Jump to content
itf joegun

"unlösbare" Probleme mit dem gebr. E46 *solved*

Empfohlene Beiträge

itf joegun
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Hallo Jungs und Mädels,

folgende Mail habe ich gerade an die BMW Kundenbetreung abgeschickt:

Sehr geehrte Damen und Herren,

vor 2 Wochen haben wir beim Autohaus *piep* in *piep* einen gebrauchten 320i Touring (E46) erworben. Das Auto ist technisch und optisch in gutem Zustand. Sie können sie hier einen Eindruck verschaffen: http://www.carpassion.com/de/forum/viewtopic.php?p=448203#448203

Hier noch ein paar Daten zu dem Fahrzeug:

Baujahr: 05/2002

Laufleistung: 47000 km

Fahrgestell Nummer: 018154711

Wir sind mit dem Auto immer noch sehr zufrieden, haben damit aber ein Problem, bei dem uns weder unsere EuroPlus Garantie, noch unsere gute Beziehung zu "unserem" BMW Händler (Autohaus *piep*, *piep*) helfen kann.

Folgendes Problem haben wir:

Meine Frau ist das Fahrzeug die 320 Kilometer nach hause gefahren und hat dabei keine Probleme festgestellt. Wir kamen spät nach hause und ich bin deshalb nicht mehr gefahren. Am nächsten Tag habe ich versucht, das Auto zu fahren und dabei ist mir aufgefallen, dass ich plötzlich so seltsam im Auto sitzen mußte. Der Sitz ließ sich einfach nicht so weit nach hinten machen, so das ich mich vernünftig setzten konnte. Ich bin kein Riese (1,78m), von daher wunderte mich das schon. Vor allem weil das bei meinem 330i ohne Probleme geht.

Wir haben dann einem Verwandten das Auto gezeigt. Er hatte sich 4 Wochen zuvor ebenfalls einen 320d Toring gekauft (BJ 2004). Testweise habe ich mich dann in seinen Wagen gesetzt. Er hat eine ähnliche Ausstattung, ebenfalls Ledersitze, KEINE Sportsitze und keine elektrischen Sitze. Bei Ihm konnte ich mich plötzlich richtig hinsetzten, viel besser als im Auto meiner Frau. Umgekehrt war es übrigens genauso. Er saß in dem Auto meiner Frau total beengt (er ist etwas größer als ich) und meinte, er könne mit dem Auto nicht fahren.

Wir sind dem Ganzen dann nachgegangen. Die Sitzschienen vom Auto meiner Frau sind definitiv um 5 cm kürzer als in dem Touring unseres Verwandten. Wir haben daraufhin dem Autohaus *piep* einen Besuch abgestattet und haben dort um Klärung gebeten. Die hatten zufällig zwei 3er Touring im Gebrauchtwagenbereich stehen, einen von 2001 und einen von 2004. In BEIDEN Autos wurden die gleichen, 5 cm längere, Sitzschienen verbaut. Der Meister des BMW Autohauses wollte uns erst nicht glauben und hat SELBST die Schienen nachgemessen. Er kam, welch ein Wunder, zum gleichen Ergebnis. "Unsere" Sitzschienen sind definitiv 5 cm zu kurz.

Jetzt haben wir das Auto natürlich gebraucht gekauft, wie gesehen. Von daher gab es für uns keine Diskussion das wir für die neuen Sitzschienen aufkommen müssen. Wir haben daher das Autohaus damit beauftrag, längere Sitzschienen zu beschaffen und diese zu montieren, so das ICH ebenfalls mit dem Auto fahren kann.

Leider ist anscheinend weder das Autohaus *piep*, noch der Verkäufer vom Autohaus *piep* irgendwie in der Lage etwas zu tun das wir diesen Wunsch erfüllt bekommen. Anscheinend gibt es weder passende Sitzschienen für unser Auto, noch ist irgend jemandem bei BMW bekannt, dass es überhaupt MÖGLICH ist das falsche Sitzschienen verbaut wurden. Ergo es gibt anscheinend keine Lösung.

Damit wollen wir uns aber nicht abfinden. Es liegt hier ein Mangel am Fahrzeug vor, den wir gerne, für uns kostenpflichtig, reparieren lassen würden. Aber keiner kann uns helfen... Das kann einfach nicht sein.

Ich möchte Sie daher bitten, sich entweder mit uns, oder dem Autohaus BMW *piep* in Verbindung zu setzten um das Problem zu lösen. Danke vorab.

Mit freundlichen Grüßen

ITF JoeGun

*piep*

*piep*

Tel.: *piep*

Fax: *piep*

Fällt irgend jemandem dazu etwas ein? Hat das schonmal jemand gehabt? So irgendwie will ich das alles nicht glauben ;)

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
bmw_320i_touring
Geschrieben

Wie geht denn sowas??

Gut, mit Sitzschienen kenne ich mich wirklich null aus. Sind denn die normalerweise bei allen E46 gleich, egal welche Ausstattung (Sportsitze, elektrische Verstellung, etc) oder variieren sie je nach Ausstattungsvariante?

Aber es muss dochwohl kein Problem darstellen neue Sitzschienen zu bestellen? Falls es doch ein Problem darstellt, was mehr als traurig wäre, versuche es doch mal bei einem Schrottplatz. Dort gibt es sicherlich auch E46, wo man die Schienen ausbauen könnte,

Warst Du bis jetzt nur bei einem Händler? Ist da Fahrzeug noch privat? Was ich aus Deinem Text rauslese, schon.

Hat denn die Kundenbetreuung schon geantwortet?

Aber es kann doch beim besten Willen nicht sein, dass man mit 1,80m keine ordentliche Sitzposition findet. Und 1,80m ist ja auch nicht übergroß. Was war denn das für ein Vorbesitzer, der es nicht festgestellt hat? Spätestens bei der Innenreinigung fährt man ja den Sitz mal zurück, oder? Dort müsste der Vorbesitzer es ja auch mal festgestellt haben.

Schon komisch!

Gruß

taunus
Geschrieben

Seltsam, sind die Sitzschienen denn vielleicht weiter vorn angeordnet als bei den anderen Wagen. Das würde diese Sache vielleicht in der Richtung erklären, das der Vorbesitzer wegen "Zwergenwuchs" kürzere Schienen hat einbauen lassen ?

itf joegun
Geschrieben
Wie geht denn sowas??

Gut, mit Sitzschienen kenne ich mich wirklich null aus. Sind denn die normalerweise bei allen E46 gleich, egal welche Ausstattung (Sportsitze, elektrische Verstellung, etc) oder variieren sie je nach Ausstattungsvariante?

Aber es muss dochwohl kein Problem darstellen neue Sitzschienen zu bestellen? Falls es doch ein Problem darstellt, was mehr als traurig wäre, versuche es doch mal bei einem Schrottplatz. Dort gibt es sicherlich auch E46, wo man die Schienen ausbauen könnte,

Warst Du bis jetzt nur bei einem Händler? Ist da Fahrzeug noch privat? Was ich aus Deinem Text rauslese, schon.

Hat denn die Kundenbetreuung schon geantwortet?

Aber es kann doch beim besten Willen nicht sein, dass man mit 1,80m keine ordentliche Sitzposition findet. Und 1,80m ist ja auch nicht übergroß. Was war denn das für ein Vorbesitzer, der es nicht festgestellt hat? Spätestens bei der Innenreinigung fährt man ja den Sitz mal zurück, oder? Dort müsste der Vorbesitzer es ja auch mal festgestellt haben.

Schon komisch!

Gruß

So wie ich mittlerweile in Erfahrung gebracht habe sind die Schienen bei allen E46 Tourings gleich lang, außer bei den elektrischen Sitzen, da wären die etwas länger.

Ich habe beim Verkäufer nachgefragt. Das Auto ist komplett so von BMW von Ihm 2002 verkauft worden. Er hat das Fahrzeug dann direkt an mich als Finanzierungsückläufer weiterverkauft. Die Historie des Fahrzeugs ist damit also absolut transparent. Es ist Unfallfrei. Der Vorbesitzer war wohl nicht sehr groß (sauklein um das genau zu sagen), von daher hat er das nie bemerkt.

Das Auto ist privat, der Weg zum Schrottplatz wäre durchaus zu überlegen, aber irgendwie möchte ich das "Problem" schon von BMW gelöst haben und nicht selber schrauben. Was mich halt wundert ist, dass wirklich NIEMAND bei BMW das Ganze nachvollziehen kann...

@Taunus

Ich habe auch gedacht das da was nicht stimmt, aber, die Situation ist folgende. Die Besfestigungspunkte sind bei meinem Schienen identisch mit den Längeren. Ich habe das ausgemessen. Auch der Abstand von Einstiegskante zum Anfang meiner Sitzschienen ist bei allen Fahrzeugen identisch. Tatsächlich fehlt die Länge nur hinten HINTEN. Ergo geht der Sitz nicht so weit nach hinten wie bei "normalen" Schienen".

Die blöden Schienen sind einfach zu kurz und zwar im hinteren Bereich. Es kann sich aber auch nicht um einen Fehler in den Schienen handeln, weil sonst der Sitz ÜBER den Anschlag hinaus rutschen würde. Das macht er aber nicht, der Anschlag ist genau dort wo er sein soll, nur eben 5 cm zu weit nach vorne gerückt.

Antwort habe ich von BMW gestern abend auf jeden Fall nicht mehr bekommen. Heute konnte ich noch nicht reinsehen. Das werde ich aber heute abend, wenn ich nach hause komme, gleich machen und euch berichten.

bmw_320i_touring
Geschrieben

Was vielleicht noch sein könnte, dass es eine Fehllieferung des Zulieferers war, so dass einfach zu einem Zeitpunkt falsche Schienen geliefert wurden.

Auf jeden Fall sehr mysteriös.

MasterO
Geschrieben

Sevus Jochen,

das Problem muss von BMW gelöst werden. Es kann nicht sein, dass du da noch einen Cent zahlen musst. Warum und wieso das so ist, sollte doch nicht dein Problem sein.

Hast du das Auto beim BMW-Händler gekauft? Wenn ja, dann sollen die das abklären.

Gruß

itf joegun
Geschrieben
Sevus Jochen,

das Problem muss von BMW gelöst werden. Es kann nicht sein, dass du da noch einen Cent zahlen musst. Warum und wieso das so ist, sollte doch nicht dein Problem sein.

Hast du das Auto beim BMW-Händler gekauft? Wenn ja, dann sollen die das abklären.

Gruß

Ich sage dazu nur: "Gekauft wie gesehen...". Es wird nicht einfach sein den BMW Händler davon zu überzeugen... Vor allem weil es sich halt um einen Gebrauchtwagen handelt.

Jetzt warte ich aber erst einmal ab. Wenn sich rausstellen sollte, dass es sich um einen "Produktionsfehler" (wie von Patrick angedeutet, o.ä.) handelt, dann werde ich die Frage natürlich stellen.

Stellt sich raus das mit dem Auto was nicht stimmt, dann haue ich das den Jungs um die Ohren. Bis nächste Woche Dienstag kann ich noch vom Vertrag zurücktreten. Wir werden sehen...

bmw_320i_touring
Geschrieben
Bis nächste Woche Dienstag kann ich noch vom Vertrag zurücktreten. Wir werden sehen...

Wegen dieser Kleinigkeit vom Vertrag zurückzutreten wäre ja sehr ärgerlich!

Die von BMW wären wohl nicht so clever, wenn sie wegen der paar € für neue Schienen so einen Ärger machen, so dass der Kunde vom Kauf zurücktritt...

Da bin ich schon auf das Ergebnis gespannt!

itf joegun
Geschrieben

Wegen dieser Kleinigkeit vom Vertrag zurückzutreten wäre ja sehr ärgerlich!

Die von BMW wären wohl nicht so clever, wenn sie wegen der paar € für neue Schienen so einen Ärger machen, so dass der Kunde vom Kauf zurücktritt...

Da bin ich schon auf das Ergebnis gespannt!

Jepp und eigentlich will ich das auch gar nicht. Ich bin mit dem Auto ja eigentlich wirklich sehr zufrieden.

Ich habe heute übrigens nur eine Mail bekommen (NICHT automatisch generiert) das der Fall der Fachabteilung übergeben wurde und die sich bei mir melden...

Mal sehen.

itf joegun
Geschrieben

Hi Jungs und Mädels,

nachdem mittlerweile niemand in der Lage war, hier vor Ort mein Problem zu lösen, habe ich nun als Hilferuf diese Mail an BMW verfaßt. Ein netter BMW Mitarbeiter der sich bei mir auf die erste Mail gemeldet hatte, gab mir noch ein paar Tips und wenn die nicht wirken sollte ich mich bei Ihm melden. Hier nun die Mail:

Sehr geehrter Herr *piep*,

meine Frau hat mit Ihnen wegen den Sitzschienen unsere Tourings bereits telefoniert. Sie meinten wir sollten Sie einfach nochmal direkt anschreiben falls wir nicht weiter kommen.

Ich habe die letzten 2 Wochen versucht wirklich alle lokalen Möglichkeiten bei BMW *piep* in *piep* wahzunehmen und die (vor allem Herr *piep* vom Teileverkauf) haben sich redlich bemüht, aber niemand hat eine Lösung. Er hat Kontakt zu irgend welchen Firmen aufgenommen die "Sitzschienenverlängerungen" anbieten, aber den Umbau gäbe es aus Sicherheitsgründen bloß gegen Vorlage eines Behindertenausweises...was soll ich dazu sagen...

BMW *piep* sieht das Problem selbst. Ich habe mich in den 320 Touring im Ausstellungsraum gesetzt und den Sitz ganz nach hinten geschoben. Dann bin ich mit Hr. *piep* im Schlepp in mein Auto und meine Knie waren noch angewinkelt und der Sitz einfach weiter vorne. Es kommt aber beim BMW *piep* auch keiner mal auf die Idee, sich wirklich mit dem Problem technisch auseinander zu setzen. Da kuckt keiner mal unter den Sitz und schaut nach, ob der einfach nur hängt, oder was auch immer. Ich bin weder Techniker noch sonstwas und deswegen darauf angewiesen das meine Werkstatt das für mich macht. Dafür möchte ich gerne auch Geld bezahlen, damit habe ich kein Problem. Die wollen alle nicht an den Sitz wegen der "Sicherheit". Bin ich dort dann richtig, wenn die Ihrer eigenen Arbeit nicht vertrauen? Puh, fast ging es eben mit mir durch...

Ich habe Ihnen an diese Mail Fotos drangehängt, vier von meinem Auto (BMW 320i ITF JoeGun) und vier vom Auto des Onkels meiner Frau (BMW 320i Z*piep*). Wie unten beschrieben fast identische Autos. Die Fotos zeigen den Fahrersitz jeweils in der Position am weitesten nach hinten.

Wie sie sehen ist mein Fahrersitz etwa 5 cm vorher schon am Anschlag als der Sitz des Onkels. Das ist übrigens beim 320er den BMW *piep* im Ausstellungsraum hat identisch. Der Sitz geht einfach 5 cm weiter nach hinten als bei mir.

Des weiteren hat BMW *piep* bereits einen Sitzschienensatz bestellt, der allerdings genau die gleichen Schienen hätte wie bei meinem Auto eh verbaut waren. WARUM GEHT MEIN SITZ ABER DIE 5 CM ZU WENIG NACH HINTEN...an der Länge der Schienen liegt es nicht. An was dann?

BMW *piep* sagte mir er kann nichts mehr für mich tun, damit müsste ich nun leben. Auf mein Drängen hin würde er mir mitteilen, wenn ein BMW Ingenieur, der so etwas macht wie eine Mobile Reklamationsbearbeitung, vor Ort in *piep* wäre, um eine Sichtung vorzunehmen. Der würde aber nur Quartalsweise kommen. Das könnte also noch lange dauern...

Ich könnte es mir nun einfach machen und das Auto dahin bringen, wo ich Ihn gekauft habe. Nur um dann dort darauf zu bestehen, dass dieser offentsichtliche Mangel (ich kann mit dem Auto nicht sicher fahren wegen der schlechten Sitzposition) behoben wird. Das will ich aber nicht, da ich glaube, dass es mich nicht weiter bringt, das Auto ist ja an sich in gutem Zustand. Der Händler würde die gleiche Odysee durchmachen wie ich. Das macht also keinen Sinn. Auch ist mir gleich ob mir BMW *piep* oder BMW oder wer auch immer die viele Zeit in Rechnung stellt, ich will einfach nur in dem Auto sitzen können.

Ich hoffe Sie können uns bei dem Problem irgendwie behilflich sein.

Mit freundlichen Grüßen

ITF JoeGun

Diese Mail hatte ich geschrieben. Leider waren die Fotos vom BMW 320 Z*piep* etwas unscharf, also bin ich nochmal zum lieben Onkel um neue Fotos zu machen...

Das ist der Zustand wie beschrieben. Hier mein Auto, Sitz ganz nach hinten:

Sitzausbau1.jpg

Hier das Auto vom lieben Onkel Z*piep*, ebenfalls Sitz ganz nach hinten:

Sitzausbau2.jpg

Wie Ihr sehen könnt fehlen da genau die 5 cm. Wie beschrieben.

Tja, was soll ich sagen. Onkel Z*piep* ist wirklich der Beste. Wir haben uns gemeinsam das Ganze nochmal angeschaut, gemessen, gedrückt, geschoben, was Ihr wollt. Wir kamen immer zum gleichen Ergebnis, irgendwas blockiert die Schiene. Wir haben aber auch nichts gefunden...

Irgendwann waren wir dann soweit. Wir hatten den Schraubenschlüssel in der Hand! :D

Und das bei meiner Begabung! Na klasse dachte ich. Aber Onkel Z*piep* kann ja sowas, also munter ans Werk und die zwei Schraubenkappen vorne abgemacht (hinten waren keine drauf) und die Schrauben gelöst. Dann den Stecker unterm Sitz abgezogen (erst entriegeln!). Danach Kopfstütze ab und den Sitz rausgehoben, das sah dann etwa so aus (man sieht: Wir sind die Profis!):

Sitzausbau3.jpg

man beachte die Sicherung des Sitzes durch das schwarze Band und die professionelle Spezial-Ablage für den Sitz!

Sitzausbau4.jpg

Ok, so weit so gut, schau euch nun mal die Sitze an, die gehen einfach in der Rasterung nicht bis Ganz nach hinten:

Blauer Pfeil = So weit gehts, roter Pfeil = so weit sollte es gehen!

Sitzausbau5.jpg

Erst haben wir die Feder demontiert, die den Sitz wieder zurückzieht wenn er ganz hinten ist. Danach haben wir gedrückt wie die blöden, das Ding gab nicht nach. Es war wirklich überhaupt nichts zu sehen, da steckte weder was drin, noch wurde der Weg irgendwie blockiert. Wir konnte ja nun endlich direkt rein schauen.

Dann kam Onkel Z*piep*s Auftritt. "Ich hole den Regulator"...ich frage meine Frau "Was will der holen? Den Regulator? Wasndas?" :???: ... Hier ist er, der Regulator :D :

Sitzausbau6.jpg

Mit dem haben wir dann gaaaaaanz saaaannnft auf die Schiene geklopft.

Sitzausbau8.jpg

...bis das dann bei beiden Schienen etwa so ausgesehen hat.

Sitzausbau7.jpg

Pfeil Rot wieder wie es sollte, Pfeil blau wie es war.

Es sprang nichts weg oder brach ab...das wunderte uns doch sehr. Ab jetzt ging das dann bei beiden mit bloßen Händen...sollte das alles gewesen sein? Der Verkäufer erzählte uns das der Vorbesitzer sehr klein gewesen wäre, vielleicht hatte der in den 3 Jahren den Sitz nie bis ganz nach hinten gefahren...könnte ja sein...Aber ein Sitz der sich festfrisst? Naja, egal...

Ok, es ging dann wieder recht schnell, Feder wieder ran, schienen ausgerichtet. Sitz wieder reingehoben und festgeschraubt.

In Ermangelung eines Reparaturhandbuches haben wir die Sitzschrauben mal mit 100NM angezogen, vielleicht könnte mir ja einer von euch den richtigen Anzugswert mitteilen!?!? Danke vorab.

Danach den Stecker wieder rein und verrieglelt. Dan kam er der große Moment. Der vorher zu nachher Vergleich! Hier isser:

Sitzausbau9.jpg

Hurra!!!!!!!! Seit dem macht mir sogar das Auto meiner Frau spaß ;) Ich kanns gar nicht glauben, dass ich mich das nicht schon viel früher gewagt habe!

Ich habe für euch aber noch den ultimativen Geheimtip!

Bei ähnlichen Problemen, defekter Sitzheizung oder fummeliger Lordosenstütze gibt es eine einfache Lösung:

Onkel Z*piep*s Spezialsitz. Abwaschbar, klappbar und das beste: Mobil bis ins letzte!

Sitzausbau10.jpg

Sitzausbau11.jpg

Sitzausbau12.jpg

Bis demnächst! :D:wink2:

idontknow
Geschrieben

LOOOOL Wie geil :-))!:-))!:-))!

Absolut Top!!!

Und nun zu BMW und sich die Arbeitskosten zahlen lassen X-)

bmw_320i_touring
Geschrieben

Das hat doch wohl mal gut geklappt!

Aber traurig, dass man sowas selber machen muss...

itf joegun
Geschrieben

Ich bin mir nicht sicher wie ich auf diese "Arbeitsverweigerung" vom Autohaus reagieren soll. Mein 330 ist in 400km zur Inspektion fällig... Auf der anderen Seite haben die jetzt diesen Sitz Montagesatz bestellt und der liegt da jetzt rum... mal schauen...

Zuffenhausen
Geschrieben

hättest auch gleich den geblühmten schalensitz drin lassen können.schon allein was der an gewicht spart

daniel 1301
Geschrieben
hättest auch gleich den geblühmten schalensitz drin lassen können.schon allein was der an gewicht spart

Dafür hat man geringe Einbußen beim Seitenhalt, auch die Farbe fügt sich nicht hundertprozentig in den Innenraum ein X-)

MasterO
Geschrieben

Gibts da keine Probleme mit dem Airbag bzw. Gurtstraffer??

Hast da mal nachgefragt?

Gruß

itf joegun
Geschrieben

Ihr habt alle gut lachen. Bis gestern fand ich das Thema nicht besonders witzig ;)

registriert
Geschrieben

Lieber itf joegun!

Ich kann dir nur empfehlen, die Werkstätte zu wechseln!

Wenn diese BMW Niederlassung nicht in der Lage ist einen Sitz zu begutachten bzw. auszubauen, dann sitzen dort die absoluten Experten!

Und du hast keinen Grund in irgendeiner Art freundlich zu diesen Deppen zu sein!

Ich dachte zuerst, das sei ein Scherz. :-o

quirin
Geschrieben

Hallo,

also bei den Schrauben kommt nach Fest -> Ab :lol:

Der richtige Drehmoment für die Sitzschinen am Bodenblech müssten 45 Nm sein.

Viele Grüße

Quirin

jackpot
Geschrieben

Hallo Jochen,

das Verhalten Deiner Werkstätte ist indiskutabel und inkompetent zum Quadrat. Das würde ich ihnen auch in aller Deutlichkeit sagen.

Wechsel die Werkstätte, wenn es Dir möglich ist.

"Kauf wie gesehen" ist doch nur ein Floskel, wenn es um eine Mini-Beanstandung wie die Sitzschiene geht. Wenn Du schon 3er BMW fährst, schaust Du Dir logischerweise einen weiteren 3er nicht bis ins letzte Detail an, ob eh alles wie beim alten ist. Bis auf Modellpflege muß immer alles gleich sein - zumindest mit der gleichen Ausstattung.

Ich hätte das sicher nicht selber gemacht, sondern machen lassen - und garantiert nicht auf meine Kosten.

Zum Glück hat sich alles in Wohlgefallen aufgelöst. Den Händler würde ich mir aber trotzdem noch einmal zur Brust nehmen...

LG Jackpot

itf joegun
Geschrieben
Hallo Jochen,

das Verhalten Deiner Werkstätte ist indiskutabel und inkompetent zum Quadrat. Das würde ich ihnen auch in aller Deutlichkeit sagen.

Wechsel die Werkstätte, wenn es Dir möglich ist.

Da sind wir einer Meinung. Ich werde zumindest mal mit dem BMW Autohaus in die andere Richtung sprechen. Wir werden sehen.

Bei Arbeiten innerhalb der "normalen" Inspektionsbandbreite und auch bei Arbeiten bei denen anscheinend von BMW das Vorgehen vorgegeben ist wie z.B.: bei den leidigen Xenons, waren die bisher immer Kullant und schnell. Auch wurden bisher immer alle größeren Dinge automatisch von denen als Garantie bei BMW beantragt. Dazu gehörte eine Komplettaustausch der Schiebedach-Teile nach etwas mehr als 2 Jahren, die rechte Xenon inkl. Steuergerät nach 2 Jahren und 2 Monaten und ein komplett neues Radio nach 2,5 Jahren. Von daher könnt Ihr vielleicht verstehen warum ich im Moment selbst noch am überlegen bin...

"Kauf wie gesehen" ist doch nur ein Floskel, wenn es um eine Mini-Beanstandung wie die Sitzschiene geht. Wenn Du schon 3er BMW fährst, schaust Du Dir logischerweise einen weiteren 3er nicht bis ins letzte Detail an, ob eh alles wie beim alten ist. Bis auf Modellpflege muß immer alles gleich sein - zumindest mit der gleichen Ausstattung.

Ich hätte das sicher nicht selber gemacht, sondern machen lassen - und garantiert nicht auf meine Kosten.

Wollte ich ja, es konnte und wollte ja keiner was machen. Soll ich jetzt aus Trotz 5 Werkstätten abklappern die mich noch nie gesehen haben bzw. bei denen ich das Auto auch nicht gekauft habe? Das hätte mich bei dem dummen Problem sicher nicht weiter gebracht.

Zum Glück hat sich alles in Wohlgefallen aufgelöst. Den Händler würde ich mir aber trotzdem noch einmal zur Brust nehmen...

LG Jackpot

Das habe ich heute getan. Das Gespräch war recht einseitig... :-(((°

@quirin

Hehe, also 100NM gehen auch ;) Bist du sicher oder vermutest Du die 45NM nur?

quirin
Geschrieben

hab mal schnell nachgelesen.

Also Sitz an Bodenblech 45 Nm das ist 100% Sicher.

itf joegun
Geschrieben

Alles klar, danke Dir. Ich werde das morgen korrigieren...

jackpot
Geschrieben

Da sieht man aber eindeutig, wie kulant die Werkstätte wirklich ist:

* Wenn es BMW zahlen muß (und dadurch die Werkstätte Umsatz macht), sind die Herrschaften sehr kulant.

* Wenn sie es selber zahlen müßten, dann ist Schluß mit lustig.

Mini-Problemstellung (inkl. finanzieller Mini-Aufwand) nicht gelöst heißt bei jedem Test: Note ungenügend!

Das Gespräch war einseitig? Das glaube ich, denn wenn ein Kunde, der vorgibt, keine Ahnung zu haben und kein Techniker zu sein, ein Problem lösen konnte, an dem die Werkstatt scheiterte, würde es mir auch die Schamesröte ins Gesicht treiben. Ich würde vor lauter Peinlichkeit im Boden versinken, aber soviel Rückgrat und ernsthaftes Interesse an einem Kunden trau ich Deiner Werkstätte ehrlich gesagt gar nicht zu.

Nenn doch den Namen der Bude. Das ist dann echter Kundendienst. Die Stiftung Warentest warnt doch auch die Konsumenten vor den Cremen von Uschi Glas, warum solltest Du nicht auch BMW-Fahrer über besondere "Verdienste" Deiner Werkstätte informieren?

Vor einer Klage brauchst Du übrigens keine Angst zu haben. Schlimmstenfalls trittst Du nämlich den Wahrheitsbeweis an (Mails etc.) und die Sache ist gegessen.

LG Jackpot

itf joegun
Geschrieben
Nenn doch den Namen der Bude. Das ist dann echter Kundendienst. Die Stiftung Warentest warnt doch auch die Konsumenten vor den Cremen von Uschi Glas, warum solltest Du nicht auch BMW-Fahrer über besondere "Verdienste" Deiner Werkstätte informieren?

Sicher nicht. Ich war bis vor kurzem selbst in diesem Ort Selbständiger Geschäftsmann. Es gibt Dinge die tut man sich unter Geschäftsleuten nicht an. Außerdem ist mein Problem vermutlich (Hoffentlich! :D ) nicht representativ für die Arbeitsweise dieses Autohauses. Neee, in dem Punkt agiere ich wirklich nur für mich.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×