Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
Attila

Fahrleistungen vom 996 Turbo mit Werkstuning und 6 Gang

Empfohlene Beiträge

Attila
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Was hat der 996 Turbo mit Werkstuning (450 PS) eigentlich für Fahrleistungen ? Hab darüber nichts gefunden.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Carl
Geschrieben

0-100 3,6

0-200 11,8

0-300 28,7

Attila
Geschrieben
0-100 3,6

0-200 11,8

0-300 28,7

0-100 in 3,6 sec. wäre ja der Hammer. Kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass der das schaft mit nur 30 PS Mehrleistung. Wo stammen denn deine Zahlen her ?

Charly
Geschrieben

@Carl

das wären wirklich Traumwerte! Wieviel Nm hat er ?

Der 996 T 540 von Sportec hat nochmals 90 PS mehr als der 996 T mit Werkstuning und benötigt immer noch von 0-100 = 3,9 Sek und von 0-200 = 11,4 Sek.

Der Sportec 600 liegt dann bei 3,5 resp. 11,0 Sek.

Eye
Geschrieben

Also das der 996 Turbo mit Werkstuning von 0-100km/h nur 3,6 Sekunden benötigt, kann ich mir wirklich nur sehr schlecht vorstellen, weil der GT2 mit weniger Gewicht und mehr Power ( 462 PS ) 4,1 Sekunden braucht.

Porsche gibt den Turbo ( 420 PS ) mit 4,2 Sekunden an und ich kann mir nur sehr schlecht vorstellen das 30 PS 0,6 Sekunden ausmachen. :???:

Bist du dir da sicher, Carl ???

CountachQV
Geschrieben

Vielleicht hatte dieses Auto das Testautosyndrom, nämlich viel mehr PS als die Serienexemplare.

Cessna hat duch Zahlen belegen können, dass z.b. der SL500 AMG beim Supertest nicht 476 auch nicht die zugegebenen 500, sondern 525 PS gehabt haben muss. Ansonsten wäre er nie auf diese Topspeed gekommen, das sind satte 11% mehr als AMG selbst angibt.

Das ist doch Verarsche des Kunden erster Güte.

Nichts ist einfacher für einen test zu tunen als ein aufgeladenes Auto, sei es Kompressor oder Turbo.

Raymond

Autopista
Geschrieben

Der GT2 liegt laut Porsche und AMS bei ca. 40Sekunden von 0-300. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen,dass diese Werte korrekt sind.

Der 420PS 911 turbo liegt bei ca 60 Sekunden. Die 450PS Version bei ca 45 Sekunden.

Der Porsche GT street S von TechArt liegt laut Werksangabe bei 22,9s von 0-300 mit 650Ps und ca 1400kg Leergewicht.

28s von 0-300 sind (bei allem Respekt) für ein 450PS/1550kg Auto absolut unmöglich.

Psychodad
Geschrieben
Vielleicht hatte dieses Auto das Testautosyndrom, nämlich viel mehr PS als die Serienexemplare.

Cessna hat duch Zahlen belegen können, dass z.b. der SL500 AMG beim Supertest nicht 476 auch nicht die zugegebenen 500, sondern 525 PS gehabt haben muss. Ansonsten wäre er nie auf diese Topspeed gekommen, das sind satte 11% mehr als AMG selbst angibt.

Das ist doch Verarsche des Kunden erster Güte.

Nichts ist einfacher für einen test zu tunen als ein aufgeladenes Auto, sei es Kompressor oder Turbo.

Raymond

Bei seiner Berechnung spielten aber auch die Aussentemperaturen von 4Grad eine nicht unerhebliche Rolle.

Rechnet man das ab kommt man schon sehr nahe an die 500PS der Serie.

Wie schon oft erwähnt haben alle SL55 minimum 500PS.

CountachQV
Geschrieben

AMG gibt nun auch 500 PS an, aber wenn du angibst dein Motor habe 476PS (runde Zahl!) und dann lieferst du an den Test ein Auto mit 525PS, also 11% mehr, dann ist das in meinen Augen Beschiss.

Ganz einfach weil der Normal-Kunde sicher kein Auto mit 525 PS bekommt, sondern eines das zwischen 476 und 500 PS liegt.

Raymond

Marc W.
Geschrieben

@ CountachQV:

Das ist halt Understatement pur und kein Beschiss, andersrum wird ein Schuh daraus! Soll ja bei einigen Exoten, z.B. Lamborghini üblich sein... Das finde ich bedeutend schlimmer!!!

Aber laßt Euch nicht ärgern und auf den Arm nehmen Jungs :wink: !

CountachQV
Geschrieben

Der Beschiss ist darin, das Porsche (ist bekannt) und anscheinend nun auch AMG speziell starke Exemplare zu tests senden, so starke Motoren wirst du in der Serie nicht haben.

Einen aufgeladenen Motor kann man so gut tunen, einen Sauger nicht, da dieser die Leistung über die Drehzahl holt.

Raymond

Marc W.
Geschrieben

Aber die Leute die die Leistung wirklich interessiert, lassen Ihr Auto nach Erwerb ebenso entsprechend einfach optimieren. Das dies bei einem Sauger nicht funktioniert, ist mir natürlich bewußt...

Ich sehe da nach wie vor keinen Beschiss. Das Einizige was ich sehe ist das Problem einiger Lamboghini- und Ferrari-Fahrer, die sich nun maßlos ärgern, weil einige Allerweltswagen alltagstauglich zum fairen Preis-/Leistungsverhältnis viel streßfreier in diese Fahrleistungsdimensionen vorstoßen...

CountachQV
Geschrieben

Es ist sinnlos den Lambo und Ferrari-Fahrern so was zu unterstellen, ich würde nie im Leben einen Porsche oder Mercedes kaufen und wären sie um Welten schneller/besser/entspannter zu fahren.

Irgendwann solltet ihr begreifen, dass man die italienischen Exoten kauft weil man sie mag und nicht weil sie die schnellsten (meist) oder besten (das schon gar nicht) sind.

Trotzdem ist es unfair, Werksgetunte Autos zu Tests zu senden, nur damit man besser aussieht, das ist Beschiss am Kunden.

Ich sage nur soviel, stell diese Porsche-Kiste auf den Parkplatz und 20m daneben einen Lambo oder Ferrari, du darfst einmal raten bei welchem die Leute stehen.

Sicher nicht bei diesem langweiligen, perfekten schwäbischen Sportwagen, der sieht seit 30 Jahren etwa gleich aus und mag keinen Hund hinter dem Ofen hervorzulocken.

Um es klarzustellen, ich rede hier vom Prestige und der Beliebtheit und ganz bewusst NICHT von Fahrleistungen und Handling, darin kann man den Porsche i.A. nichts vorwerfen (ausser dem lahmen normal-Boxster).

Raymond

Marc W.
Geschrieben

Na, dann ist ja gut... Wir haben halt zwei unterschiedliche Meinungen zu diesem Thema. Aber zwei ganz wertfreie Punkte möchte ich doch noch anführen:

a. es gibt mit Sicherheit italienische Fahrzeuge, deren Magie ich ebenfalls verfallen bin und kann daher schon den Kauf eines solchen Autos nachvollziehen. Zum Beispiel den Maranello, egal ob als 550 oder M 575...

Und das obwohl der "alte" 550 dafür bekannt war, daß er die Werksleistungen nie erreicht hat. Die Form ist einfach 100mal schöner als die eines 911er.

b. auch ein Fahrzeug mit Werkrsleistungsteigerung erreicht nicht die oben genannten Werte, aber Hauptsache Ihr laßt Euch auf den Arm nehmen und könnt so schön über ein unrealles Thema philosophieren (diskutieren kann man das schon nicht mehr nennen :roll: )

Autopista
Geschrieben

Raymond,

Also bei deinen letzten Beiträgen musste ich schon ein bischen schmunzeln.......

Lamborghini war ja was werksgetunte Fahrzeuge angeht auch nie ein braves Kind. Ich erinnere da nur an die ersten Countach exemplare oder aber auch die ersten Diablos die in diversen Tests besser gingen als spätere SVs. Auch Saugermotoren kann man tunen.

Porsche bei den aktuellen Turbos zu unterstellen sie würden werksgetunte Modelle liefern kann ich so nicht unterschreiben. Die Turbos streuen seit jeher deutlich nach oben,auch im Serienzustand. Die aktuellen Turbo und GT2 erreichen in allen Tests fast identische Werte zu ihren Werksangaben.

Alle Porsche turbos die ich gefahren hab,lassen darauf schliessen,dass die PS-Werksangaben Mindestangaben sind.

CountachQV
Geschrieben
Raymond,

Lamborghini war ja was werksgetunte Fahrzeuge angeht auch nie ein braves Kind. Ich erinnere da nur an die ersten Countach exemplare oder aber auch die ersten Diablos die in diversen Tests besser gingen als spätere SVs. Auch Saugermotoren kann man tunen.

Die ersten Diablos waren auch die leichtesten, alle nachfolgenden wurden nur schwerer. Klar kann man Saugmotoren tunen, indem man zum Beispiel die Verdichtung erhöht oder schärfere Nockenwellen montiert, aber da sind Grenzen gesetzt, da die Motoren schon im Serienzustand extrem ausgereizt sind, z.b. sind die Kanäle schon poliert und Kolben/Pleuel usw kann man nicht ohne extremen Aufwand noch mehr erleichtern usw.

Wie schon gesagt, nichts ist so einfach Tune-bar wie ein aufgeladenes Auto, 1 oder 2 Zehntel mehr Ladedruck und du hast 5-10% mehr Leistung, nachweisen tut es natürlich keiner, aber auffälligerweise laufen die Testautos verdammt gut.

Der SL55 AMG den die Auto Illustrierte direkt vom Händler bekam, lief auf jeden Fall extrem schlechter als derjenige den AMS bekam...

Der eine war eben ein Serienauto und der andere ein zur Verfügung gestelltes Testauto :wink: . Trotz allem geht das Ding abartig gut und ist seinen Preis mehr als wert.

Raymond

Autopista
Geschrieben

Also was die ersten Test-Diablos angeht so bin ich mir heute sicher,dass sie getunt waren.

Ein von Autocar in Nardo gefahrener Diablo wurde 1990 mit 331 km/h gestoppt. Genauso schnell wie der aktuelle 580PS starke Murcielago. AMS testete das selbe Exepmplar mit 13,7s von 0-200. Ganze 1,3 s schneller als der spätere SV....Nichtsdestotrotz blieb selbst dieser Diablo klar unter den Original Werksangaben: 0-100: 4,07s; 0-1000m: 20,7s!?!?!?!

Dieser Wert wird selbst vom aktuellen Murcielago nicht erreicht.....

Ich gebe allerdings zu, dass andere Firmen hier zweifelsohne noch viel schwärzere Schafe sind. Porsche ist hier sogar nicht mitunter am ehrlichsten meiner Meinung nach. Bei fast allen Modellen sind die getesteten Fahrleistungen auch in der Praxis nachzuvollziehen. Ich habe noch keinen serienmässigen Porsche gesehen der am Prüfstand seine Leistung nicht mindestens erreicht hat. Die alten 964 RS zum Beispiel hatte alle 290PS Mimimum bei 260PS Werksangabe.

Bei dem SL55 in der AMS hatte ich auch meine Zweifel. Laut meiner Berechnung kommt der Wagen auf 557PS. Das war sicher kein serienmässiger SL55.

S6Plus
Geschrieben
Ich habe noch keinen serienmässigen Porsche gesehen der am Prüfstand seine Leistung nicht mindestens erreicht hat.

Während meinem Praktikum bei RUF habe ich mehrmals vernommen, dass die 3,4 Liter Carrera Motoren oft keine 300 PS haben. Die 996er waren zum Teil ganz schön lahm.

Autopista
Geschrieben

Die 3,4er waren in der Tat oftmals an der unteren Toleranzgrenze. Weniger als 296PS habe bei diesen Exemplaren aber auch noch nicht erlebt. Bei den aktuellen 3,6ern allerdings ist das Geschichte.

CountachQV
Geschrieben
Also was die ersten Test-Diablos angeht so bin ich mir heute sicher,dass sie getunt waren.

Ein von Autocar in Nardo gefahrener Diablo wurde 1990 mit 331 km/h gestoppt. Genauso schnell wie der aktuelle 580PS starke Murcielago. AMS testete das selbe Exepmplar mit 13,7s von 0-200. Ganze 1,3 s schneller als der spätere SV....Nichtsdestotrotz blieb selbst dieser Diablo klar unter den Original Werksangaben: 0-100: 4,07s; 0-1000m: 20,7s!?!?!?!

Dieser Wert wird selbst vom aktuellen Murcielago nicht erreicht.....

Ich habe folgende Testberichte:

Diablo 2wd AMS 5/1992

1576 kg

0-100 4,5

0-200 13,7

1 Km 22,4

roter Diablo SV AMS 17/1997

1590 Kg

0-100 4,7

0-200 14,8

1Km 22,6

Murcielago 26/2001

1819 Kg

0-100 3,6

0-200 11,4

1 KM 21,1

Der alte 2wd Diablo war 15 Kilo leichter als der SV, eventuell hatte er auch eine andere Getriebe-Übersetzung :-?

Die Höchstgeschwindigkeit ist nicht aussagekräftig, da sie nicht nur von der Leistung sondern auch sehr vom aerodynamischen Quotienten abhängt, desweiteren spielt die Getriebeübersetzung wieder eine Rolle.

Mehr als in den Bregrenzer kann man das Auto nicht drehen, auch wenn es schneller fahren könnte.

Raymond

Fahrrad-Fahrer
Geschrieben

mich würden jetzt mal die tatsächlichen werte des Turbo interessieren!!

S6Plus
Geschrieben
Bei den aktuellen 3,6ern allerdings ist das Geschichte.

Das stimmt, spürbar mehr Leistung und vor allem ein fülligerer Drehmomentverlauf! :D Noch den Porsche Sportauspuff druntergehängt, dann klingt der wieder (annähernd) wie ein richtiger 911er! [und das sagt ein echt echter Air Cooled-Fan :wink: ]

eggibe
Geschrieben

Bei dem SL55 in der AMS hatte ich auch meine Zweifel. Laut meiner Berechnung kommt der Wagen auf 557PS. Das war sicher kein serienmässiger SL55.

So ein Zufall, der SLR soll angeblich 557PS haben?

Charly
Geschrieben

...mal kurz zurück zum eigentlichen Thema:

der Serien-996-Turbo hat 420 PS und 560 Nm bei 2700 RPM,

er erreicht damit 0-100 in 4,2 Sek. und 0-200 in 14,6 Sek.

Bisher konnte ich zum werksgetunten 996 Turbo folgende Motordaten finden:

450 PS und 620 Nm bei 3500 RPM jedoch keinerlei Daten zu Beschleunigungszeiten. Würde also folgende Zeiten schätzen:

0-100 in 4,0 Sek. und 0-200 in 13,6 Sek.

Wer hat präzisere Werte bzw. echte Vergleichserfahrung ?

RC
Geschrieben
0-100 3,6

0-200 11,8

0-300 28,7

Würdest Du uns Deine Quelle für diese Werte mitteilen?

Sie stimmen nämlich weder mit den offiziellen Werten von Porsche (Technische Doku X50) noch mit meinen persönlichen Erfahrungen überein. Nicht einmal der GT2 erreicht diese Fabelwerte und dieser fährt dem 996 Turbo mit X50 immer noch davon. :)

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×