Jump to content
EUROPAS GROßE
SPORTWAGEN COMMUNITY
alpinab846

Trackday 2005 -oO0 Achtung: update 17.02.05 0Oo-

Trackday  

174 Stimmen

  1. 1. Trackday



Empfohlene Beiträge

alpinab846
Erster Beitrag:
Letzter Beitrag:

Besteht Interesse an einem Trackday? Für die posts bitte nur sinnvolle Beiträge, alles andere wird umgehend gelöscht oder der thread wird gesperrt! :-))!

Jetzt registrieren, um Themenwerbung zu deaktivieren »
The Doc
Geschrieben

Ja, es besteht sogar großes Intresse!

Aber bitte nicht wieder im Februar, bis dahin wird mein Auto nämlich wieder nicht fertig sein.....

Brutus
Geschrieben

sind Zuschauer erwünscht? Dann wäre ich auch interessiert

bmw_320i_touring
Geschrieben

Generell besteht bei mir auch Interesse. Es kommt aber drauf an, wo es stattfindet, ich hoffe nicht zu weit südlich. Es müßte natürlich auch zeitlich passen, aber das wird sich wohl noch zeigen.

Würde mich freuen endlich mal ein paar mehr CP-User kennenzulernen.

Gruß

TheRealCat
Geschrieben

kann mich TheDoc nur anschließen...

Nicht zu früh, ich will wohl auch gerne fahren (sofern das ganze weniger als 200€ kostet!!!) und ich werde wohl auch noch einige Zeit für mein Auto brauchen...

welche Strecken sind denn angedacht? HHR?

306
Geschrieben

was genau ist denn mit trackday gemeint? eine art GP3?

werden zuschauer erwünscht sein, oder ausschließlich fahrer?

stehen schon strecken zur auswahl?

Phil
Geschrieben

Ich denke an Interesse wird es kaum mangeln...

Aber wirklich entscheidend sind vor allem Ort und Termin, von da her wär's natürlich toll wenn du ein paar Angaben machen könntest! Muss ja noch nichts Definitives sein, nur mal so was du (ihr?) bis jetzt so ins Auge gefasst hast (habt).

alpinab846
Geschrieben

Ort: Salzburgring

Preis: um 250,- € für die Fahrer

Zeit: April-Juni 2005

CountachQV
Geschrieben

Falls nun gleich wieder einige wegen dem Preis anfangen zu jammern:

Beim Pistenclub zahlt man genausoviel, aber da hat es 2 Gruppen die Abwechslungsweise fahren, 1/2 Tag 180 Euro, ganzer Tag 290 Euro.

alpinab846
Geschrieben

Wir werden die Teilnehmerzahl limitieren, man kann den ganzen Tag fahren. Mittagspause exklusive-das ist Vorgabe. Für die Fahrer und zahlende Beifahrer ist das Catering an der Strecke inclusive. Zudem sollte ein Service z.B. zum Rad- oder Bremsbelagwechsel vor Ort sein.

Ich werde hier nicht über den Peis diskutieren-wie Raymond es schon sagte. Wer schon mal beim Pistenclub war weiß, wie voll es dort ist.

Nur zum Vergleich: Der M-Drivers Club nimmt für einen solchen Tag 490,- Euro (gut, da ist das Abendessen drin), für Beifahrer nochmals 90,- Euro-so war es zuletzt bei den Veranstaltungen, die ich besucht habe. Zudem gibt es da noch die Jahresbeiträge, die ein gewisses Startkapital bringen.

Wir starten bei Null....denkt immer dran...

Trackday heißt: freies Fahren auf der Rennstrecke für straßenzugelassene Fahrzeuge im Rahmen einer veranstaltung, die nicht zur erzielung von Höchstgeschwindigkeiten dient! Also ein reines Fahrertraining-keine Rennen (Alles was in die Richtung geht und öffentlich gepostet wird, wird gelöscht!)

mat01
Geschrieben
:-))! klasse idee, bin auf jeden fall dabei.
BMW-Mattes
Geschrieben

Wie schon gesagt,

ALLE teilnehmenden Fahrzeuge müssen laut STVZO zugelassen und korrekt versichert sein.

Es gelten dieselben Regeln und PFlichten wie bei den grossen Veranstaltern (Haftungsausschluss etc.)

Wenn einer in die Planken abfliegt, bleiben wir mit Sicherheit NICHT auf diesen Kosten sitzen.

Deswegen wird JEDER Teilnehmer genauestens (versicherungs- und fahrzeugtechnisch) kontrolliert.

Eine kleine technische Abnahme von entsprechenden Leuten wird ebenso durchgeführt.

Es muss fair für alle zugehen und man will sowas ja vielleicht bei gutem Gelingen nochmal wiederholen... O:-) .

Wer also "HIER" schreit, der muss mit ein paar Regeln rechnen, wird dafür aber mit einem TOP-Tag und viel Fahren in limitiertem Kreis belohnt.

Nur fürs Wetter kann man halt nie garantieren.

Mal sehen, wie die Resonanz sich nun weiterentwickelt.

chip
Geschrieben

Ein ideales Event um damit einen Kurzurlaub zu verbinden. Und für die Leute aus Österreich und der Schweiz auch sehr gut erreichbar.

Ich bin auf jeden Fall dabei :-))!

alpinab846
Geschrieben

Das Thema Kurzurlaub soll noch ausgestaltet werden. Ich könnte mir gut vorstellen, am Freitag auf der Anreise Alpina oder die M-GmbH zu besuchen...immer ein netter Auftakt.

Was Mattes gesagt hat unterschreibe ich voll und ganz. Wir werden uns um die Organisation kümmern....

Nach einem Vorfall aus vergangener Zeit werden wir die ordnungsgemäße Versicherung ganz besonders überprüfen. Auch wer sich nicht an die Regeln hält fliegt. Es gibt am Salzburgring eine Videoanlage-diese werden wir definitiv mieten, damit uns keiner durchgeht.... :wink:

WIr möchten einen möglichst hohen Sicherheitsstandard bieten-dazu gehört auch ein Notarzt und der Rettungswagen während der Veranstaltungszeit.

Letztendlich soll jeder seinen Spaß haben, deshalb sind natürlich auch die Zuschauer willkommen. Auch hier wird es einen Eintrittspreis geben, den wir aber so niedrig wie möglich halten wollen.

Eine Abendveranstaltung wird auch stattfinden, sollte es zum freitäglichen Sightseeing kommen auch zwei (ein kleiner Videoabend fällt für die Interessierten am Freitag sicher ab...)

Eins ist aber auch so klar: nach Vereinbarung des Termins im Herbst (es wird sich um einen Samstag im o.g. Zeitraum handeln) wird es eine Zeit zur Überweisung des Betrages zur Anmeldung geben. Ab dieser "deadline" wird keine Überweisung mehr angenommen, ebenso werden Einzahlungen nach dem Erreichen des Limits für die Teilnehmerzahl umgehend zurücküberwiesen. Das gilt auch für den Kaiser von China, Gerhard Schröder oder Michael Schumacher....

Also: auf gehts....

mat01
Geschrieben

ich weiss gar nicht was es zu meckern geben sollte.

diejenigen, die organisieren geben die regeln vor.

die teilnehmer können / müssen diese akzeptieren, es ja jedem freigestellt sich anzumelden.

ich finde die idee - und vorallem den ort :lol: - klasse. falls ich irgendwie mit irgendwas helfen kann - sehr gerne, einfach PN.

isderaimperator
Geschrieben

Ja, ich habe auch Interesse.

jetzt hoffe ich mal, daß es dennoch intoppic bleibt. (Wir hatten diese Diskussion ja schon mal geführt)

Erator hat nur rote kennzeichen und ich werde bis dahin wohl auch nur rot fahren können.

Kann man trotzdem fahren?, oder was müßte man da noch beibringen?

Beide Fahrzeuge sind ja im prinzip schon zulassungsfähig. Sie entsprechen auch im weitesten Sinne der Stvo (mal von den Isderatypischen Sondereintragungen abgesehen), werden aber nicht zugelassen aus Kostengründen.

Was passiert, im allgemeinen, bei Unfall zwischen 2 Fahrzeugen?

Leitplankenkontakt.

Obwohl ich mal ehrlich sein mochte und davon ausgehe, daß keiner vor hat im absoluten Renntempi zu fahren

alpinab846
Geschrieben

Gute Frage...Rote Kennzeichen sind prinzipiell ja Hapftpflichtversichert. Damit kann dem anderen schon mal nichts passieren.eine Bestätigung eurer Versicherung wäre mir lieb-einfach mal nachfragen... Ausland, Probefahrt auf der Rennstrecke-das würd ich in Eurem eigenen Interesse abklären.

isderaimperator
Geschrieben

Danke, werde das mal abchecken

alpinab846
Geschrieben

Die Haftpflicht deckt Schäden an der Strecke ab-wie gesagt, es ist kein Rennen. Einen Crash zwischen 2 Fahrzeugen möchte ich nicht erleben-dann muß wohl eine Aufnahme durch die Polizei erfolgen, um das mit der Versicherung regeln zu können....Im Extremfall hieße das 2 deutsche Autos auf einer Rennstrecke beim Fahrsicherheitstraining...kompliziert....

Was ich bei der roten Nummer weiß, ist daß diese auf Übrführungs- und Probefahrten beschränkt ist. Daraus ergibt sich ads Problem, daß die Versicherung versuchen wird aus diesem Vertragsfall auszusteigen. Wie will man denen eine Probefahrt von knapp 1000 km mit so einem Auto erklären...wollen sie das überhaupt verstehen?

isderaimperator
Geschrieben

Was ich bei der roten Nummer weiß, ist daß diese auf Übrführungs- und Probefahrten beschränkt ist. Daraus ergibt sich ads Problem, daß die Versicherung versuchen wird aus diesem Vertragsfall auszusteigen. Wie will man denen eine Probefahrt von knapp 1000 km mit so einem Auto erklären...wollen sie das überhaupt verstehen?

Du hast es selbst gesagt: Überführungsfahrt (zu einem Event, Käufer, Interessenten....) O:-)

Ärger, bzw. Arbeit gibt dann aber auf jeden Fall

-offtopic an-

man schleppt (wie auf der NS) die beiden verunglückten Autos von der Strecke und stellt sie woanders wieder ab.

- offtopic offf -

Darf man überhaupt ins EU Ausland mit den Dingern?

alpinab846
Geschrieben

Auf der NS bezahlen die Versicherungen den Schaden ja-solange kein Rennen stattfindet. Wie es bei einem Treffer zwischen 2 Autos aussieht weiß ich nicht....

isderaimperator
Geschrieben

Ja, wie auch immer. (Sonst werden wir doch noch offtopic.)

Diese Probleme sollten die Betroffenen tatsächlich selbst lösen und den Veranstaltern die Lösung vorlegen. Ob diese die dann absegenen, liegt an der Aussagekraft der Lösung.

Allerdings solltet Ihr (als Veranstalter) die Thematik Treffer untereinander doch mal besprechen. Auch nur, damit man mal eine Antwort geben kann.

(bzgl. NS. Die Versicherungen versuchen sich mit dem Vorwurf der Mutwilligkeit (weil zu schnell, dann auch noch NS etc) aus dem Rennen zu nehmen, daher der Zwischentransport :D )

CK
Geschrieben

Würde mich freuen, wenn Sowas unweit von mir zustande kommt und selbstverständlich teilnehmen.

Bin schon auf weitere Details (Ablauf, Melde- und Einzahlungstermin) gespannt! :-))!

lg aus Österreich :wink2:

Christian

alpinab846
Geschrieben

Ich denke es wird zustande kommen, wenn wir einen Termin kriegen.

TaKeTeN
Geschrieben

Wie hat man sich die "Kontrolle" vorzustellen was ordungsgemäße Versicherung angeht? Muss ich mir irgend nen Wisch besorgen von der Versicherung, der das belegt oder reicht der Fahrzeugschein aus?

Gibt es eine bestimmte "PS-Grenze"?

Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.


×