Jump to content
Hieu

V-Motor, Reihe und Boxer

Empfohlene Beiträge

Hieu   
Hieu
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Fragen ueber Fragen heute :D

Also wo liegt der Unterschied, bzw. Vor- und Nachteile der oben genannten Motorbauarten? Wie die aussehen weiss ich, aber die Reihenmotoren scheinen hoeher drehen zu koennen waehrend die V Motoren langlebiger sind, kann das sein?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Montell   
Montell
Geschrieben

Also mit den techn. Eigenschaften (höher Drehzahl, Langlebigkeit) weiß ich selber nicht so gut bescheid.

Aber was ich weiß das der V-Motor im Gegensatz zum Reihenmotor Platzsparender ist. Eigentlich logisch da die Zylinder im Reihenmotor hintereinander und im V-Motor nebeneinander gebaut werden.

Und ein Motor wird dann Boxermotor genannt wenn er besonders tief gebaut ist. Dadurch verlagert sich der Schwerpunkt des Autos nach unten und bekommt dadurch ein besseres Fahrverhalten -> das Auto bricht nicht so leicht aus.

Ich finde eine gute Frage da mich das selber interessiert und selbst wenn man KFZ-Mechaniker dazu fragt, die teilweise keine Ahnung darüber haben

Hieu   
Hieu
Geschrieben

Achso, Boxer sind also auch tiefer, deswegen ist das Porsche Konzept so beruehmt...aaahhh *erleuchtung* *g*

Ja, mich interressiert das auch brennend...

CountachQV VIP CO   
CountachQV
Geschrieben

Falsch, ein Boxer ist ein Motor dessen Kolben gegenüberliegen und sich gegenseitig hin- und herboxen, d.h. die Pleuel sind auf dem gleichen Kurbelzapfen.

Darum ist der Ferrari Testarossa-motor kein Boxer, sondern ein V12 mit 180 Grad Öffnungswinkel.

Raymond

Montell   
Montell
Geschrieben

Bist du sicher, dass das falsch ist das ein Boxermotor nicht (auch) tiefer ist, hat mir nämlich ein KFZ-Mechaniker erzählt :-?

Hieu   
Hieu
Geschrieben

aha, da gibts also doch nen Unterschied. Sind die Boxermotoren besser als die V Motoren mit 180° Oeffnungswinkel?

peakstop   
peakstop
Geschrieben

ich will einen wankelmotor... :-o:-o:-o

Tiroler Bua   
Tiroler Bua
Geschrieben

wieso kann man nicht sagen, daß ein V mit 180° Bankwinkel ein Boxer ist? Liegt das an dem Kurbelzapfen, der mir jetzt nicht so viel sagt?

Gibts von Wankelmotoren irgendwas brauchbares, oder beschäftigt sich kein Hersteller mehr damit?

steff

Andy-RS2   
Andy-RS2
Geschrieben

So weit ich weiß, sind bei einem 180Grad Motor die Kolben anders als bei einem Boxermotor angeordnet.

Mazda ist der einzige Hersteller, der das Patent auf den Wankelmotoren besitzt. Sie wurden zeitlang in dem RX7 verbaut. Allerdings kann ich Dir nicht sagen, ob sie auch noch in den neueren Modellen sind

Montell   
Montell
Geschrieben

Der einzige Hersteller der sich noch mit dem Wankelmotor auseinandersetzt ist Mazda. Demnächst kommt der RX-8 raus und der wird von einen Wankelmotor betrieben.

Dann wird man sehen was man von diesen Motoren halten darf. Ich weiß nur das der Kolben quasi Dreieckig ist :-o . In der aktuellen Auto Strassenverkehr ist eine Skizze drinnen

captainfuture   
captainfuture
Geschrieben

Das Hauptproblem beim Wankelmotor sind die Dichtungen. Soweit ich weiss hat man permanent eine Schleifbewegung von Dichtungen. Der Wirkungsgrad wäre besser als der vom Ottomotor, nur hat man mehr Verschleissteile, was den Motor unwirtschaftlich(er) macht. Bin neugierig, wie sich der neue Wankelmotor von Mazda, sollte es wirklich einen geben, mit diesen Problemen auseinandersetzt.

CountachQV VIP CO   
CountachQV
Geschrieben
wieso kann man nicht sagen, daß ein V mit 180° Bankwinkel ein Boxer ist? Liegt das an dem Kurbelzapfen, der mir jetzt nicht so viel sagt?

steff

Es liegt tatsächlich an den Kurbelzapfen, wenn die Pleuel zweier gegenüberliegender Kolben auf dem gleichen sind, Boxen sie sich bei der Verbrennung bildlich hin- und her.

Beim 180° Bankwinkel ist dies nicht der Fall, da hat jeder Kolben/Pleuel einen eigenen Kurbelzapfel, das ist angeblich der Unterschied.

Mir scheint es wird allerdings nicht allzu genau genommen damit.

Hier ein Bild aus dem Ferrari-Forum:

http://www.carpassion.com/de/forum/viewtopic.php?t=3709&start=0

Nach meiner Meinung ist deshalb dieses Bild hier ein V-Motor und nicht ein Boxer, denn der Text und das Bild wiedersprechen sich:

boxer.gif

Raymond

peakstop   
peakstop
Geschrieben

hier die primitiv dargestellte funktionsweise des wankelmotors...

wankel2.gif

1. Ansaugen

2. Verdichten

3.Zünden (Arbeitstakt)

4. Ausstossen (auspuffen)

peakstop   
peakstop
Geschrieben

hier nochmals animiert:

wa_mo.gif

M@rtin   
M@rtin
Geschrieben

Also der Wankelmotor fasziniert mich immer wieder aufs neue!

§ Arbeitsschritte in einem auszuführen ist schon eine technische Meisterleistung! Schade, dass jetzt die Japaner das Patent haben, ich bin mir sicher, BMW würde daraus einen Hochdrehzahlmotor basteln! :D

CountachQV VIP CO   
CountachQV
Geschrieben

Das Problem beim Wankelmotor ist die Abdichtung der Brennkammer, ich glaube Mazda hat recht lange herumgeübt und auf diesen Erkenntnissen das Patent.

Wenn ich mich richtig erinnere war der NSU Ro80 der erste Serienwankler.

Raymond

M@rtin   
M@rtin
Geschrieben

Wenn ich mich richtig erinnere war der NSU Ro80 der erste Serienwankler.

...der mit vielen Kinderkrankheiten zu kämpfen hatte. Die Problemchen wurden von NSU aber immer freundlich und kulant behoben. :lol:

Hieu   
Hieu
Geschrieben

Ja, der neue RX-8 hat einen Wankelmotor drinnen! Auch der aktuelle RX-7 hat einen Wankelmotor, bekannt aus dem Film the fast and the furious.

In sachen haltbarkeit kann euch sl55 sicher was sagen, der hat noch nen alten rx-7 rumstehen :D

Autopista   
Autopista
Geschrieben

@Raymond:

Die von dir gepostete Animation zeigt eindeutig einen Boxer. 4 Kröpfungen, entsprechende Zündabstände. Beim V4 wären immer 2 Zylinder auf einer Kröpfung.

Noch etwas zum Wankelmotor. Der erste Wankelmotor der Welt wurde 1964 im NSU Spider eingesetzt. Er war zugleich richtungsweisend für den berühmten NSu RO80 der 1967 vorgestellt wurde. Danach führte die Entwicklung allerdings in eine Sackgasse. Zu anfällig und zu durstig war das Konzept. Die Patente wurden an Mazda verkauft.

Das Primat des hohen Verbrauchs gilt für den Wankelmotor auch heute noch. Auch die sehr zielstrebige Weiterentwicklung der Japaner hat und wird daran kaum etwas ändern können. So oder so,das ehemals so futuristische Motorkonzept hat im Automobilbau leider keine Zukunft.

Montell   
Montell
Geschrieben

Das wird sich beim neuen RX 8 herausstellen :wink:

CountachQV VIP CO   
CountachQV
Geschrieben
@Raymond:

Die von dir gepostete Animation zeigt eindeutig einen Boxer. 4 Kröpfungen, entsprechende Zündabstände. Beim V4 wären immer 2 Zylinder auf einer Kröpfung.

Ich dachte es sei genau umgekehrt, so boxen sich die Kolben ja nicht hin und her, sondern bewegen sich gegenläufig.

Leider habe ich nirgends eine offiziell anerkannte Definition des Boxermotors gefunden.

Raymond

Road Trip 4ever   
Road Trip 4ever
Geschrieben

Beim Boxer laufen die Zylinder gegenläufig, also beide aufeinander und anschließend entfernen sich wieder beide von einander. Deswegen braucht beim Boxer auch jeder Zylinder ne eingene Krotfung in der Kurbelwelle. Beim V-Motor, egal welcher Öffnungwinkel, greifen zwei gegenüberligende Zylinder auf eine Kröpfung.

El croato   
El croato
Geschrieben

Und was ist ein VR6? Ein V und Reihen-Motor? :-?

Road Trip 4ever   
Road Trip 4ever
Geschrieben

Eine Bischung von beidem. Ein VR Motor ist im Prinzip ein V-Motor, bei dem jedoch nicht zwei Zylinder auf eine Kröpfung zugreifen. Also eigentlich ein Boxer, der nicht 180° Neigungswinkel hat.

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?



×