89/90er motor ist. diese sind leider nicht so toll, da die über keine richtigen kopfdichtungen verfügen und stark zum öl rausdrücken neigen. eine revision dieses aggregats (incl. änderung auf gescheite kopfdichtung) ist leider recht teuer, aber auch sinnvoll. GANZ wichtig ist auch der herkunftsnachweis für den angebotenen motor...

wenn du allerdings einen 964er schon hast, kann man diesen genauso verbessern, bin aus münchen! ->pn

TerranovaRS   
TerranovaRS
Geschrieben

Hi zusammen,

vor einigen jahren habe ich mal einen leistungsgesteigerten 964 C2 gekauft, in sachen leistungssteigerung gibt es eine einfache faustregel, pro PS ca.500€ wenns denn um die 300 sind.

gruss an alle

Frank

florian69   
florian69
Geschrieben

Hallo!

Als langjähriger Porsche-Mechaniker kann ich dazu nur sagen daß bei Einbau einer größeren Drosselklappe, eines Cup-Rohrs, geänderter Motorelektronik, Sportkat und kompletter Auspuffanlage inkl. Fächerkrümmer ca. 300-315 PS laut Prüfstand drinnen sind. Habe dies in einige 964 verbaut (unter anderem bei meinem C2) und die Prüfstandsergebnisse waren immer erfreulich. Um die Spritzigkeit und das Ansprechverhalten des Motors zu erhöhen eventuell noch ein Alu-Schwungrad mit Sportkupplung verbauen - die Leerlaufdrehzahl schwankt dann allerdings ein wenig. In Sachen Haltbarkeit ist der Motor des 964 wie auch des 993 sehr belastbar, habe schon getunte Fahrzeuge mit über 300.000 km gesehen. Stehe für weitere Auskünfte gerne zur Verfügung!

chip CO   
chip
Geschrieben

@ Florian 69

Sehr schöner Erstbeitrag. :-))!

Herzlich Willkommen bei CP.

Erzähl doch ein wenig mehr über Dein Auto. Vieleicht sogar mit Bildern wenn Du magst. (Dafür haben wir das Forum ich bin neu hier)

GModell   
GModell
Geschrieben

hallo,

habe mir für die kommenden winter einen sehr schönen,gepflegten 1990er C4 in unischwarz mit vollausstattung aus der schweiz nach kölngeholt. er ist optisch völlig original, also ohne cup-teile, hat aber ein ruf-eprom, k&n luftfilter und ein cup-rohr, vielleicht auch noch mehr. problem und einziger haken: leerlaufsägen hauptsächlich beim kaltstart und beim gaswegnehmen fällt die drehzahl immer unter die 800 u/min, wobei er schon mal ausgeht, besonders beim bremsen und gleichzeitigem tritt auf die kupplung. im rahmen einer inspektion inkl. ventileinstellung wurde alternativ ein seriensteuergerät eingebaut und auch der leerlaufsteller gewechselt.... immer noch hat der wagen diesen schönheitsfehler. hast du eine idee???? jahresendgrüße an alle leser!!

GModell   
GModell
Geschrieben

da ich auch mehrmals im jahr in kapstadt bin und einen porsche-kontakt dort suche, die frage, ob du in mother city porschemäßig unterwegs bist. schöne autobilder auf deiner homepage. guten rutsch!

florian69   
florian69
Geschrieben

@ GModell

Erst mal Prosit 2007!

Hoffe du hast den Jahreswechsel gut überstanden :-)

Um welchen Luftfilter handelt es sich bei deinem Modell? Offener Sportluftfilter oder Einsatz?

Kann gut möglich sein daß dieser einfach einmal mit Benzin ausgewaschen gehört...

Solche und ähnliche Probleme treten auch auf wenn diverse Unterdruckschläuche porös oder eingerissen sind oder Falschluft im Ansaugtrakt angesaugt wird.

Dies kannst du leicht überprüfen indem du mit einer Dose Bremsenreiniger bei laufendem Motor einfach auf die betreffenden Teile (Unterdruckschläuche, Ansaugkrümmerdichtungen etc.) sprühst. Falls hier ein Fehler vorliegt steigt die Leerlaufdrehzahl merklich an!

Vielleicht solltest du nochmal beim Verkäufer nachfragen welche Veränderungen durchgeführt wurden, ich nehme an du weißt daß gerade in dieser Richtung viel Schindluder betrieben wird.

In Kapstadt kenn ich mich leider nicht so gut aus, wirst aber sicher in den diversen Foren Infos finden.

Schönen Tag noch!

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?



×