Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
MTT

Bremsscheiben Hersteller

Empfohlene Beiträge

MTT
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

wer stellt für BMW die serienmäßigen Bremsscheiben her, ist das ATE und gilt das für alle Modelle, auch die älteren M´s?

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
Dr. Nagano
Geschrieben

Dachte Teves ? :???:

MTT
Geschrieben

ist Conti/Teves/ATE nicht alles eins?

Dr. Nagano
Geschrieben

Genau wie Porsche-VW-Audi-Skoda-Bentley-Lambo :D

alpinab846
Geschrieben
Genau wie Porsche-VW-Audi-Skoda-Bentley-Lambo :D

Du hast SEAT vergessen...aber das war der Spruch des Monats, Martin...

Dr. Nagano
Geschrieben

Ooops :oops::-))!

Ajndrow
Geschrieben
Genau wie Porsche-VW-Audi-Skoda-Bentley-Lambo :D

Porsche passt aber nicht wirklich so in die Reihe O:-):wink2:

erinnert mich irgendwie ein bisschen an diese IQ Tests: "Was passt nicht in die Reihe" :-))!

S.Schnuse
Geschrieben

Die Scheiben könnten auch von Jurid sein. Die Beläge sind es jedenfalls.

kkswiss
Geschrieben

Hoi zame

Die Namen die Ihr nennt sind Zulieferer für die Industrie und den Aftermarkt, diese Firmen überarbeiten bei einigen Modellen nur noch die Bremsscheiben. Gegossen werden die Bemsscheiben für BMW, Opel, VAG und viele andere Aftermarktzulieferer in der Giesserei Winter in 35260 Stadtallendorf (ca. 40 Km von Giessen). Diese Giesserei fertigt sehr viel für die Automobilindustrie, Sie giesst auch Motorenblöcke für BMW Diesel Modelle.

habib
Geschrieben

Hallo !

ATE = abk. für Alfred Teves

Grüße!

Christian

Mischi
Geschrieben

Zurück zu der ersten Frage:

Der Hersteller ist das BMW-Werk in Berlin. Teves (ein Unternehmen der Conti Gruppe) fertigt nur die Bremssättel.

Gruß Michael

m zetti
Geschrieben

Hallo,

meines wissens nach ist es, zumindest für die M Modelle, ATE (oder Teves, wie Ihr wollt). Dort gibt es wohl auch einen Exklusivvertrag zwischen BMW und ATE, der noch etwas laufen wird.

Daher ist BMW z. Zt. auch nicht in der Lage für die M's vernünftige Bremen anzuschrauben... :cry:

Bei Porsche werden die Bremsen meines Wissens nach von Brembo geliefert, die gehen wesentlich besser als der ATE- Kram.. :lol: Schade eigentlich.

Gruß aus Köln

Michael

kkswiss
Geschrieben

Jungs Ihr wolltet wissen wo die Bremsscheiben gegossen werden, das ist für die viele Hersteller die Fa. Winter. Diese Fa. liefert an ihre Auftraggeber. Das sind diverse Firmen wie ATE, Jurid, BMW usw. Es gehen Tonnen an Bremsscheiben täglich aus dem Werk.

http://www.fritzwinter.de/homepage/deutsch/sitemap.htm

Schau euch mal die Referenzen an. :D

Dr. Nagano
Geschrieben
Hallo,

meines wissens nach ist es, zumindest für die M Modelle, ATE (oder Teves, wie Ihr wollt). Dort gibt es wohl auch einen Exklusivvertrag zwischen BMW und ATE, der noch etwas laufen wird. Daher ist BMW z. Zt. auch nicht in der Lage für die M's vernünftige Bremen anzuschrauben... :cry:

Der kommende M4 (vermutlich doch M3 genannt) soll eine 4-Kolben Anlage bekommen :-))! So zu hören aus dem Dunstkreis von Garching.

MMMPassion
Geschrieben

Der kommende M4 (vermutlich doch M3 genannt) soll eine 4-Kolben Anlage bekommen :-))! So zu hören aus dem Dunstkreis von Garching.

Sicher eine völlige Neukonstruktion mit entsprechenden Anlaufschwierigkeiten.. . Bei Brembo liegen die guten Bremsen im Regal!

Beste Grüsse, MMMPassion

Dr. Nagano
Geschrieben
Sicher eine völlige Neukonstruktion mit entsprechenden Anlaufschwierigkeiten.. . Bei Brembo liegen die guten Bremsen im Regal!

Das hoff ich mal nicht. Standfeste Anlagen gibt es ja seit Jahren, von Brembo und AP. Im Notfall betreibt Teves einfach ein wenig Reverse-Engineering X-)

Schöne wäre es zudem, wenn dem Thema Bremsenbelüftung ein wenig mehr Aufmerksamkeit geschenkt würde.

Falls BMW aber plant, mit dem nächsten M3/M4 wieder im Motorsport aktiver zu sein (wie in den glorreichen E30er Zeiten), dann könnte die Basis eine sehr gute werden 8)

sauber
Geschrieben
dann könnte die Basis eine sehr gute werden 8)

Hoffen wir es. Ein Grund mehr den neuen M3 zu kaufen! :D

Der neue M5 hat immerhin Zwei Kolben Sättel und riesige Bremsscheiben. Bin gespannt was die taugen.

Mischi
Geschrieben

Hey Jungs,

Ich möchte nicht länger das ihr solche Unwahrheiten hier gehauptet.

Der neue M3 wird die Sättel aus dem neuen M5 bekommen. Der hat einen Faustsattel (ein Kolben) und die Bremsscheiben sind wieder schimmend gelagert. Ich muß das wissen..... :wink2:

Gruß Michael

Dr. Nagano
Geschrieben

gehauptet hat niemand :wink:

Woher "musst" Du das wissen ? Quellen ? Beweise ? :)

TobiasF
Geschrieben

Daher ist BMW z. Zt. auch nicht in der Lage für die M's vernünftige Bremen anzuschrauben... :cry:

Liegt jetzt die Schuld beim Zulieferer?

Ist doch wohl eher so, das ATE bzw. Teves liefert, was BMW fordert...

:wink2:

Dr. Nagano
Geschrieben

Liegt jetzt die Schuld beim Zulieferer?

Ist doch wohl eher so, das ATE bzw. Teves liefert, was BMW fordert...

:wink2:

BMW ist wohl mit Verträgen längerfristig an Teves gebunden. Hat natürlich Vor- und Nachteile. Wenn Teves nun keine anständige 4-Kolben Anlage zu einem für BMW akzeptablen Preis liefern kann, dann haben wir Kunden eben Pech gehabt

:evil:

TobiasF
Geschrieben

Hey.

Tja, der Kunde ist der leidtragende bei dem ganzen Geschäft.

Allerdings seh ich bei sowas die Schuld mehr auf Seiten von BMW.

Eine anständige 4Kolben Anlage bei Teves kostet jetzt sicherlich auch kein Vermögen. Trotzdem entscheidet sich die M GmbH lieber dagegen, um kosten zu sparen.

Um ehrlich zu sein, weiß ich nicht ob diese Rechnung aufgeht... die ganzen Bremsscheibenwechsel auf Kulanz etc. sind sicher auch nicht billig und wären durch eine anständige Anlage (welche Teves sicher auch liefern könnte...) evtl. zu vermeiden gewesen.

Von der Zufriedenheit des Kunden mal ganz abgesehen... :wink2:

S.Schnuse
Geschrieben

Ich hatte mal bei BMW nachgefragt warum selbst der Z8 nur Einkolben hat und bekam als Antwort, das BMW es eben schon immer so gemacht hätte und sich sonst die ganzen M3 / 5 Fahrer fragen würden ob da nicht Zweifel an ihrer Bremse bestehen bzw sie benachteiligt wären. Allerdings darf man nicht vergessen, das der 850CSi schon Vierkolben hatte und der gepanzerte 750iL E38 Zweikolben. Ist schon eigenartig.

MTT
Geschrieben

selbst der E34 M5 hatte schon 4 Kolbensättel

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Jetzt registrieren

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Bereits registriert?


×