Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
mat01

Lässt BMW das SMG-Getriebe auslaufen ?

Empfohlene Beiträge

mat01
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

In einer der letzten ausgaben der AMS war zu lesen, dass BMW und Porsche gemeinsam einen Entwicklungsauftrag für ein sog. Doppelkupplungsgetriebe an ZF gegeben haben.

von Porsche wusste man ja seit geraumer Zeit, das sie mit einem DSG ab 997 turbo starten werden.

Wenn BMW allerdings mitmacht, dann kann das eigentlich nur bedeuten, dass das SMG durch ein DSG ersetzt wird, denn ein SMG im M3 und ein DSG im 5er, 6er etc. plus automat, plus handschalter kann ich mir bei der heutigen spar- bzw. gleichteilepolitik nicht vorstellen.

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
sauber
Geschrieben
Wenn BMW allerdings mitmacht, dann kann das eigentlich nur bedeuten, dass das SMG durch ein DSG ersetzt wird

Sehe ich auch so. Sehr wahrscheinlich wird das DSG im neuen M3 erstmals eingesetzt. Und bei den anderen Modellen nach und nach eingebaut. Es fehlt dann halt der typische "Ruck" beim schalten, dafür gibts noch schnellere Schaltzeiten. :D

bmw_320i_touring
Geschrieben

Wenn das DSG wirklich kommen sollte, ist ja auch die Frage, ob es noch vergleichbar ist mit dem DSG im Golf oder ob es schon eine ganz andere Generation ist.

Kommt das VW DSG auch von ZF?

Diese Firma baut ja eigentlich keinen Schrott, um es so zu sagen...

mat01
Geschrieben

ich muss auch zugeben obwohl ich sehr skeptisch war hat mich eine fahrt im audi TT mit DSG absolut überzeugt.

als ich dann wieder mit SMGII heimfuhr war der unterschied noch deutlicher zu spüren.

das SMG mit DSG oder ZSG zu ersetzten wäre nach meiner meinung die 100% richtige entscheidung.

kkswiss
Geschrieben

das SMG mit DSG oder ZSG zu ersetzten wäre nach meiner meinung die 100% richtige entscheidung.

Das glaube ich nicht, es war mal ein VW Golf R32 mit uns auf Anneau du Rhin der musste nach einigen Runden das Handtuch werfen, da Ihn die Kupplung verlassen hat. So nach 1.5-2 Std. ging es dann wieder. Leider wieder nur für ein paar Runden.

Mittlerweile hat der Golf weitere 50.000 Km runter ohne Kupplungswechsel. Fazit: Das DSG ist unter Belastung nicht das gelbe vom Ei.

BMW3246ccm
Geschrieben

Ich könnte mir vorsellen, dass das einfach sogenante "Kinderkrankheiten" sind.

Es wird halt einfach seine Zeit brauchen bis das DSG voll ausgereift ist.

Siehe mal das SMG vom E36 und das vom E46.

Das ist ja quasi wie Tag und Nacht.

Mein M3 ist ein Hangeschalteter (leider), damals wahr ich halt ein wenig

mistrauisch gegenüber dem SMGII. Aber konnte die letzte zeit öfters

ein M3 SMGII fahren und ich muss sagen das Getriebe hat mich voll überzeugt.

Und wenn ich heut zurück könnte, würde ich sicherlich einen mit SMGII nehmen.

mat01
Geschrieben

Das glaube ich nicht, es war mal ein VW Golf R32 mit uns auf Anneau du Rhin der musste nach einigen Runden das Handtuch werfen, da Ihn die Kupplung verlassen hat.......................Fazit: Das DSG ist unter Belastung nicht das gelbe vom Ei.

das ist vielleicht der grund warum Porsche sich zeit lässt und mit BMW zusammen eine neuentwicklung vornimmt.

war doch bei 355er F1 getriebe am anfang nicht anders. ich kann mich noch gut an einen stau am gotthard erinnern. zusätzlich zur wartezeit von ca. 3 std. mussten wir der kupplung 45 miin pause gönnen :bored: , aber dann gings wieder.

Mischi
Geschrieben

Hey,

die Doppelkupplungen ist eigentlich nichts für sportliche Autos. Im R32 und TT 3.2 kennt man ja die Probleme. Ein bekannter hatte sich sogar in einem Parkhaus quer gestellt und die Wand geküsst!!!! Warum auch immer, etwas hatte wohl blockiert.

Porsche bzw. BMW werde sie wohl eher in den SUV´s, 5/6/7 und Porsche 2+2 einsetzen.

Wenn die Doppelkupplung so Vorteile bringen soll, dann müsste sie doch schon längst im Rennsport eingesetzt werden, oder?

Gruß Michael

magic62
Geschrieben

Die doppelkupplung getrieben kommen aus dem rennsport. Porsche hat die getrieben damals für den 956 entwickelt um das grosse turboloch zu umgehen.

Emre&Sercan
Geschrieben

Iich finde BMW wird schon wissen worauf sie sich da einlassen.Aber ich habe auch irgendwo in einem Zeitschrift gelesen(weis nicht mehr welches)das die DSG Getriebe vom Golf sehr oft Probleme bereitet.

bmw_320i_touring
Geschrieben

OT: Warum postest Du denn Bilder vom E46 M3 (CSL)?

Emre&Sercan
Geschrieben

Warum postest Du denn Bilder vom E46 M3 (CSL)?

__________________________________________

Patrick meinst du mich?

fsm
Geschrieben
Warum postest Du denn Bilder vom E46 M3 (CSL)?

__________________________________________

Patrick meinst du mich?

nein er meint den anderen der m3 pics postet.... doh!

:???:

bibiturbo
Geschrieben
Hey,

Wenn die Doppelkupplung so Vorteile bringen soll, dann müsste sie doch schon längst im Rennsport eingesetzt werden, oder?

Gruß Michael

Schumi fährt schon geraume Zeit ein Doppelkupplungsgetriebe :wink2:

Konsti
Geschrieben
OT: Warum postest Du denn Bilder vom E46 M3 (CSL)?

Genial.... CSL mit grossem Navi, wär mal was vernünftiges :D

Mark
Geschrieben

Genial.... CSL mit grossem Navi, wär mal was vernünftiges :D

Für solche, die sich auf der Nordschleife verfahren? :lol:

andix
Geschrieben

Das DSG/ DKG ist dem SMG einfach technisch überlegen. Ist einfach so.

Es ist ja so gut, dass es in allen Rennserien verboten wurde. Für Porsche als Eigentümer des Patents ist der Schritt also doppelt logisch und BMW muss sich für die Zukunft eine technisch konkurrenzfähige Lösung überlegen.

MMMPassion
Geschrieben
Das DSG/ DKG ist dem SMG einfach technisch überlegen. Ist einfach so.

Es ist ja so gut, dass es in allen Rennserien verboten wurde. Für Porsche als Eigentümer des Patents ist der Schritt also doppelt logisch und BMW muss sich für die Zukunft eine technisch konkurrenzfähige Lösung überlegen.

Dass Porsche trotz grosser Nachfrage das Getriebe bisher nicht in der Serie bringt, zeigt aber dennoch, dass es schwierig ist, eine voll alltagstaugliche und überzeugende Version bei einem Hochleistungs-Sportwagen zu realisieren.

MMMPassion

Konsti
Geschrieben

Dass Porsche trotz grosser Nachfrage das Getriebe bisher nicht in der Serie bringt, zeigt aber dennoch, dass es schwierig ist, eine voll alltagstaugliche und überzeugende Version bei einem Hochleistungs-Sportwagen zu realisieren.

MMMPassion

Könnte vielleicht auch an der Firmenstruktur liegen oder resp. weil Porsche im Verhältnis doch sehr sehr klein ist gegenüber BMW oder Mercedes, somit gehen natürlich die Entwicklungskosten (Budget zur Firma gesehen) ins uferlose raus....

mat01
Geschrieben
Das DSG/ DKG ist dem SMG einfach technisch überlegen. Ist einfach so.

Es ist ja so gut, dass es in allen Rennserien verboten wurde. Für Porsche als Eigentümer des Patents ist der Schritt also doppelt logisch und BMW muss sich für die Zukunft eine technisch konkurrenzfähige Lösung überlegen.

hat porsche das patent auf das DSG? also auch auf die bei VW verbaute variante?

mikeGIV
Geschrieben

Ich bin beides lange Probegefahren, und hab mir dann SMG zugelegt.

SMG -> BRUTAL, schnalzt die Gears einen nach dem anderen, aber ich find beim M3 sollte der Comfort gering bleiben.

Ich will aber keinenfalls den Schalter schlecht machen, ein absolut geiles Auto, da gibt es nix, ich kann halt nicht so schnell wie das SMG schalten.

Hey in the end ganz wurscht was fuer ein M3, die sind alle GEIL!!!!! :-))!

Carsten_D
Geschrieben
Ich bin beides lange Probegefahren

Ich will aber keinenfalls den Schalter schlecht machen, ein absolut geiles Auto, da gibt es nix, ich kann halt nicht so schnell wie das SMG schalten.

...korrigiere mich...aber ich glaube du bist da einwenig vom thema abgekommen.

in diesem thread geht es nicht um den vergleich m3smg vs. m3 handschalter sondern umd den vergleich...bzw ablösung des smg zwei/drei durch ein dsg getriebe.

gruß

CARSTEN

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×