Jump to content
Lambo-Benni

Der Trabant (Trabi)

Empfohlene Beiträge

Lambo-Benni   
Lambo-Benni
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

DIE TECHNISCHEN DATEN

des P 70, P 50, P 601 und des Trabant 1.1

Technische Daten des P 70 (1955-1959)

Motor: Zweizylinder-Zweitakter, wassergekühlt

Motorentyp P 70 P 70

Hubraum in ccm 690

Bohrung x Hub in mm 76x76

PS bei U/min 22/3500

max. Drehmoment 5,4

mgk bei U/min 3500

Verdichtung 6,8:1

Schmierung/Öl zu Kraftstoff 1:25

Batterie 12 V 70 Ah

Lichtmaschine Dynastart 250 W

Gemischaufbereitung 1 Flachstromvergaser

Kraftübertragung: Frontantrieb, Einscheibentrockenkupplung, Krückstockschaltung

Getriebe Dreigang

Synchronisierung nein

Getriebeübersetzung 1. Gang 3,44

2. Gang 1,69

3. Gang 1,00

4. Gang -

Antriebsübersetzung 5,8

Fahrwerk: Kastenprofilrahmen Duroplast-Kunststoff-Karosserie in Schalenbauweise

Radführung vorn Querlenker, Querfeder

Radführung hinten Starrachse, Querfeder

Lenkung Zahnstange

Bremsen vier Trommelbremsen, mechanisch

Masse und Gewichte:

Radstand in mm 2380

Spurweite vorn in mm 1190

Spurweite hinten in mm 1200

Länge, Breite, Höhe 3740, 1500, 1480 (Coupe´: 3740, 1500, 1400)

Reifengrösse 5,00-16

Wendekreis in m 10

Leergewicht in kg 800 (Kombi: 830, Coupe´: 875)

zulässiges Gesamtgewicht in kg 1150

Tankinhalt in l 32

Fahrleistung (Werksangaben):

max. Geschwindigkeit in km/h 90

Verbrauch in l auf 100 km 7

p70.jpg

Technische Daten des P 50 (Trabant 500 1957-1962)

abweichende Motordaten P 50Z (1959)

P 50/1 (1959-1962)

P 60/61 (Trabant 600 1962-1964)

Motor: Zweizylinder-Zweitakter mit Flachdrehschieber luftgekühlt über Axialgebläse

Motorentyp P 50 (1958-1959) P 50

Hubraum in ccm 499

Bohrung x Hub in mm 66x73

PS bei U/min 18/3750

max. Drehmoment 4,15

mgk bei U/min 2750

Verdichtung 6,6:1

Schmierung/Öl zu Kraftstoff 1:25

Batterie 6 V 56 Ah

Lichtmaschine 180 W

Gemischaufbereitung 1 Flachstromvergaser

Kraftübertragung: Frontantrieb, Einscheibentrockenkupplung, Krückstockschaltung

Getriebe Viergang

Synchronisierung nein

Getriebeübersetzung 1. Gang 4,08

2. Gang 2,38

3. Gang 1,50

4. Gang 1,00

Antriebsübersetzung 4,93

Fahrwerk: selbsttragende Bodenplattform Duroplast-Kunststoff-Karosserie mit Stahlblechgerippe

Radführung vorn Einzelradaufhängung, Querfeder

Radführung hinten Einzelradaufhängung, Querfeder, Pendelachse mit Dreieckslenkern

Lenkung Zahnstange

Bremsen vier Trommelbremsen, mechanisch

Masse und Gewichte:

Radstand in mm 2020

Spurweite vorn in mm 1200

Spurweite hinten in mm 1240

Länge, Breite, Höhe 3361, 1493, 1460 (Kombi ab 1960: 3600, 1493, 1460)

Reifengrösse 5,20-13

Wendekreis in m 10

Leergewicht in kg 620

zulässiges Gesamtgewicht in kg 950

Tankinhalt in l 24

Fahrleistung (Werksangaben):

max. Geschwindigkeit in km/h 90

Verbrauch in l auf 100 km 6

Abweichende Motordaten:

Motorentyp P 50Z (1959) P 50/1 (1959-62) P 60/61 (1962-69)

Hubraum in ccm 499 499 594,5

Bohrung x Hub in mm 66x73 66x73 72x73

PS bei U/min 18/3750 20/3900 23/4000

max. Drehmoment 4,3 4,50 5,3

mgk bei U/min 2750 2750 2800

Verdichtung 6,8:1 7,1:1 7,5:1

Schmierung, Öl zu Kraftstoff 1:33 1:33 1:33

max. Geschw. in km/h 95 95 100

Anmerkung: Trabant 500 ab 1962: vollsynchronisiertes Getriebe, Lichtmaschine 6 V 220 W

p50.jpg

Technische Daten des P 601 (1964-1990)

Abweichende Motordaten für Trabant 601

Motor: Zweizylinder-Zweitakter mit Flachdrehschieber luftgekühlt über Axialgebläse

Motorentyp P 60/61 P 601

Hubraum in ccm 594,5

Bohrung x Hub in mm 72x73

PS bei U/min 23/4000

max. Drehmoment 5,3

mgk bei U/min 2800

Verdichtung 7,6:1

Schmierung/Öl zu Kraftstoff 1:33

Batterie 6 V 56 Ah (ab 1984: 12 V 38 Ah)

Lichtmaschine 6 V 220 W (ab 1984: Drehstrom 42 A)

Gemischaufbereitung 1 Flachstromvergaser

Kraftübertragung: Frontantrieb, Einscheibentrockenkupplung, Krückstockschaltung

Getriebe Viergang

Synchronisierung ja

Getriebeübersetzung 1. Gang 4,08

2. Gang 2,32

3. Gang 1,52

4. Gang 1,03

Antriebsübersetzung 4,33

Fahrwerk: selbsttragende Bodenplattform, Duroplast-Kunststoff-Karosserie mit Stahlblechgerippe

Radführung vorn Einzelradaufhängung, Querlenker, Querfeder

Radführung hinten Einzelradaufhängung, Pendelachse mit Dreieckslenkern, Querfeder (ab 1988: Schraubenfedern)

Lenkung Zahnstange

Bremsen vier Trommelbremsen, mechanisch

Masse und Gewichte:

Radstand in mm 2020

Spurweite vorn in mm 1211

Spurweite hinten in mm 1255

Länge, Breite, Höhe 3555, 1510, 1437 (Universal: 3560, 1510, 1437, Tramp: 3480, 1506, 1465)

Reifengrösse 5,20-13

Wendekreis in m 10

Leergewicht in kg 615 (Universal: 650, Tramp: 645)

zulässiges Gesamtgewicht in kg 950 (Universal: 1040, Tramp: 1020)

Tankinhalt in l 24 (ab April 1973: 26)

Fahrleistung (Werksangaben):

max. Geschwindigkeit in km/h 100

Verbrauch in l auf 100 km 7

Abweichende Motordaten:

Motorentyp P 63/64 (1969-74), P 65/66 (1974-90 neuer Vergaser)

Hubraum in ccm 594,5

Bohrung x Hub in mm 72x73

PS bei U/min 26/4200

max. Drehmoment 5,5

mgk bei U/min 3000

Verdichtung 7,5:1

Schmierung, Öl zu Kraftstoff 1:33 (ab 1974: 1:25)

max. Geschw. in km/h 100

p601.jpg

Technische Daten des Trabant 1.1 (1990-1991)

Motor: Vierzylinder-Viertakter

Motorentyp BM 820 (Lizenz VW) Trabant 1.1

Hubraum in ccm 1043

Bohrung x Hub in mm 75x59

PS bei U/min 40/5300

max. Drehmoment 7,4

mgk bei U/min 3000

Verdichtung 9,5:1

Ventile

Schmierung/Öl zu Kraftstoff hängend, 1 obenliegende Nockenwelle, Antrieb über Zahnriemen

Batterie 12 V 44 Ah

Lichtmaschine Drehstrom 53 A

Gemischaufbereitung 1 Fallstromvergaser

Kraftübertragung: Frontantrieb, Einscheibentrockenkupplung, Knüppelschaltung

Getriebe Viergang

Synchronisierung ja

Getriebeübersetzung 1. Gang 3,250

2. Gang 2,053

3. Gang 1,342

4. Gang 0,9950

Antriebsübersetzung 4,276

Fahrwerk: selbsttragende Bodenplattform, Duroplast-Kunststoff-Karosserie mit Stahlblechgerippe

Radführung vorn Einzelradaufhängung, McPherson-Federbeine, Schraubenfedern, Querlenker, Querstabilisator

Radführung hinten Schräglenker, Schraubenfedern

Lenkung Zahnstange

Bremsen vorn Scheibenbremsen, hinten Trommelbremsen

Masse und Gewichte:

Radstand in mm 2020

Spurweite vorn in mm 1284

Spurweite hinten in mm 1255

Länge, Breite, Höhe 3521, 1528, 1420 ((Universal: 3516, 1528, 1420, Tramp: 3466, 1524, 1448)

Reifengrösse 145 R 13

Wendekreis in m 10

Leergewicht in kg 700 (Universal: 740, Tramp: 730)

zulässiges Gesamtgewicht in kg 1085 (Universal: 1125, Tramp: 1155)

Tankinhalt in l 28

Fahrleistung (Werksangaben):

max. Geschwindigkeit in km/h 125

Verbrauch in l auf 100 km 8

1.1.jpg

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
S.Schnuse CO   
S.Schnuse
Geschrieben

Meine ersten Fahrversuche... :wink:

Warum führst Du das hier so detailliert auf? Hattest Du mal einen?

The_Watcher   
The_Watcher
Geschrieben

Ich hab damals meine ersten Fahrversuche mit einem P601 auf einem abgesperrten Bauernhof gemacht.

Die 4-Gang H-Schaltung fand ich total genial und machte Laune. Leider waren sie schon selten als ich meine Führerschein hatte und es bot sich keine Gelegenheit nochmals mit einem zu fahren. :(

Chris_ST220   
Chris_ST220
Geschrieben

kauf dir doch einen, noch sind sie halbwegs günstig und es gibt noch ein paar :D

Hät ich eine Garage, würde ich mir einen 601 kaufen, der hat mich durch meine Kindheit begleitet und den Geruch von verbranntem Gemisch hab ich immernoch in der Nase :-))!

Lambo-Benni   
Lambo-Benni
Geschrieben

Warum führst Du das hier so detailliert auf? Hattest Du mal einen?

ich hatte keinen, nein, aber ich habe über 5 Jahre in M-V gelebt, und einige Trabi-Fetischisten kennen gelernt.:-))!

Lamberko   
Lamberko
Geschrieben

Ich spiel schon seit längerem mit dem Gedanken, mir einen der letzten Trabi zuzulegen. Einen Kombi mit dem Polo-Motor aus´m VW-Regal. - Warum? - Na ja, ich hab da noch so ´ne olle G40-Maschine im Schuppen..... X-)

Faultier   
Faultier
Geschrieben

mal nischt hier gegen unsern Trabbi sagen, wa. Sonst jibbet nen Popo voll. :P

Im Trabbi hab ich schon viel erlebt :D

Lamberko   
Lamberko
Geschrieben

Ich suche gerade die Bilder von dem graumet.farbenen Trabi, welcher wirklich komplett auf Audi TT umgebaut wurde. Da sah nur noch die Plaste-Karosse nach Trabi aus, alles andere war Auditurbotechnik nebst Interior.....:-))!

DTM Race Driver   
DTM Race Driver
Geschrieben

Ist der TT nicht der Nachfolger vom Trabi? :???:

Lamberko   
Lamberko
Geschrieben

Wirklich ein großes SORRY, aber ich google gerade nach dem TT-Trabi, und da habe ich zufällig folgendes entdeckt:

(Ist zwar total OT, passt aber in den Trabi-Thread)

Trabi Witze

Alle Trabbifahrer kommen in den Himmel. Warum? Sie hatten bereits die Hölle auf Erden.

Wieviele Arbeiter braucht man, um einen Trabi zu bauen?

Zwei: Einer faltet, einer klebt.

Wie nennt man einen Unfall mit drei Trabis?

Tupperparty

Von 1989: Warum wird der Trabi nun ohne Motor gebaut?

Weil im Land eh alles bergab geht

Was bedeutet die Bezeichnung 601?

600 haben ihn bestellt, einer hat ihn bekommen.

Was hat der Trabi mit einem Kondom gemeinsam?

Beide behindern den Verkehr.

Was ist passiert, wenn ein Trabi bei Grün noch an der Ampel steht?

Der Reifen klebt noch an einem Kaugummi.

Was ist ein Trabi auf einem Berg?

Ein Wunder.

Die Verkehrspolizei will den vorbildlichsten Autofahrer ermitteln, um ihm eine Geldprämie zu überreichen. Der Beamte stoppt einen Trabi, der besonders behutsam fährt. Er lobt den Fahrer und fragt ihn, was er mit der Prämie anfangen wird. Der antwortet: "Naja, zuerst mach ich mal den Führerschein!" Mischt sich seine Frau dazwischen: "Ich hab dir ja gleich gesagt, du sollst nicht besoffen fahren!" Jammert die Oma auf dem Rücksitz: "Siehste, nun haben wir den Salat. Dass du das Auto auch klauen musstest!" Davon wacht der Opa auf und fragt: "Was denn, sind wir schon im Westen?"

Was wollten die Konstrukteure des Trabis mit ihrer Schöpfung beweisen?

Humor.

Wie verdoppelt man den Wert des Trabis?

Indem man ihn volltankt.

Wie stellt man einen Trabi "de Luxe" her?

Man wirft die Fahrersitze raus.

Ein Polizist hält einen Trabifahrer an und stutzt: "Bürger, Sie haben ja gar kein Tachometer? Wie wollen Sie denn da die Geschwindigkeitsbegrenzungen einhalten?" - Der Fahrer kontert: "Genosse Volkspolizist, das geht auch ohne Tacho. Wenn ich 20 fahre, vibriert die Windschutzscheibe, bei 30 wackeln die Sitze, bei 50 scheppern die Türen und bei 80 Sachen klappern meine Zähne."

Kommt ein Trabifahrer in eine Westautowerkstatt und fragt den Meister:

"Sagen sie mal könnte ich meinen Trabi tieferlegen, oder verbreitern, eventuelle auftunen?"

Beschaut der Meister den Trabi und meint: "Sicher."

Darauf der Trabifahrer: "Und was würde es kosten?"

Der Meister: "5 Euro!"

Trabifahrer: "Willst du mich verarschen?!"

Meister: "Wieso, wer hat denn damit angefangen?"

Es begab sich vor etwa 10 Jahren, oder vielleicht auch schon vor etwas längerer Zeit... ein reicher Scheich in Persien hat gehört, dass es in der DDR ein Auto geben soll, welches so begehrt ist, dass man darauf mehr als 10 Jahre warten muss. Da der Scheich begeisterter Autosammler ist, bittet er seinen Chefsekretär Abdul Fikdusimir zu sich, mit dem Auftrag, ein solches Auto zu ordern. Als die Bestellung im Trabbiwerk in Zwickau eingeht, ist man natürlich von den Socken. Ein Scheich will einen Trabi, und dazu zahlt er auch noch in Dollar. Man beschliesst, einen solchen Kunden nicht warten lassen zu können und liefert sofort einen Trabi aus der laufenden Produktion. Als das Fahrzeug einige Wochen später mit der Spedition ankommt, läuft Abdul ganz aufgeregt zu seinem Chef: "Oh edler Scheich, sie glauben es ja gar nicht. So ein Service!! Vor ein paar Wochen haben wir doch dieses sagenhafte Auto bestellt. Und um unsere Vorfreude darauf zu steigern, liefert uns das Werk heute schon mal ein Modell aus Pappe. Und das beste: Es fährt sogar!!"

Kommt ein Mann zum Trabbi Händler um seinen Trabant zu bestellen. Kunde ( K ) : "Ich hätte gerne einen Trabant."

Händler ( H ) : "Kein Problem."

K : "Mit Sechszylinder und Einspritzanlage ?"

H : "Kein Problem !"

K : "Mit Front- und Heckspoiler ?"

H : "Kein Problem !"

K : "Tiefer gelegt ?"

H : "Kein Problem !"

K : "Sportsitze ?"

H : Kein Problem !"

K : "Radio mit Verstärker ?"

H : "Kein Problem !"

K : "Alufelgen und Sportauspuff ?"

H : "Kein Problem !"

K : "Wann können Sie liefern ?"

H : "Morgen !"

K : "Wollen Sie mich verarschen ?"

H : "Wer hat denn damit angefangen ?"

Eines Tages auf der A1: Ein Trabbi Fahrer schickt sich an einen Porschefahrer zu überhohlen. Als dieser das sieht tritt er das Gaspedal voll durch, hat aber trotzdem keine Chance und der Trabbi zieht vorbei.

Nach einer halben Stunde muss der Porschefahrer tanken und fährt in die nächste Tankstelleneinfahrt. Zu seinem erstaunen sieht er dort den Trabbifahrer mit einem Eimer Wasser in der Hand, macht die Motorhaube auf und kippt den Eimer Wasser rein. Der Porschefahrer fährt verwundert an die Zapfsäule und tankt für 150DM Super.

Der Porschefahrer geht schnell bezahlen und düst schnell ab damit er vor dem Trabbi einen Vorsprung hat. Doch nach einer Weile zieht der Trabbi wieder am Porsche vorbei. Nach zwei Stunden an der nächsten Tankstelle die gleiche Szene. Der Porsche tank für 150DM Super Verbleit und der Trabbifahrer kippt wieder Wasser unter die Motorhaube.

Als der Trabbi wieder vorbeizieht, denkt sich der Porschefahrer an der nächsten Tankstelle fragste den mal was der überhaupt da macht. Gesagt, getan. Als der Porsche wieder mal tankt und bezahlt hat geht er zum Trabbifahrer und sagt: "Ey, was machst du da eigentlich?! Ich hab jetzt schon für 450DM getankt, und du, du kippst einfach immer nur Wasser unter die Haube! Was soll das?" "Tja", sagt der Trabbifahrer, "das ist ein 6-Poliger Wassermotor" - "Ein waass? Ein 6-Poliger Wassermotor? Was ist das den?", entgegnet der Porschefahrer. Der Trabbifahrer macht stolz die Motorhaube auf! Sitzten 6 Polen drin und schreien :"WASSER,WASSER"

***********************************************

6-Zylinder mit Kompressor im Trabi???

hier

diverses über´n Trabi...

Lamberko   
Lamberko
Geschrieben

Dieser Artikel stammt aus AUTOTUNING 7/2005

Trabant P50 von Sascha Fiß

Fliegendes Grau

44ef048f38d8b7e9fabf31e0448f7b.jpg

Von null auf 100 in unter sechs Sekunden, 228 km/h Spitze. Das sind wahre Sportwagenwerte! Der 59er Trabant von Sascha Fiß hat mit dem Original P50 nur noch die Pappe gemein.

Von Michael Kolb

Blaue Wölkchen und das typische Zweitaktgeschnattere – so kennen wir die Trabis dieser Welt. Der hier klingt anders. In den sportlichen 16V-Sound mischt sich das sonore Röhren der Edelstahlanlage. Was ist das Geheimnis des grauen Gefährts, auf das Sascha so stolz ist? Pure -Technik. Klassische Optik, gepaart mit modernster Technik, ist das Faible des Diplom-Ingenieurs, der im Autohaus Scholz in Oelsnitz/V. für Spezialaufgaben zuständig ist.

Der total gestrippte und an der A-Säule abgekappte P50 erhielt die komplette Trägerstruktur des Lupo GTI , inklusive der Spritzwand, der Dome und des Triebwerks. Das Auto wurde von innen nach außen aufgebaut, also zunächst die Technik untergebracht, anschließend die Außenhaut abgestimmt. Sascha verlängerte den Vorderbau des Trabis um sechs Zentimeter – ablesbar am Windlaufblech vor der Scheibe. Mit viel gutem Willen hätte die Maschine samt Kühlung auch ohne Karosserieverlängerung Platz gefunden, allerdings wäre der Fußraum des Fahrers auf ein Minimum geschrumpft.

Die Hinterachse eines 59er P50 hätte die Kräfte des 125-PS-Motors nie und nimmer verarbeiten können. Sascha entschied sich für die komplette Hinterachse des Polo 6N, die um vier Zentimeter weiter nach hinten versetzt und mit selbstgebauten Aufnahmen verschraubt wurde. Die breite Achse verursachte viel Arbeit am Seitenteil, da schließlich 7x15-Zoll-OZ-Racing aufgenommen werden sollten.

Moderne Technik heißt auch moderne Abgastechnik. Zwei Katalysatoren mit zwei Lambdasonden und Onboard-Diagnose reichen dennoch nur für Euro2, weil der Trabi keine auf Verdunstungsemission geprüfte Tankanlage besitzt. Die in Eigenbau zusammengestellte Edelstahl-Anlage entspricht der Gruppe-A-Norm.

Das Dach kann man mit zwei Methoden tieferlegen (Fachjargon: "Top Chop"): Verstellen der Winkel an den Säulen oder Vergrößerung des Daches. Sascha zog Letzteres vor, weil dadurch die charakteristischen Linien erhalten bleiben. Er zerstückelte die Dachhaut und fügte elf Zentimeter in der Länge und vier Zentimeter in der Breite hinzu. Die Heckscheibe besteht aus Makrolon. Alle anderen Scheiben wurden beim Glaser in Auftrag gegeben, der nach Härten der Sicherheitsgläser das Prüfzeichen eingravieren durfte.

Natürlich schmücken den P50 einige Details, die der 59er noch nicht kannte. Wie Alu-Tankdeckel aus dem Motorrad-Zubehör und weiße Frontblinker des Mini Cooper. Die Lackierung dürfte den allermeisten bekannt sein: Audi TT, was sonst? Der insgesamt um zehn Zentimeter längere Radstand kommt hauptsächlich dem Innenraum zugute. Und hier findet sich auch viel vom Audi TT. Wie zum Beispiel die TT-Streben der Mittelkonsole oder das Cockpit, das eine Mixtur aus Lupo-GTI-Instrumenten und TT-Lüftungsdüsen ist.

ee3010d9f893a6dcdd0dca94078eb8.jpg

a8e8a109490f84001f6f5c5547ed4e.jpg

439520e2723e64f9ea2fb56346c961.jpg

Die Farbe der nachträglich bezogenen Recaro-Sportsitze lehnt sich ebenfalls an die TT-Sitze an. Hier wurde aber bewußt auf den "Baseball-Look" verzichtet.

9c30fa7db7dd5f3e32891850dcdfeb.jpg

So steht er nun da. Ein Trabant, der auf der Achtelmeile eine verdammt gute Figur abgeben könnte. Doch das ist weder das Ziel seines Erbauers noch der Zweck seines Gefährts. Spaß an der Technik, das Mögliche ausloten und in die Realität umsetzen – das waren hier die Prioritäten.

87a23008bdb4610237c8eeaada2d9e.jpg

Übrigens: Beim Internationalen Treffen der Trabifahrer in Zwickau ist der P50 TT GTI unter den Hardlinern wenig beliebt, weil er selbst in der Tuning-Bewertung den Rahmen des Üblichen sprengt.

3a5863d9f59e060e7c29877769fd5e.jpg

Facts

Typ:

Trabant P50 Limousine, Baujahr 1959/1989

Motor:

1,6-Liter-16V und Nebenaggregate aus Lupo GTI,

OBD, 125 PS mit Sechsganggetriebe

Räder:

OZ Racing Superturismo VA+HA 7x15 Zoll mit 195/45 Dunlop

Fahrwerk:

komplette Vorderachse, Federn und Dämpfer Lupo GTI,

HA: Verbundlenkerachse Polo

Auspuff:

Gruppe-A-Eigenbau mit einem Nachschalldämpfer,

Katalysatoren mit 2 Lambdasonden

Interieur:

Lupo-GTI-Cockpit, verkürzte Seilzugschaltung, 32er-Raid,

Recaro-Sitze nachträglich bezogen, Lüftungsschlitze und

Mittelkonsole Audi TT, Käfig mit Eigenbaustreben

Extras:

Top Chop um 7 cm, Dach um 11 cm verlängert und um 4 cm verbreitert, Scheiben Sonderanfertigung, Lupo Vorderbau, Windlauf um 6 cm und

Hinterteil um 4cm verlängert (=10 cm längerer Radstand), weiße Blinker

vom Mini Cooper, Lupo-Bi-Xenon- Scheinwerfer

Lackierung:

Audi TT

fb6e7ed2874460e807039061b02971.jpg

http://www.unicates.de/

Unter "Komplettumbauten" nachsehen. :-))!

*****************************************

Wer gerne noch mehr über dieses Unikat erfahren möchte, der gibt

bei google einfach mal "Trabant P50 von Sascha Fiß" ein.

******************************************

Gruß,

Lamberko

:wink2:

Faultier   
Faultier
Geschrieben

ne richtije Rennpappe wa :D

Die Verkehrspolizei will den vorbildlichsten Autofahrer ermitteln, um ihm eine Geldprämie zu überreichen. Der Beamte stoppt einen Trabi, der besonders behutsam fährt. Er lobt den Fahrer und fragt ihn, was er mit der Prämie anfangen wird. Der antwortet: "Naja, zuerst mach ich mal den Führerschein!" Mischt sich seine Frau dazwischen: "Ich hab dir ja gleich gesagt, du sollst nicht besoffen fahren!" Jammert die Oma auf dem Rücksitz: "Siehste, nun haben wir den Salat. Dass du das Auto auch klauen musstest!" Davon wacht der Opa auf und fragt: "Was denn, sind wir schon im Westen?"

Den Witz kennen ich aber noch anders:

Frau sagt: Glauben Sie ihm kein Wort Hr. Wachtmeister, er ist mal wieder völlig betrunken.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?



×