Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Anmelden, um Inhalt zu folgen  
dogfriedwart

Niedergang der britischen Autoindustrie - jetzt auch TVR

Empfohlene Beiträge

dogfriedwart
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Ich gehe vielleicht etwas weit mit dem Titel, aber dieser Titel steht auch als Überschrift über vielen, englischsprachigen Büchern. Passend zu dem Thema eines zu schreibenden papers für meine Uni stieß ich heute auf einen Artikel im Handelsblatt (Auszüge aus der Ausgabe vom 26. April 2006):

"Der Sportwagenhersteller TVR gab bekannt, dass er sein Werk in Blackpool schließen wird. Die Zentrale und die Entwicklungsabteilung blieben im Lande, doch über die künftige Produktion sei noch nicht entschieden."

"Die Gewerkschaft T & GWU fürchtet nun, dass die Produktion ins kostengünstigere Ausland geht. TVR beschäftigt 260 Mitarbeiter, gut 70 davon hat das Unternehmen bereits entlassen. Eigentümer des Nischenproduzenten ist der junge russische Unternehmer Nikolai Smolensky."

"Die Nachfrage soll Medienberichten zufolge zuletzt eingebrochen sein, doch das Unternehmen bezeichnete sie als seit Jahren stabil. TVR befinde sich in guter finanzieller Verfassung."

Traurig, dass es mittlerweile den letzten kleinen Hersteller trifft, der unter Kostendruck aus England abwandert. Naja, in den nächsten Wochen werde ich mich u.a. mit diesem Thema beschäftigen.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
isderaimperator
Geschrieben
.....Eigentümer des Nischenproduzenten ist der junge russische Unternehmer Nikolai Smolensky."

.....

wußte ich gar nicht. Dachte es wäre Marcos, die an die Russen gegangen sind, die sich übrigens einen TVR Designer geholt haben (Sehen sich auch ähnlich)

Ich finde das Thema TVR reizvoll. Leider scheinen sie in Dt nicht den gewünschten Erfolg zu haben. Da fehlt ein wenig ABS, Airbag und ESP. Dann könnte es meiner Meinung nach gehen, quasi als Porsche Sport Alternative.

Die TVR Werbung durch eine Niederlassung (in Form von normalen Inseraten) ist auch nicht gerade premium...

Die sollten einmal vernünftig Geld in die Hand nehmen und ein zielgerichtetes Marketing starten. - Dürfen aber das Händler und Wartungsnetz nicht vergessen.

6 Vorführautos immer schon an die Heizerevents stellen und Begleitfahrten anbieten. Da wird sich so mancher M3 und Gt3 Fahrer umentscheiden. Die Amerikaner haben es mit der Corvette auch so gemacht. Leute mit Porsches angesprochen und eingeladen auf der NS zu fahren. Es reicht, wenn sich nur wenige umentscheiden.

alpinab846
Geschrieben

Die TVR kann man als Gitterrohrrahmen mit Plastikkarosserie bezeichnen. Der Qualitätsstandart ist gemessen an Porsche ein mittlere Katastrophe, das Fahrverhalten wurde immer wieder als kritisch bezeichnet. Dafür geraten die Autos doch ziemlich teuer....

Schade drum-ein Charakterdarsteller weniger auf dieser Bühne...

naethu
Geschrieben
"Die Gewerkschaft T & GWU fürchtet nun, dass die Produktion ins kostengünstigere Ausland geht.

für tvr natürlich sehr schade, auf der anderen seite im internationalen wettbewerb aber auch verständlich. wenn das ausland dasselbe produkt in derselben qualität zu einem günstigeren preis herstellen kann, ist es legitim dieses auch dort herstellen zu lassen.

zum thema händler: in der schweiz importiert einer in der nähe von zürich tvrs. leider ist auch sein ruf, gelinde gesagt, hundsmiserabel.

CountachQV
Geschrieben

TVR sind Bastlerautos die nur aufgrund des englischen Kleinproduzentengesetzes eine Zulassung bekommen.

Die Adaption an die schweizer Gesetze hatte zur Folge dass ein Auto abbrannte, die haben um die Lärmlimiten einzuhalten den Motorraum gekapselt was ein wenig ankokkelte...

So originell sie auch aussehen und aufgrund des Gewichts und starken Motors auch gut gehen, ich würde nie einen kaufen.

alpinab846
Geschrieben

Eins muß man TVR lassen: mit dem bärenstarken 6-Zylinder aus eigener Fertigung haben sie die normale KitCar-Ecke schon deutlich verlassen. Das war es dann aber auch. Wenn ich einen (zugegebenermaßen auch nicht perfekten) Wiesmann Roadster daneben stelle ist das Pfusch.

Und dafür ist es einfach zu teuer...

isderaimperator
Geschrieben

oh, das erstaunt mich. Die Autos die in der SA getestet wurden kamen doch gar nicht so schlecht weg, was die Qualität usw. angeht. Ich habe noch nie einen gefahren, habe aber in HH eine Gast, der einenTuscan Cab fährt. Der Wagen macht auf mich einen soliden Eindruck.

Auch die Isderas sind keine Klapperkisten, trotz Gitterrohrrahmen und Kunstoff. Kann es sein, dass ihr von älteren Modellen sprecht. Worauf begündet Ihr Eure Aussagen.

und der hier ist echt scharf

sagaris2.jpg

sagaris1.jpg

sagaris1n.jpg

CountachQV
Geschrieben
Kann es sein, dass ihr von älteren Modellen sprecht. Worauf begündet Ihr Eure Aussagen.

Dass ein Auto dass als Prototyp für die schweizer Homologation benutzt werden sollte abgefackelt ist, das war eben der Importeur den Naethu erwähnt hatte.

Dass man bei solchen Kleinstserienhersteller keine Mercedes-Qualität erwarten kann ist klar, dafür gibt es wohl auch weniger Rückrufaktionen :D

isderaimperator
Geschrieben

Hat jemand Preise von den Autos?

unter tvr-deutschland.de (oder tvr-sportcars.de) findet man mehr. Die haben ja eine ganze Modellflut und für den zahlt man nur 60.000,00 EUR:

http://www.tvr-sportscars.de/show.php?id=48&offset=5

Wolltenurwasrichtigstelle
Geschrieben

Ich hab mir hier nur angemeldet, weil ich etwas richtig stellen wollte, wie mein Nickname es auch schon sagt :D .

Es nervt mich seit zwei Wochen, dass die Presse Dinge berichtet, die so nicht stimmen.

Fakt ist:

Die Fabrik in Blackpool, wo TVR seit 30 Jahren ansässig ist, wird

geschlossen, aber dies stand schon seit Monaten fest.

Die Gründe sind vielfältig. Der erste Grund ist, dass das Fabrik-

gebäude immer noch dem vormaligen Besitzer von TVR, nämlich

Peter W. gehört und TVR die Gebäude gemietet hat. Der

Mietvertrag läuft aus und man wollte den Mietvertrag nicht

verlängern.

Der andere Grund ist, dass die jetzige Fabrikgebäude nicht die

Entwicklungsmöglichkeiten bietet, die sich das Management

vorstellt. Damit ist gemeint, dass sich einiges bei TVR ändern wird.

Man will weg vom Image der Hinterhof-Klitsche und dem des

Kitcar-Herstellers. Die Motoren sollen auf EuroIV getrimmt werden

und es sind viele Verbesserung bei der Qualität der Fahrzeuge zu

erwarten. Man will jährlich 5000 Autos verkaufen und in vielen

Märkten wie dem Nahen Osten, Asien und Osteuropa präsent sein,

da man dies zuvor nicht war. Ferner wird an einem neuen

Marketingkonzept gearbeitet, vor allem um auch mehr Autos in

Kontinentaleuropa zu verkaufen, weshalb auch daran gearbeitet

wird den Motor, den sie anbieten in ihren Fahrzeugen auf EuroIV

trimmen.

Darüber hinaus wird an einem neuen 2+2 Sportwagen, als Nach-

folger für den in den 90er Jahren überaus erfolgreichen Cerbera,

gearbeitet. Was den Antrieb betrifft, darf orakelt werden, ob man

einen 8Zyl. Motor von einem anderen Hersteller nehmen wird, oder

aber auf den eigenentwickelten und leider sehr störanfälligen 6

Zyl. Motor zurückgreifen wird. Es ist wohl von ersterem

auszugehen, da Peter W. nicht mehr Herr über TVR ist und man

auch zu Fremdmotoren von Großserienherstellern greifen kann.

Peter W. meinte nach der Übernahme von Rover durch BMW, das

er nicht will, dass irgend etwas deutsches in seine Autos kommt,

schon gar nicht ein deutscher Motor. Bis dahin hatte man bei TVR

den Rover V8 Motor modifiziert und verwendet.

Im Gespräch sollen angeblich entweder ein Ami-V8 (vor allem im

im Hinblick auf eine geplante Markpräsenz in den USA) oder gar

ein Motor eines deutschen Herstellers (man munkelt BMW, aber

das ist nur ein Gerücht, das wohl ins Reich der Hirngespinste

gehört) sein.

Es wird nun nach einem neuem Standort gesucht. Und es ist klar,

das ein Großteil der Fertigung weiterhin in England sein wird, trotz

gegenteiliger Behauptungen der Presse.

In sechs Monaten läuft der Mietvertrag aus und in den

kommenden zwei Wochen sollen wohl Details bekannt gegeben

werden über den neuen Standort von TVR (Man hat sich schon

vorher umgesehen, aber man will noch nichts sagen, bevor nicht

die Tinte unter dem Miet/Kaufvertrag trocken ist).

Man hofft sogar vielleicht einen neuen Standort in Blackpool zu

finden, da man dann schneller ehemalige TVR-Mitarbeiter finden

kann und sich nicht lange nach qualifizierten Mitarbeitern umsehen

muss. Außerdem spricht man bei TVR von "zeitweise" entlassenen

Mitarbeitern, die gern wieder eingestellt werden, wenn die

Veränderungen greifen und man endlich wieder auf der Erfolgsspur

fährt.

Es ist aber auch im Gespräch einen Standort in Wales als neue

Heimat für TVR auszuwählen, daher werden wohl auch die

restlichen Mitarbeiter entlassen, falls sie nicht bereit sind

deswegen selbst umziehen bzw. mitzuziehen an den neuen

Standort. Es ist also nur eine Standortverlagerung innerhalb

Englands und nicht die Pleite oder Auslagerung ins Ausland

von TVR.

Was die Meldung betrifft, das TVR wohl Pleite oder insolvent sei:

Wer sich ein bißchen mit TVR auskennt weiß, dass TVR sehr oft

rote Zahlen schrieb, auch in der ach so glorreichen Zeit, als TVR

noch das Spielzeug von Peter W. war. Zeitweise arbeiteten bis

zu 1000 Leute bei TVR, aber Peter W. merkte schnell, dass man

deutlich mehr hätte investieren müssen, um TVR in finanziell und

und allgemein wirtschaftlich erfolgreichere Zeiten zu führen.

Geld das Peter W. nicht hatte. Da kam es sehr gelegen, das

Nikolaj Smolenski, dessen Vater einer jenen berüchtigen

Oligarchen ist, ein Fan von engl. Sportwagen ist und gerade zur

Rechten Zeit vorbeikam, nämlich als PW sich von TVR trennen

trennen wollte, da er gewisse Entwicklungen bzw. die Folgen

bestimmter Fehlentscheidungen schon vorausgeahnt hatte.

Nebenbei bemerkt hat PW einen guten Schnitt gemacht, als er

die 15 Mio. Dollar eingestrichen hat und sich alle Probleme vom

Hals geschafft hat. Anfang der 80er Jahre hat PW deutlich

weniger in den Kauf von TVR investiert, wobei TVR damals auch

so ziemlich am Ende war.

Nikolaj S. war gerade mal 23 Jahre alt, als er TVR gekauft hat.

Es ist ersichtlich, dass N. Smolenski da noch mehr Geld hinein

pumpen wird, da er sicherlich nicht so einfach sein Investment

verlieren möchte bzw. das Geld was er da hineingesteckt hat.

Und es ist sein eigenes Geld gewesen und daher wird er sicherlich

nicht einfach aufgaben Vor einiger Zeit wollte er sogar den

Motorradhersteller Benelli kaufen, aber hat nicht den Zuschlag

bekommen.

Schlimmstenfalls wird Papa Smolenski einspringen, der ihm auch

schon recht behilflich war beim Kauf von TVR.

Die Meldung einer Pleite von TVR hat sich wie ein Lauffeuer

verbreitet, obwohl dies nicht der Tatsache entspricht.

Viele TVR-Fahrer in England sind verdammt genervt von den

Mitmenschen, die sie dämlich angrinsen und ihnen erzählen, dass

TVR pleite sei (wobei ich sagen muss, dass es in England eine

verdammt unheimliche Sensationslust an Unternehmenspleiten

gibt, wobei schon Falschmeldungen sogar zu richtigen

Insolvenzen geführt haben sollen.).

So schlimm es für die 73 TVR Mitarbeiter ist, die entlassen

wurden: Hätte man nicht rechtzeitig die Reissleine gezogen, wäre

man in noch schwierigere Fahrwasser geraten, neben den

vorhandenen Schulden. Das dumme war das Timing, da es der

falsche Zeitpunkt für eine solche Sache war, weil Peugeot in jener

Zeit auch die Schließung des engl. Werkes Ryton bekannt gab.

In den besten Zeiten von TVR wurden 36 Fahrzeuge pro Woche

hergestellt, nun beschränkt man sich auf 2 Fahrzeuge pro Woche

bis alle Veränderungen und der Erfolg sich wieder einstellen.

Der Personalüberhang war einfach zu groß. Bis vor einiger Zeit war

man bei 10-12 Fahrzeugen p.W, aber der Winter hat TVR sehr

hart getroffen. Hinzu kommt noch, dass die großen Autohersteller

mittlerweile jede noch so kleine Nische besetzen müssen und

damit TVR als Kleinserienhersteller für Nischenfahrzeuge wie

Sportwagen das Leben schwer machen. Ferner ist auch die

PR-Arbeit von TVR unter aller Sau. Man hat Tage verstreichen

verstreichen lassen, bis man sich am 25.03.06 hat entschließen

können eine offzielle Stellungnahme abzugeben, wobei

bis dahin schon das Gerücht einer Pleite schon von Reuters & Co.

in alle Winde verstreut wurde. Aber auch im allgemeinen kennen

viele Leute selbst in UK TVR überhaupt nicht und hören erst jetzt

von TVR. TVR genoss noch nie so eine große Aufmerksamkeit,

aber gerade die könnte zum Verhängnis werden, wenn potentielle

Käufer Abstand nehmen vom Kauf eines TVR, weil TVR ja

angeblich pleite sei.

Also, wenn das Management ihre Pläne umsetzen kann, was ich

was ich stark annehme, wird man auch weiterhin noch TVR's

handgefertigt kaufen können und ein erfolgreicheres Kapitel in

der nun bald 60jährigen Geschichte von TVR beginnt.

Mich nerven immer die Falschmeldungen und keiner macht sich die Mühe mal Nachforschungen/Recherche zu betreiben. Nein, viele schreiben einfach

irgendwelche Meldungen von Reuters & Co. ab und verkaufen das als Nachricht.

Damit sind die Zeitungen und zahlreichen Newsseiten gemeint, die sich leichtfertig auf irgendwelche Tickermeldungen stürzen.

In der englischen FT steht zwar ein Artikel, in dem der jetzige TVR-Chef

gefragt wird, aber das liest ja jetzt kaum einer mehr, da sich bei vielen

jetzt "TVR --- ist pleite " eingebrannt hat.

Diese Richtigstellung, war der einzige Grund, warum ich mich angemeldet habe.(Ich lese zwar schon seit Jahren bei carpassion mit Interesse die einzelnen Threads/Themen und Diskussionen, aber hab sonst nie oder selten etwas "aufregendes" oder irgendwelche tollen Erlebnisse zu berichten :( )

Irgendwelche Abschiedsfloskeln spar ich mir jetzt.

Na ja, außer :

Viele Grüße

Wolltenurwasrichtigstelle :)

Lambo-Benni
Geschrieben
Ich hab mir hier nur angemeldet, weil ich etwas richtig stellen wollte, wie mein Nickname es auch schon sagt :D .

Es nervt mich seit zwei Wochen, dass die Presse Dinge berichtet, die so nicht stimmen.

sorry, das ich frage, aber bist Du Insider oder woher diese Informationen?

isderaimperator
Geschrieben

Vielen Dank für die Ausführung,

-schade, dass Du diesen Usernamen gewählt hast, da es damit so aussieht, als wenn Du nur dann schreiben willst, wenn Du etwas gerade rücken möchtest. Ich hoffe dennoch hier und da mal wieder von Dir zu hören.

Z.B. zum Thema TVR

fährst Du einen?

Northern Light
Geschrieben

Hallo!

Danke für den ausführlichen Bericht um die momentane Lage bei TVR :-))!

Es scheint so, dass nun endlich alle Hebel in Bewegung gesetzt werden um TVR nach oben zu pushen. Wird ehrlich gesagt mal Zeit. Finanziell mache ich mir da keine Sorgen. Und dass das Stammwerk in oder um Blackpool bleiben soll macht sicherlich ebenfalls eine Menge Sinn.

Wie auch immer, ich freue mich jedenfalls auf neue, hoffentlich ausgereifte, Produkte. Hauptsache die Autos bleiben so schön leicht, haben Power und behalten ihr tolles Design sowohl im Innenraum als auch außen X-)

Wolltenurwasrichtigstelle
Geschrieben

@Lambo-Benni

Nein, ich sitze nicht direkt an der Quelle, aber ich hab mich schon

seit den 90er Jahren für TVR interessiert und hab dementsprechend alles mögliche darüber verfolgt, so gut es ging, da die meisten TVR-Fahrer ja in England sind und sich das meiste TVR-mäßig (Treffen von TVR-Besitzern etc) in England abspielt, naturgemäß. War mal für ein Jahr in England und lebte da bei einer Gastfamilie. Der Vater hatte einen TVR, einen Cerbera . Ich war damals schon begeistert, dass ich öfters mitfahren durfte (fahren selbst durfte ich nicht, hatte damals noch keinen Führerschein :( ). Hab dann in zahlreichen Gesprächen vieles mitbekommen, da besagter "Gastvater" äußerst aktiv war in Dingen, die sich um TVR drehten. Er hatte wohl gewisse Einsichten als Insider, da er ein äußerst gute Kunde war und zeitweise auch mal mehrere TVR's besaß.

Ich hatte daher auch eine Zeitlang sehr guten Kontakt zur besagten Gastfamilie, vor allem zum Gastvater.

Als ich wie jeden Tag in engl. Autoforen herumstöberte stieß ich auf die Meldung, dass TVR pleite sei. Das war so ungefähr nach den Osterfeiertagen.

Das ganze hatte damit begonnen, dass ein Mitarbeiter von TVR bei

"pistonheads" im TVR-Forum sich darüber ausließ, dass TVR am Ende sei und man Mitarbeiter entlassen werde etc. Der Eintrag wurde von den Mods dort gelöscht. Ich dachte, wie so viele Leute im besagten Forum, dass es sich nur um einen verärgerten Mitarbeiter handle, der wohl entlassen wurde.

Einige Tage später sprach sich das in gewissen anderen engl.Foren herum.

TVR gab mehr oder weniger halboffiziell bekannt, dass wohl eine gewisse Anzahl von Mitarbeitern entlassen werden. Man sprach auch noch von "temporary lay-offs". Erst dann wusste man, dass was an diesem wütenden Forumsbeitrag stimmen musste. Die genaue Anzahl der Mitarbeiter, die entlassen werden sollten, war noch nicht bekannt und die Mehrzahl der engl.sprachigen Presse hat kaum Notiz davon genommen.

Am Donnerstag/Freitag vergangener Woche war dann davon die Rede, dass TVR die Hälfte seiner Belegschaft entlässt. Die Presse sprang immer noch nicht so Recht darauf an, außer einigen wenigen lokalen Nachrichtenseiten.

Am Montag dieser Woche trafen sich dann das Management von TVR und die Vertreter der Gewerkschaften. Erst dann kam die Nachricht von der Standortverlagerung. In den Nachrichtentickern hieß es zwar immer, dass TVR in Blackpool die Pforten schließt und das alle 260 Leute entlassen werden, aber die Standortverlagerung wurde von vielen nur am Rande oder teilweise gar nicht berichtet. Aus der Standortverlagerung und zurückgegangener Nachfrage/Produktion und Schulden wurde dann von vielen Medien und Leuten

behauptet TVR sei pleite und am Ende. Das sich TVR neu ausrichten will bzw. dabei ist und das man eigentlich schon vor Monaten darüber mehr halboffiziell als offiziell gemunkelt hatte, das TVR den Standort wechseln will ist bei all dem Getöse untergegangen. Die eigene Unfähigkeit von den TVR-oberen bzgl. einer angemessenen Öffentlichkeitsarbeit gab dann ihr ihriges dazu. Erst am Dienstag hat man dann bei TVR eine Stellungnahme auf der Firmenhomepage veröffentlicht. Viel zu spät, wie ich denke, da man schon früher, eine Woche vorher hätte reagieren sollen, um die Gerüchte aus der Welt zu schaffen.

All das hab ich allein im Internet mitbekommen in den vergangenen Tagen.

Eine reger E-mail-Verkehr mit oben besagtem TVR-Fahrer, den ich kenne, bestätigte alle Informationen.

Was die Info vom Cerbera-Nachfolger betrifft : Es war vorher lange ein Gerücht. Ende 2005 sprach man bei TVR offiziell von der Entwicklung eines

2+2 Sportwagens. TVR-Deutschland bestätigte dieses Gerücht über einen Cerbera Nachfolger mehr oder weniger mit News im März diesen Jahres, dass es einen Cerbera Nachfolger geben wird (siehe www.tvr-deutschland.de) und das es zum 60jährigen Jubiläum von TVR wohl eingeführt wird, wobei dieses Jahr wohl Premiere auf einer Messe sein soll (jedenfalls wird das wohl gemeint sein, was TVR als "Überraschung" ankündigt hat). Ein Unternehmen, das pleite ist, spricht wohl kaum von neuen Produkten. Es ist vielmehr die Art und Weise, wie TVR ihre Pläne an die Öffentlichkeit heran getragen hat, die viele Leute verunsichert hat über die Zukunft von TVR. Allein der Hinweis, dass man noch nicht wisse, wohin man den Firmensitz verlagert, klang nicht sehr vertrauenserweckend. Der Umgang mit den Mitarbeitern zeugt auch nicht von Fingerspitzengefühl.

Viele gegenwärtigen TVR-Fahrer sind genervt vom störanfälligen S6 (eigenentwicklter 6Zyl.Motor) Motor und der allgemeinen Unzuverlässigkeit und schlechten Qualität der Fahrzeuge. In letzter Zeit hat sich das wohl verbessert und TVR bietet sogar eine 3 Jahres Garantie.

Viele Infos habe ich halt von besagtem ehemaligen Gastvater, der seinen Cerbera immer noch hat fährt, bestätigt bekommen, der seinen Aussagen nach einige Leute auch bei TVR persönlich kennt.

Nun zu mir : Nein, wie aus meinen obigen Ausführungen hoffentlich ersichtlich wurde, bin ich leider kein TVR-Fahrer. Wenn man es genau nimmt bin ich zur Zeit gar kein Fahrer von irgendwas :-(((° . (Und kann zur Zeit von überhaupt einem Auto nur träumen, von einem Sportwagen oder sportlichen Auto ganz zu schweigen. Als Student kann ich aber sagen, dass ich wohl im Moment daran arbeite, irgendwann hoffentlich meine automobilen Träume verwirklichen zu können, d.h. nach abgeschlossenem Studium und hoffentlich lukrativer Arbeit irgendwann in ferner Zukunft mit einem Auto meiner Träume im rot der abendlich untergehenden Sonne Südfrankreichs den Tag ausklingen zu lassen :lol:. ). Ich befürchte, dass ich mich nicht an den vielen interessanten Diskussionen hier bei carpassion beteiligen werde, da mir einfach die vielen Erfahrungen und das Wissen der vielen Mitglieder hier fehlt und ich hier nix dolles beizutragen hätte :( . Ich bleib gern "Zaungast" und stöbere hier in ellenlangen Threads zu interessanten Themen herum, bis ich denke, das ich selbst was habe, das ich beitragen könnte, irgendwann in der Zukunft hoffe ich...

Also noch mal:

Viele Grüße und sowas wie ..äh lebwohl...besser bis irgendwann in der Zukunft.

Wolltenurwasrichtigstelle (ich weiß, selten dämlicher Name :D, aber mir fiel nichts dolles auf die schnelle ein.)

alpinab846
Geschrieben

Tja-schade, daß Du nicht auf Dauer Dein Wissen mit uns teilen möchtest. Sehr interessant geschrieben und auch thematisch prima. Nicks kann Roland übrigens ändern...:wink: :wink:

Lambo-Benni
Geschrieben

@wolltenurwasrichtigstelle

Vielen Dank für Deine Beiträge und die schnelle Antwort. Viel Glück beim Studium und dann klappts doch auch noch mit einem Sportwagen:wink: .

- Ich hab ja auch (noch) keinen.

Gruß

Benni

Autopista
Geschrieben

Die selbst entwickelten Motoren von TVR sind meiner Ansicht nach auch das Problem der kleinen Sportwagenschmiede. Für so eine kleine Firma ist es nun einmal unmöglich einen Motor auf die Beine zu stellen, der so serientauglich ist wie ein Chevy oder BMW V8 (siehe Wiesmann). Wer soll dann bei dem dünnen Händlernetz dementsprechend Reperaturen und Wartung bewerkstelligen können? Das schreckt viele ab. Zu Griffith und Chimaera Zeiten war das mit dem Rover V8 noch eine andere Geschichte.

Ich konnte in Hockenheim mal einen Chimaera 4.0 bewegen. Die kleinste Variante, aber ich war schon erstaunt wie gut das Ding schiebt. Wenig Gewicht und großer V8 haben immer ihren Reiz, wobei der Wagen auch nicht sonderlich kopflastig war. Allein das Anbremsen ohne ABS und die etwas schwache Traktion erfordern sehr hohe Aufmerksamkeit. Insgesamt ein simples Auto mit hohem Fahrspaßfaktor. Der Besitzer ist nie mit einer Panne stehengeblieben.

Wolltenurwasrichtigstelle
Geschrieben

Huhu, endlich tut sich wieder was bei TVR. Hier die offizielle Meldung von

Tvr-eng.co.uk :

TVR announces it's to remain rooted in Britain 16 June 2006

Independent British sports car manufacturer, TVR has finalised the first stage of its relocation plans, and is delighted to confirm that it will be remaining in Britain and predominantly within Lancashire, the region in which the company was founded in 1947.

For the foreseeable future, TVR will operate from a new international headquarters in Lancaster, where the management, sales and marketing teams, as well as research and development, will all be based. There will also be a TVR museum and an archive library at the headquarters, to which press, visitors, customers and enthusiasts will be warmly welcomed.

Following extensive discussions with the local council, final production of TVR cars will also remain within Lancashire, at a confirmed plant in the Squire's Gate area of Blackpool. It is planned that some sub-assembly manufacturing will eventually be conducted away from the new plant, but that remains the subject of further discussion and is linked to new materials and technologies that will be a feature of future TVR models.

The new facilities, to which TVR will be moving within the coming months, will help TVR achieve Euro IV type approval and to realise an increased international presence, as well as to further its programme of continuous quality improvements. The relocation will be carefully managed to minimise disruption, and customers' orders will be unaffected.

"This is the first stage of transition for the company," said David Oxley, managing director of TVR. "The Squire’s Gate facility will enable us to increase our volumes in-line with Euro IV approval and with the opening up of new international markets for TVR. The Lancaster headquarters will also increase efficiency in our administration, research and development, aftersales and sales and marketing departments."

These strategic moves by TVR continue to strengthen its position as one of the very few remaining truly British sports car manufacturers, a claim of which it is extremely proud. The company remains committed to producing exhilarating premium performance cars, something it has done for almost 60 years and a tradition that it's looking forward to continuing well into the future.

Nikolai Smolenski, TVR's owner and chairman added: "Our eventual plan is a brand new state-of-the-art factory for TVR, but our choice of site for that facility is a decision to be made in the future. We have introduced a relocation strategy that allows TVR to grow into the international company that has always been my vision, and to continue to build on the improved quality using a skilled and committed local workforce."

Endlich hat das Warten ein Ende und es herrscht Klarheit über den neuen Standort von TVR :)

Bin gespannt, wie der Cerbera-Nachfolger aussehen wird und was aus dem Gerücht bzgl. der Rückkehr zu einem V8 Motor wird.

Gruß

Wolltenurwasrichtigstelle:)

alpinab846
Geschrieben

Unter dem Strich scheint es um eine Straffung der Produktion zu gehen, um dem Unternehmen eine Weiterentwicklung zu ermöglichen. Warum auch nicht? ist ein Boxster weniger Porsche weil er aus Valmet/Finnland kommt? Ein TT weniger Audi, weil er in Györ/ Ungarn gefertigt wird? Eine M.Klasse weniger Daimler, weil er von Amerikanern in Tuscaloosa zusammengeschraubt wird?

Dieser 26 jährige Manager scheint zumindest eine Vision für kommende TVR-Modelle zu haben, was dem ganzen nur gut tun kann....

Wolltenurwasrichtigstelle
Geschrieben

Hier noch ein weiterer Artikel mit kurzem Interview mit dem Eigner von TVR

Nikolai Smolenski aus der heutigen "The Sun":

http://www.thesun.co.uk/article/0,,2003090001-2006270762,,00.html

Ich hoffe, dass der link funktioniert. Klingt alles interessant und vielversprechend.

Gruß

Wolltenurwasrichtigstelle :)

Schreibe eine Antwort

Du kannst jetzt einen Beitrag schreiben und dich dann später anmelden. Wenn du bereits einen Account hast, kannst du dich hier anmelden, um einen Beitrag zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorhergehender Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Anmelden, um Inhalt zu folgen  


×
×
  • Neu erstellen...