Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
HighSpeed 250

Geschichte zur Probefahrt Boxster S

Empfohlene Beiträge

HighSpeed 250
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Mit Spaß „oben ohne“.

Gestern war es soweit. Probefahrt mit dem neuen Boxster S (987). Der Neue wird ja von vielen über den Klee gelobt und da war es an der Zeit, mich einmal selbst davon zu überzeugen.

Obwohl,

ich war nie ein Boxster-Freund. Überhaupt war ich nie einer der auf Cabrios oder Roadster stand. Ich will nämlich keine Zweitautos sondern nur ein Auto, einen Ganzjahreswagen, mit dem ich immer Spaß haben kann. Ich konnte nie Leute verstehen, die sich ein teures Cabrio oder vielleicht sogar einen Ferrari als Zweitwagen halten und den Rest des Jahres mit einem Golf herumkurven. Ich will jede Fahrt genießen und nicht nur an den paar schönen Tagen im Jahr.

Und ein Roadster als Ganzjahreswagen, nur mit einen „Fetzendach“ bestückt, kam für mich nie in Frage. Wenn, dann schon eines mit festem Blechklappdach á la SL oder SLK. Hardtops sind für mich auch keine Alternative, denn meist sehen die mies aus und überhaupt, dann könnte ich mir gleich ein Coupe kaufen ...

Na gut, trotzdem. Probieren geht über studieren.

Die Formalitäten waren schnell erledigt, das Nötigste erklärt. Zunächst von außen begutachten. Von vorne sieht er aus wie in kleiner Carrera GT. Insgesamt gefällt er mir wesentlich besser als der alte Boxster. Er wirkt etwas klarer und bulliger, vor allem hinten. Auch wegen der 19-Zoll-Räder.

Und dann gings los. Was war das erste? Ganz klar. Zündschloß links, wie bei Porsche üblich. Zündung ein und dann - Dach auf! Dazu muß man erst einen mittigen Knopf am vorderen Dachrahmen drücken und einen Hebel zurückziehen um das Dach zu entriegeln. Dann hinter der Handbremse einen kleinen Hebel drücken und solange halten bis das Dach ganz geöffnet ist. Im Gegensatz zum Öffnen während der Fahrt. Bis 50 km/h läßt sich das Dach öffnen und schließen und dazu reicht lediglich ein Antippen des Hebels.

Endlich den Motor anlassen. Leichtes Gebrabbel. Und los. Ich habe gleich die Wegfahreigenschaften des Wagens getestet, denn ich habe aus Versehen den 2. Gang erwischt. Das lag aber nicht am Getriebe sondern an eher an der Unfähigkeit des Fahrers. Mit ein bißchen Geruckel setzte sich der Boxster in Bewegung bis zur Ausfahrt. Dann endlich war der richtige erste Gang drin und ab gings. Völlig problemlos fühlt man sich auf Anhieb wohl.

Den ganzen Tag über war es nicht sicher, ob es nicht zu Regnen beginnen würde. Drohende Wolken waren böse Vorboten, aber ich hatte Glück. Es war wirklich herrlich, bei angenehmen Temperaturen den Fahrwind zu spüren. Ich „kurbelte“ die Fenster ganz runter und war überrascht wie wenig Zugluft es im Auto gab. Dazu trug wahrscheinlich auch das Windschott aus Glas hinter den Sitzen bei.

Was mir gleich dabei aufgefallen war, ist die relativ steile Windschutzscheibe mit weit vorne stehendem Fensterrahmen. Man hat schön das Gefühl im Freien zu sitzen, im Gegensatz zu den französischen Klappdachcabrios, bei denen sich der Scheibenrahmen fast bis über die Mitte der Sitze zieht und man beim Einsteigen aufpassen muß, daß man sich nicht bei ebendiesem den Kopf anschlägt.

Ich hatte zuvor mit Menu dei Motori ein Treffen bei mir Zuhause vereinbart. Er war bereits einmal mein Beifahrer im M3 CSL und deshalb sollte er diesmal wieder in den Genuß kommen. Wie an diesem Tag nicht anders zu erwarten, war der Verkehr katastrophal und er daher verspätet. Ich nutzte diese Zeit um ein paar Erledigungen zu machen, unter anderem konnte ich gleich mal den Kofferaum mit einem abgeholten Postpaket testen. Da ich Skifahrer bin, war ich dem Raumangebot immer äußerst kritisch gegenüber gestanden. Für normale Taschen oder den Einkauf sind die beiden Stauräume vorne und hinten ausreichend. Wenn man sich beim Urlaubsgepäck einschränkt, dann dürfte es gerade noch so gehen, aber mit Skiern (auch mit relativ kurzen Carvern) ist es Essig.

Zumindest gibt es einige Ablagen für Kleinigkeiten in den Türen, in der Mittelkonsole und hinter den Sitzen in einem Staufach.

Dann das erste Erlebnis: An einer Kreuzung stehend, hielt plötzlich ein entgegenkommender 5er BMW neben mir. Ich dachte zuerst, er will in die hinter mir liegende Einfahrt, doch nein, er meinte mich. Er fragte: „Entschuldung, was ist denn das für eine Farbe?“ Völlig perplex wollte ich antworten, na Silber, siehst du doch! Doch nein, es schoß mir, der will wahrscheinlich die genaue Bezeichnung wissen. „Stahlsilber“, antwortet ich. Jetzt er perplex: „Stahlsilber??“ Und ich: „Stahlsilber, ja.“. Ich dachte mir, wenn es schon Stahlblau gibt, dann muß es doch mindestens auch Stahlsilber geben. Verduzt zog er von dannen. Wahrscheinlich wird er jetzt jeden Porsche-Verkäufer dieses Landes verrückt machen auf der Suche nach Stahlsilber und die ihm einreden wollen, daß es kein Stahlsilber sondern nur ein „Arktissilbermetallic“ (abgesehen von GT-silbermetallic) gibt, womit sie natürlich Recht haben. Ich entschuldige mich an dieser Stelle schon im voraus ... ;-)

Endlich war es soweit. Ich drehte mit Menu dei Motori eine kurze Runde, um darauf zu beschließen nach Landsberg am Lech zu fahren um dort in einem Lokal etwas zu essen. Die Fahrt fand auf der Autobahn statt, nicht spektakulär, da einfach leider zuviel Verkehr war. Im Kolonnenverkehr machte sich bei mir im Rückspiegel ein Phaeton breit, der mich gerne von der Straße geschoben hätte. Als jedoch ein Stück frei war, gings dann los. Runterschalten, Vollgas. Wo ist der Phaeton? Der vierte Gang dreht über 200 und auch ab da ist noch reichlich Beschleunigung da. 5. Gang, 6. Gang. Die Endgeschwindigkeit konnte ich leider bei weitem nicht austesten aber „er“ soll ja knapp 270 gehen. Auch da hätte der Phaeton kein Land gesehen.

In Landsberg machten wir einen netten Zwischenstopp beim Italiener, um dann auf die Landstraße zu gehen.

Erst da ist der Boxster in seinem Element. Was gleich auffällt ist, daß das PSM relativ spät eingreift und den Fahrer nicht kastriert. Kleine Schlenker oder Drifts sind möglich und trotzdem bleibt man sicher. Mit Aktivierung des beim S serienmäßigen PASM, wird die Dämpferabstimmung spürbar härter und sportlicher. Mit der in der Zusatzausstattung Chrono Sportpaket (inklusive der überflüssigen Stopuhr) vorhandenen Taste „Sport“ ist eine weitere Steigerung möglich. Insbesondere ist die viel direktere Gasanahme zu spüren, jetzt hängt der Boxster richtig am Gas. Es ist eine wahre Freude voll zu beschleunigen, die Gänge auszudrehen und zu wechseln. Dazu trägt das tolle Getriebe bei, das nicht nur leichtgängig und knackig ist, sondern weil vor allem die Anschlüsse perfekt passen. So muß Schalten sein. Ich werde nie verstehen, wie man eine Tip-Tronic ordern kann, nie und nimmer. Eigentlich bin ich ja versaut durch das SMG im CSL. Meines Erachtens die sportlichste Art zu Schalten. Aber wenn schon konventionelles Schalten, dann so wie im Boxster.

Zum Schalten gehört natürlich noch etwas, sozusagen die wichtigste Nebensache der Welt: Der Sound.

Anfangs waren Menu und ich enttäuscht. Angeblich soll der „Neue“ einen besseren Sound haben. Aber der war anfangs nur leise, völlig unspektakulär. Dann allerdings, als der Auspuff so richtig heiß war, paßte auch der Sound. Um sich aber wirklich in Szene zu setzen würde sich wohl ein Sport- oder Klappenauspuff nicht vermeiden lassen. Bei mir zumindest. Wie aber Vieles im Leben ist auch das eine Geschmackssache.

Es ist wirklich toll, wie sich dieses Auto um die Kurven zirkeln läßt. Fahrspaß pur, wie in einem Go-Kart. Nur mit mehr Komfort. Obwohl das Fahrwerk hart ist, ist es nicht unangenehm. Die Sitze besitzen genügend Seitenhalt und sind dabei trotzdem bequem und nicht einengend.

Insgesamt ist die ganze Ergonomie hervorragend. Die Sitzposition, die Auflagemöglichkeit der Arme links auf der Türlehne und rechts auf der Mittelkonsole, der Schalthebel, der einem direkt in die Hand fällt, der Abstand von Lenkrad und Pedale. Der Boxster sitzt wie ein Maßanzug. Auch optisch ist die Innenraumgestaltung endlich gelungen. Saubere Verarbeitung und guter Qualitätseindruck.

Selbstverständlich durfte ein Bremsentest nicht fehlen. Auch da gabs nichts zu bemängeln. Porschetypisch griffen die Eisen beinhart zu. Wer schnell fährt muß auch schnell stehen. Leider ist die Landstraße ein zu eingeschänktes Pflaster, um das ganze Potential dieses Autos wirklich austesten zu können. Man steht immer mit einem Fuß im Kriminal ... Eines ist jedenfalls klar: Kurvengeschwindigkeiten sind damit möglich, wo andere davon nur träumen können, und trotzdem ist man damit noch ziemlich sicher unterwegs. Und ab spätestens dann gibts ja das PSM ... Auch das kann man abschalten ... Jeder muß wissen, was er tut.

Appropos, Boxster ist ein Damenfahrzeug oder kein richtiger Porsche. Zu Erstens: jedes Fahrzeug wird zu einem Damenfahrzeug, wenn kein Fahrer darin sitzt - und das meine ich jetzt nicht geschlechtlich! Zu Zweitens: Diese Stimmen verstummen spätestens dann, wenn auf einer kurvigen Berg- oder Landstraße der Boxster die Nase vor einem Carrera hat.

Zweites AHA-Erlebnis: Als wir zur einer kleinen Dorfabzweigung kamen, war da zwei Jungs mit ihren Mountainbikes. Einer rief uns begeistert nach: "Tolles Auto!"

Wir schossen dann noch bei untergehender Sonne ein paar Fotos (danke an Menu dei Motori, der diese schon reingestellt hat = http://www.carpassion.com/de/forum/viewtopic.php?t=29125). Und so ging dieser Tag langsam zu Ende. Ich brachte Menu dann noch heim und ich machte mich auch auf den Heimweg. Obwohl es nun nur mehr 17 Grad hatte, war es kein Problem offen zu fahren. Die Heizung funktioniert ebenfalls äußerst effektiv. Zurück auf der Autobahn, war jetzt weniger los und ich machte noch ein paar Geschwindigkeitstests. Es ist kein Problem mit 240 offen zu fahren. Mit geschlossenen Seitenfenstern und Windschott bläst der Wind oben einfach drüber. Ab in die Garage.

Heute früh gings dann ans Zurückgeben. Zuvor konnte ich noch den Nässetest vollbringen. Bei Regen und geschlossenem Verdeck läßt sich auch noch gut fahren. Kein Eindringen von Wasser, keine beschlagenen Scheiben, sogar die Scheibenwischer funktionieren besser wie im Käfer, auch wenn diese etwas daran erinnern.

Um 9.15 Uhr war ich ihn wieder los und ich um eine Erfahrung reicher. Hm, vielleicht sollte ich meine Vorbehalte bezüglich „Fetzendach“ ein wenig überdenken. Der Fahrspaß wäre eine tolle Entschädigung dafür. Und wenn ich´s mir recht überlege, ist es gar nicht so verkehrt, bei jeder sich bietenden Gelegenheit „oben ohne“ zu fahren. Vielleicht werde ich ja noch zu einem richtigen Boxster-Fan.

PS: Wahrscheinlich bin ich das schon.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
amc
Geschrieben

Hm, vielleicht sollte ich meine Vorbehalte bezüglich „Fetzendach“ ein wenig überdenken. Der Fahrspaß wäre eine tolle Entschädigung dafür. Und wenn ich´s mir recht überlege, ist es gar nicht so verkehrt, bei jeder sich bietenden Gelegenheit „oben ohne“ zu fahren.

Diese Wandlung haben meine Frau und ich auch gerade durchgemacht. Ein Roadster ist wirklich nochmal etwas anderes als sonstiges Cabriofahren mit heutigen Autos. Es fühlt sich eben NICHT wie ein riesiges Schiebedach an (wobei man sich im Z4 nochmal deutlich mehr "draußen" fühlt als im Boxster, um den Preis der stärkeren Zugigkeit).

Und sowohl der Boxster als auch der Z4 (für den wir uns entschieden haben) hat gegenüber der Blechdach-Fraktion einen entscheidenden Vorteil:

Man kann das Dach auch dann aufmachen, wenn es nach Regen aussieht, denn man hat ungleich mehr Gelegenheiten, es wieder zu schließen. Beim Boxster, weil man es inzwischen bis 50 km/h auf- und zumachen kann, beim Z4, weil es affenartig schnell ist (11s). Bei einem SLK traut man es sich an einer roten Ampel wirklich nur, wenn man selbst gesehen hat, daß diese gerade erst rot geworden ist: 20s sind sehr lang, wenn die Ampel gerade grün wird... Mit dem Ergebnis, daß bei warmem Wetter, aber bedecktem Himmel, die SLK-Fraktion hier in der Gegend fast ausnahmslos geschlossen fährt.

MVBrutale
Geschrieben

HighSpeed250

Glaube du bist schon ein Fan vom Mittelmotor Roadster :-))!

Und so eine schlechte alltagstauglichkeit hat er auch nicht ich fahre meinen Jubi immer... bei regen ist das sehr angenehm leise und absolut dicht!

Nur Bäume sollte man zum Parken im sommer meiden!

bigagsl
Geschrieben

@hs250

ungefähr das gleiche erlebnis hatte ich gestern! bis auf das sehr viel gefälligere äußere des 987 ging ich mit sehr viel vorurteilen an einen boxster tiptronic ran und wurde sehr angenehm überrascht. mein beifahrer & ich (beide 196cm) fanden eine angenehme sitzposition und selbst mit der 5-gang mercedes automatik gab das auto einen verdammt harmonischen eindruck ab. das fahrzeug hatte das traumhafte naturleder braun. ich ertappte mich dabei mehrmals das cockpit zu streicheln, weil sich das leder so gut anfühlte :wink:

ich bin durch das facelift in der zwischenzeit zu einem wahren boxster fan geworden und werde demnächst die nächste teststufe zünden, wie du: den boxster s mit schaltgetriebe.

bigagsl

HighSpeed 250
Geschrieben
Mit dem Ergebnis, daß bei warmem Wetter, aber bedecktem Himmel, die SLK-Fraktion hier in der Gegend fast ausnahmslos geschlossen fährt.

Ja das ist mir auch schon aufgefallen, daß gerade die "Blechklappdächler" oft geschlossen fahren, wo ich mir schon oft gedacht habe, warum zum Teufel machen die nicht auf? Wahrscheinlich sind die "Fetzndachler" auch mehr hardcore ... X-)

Iife
Geschrieben
Ja das ist mir auch schon aufgefallen, daß gerade die "Blechklappdächler" oft geschlossen fahren, wo ich mir schon oft gedacht habe, warum zum Teufel machen die nicht auf? Wahrscheinlich sind die "Fetzndachler" auch mehr hardcore ...

denke ich auch das die meisten slkler nicht die typischen cabrio fahrer sind

aber bei knall sonne und mittags und wenn man da noch zu einem termin muss und verschwitzt ist wirklich viel spass machen tut da dass offenfahren auch nicht....

JML
Geschrieben

so komme gerade wieder. vielleicht kan ein mod die 2 threads verschmelzen. dann haben wir nicht bilder und story getrennt. geh nun schlafen. komme nicht mehr zum bilder verkleinern.

bis die tage harry!

Marc W.
Geschrieben
so komme gerade wieder. vielleicht kan ein mod die 2 threads verschmelzen. dann haben wir nicht bilder und story getrennt.

Geht leider nicht, teilen funktioniert, verschmelzen nicht...

bmw_320i_touring
Geschrieben

@Highspeed:

Ein wirklich schöner Bericht. Sehr spannend und informativ, aber auch emotional geschrieben.

Ich war anfangs auch nicht so der Cabrio/Roadster-Fan. Aber nach einem Wochenende im Z4 hat sich meine Meinung komplett gewandelt *Roadsterhabenwill*.

Ich kann amc nur recht geben, man schafft es beim Z4 wirklich bei jeder noch so kurzen Ampelphase das Dach zu öffnen.

Und es gibt nicht das falsche Wetter für ein Cabrio/Roadster, sondern nur die falsche Kleidung!! Wir hatten der Zetti-Ausfahrt nur so knapp 14°C. Also Schal um, und los gings.

amc
Geschrieben

Habe gerade nochmal einen kleinen "Reality-Check" bzgl. des Preises durchgeführt. Ergebnis: im Vergleich zum Z4 ist der Boxster ausstattungsbereinigt deutlich günstiger geworden als früher - aber merklich teurer ist er immer noch:

Mein bestellter Z4 kommt Liste auf 51.600 brutto (ich bezahle 47.000). Ein vergleichbarer Boxster (aber nicht S!) kommt auf 59.300 brutto. Erfahrungsgemäß wird es beim Boxster wohl weniger Rabatt geben, so daß unterm Strich wahrscheinlich knapp 10.000 Euro Abstand bleibt (PASM ist in dem Boxster-Preis natürlich nicht drin).

Mein letzter Preisvergleich war noch beim Vorläufer, da war der Unterschied eher bei 15.000. Der Z4 war zwar etwa 2000 Euro teurer als jetzt, aber damals mußte man als fairen Vergleich den Boxster S hernehmen, jetzt nicht mehr (ok, bzgl. Durchzug muß man immer noch den S nehmen).

Also: der Porsche-Obulus hat sich verringert. Und wenn ich die Verarbeitung von den Zettis anschaue, dann waren die frühen Boxster sogar noch schlechter als der Z, der neue macht aber einen erheblich wertigeren Eindruck als der aktuelle Z4.

Mein Fazit: Das, was der Boxster jetzt noch mehr kostet, ist er womöglich sogar wert.

HighSpeed 250
Geschrieben

Ich kann amc nur recht geben, man schafft es beim Z4 wirklich bei jeder noch so kurzen Ampelphase das Dach zu öffnen.

Das ist eben der Vorteil des Boxsters, weil man bis 50 km/h das Dach öffnen und schließen kann.

Ich stell mir gerade vor, wenn man auf der Autobahn auf der Überholpur bis auf 50 abbremst - alles staut sich dahinter und schimpft - dann das Dach aufgeht und anschließend mit Vollgas davonschießt! X-):-))!

Und wenn ich die Verarbeitung von den Zettis anschaue, dann waren die frühen Boxster sogar noch schlechter als der Z, der neue macht aber einen erheblich wertigeren Eindruck als der aktuelle Z4.

Der Boxster macht wirklich einen sehr guten Qualitätseindruck, schön verarbeitet, nichts klappert oder scheppert, auch auf schlechter Landstraße nicht. Außer die Türen etwas beim Schließen. Ist wahrscheinlich die Scheibe die hier wackelt.

TRK
Geschrieben

ich habe seit 4 Wochen einen neuenS und in der Tat habe ich auf der Autobahn bereits das Verdeck betaetigt (natuerlich nur im Baustellenbereich wo ohnehin 60 war so dass niemand vor Wut hinter mir ins Lenkrad beisst ;-)

Aber Scherz beiseite: Das ist ein Superfeature weil man in der Stadt ohne auf Ampelrotphasen zu schielen bei Bedarf alles schnell auf oder zu kriegt.

Auch sonst ist der Wagen wirklich klasse. Ich hatte vorher einen 2000er 2,7 und der neue liegt da um WELTEN drueber....

secundo
Geschrieben
Mit Spaß „oben ohne“.Hm, vielleicht sollte ich meine Vorbehalte bezüglich „Fetzendach“ ein wenig überdenken. Der Fahrspaß wäre eine tolle Entschädigung dafür. Und wenn ich´s mir recht überlege, ist es gar nicht so verkehrt, bei jeder sich bietenden Gelegenheit „oben ohne“ zu fahren. Vielleicht werde ich ja noch zu einem richtigen Boxster-Fan.

PS: Wahrscheinlich bin ich das schon.

Nun ja, seit einer Woche fahre ich einen neuen Boxster S. Für's gleiche Geld (Extras eingerechnet) hätt' ich auch 'nen M3 gekriegt, und habe mich trotzdem für den Boxster entschieden, obwohl ich mit meinem 330d auch zufrieden bin. Warum? Der M3 macht erst ab 0.8g Querbeschleunigung und/oder 5000 Touren Spass. Anders gesagt: Was sind 80 km/h auf 'ner geraden Allee im Sportwagen? Sportlich verbrämte Langeweile. Was sind 80 km/h auf derselben Allee im Roadster? Ein Erlebnis ;) Das Licht, die Gerüche der Umwelt, die Geräusche ... das alles verdichtet sich zu einer emotional zündfähigen Masse, die die Endorphine in neue Höhen treibt. Deshalb aufgepasst: Der Boxster ist ein Suchtmittel. Lesen Sie diesen Beitrag oder fragen Sie Ihren Porschehändler ;)

Klar, auf einer schnellen Rundstrecke sehe ich kein Land gegen einen richtigen Sportwagen mit reichlich PS und Sado-Maso-Fahrwerk. Doch Hand auf's Herz (und Fuss auf's Gaspedal): Wie oft ist man auf einer Rundstrecke unterwegs? Offen fahren (und geniessen) kann ich aber jeden einigermassen schönen Tag. Zieht einfach auf's Land, dann habt ihr einen netteren Weg ins Büro ;)

Alltagstauglichkeit? Vorhanden. Der Kofferraum reicht dicke für meinen Laptop und eine Anzugstasche. Schwitzen oder frieren wie in alten Roastern ist nicht mehr, PASM schont die Bandscheiben, ohne die Fahrdynamik zu beschränken, der Motor macht Sound, und keinen Lärm. Die sexy Rundungen an der Karosserie gibt's serienmässig (wenigstens das), gegen Aufpreis auch ein edles Leder-Interieur für's Auge. Mal ehrlich, wer braucht mehr?

secundo
Geschrieben
Habe gerade nochmal einen kleinen "Reality-Check" bzgl. des Preises durchgeführt. Ergebnis: im Vergleich zum Z4 ist der Boxster ausstattungsbereinigt deutlich günstiger geworden als früher - aber merklich teurer ist er immer noch:

Mein bestellter Z4 kommt Liste auf 51.600 brutto (ich bezahle 47.000). Ein vergleichbarer Boxster (aber nicht S!) kommt auf 59.300 brutto. Erfahrungsgemäß wird es beim Boxster wohl weniger Rabatt geben, so daß unterm Strich wahrscheinlich knapp 10.000 Euro Abstand bleibt (PASM ist in dem Boxster-Preis natürlich nicht drin).

Mein letzter Preisvergleich war noch beim Vorläufer, da war der Unterschied eher bei 15.000. Der Z4 war zwar etwa 2000 Euro teurer als jetzt, aber damals mußte man als fairen Vergleich den Boxster S hernehmen, jetzt nicht mehr (ok, bzgl. Durchzug muß man immer noch den S nehmen).

Also: der Porsche-Obulus hat sich verringert. Und wenn ich die Verarbeitung von den Zettis anschaue, dann waren die frühen Boxster sogar noch schlechter als der Z, der neue macht aber einen erheblich wertigeren Eindruck als der aktuelle Z4.

Mein Fazit: Das, was der Boxster jetzt noch mehr kostet, ist er womöglich sogar wert.

Ich stand vor einigen Monate vor ebendiesem Entscheid: Z4 oder Boxster S? Den Z4 hätte ich genommen, wenn wenigstens der neue 3.0-Benziner mit 258 PS drin wäre, doch ausgerechnet im sportlichen Roadster wird noch (wie lange eigentlich noch?) die alte 231-PS-Maschine verbaut. Ausstattungsbereinigt kam bei mir ein netter fünfstelliger Euro-Betrag als Differenz zugunsten des Z4 zusammen, dazu lockt der BMW noch mit SMG. Von letzterem hat mir jedoch mein BMW-Händler (!) abgeraten (sei nicht dasselbe wie im M3, meinte er), dazu kam noch der doch recht zahme Z4-Sound und das zwar sehr fahraktive, aber auch prügelharte BMW-Sportfahrwerk. Alles in allem hat sich dann der Bauch gegen den Kopf durchgesetzt, so dass nun ein Boxster in der Garage steht.
amc
Geschrieben

dazu lockt der BMW noch mit SMG. Von letzterem hat mir jedoch mein BMW-Händler (!) abgeraten (sei nicht dasselbe wie im M3, meinte er)

Er hat recht, es ist nicht genauso gut. Ich habe ohne bestellt. Es gibt aber Leute, die es toll finden, auch die Nicht-M-version.

dazu kam noch der doch recht zahme Z4-Sound und das zwar sehr fahraktive, aber auch prügelharte BMW-Sportfahrwerk.

Zum "zahmen Z4-Sound"... Das überrascht mich - der 3.0i klingt eigentlich gar nicht zahm, finde ich. Jedenfalls viel besser als der Boxster ohne Sportauspuff. Falls Du einen 2.5 probegefahren hast - das ist nicht vergleichbar, der 3.0 klingt ganz anders.

Das M-Fahrwerk für den Z4 ist prügelhart, da hast Du recht. Für richtig schlechte Landstraße und vor allem für Betonrillenautobahnen eine Zumutung - das ist echt übrtrieben. Deswegen hab ich auch ohne bestellt. Wer das blind bestellt, wird ganz bös überrascht. Der M3 ist ein Softie dagegen. Ein Teil der Härte kommt natürlich auch von den Runflat-Reifen.

Was sind 80 km/h auf 'ner geraden Allee im Sportwagen? Sportlich verbrämte Langeweile. Was sind 80 km/h auf derselben Allee im Roadster? Ein Erlebnis Das Licht, die Gerüche der Umwelt, die Geräusche ... das alles verdichtet sich zu einer emotional zündfähigen Masse, die die Endorphine in neue Höhen treibt.

Genau. Und da ist ein echter Roadster auch nochmal was anderes als ein modernes, großes Cabrio mit seinen sehr hoch gezogenen Seitenlinien.

MVBrutale
Geschrieben

auch ich fand den z4 sound 3.0 ziemlich bescheiden ist wohl eine geschmacksache zudem war der z4 wie zugeschnürt ab 230km/h sogut wie kein vortrieb mehr! aber trotzdem hat er spaß gemacht!keine frage!

den roadster s würde ich gerne mal fahren zum vergleichen!

amc
Geschrieben
auch ich fand den z4 sound 3.0 ziemlich bescheiden ist wohl eine geschmacksache zudem war der z4 wie zugeschnürt ab 230km/h sogut wie kein vortrieb mehr! aber trotzdem hat er spaß gemacht!keine frage!

Die Autobahn ist nicht der Spielplatz des Z4. Viel zu schlechte Aerodynamik, und der Geradeauslauf ist mit dem M-Fahrwerk nicht toll, um das mal ganz vorsichtig zu formulieren. Wer häufig mehr als 200 km/h fahren will, sollte einen Boxster kaufen.

secundo
Geschrieben
Autobahn ist nicht der Spielplatz des Z4. Viel zu schlechte Aerodynamik, und der Geradeauslauf ist mit dem M-Fahrwerk nicht toll, um das mal ganz vorsichtig zu formulieren. Wer häufig mehr als 200 km/h fahren will, sollte einen Boxster kaufen.
... oder gleich einen SLK. Dem Vernehmen nach sollen damit Autobahnetappen ähnlich nerven- und gehörschonend sein wie in einem Coupé. Auch im Boxster sind längere Strecken bei 150, 160 km/h (also weit unter warp-Geschwindigkeit) nervig. Das Verdeck rauscht schon ziemlich heftig, obwohl es gefüttert und absolut formstabil ist. Nur die Windgeräusche von hinten (sagt man bei einem Roadster auch C-Säule?), die lassen sich nun mal nicht wegdiskutieren, und da hilft dann auch die vielgerühmte Bose-Soundanlage nicht.
MVBrutale
Geschrieben

der neue Boxster S ist ja wirklich mehr als genial gerade in der Auto Bild Sportscar einen vergleich gelesen und da verliert der Nissan 350Z mit der selben leistung extrem an Boden! Selbst in der Längsbeschleunigung!

Boxster S 0-200 18,9Sek :-))!

350Z 0-200 26.9sek!

Über die erhaben querdynamik braucht man ja eh kein wort verlieren!

Also mit diesem wert ist er ja schon in der gleichen liga wie der Aktuelle M3

von der Längsdynamik!

JK
Geschrieben

Ich bin den Boxster S auch vor einer Woche gefahren!

ich kann nicht viel mehr sagen als schon gesagt wurde.

986 boxster hasser

2005 --> Boxster fan!

unglaublich wie man den 987 quer stellen kann ohne dass er unbeherrschbar wird!

mit unserem 996 carrera bj 2000 mit 300 ps und tip hab ich bis 220 locker mitgehalten, musste zum teil sogar vom gas gehen um nicht aufzufahren!

die schaltung ist ein traum, nun habe ich mich auch überzeugen lassen dass tip nix für mich ist!

der sound ist ne mischung zw 996 GT3 cartronic und CGT, das alles vermischt und in "leise"

für mich ist des derzeit mein wunschauto, jedoch unbezahlbar für mich!

Flix und ich haben auch geflimt, video ist geschnitten und bringts auf ca 75 MB bei 15 min.

quali ist nicht besonders aber ich werds die nächsten tage mal uppen und es euch präsentieren!

Nub
Geschrieben

Es ist unmöglich dein Video komplett runterzuladen da es spätestens bei 54 MB abricht wenn nicht schon vorher bei 5 MB

MikeMuc
Geschrieben
Es ist unmöglich dein Video komplett runterzuladen da es spätestens bei 54 MB abricht wenn nicht schon vorher bei 5 MB

Hab ihn gestern problemlos runtergeladen...

Eben nochmal. Liegt also vermutlich auf deiner Seite....

Grüße

Th1nk
Geschrieben

Beim mir geht es auch einwandfrei! Netter Sound im Tunnel :D Danke für das Video!

Nub
Geschrieben

aus irgendeinem Grund kann ich das Video nicht komplett saugen, bricht immer ab :???:

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×